Clicks4.1K

Gloria Global am 3. Mai 2018

CSU verteidigt Religion, widerspricht Kardinal Marx Der CSU-Generalsekretär Markus Blume verteidigt in der Tagespost die Entscheidung, in allen bayerischen Dienstgebäuden Kreuze aufzuhängen. Das …More
CSU verteidigt Religion, widerspricht Kardinal Marx

Der CSU-Generalsekretär Markus Blume verteidigt in der Tagespost die Entscheidung, in allen bayerischen Dienstgebäuden Kreuze aufzuhängen. Das Neutralitätsgebot des Staates bedeute nicht eine Eliminierung des Religiösen aus dem öffentlichen Bereich. Andere wollten religionsfreie Zonen, doch Blume versteht es als seine Aufgabe, christliche Überzeugungen öffentlich präsent zu halten.

Regensburger Bischof für Kreuze – gegen Marx

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer begrüßte in einer Predigt am 1. Mai, dass in bayerischen Diensträumen Kreuze aufgehängt werden. Vom Kreuz gehe Segen aus. Niemand müsse vor dem Kreuz Angst haben. Es gehe nicht darum, das Kreuz zu instrumentalisieren, sondern ihm in Ehrfurcht zu begegnen.

Marx produziert Spaltung und Gegeneinander

Der Journalist Peter Seewald, der mehrere Interviewbücher mit Joseph Ratzinger veröffentlicht hat, kritisiert auf kath.net Kardinal Marx, weil er sich gegen die bayerische Kreuzpflicht wendet. Marx produziere Spaltung und Gegeneinander. Er trete immer häufiger gegen die natürlichen Verbündeten des Christentums auf und vertrete einen Kurs der Selbstsäkularisierung. Seewald wäre dafür, die von Marx so betonte Trennung von Kirche und Staat mit der Abschaffung der Kirchensteuer umzusetzen.

Nur wenige Priester für Deutschland

Im Jahr 2018 werden in den 27 deutschen Bistümern voraussichtlich 61 Priester geweiht. Das ergab eine Umfrage der Agentur KNA. Es handelt sich um die zweitniedrigste jemals registrierte Zahl an Neupriestern in Deutschland. 2015 waren es 58 Priesterweihen.
alfredus
Was denkt ihr über Kardinal Brandmüller .. ? Die Frage müsste lauten : .. Was denkt ihr über unsere Kardinäle und Bischöfe ? ! Fragen über Fragen, die letztendlich die Frage an den Bischof von Rom richten. Rom wird den Glauben verlieren, sagt die Muttergottes ! Wir brauchen gar nicht mehr warten und wenn wir ehrlich sind, dann erkennt das sogar ein Blinder. Wir sind mitten drin und es wird nicht …More
Was denkt ihr über Kardinal Brandmüller .. ? Die Frage müsste lauten : .. Was denkt ihr über unsere Kardinäle und Bischöfe ? ! Fragen über Fragen, die letztendlich die Frage an den Bischof von Rom richten. Rom wird den Glauben verlieren, sagt die Muttergottes ! Wir brauchen gar nicht mehr warten und wenn wir ehrlich sind, dann erkennt das sogar ein Blinder. Wir sind mitten drin und es wird nicht mehr dauern, bis der Glaube, nicht die Kirche, gespalten wird und ist. Die letzte Aktion von Franziskus, bei dem Besuch der deutschen Bischöfe, die ein klares Glaubenswort erwarteten, zeigt eine bodenlose Dekadenz eines Glaubenslosen, der die Lehre der Kirche mit Füßen tritt.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
Tina 13
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
One more comment from Tina 13
Tina 13
alfredus and 4 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
alfredus
Natürlich ist diese Musik durch ihre Lautstärke und wilden Rhythmen, durch junge Leute finanziert, mit diabolischen Texten und Zeichen, durchsetzt und macht bewusst abhängig. Das Teufelszeichen, die gespreizten Außenfinger, ist bei den Heavy und Black Metal eine Art Erkennungsmerkmal. In diesen Szenen geht es ohne Exzesse und Drogen nicht ab. Gefahr besteht gerade für Jugendliche die begeistert …More
Natürlich ist diese Musik durch ihre Lautstärke und wilden Rhythmen, durch junge Leute finanziert, mit diabolischen Texten und Zeichen, durchsetzt und macht bewusst abhängig. Das Teufelszeichen, die gespreizten Außenfinger, ist bei den Heavy und Black Metal eine Art Erkennungsmerkmal. In diesen Szenen geht es ohne Exzesse und Drogen nicht ab. Gefahr besteht gerade für Jugendliche die begeistert von dieser Musik, leicht manipuliert werden können. Hier ist für Gott absolut kein Platz.
Theresia Katharina likes this.
@Priska Zur Rockmusik ist zu sagen, dass diese satanische Elemente enthalten muss, da diese Musik wie eine Droge wirkt, nicht nur auf das Publikum, sondern auch auf die Musiker selber! Alle Musiker waren/sind sie drogenabhängig. Zunächst hat mir der Rock der Rolling Stones und der Rock-Blues der Dire Straits gefallen, erst später merkte ich bei einem Woodstock-Revival, dass die Texte oft …More
@Priska Zur Rockmusik ist zu sagen, dass diese satanische Elemente enthalten muss, da diese Musik wie eine Droge wirkt, nicht nur auf das Publikum, sondern auch auf die Musiker selber! Alle Musiker waren/sind sie drogenabhängig. Zunächst hat mir der Rock der Rolling Stones und der Rock-Blues der Dire Straits gefallen, erst später merkte ich bei einem Woodstock-Revival, dass die Texte oft antichristlich sind! Heavy Metal, besonders Black Metal macht da in der Regel kein Geheimnis draus! Und der Lebensstil der Rockmusiker zeigt deutlich, dass christliche Gesetze keine Rolle für sie spielen: Sex, Drugs and Rock'n Roll, ein altes Motto der Alt-68er! Groupies sind an der Tagesordnung! Ich kann ja verstehen, dass @Gestas diese Musik seiner Jugend immer noch gut findet, wir sollten aber vernünftig sein und diese Musik nach ihren Früchten beurteilen! Und diese waren nicht gut! Die ganze moralische Haltlosigkeit samt Drogenakzeptanz wurde in die Gesellschaft hinausgetragen und hat sie nachhaltig geprägt, weswegen wir heute eine ebensolche Jugend haben! Und es wird immer schwieriger, ein solches Chaos noch mal zu beseitigen, es gibt kein pädagogisches Konzept, das Erfolg verspräche, höchstens noch die alte katholische Erziehung, aber die ist kaum noch durchsetzbar, angesichts konträrer gesellschaftlicher Entwicklungen! Als einzige reelle Chance sehe ich katholische Schulen wie z.B. die FSSPX Schulen!
alfredus likes this.
@Nujaa Bezüglich der Vulkanausbrüche, einem Thread, den @Vered Lavan eingestellt hat Kilauea, Hawaii: Ausbruch und Erdbeben M 6,9!, ist zu sagen, dass die weltweite seismische und vulkanische Aktivität tatsächlich weltweit zugenommen hat, besonders an den bekannten Hot Spots und an der Feuerlinie, die sich besonders aktiv um die Pazifische Platte zieht! Insofern ist diese Meldung schon…More
@Nujaa Bezüglich der Vulkanausbrüche, einem Thread, den @Vered Lavan eingestellt hat Kilauea, Hawaii: Ausbruch und Erdbeben M 6,9!, ist zu sagen, dass die weltweite seismische und vulkanische Aktivität tatsächlich weltweit zugenommen hat, besonders an den bekannten Hot Spots und an der Feuerlinie, die sich besonders aktiv um die Pazifische Platte zieht! Insofern ist diese Meldung schon von Bedeutung! Freilich wird am Ende das Heiligste Herz Jesu und Unbefleckte Herz Mariens triumphieren, aber sicher dürfte sein, dass wir jetzt dem furchtbaren Teil der Apokalypse entgegengehen, dazu werden auch massive Vulkanausbrüche gehören! Nach den Mitteilungen von Helmut Lungenschmidt befinden wir uns in der Mittelphase der Apokalypse, denn die Gottesmutter hatte ihm vor 37 Jahren im Jenseits ein Zeichen genannt, woran er das würde erkennen können! Und dieses Zeichen ist vor 2 Jahren eingetreten!Helmut Lungenschmid - Mein Sterbeerlebniss DVD - JESUS LEBT! Gott gibt es!
@Priska @Tina 13 @DIANA1 @@Matthias Lutz
Vered Lavan likes this.
Tina 13
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Wilgefortis
@Priska
Ist das nicht schon sektenmäßig?
Wilgefortis
@Priska
Das kenne ich nicht, hört sich ja gruselig an.
7 more comments from Wilgefortis
Wilgefortis
@Priska
Bei uns gibt es die Perchten und die Kramperl, die Kinder können das sehr wohl einordnen (im Kindergarten kommt der Nikolaus, Probleme machen uns die vielen Kinder, die auf dem Weihnachtsmann bestehen). Ein wenig schwierig ist es mit Perchten aus einem Ort in Österreich, die haben es übertrieben und werden jetzt beim Markt nicht mehr offiziell eingeladen.
Wilgefortis
@Nujaa
So habe ich das Heideröslein noch nicht gesehen, doch Sie haben recht.
Vor kurzem hatte ich mit meinem Mann eine Diskussion über Me too und es ist doch so, dass es immer noch herumspuckt in den Köpfen vieler Männer, eheliche Pflichr, wenn sie Nein sagt, meint sie ja..........
Wilgefortis
@Priska
Ich habe ja viel mit Kindern zu tun. Wenn sich Kinder und Jugendliche mit fragwürdiger Musik befassen, schreien diese ja nach Hilfe und wir wissen, wir müssen uns kümmern. Ich denke, wer eine gute Grundlage von zu Hause hat, findet sehr schnell auf den rechten Weg zurück. Ich bin da zuversichtlich.
alfredus likes this.
Wilgefortis
@Nujaa
Da bin ich ja direkt erleichtert, dass Sie das Video angehört haben, dann kann ich mir die Arbeit sparen. Danke!
Wilgefortis
@Sanctus Bonifatius
In vielen kann ich Ihnen zustimmen, doch ich denke, die Musik ist auch ein Regulativ, ein Ausgleich! Vielleicht sogar Medizin!
Wenn ich mich so fühle, wie es mir geht, suche ich instinktiv einen emotionalen Ausgleich, daher ändert sich auch oft der Musikgeschmack mit dem Alter und der Lebenssituation. Ich finde es auch so schön, dass Rhythmus, Lebensentstehung von Gott …More
@Sanctus Bonifatius
In vielen kann ich Ihnen zustimmen, doch ich denke, die Musik ist auch ein Regulativ, ein Ausgleich! Vielleicht sogar Medizin!
Wenn ich mich so fühle, wie es mir geht, suche ich instinktiv einen emotionalen Ausgleich, daher ändert sich auch oft der Musikgeschmack mit dem Alter und der Lebenssituation. Ich finde es auch so schön, dass Rhythmus, Lebensentstehung von Gott angelegt ist. Konstantin Wecker beschreibt es so schön mit seinem Lied "An meine Söhne"
Ihr seid ein Wunder, wie jeder Mensch geboren aus dem absolut Schönen. *
*Was ja leider nichr mehr stimmt - siehe künstliche Befruchtung.
Wilgefortis
@Sanctus Bonifatius
www.ifp.bayern.de/projekte/curricula/BayBEP.php
Den Artikel habe ich gelesen - klar ist es so, dass Musik beeinflusst, wer nur die Musik hört, die unten Matthias Lutz als neg. Beispiel eingestellt hat, bekommt irgendwann einen "Schlag". Die Griechen waren ja sehr auf das Schöne aus. Wie sehr das Harmonieverständnis gestört wurde, merkt man, als man das erstemal 12 Tonmusik …More
@Sanctus Bonifatius
www.ifp.bayern.de/projekte/curricula/BayBEP.php
Den Artikel habe ich gelesen - klar ist es so, dass Musik beeinflusst, wer nur die Musik hört, die unten Matthias Lutz als neg. Beispiel eingestellt hat, bekommt irgendwann einen "Schlag". Die Griechen waren ja sehr auf das Schöne aus. Wie sehr das Harmonieverständnis gestört wurde, merkt man, als man das erstemal 12 Tonmusik hörte. Oder die Untersuchungen, die klassische Musik umwandelten und feststellten, dass die Töne der Abfolge der DNA ähnelten (Zu recherchieren, wer das genau sagte, dazu habe ich jetzt keine Lust).
Wie Musik beeinflusst, sehe ich immer an mir, wenn ich Autofahre, je nach Musik würde ich rasen, obwohl ich sonst eher langsam fahre.
Oder Filmmusik - Hitchcock war ein Meister der Gestaltung, die Musik bei dem Film "Under fire" von Goldsmith, Haindling mit der Musik bei dem Film "Das Ewige Lied" (Stille Nacht), die feinfühlige Musik von Konstantin Wecker bei "Appolonio" (nach seiner Drogenzeit).
Liedloff beschreibt in ihrem Buch "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück", dass Menschen, die als Kind kein Urvertrauen genossen haben, deshalb zu Drogen neigen, weil sie da Dinge nachholen können. Wen sie es denn überleben, hören sie irgendwann auf damit.
Auch die "nur" Hardrocker werden mal aufhören, wenn sie gesättigt sind. Musik soll ja Gefühle verarbeiten helfen, deshalb mag man ja mal Gregorianische Choräle und dann Elvis. Es hat sicherlich einen Grund, warum ich Jackson nicht ausstehen kann. Vielleicht brauchen auch manche Menschen das gelegentliche, regelmäßige Hören von Rockmusik als Abbau von überschüssiger Energie (z. B. wenn ein ansich sportlicher Mensch aus gesundheitlichen Gründen, sich wenig bewegen kann.)
Dass Musik Ausdruck von Gefühlen sein soll, steht auch im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan BEP. Kinder sollen Gefühle ausdrücken lernen und vielfältige Möglichkeiten und Formen der Musik kennenlernen. (Auf der Seite den BEP downloaden, dann ab Pdf-Seite 349)
Das Video anzuhören, das wird dauern, Englisch in Wort und Schrift geht gut, im Hören bin ich eine Niete. Falls ich es schaffe, melde ich mich per PN.
Der Autor des Artikels ist ja Pater und dass das Klosterleben in seiner strukturierten Art andere musikalische Bedürfnisse weckt, dürfte nachvollziehbar sein.
Sie sehen, ich mache mir auch Gedanken, wie Sie auch, trotzdem vermute ich, werden sich unsere Ansichten nicht decken.
Wilgefortis
Vered Lavan
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Ambrosius likes this.
Tina 13
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Wilgefortis
@Sanctus Bonifatius
Der Rhythmus kommt vor dem Geist und dem Inhalt und ist die Grundlage jeder Musik.
Alle Abfolgen von Tönen haben einen Rhythmus, vielleicht einen anderen als für unsere Ohren gewohnt - wie Gamelanorchester, indische Musik und, und........
Ohne Rhythmus kein Leben, ohne den Rhythmus des Mannes keine Zeugung - außer man ist unter 30 Jahren und der Same des Vaters wurde aus …More
@Sanctus Bonifatius
Der Rhythmus kommt vor dem Geist und dem Inhalt und ist die Grundlage jeder Musik.
Alle Abfolgen von Tönen haben einen Rhythmus, vielleicht einen anderen als für unsere Ohren gewohnt - wie Gamelanorchester, indische Musik und, und........
Ohne Rhythmus kein Leben, ohne den Rhythmus des Mannes keine Zeugung - außer man ist unter 30 Jahren und der Same des Vaters wurde aus dem Hoden entnommen (Icsi).
Gestas
@Priska
Sind ihre Sprüche klug?
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
Als zum Pfarrer von Ars eine Dame kam, die mit übermäßig viel leeren Geplapper nervte, fragte er sie : „Fräulein, in welchem Monat des Jahres reden Sie am wenigsten?“ Auf die Antwort, das wisse sie nicht, erklärte er ihr mit einem milden Lächeln: „Das muss der Februar sein, denn der ist ein paar Tage kürzer als die anderen.

alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Liebe, liebe User, unser " Kirchenschiff " hat schwere " Schlagseite " und droht unter zugehen und ihr habt nichts Besseres zu tun, als über eine Musik-Szene zu debattieren. Bei der Titanic war es genau so, während das Schiff am sinken war, spielte die Bordmusik flotte Weisen. Dann wird hier auch noch unchristlich argumentiert. Herrschaften lasst doch die privaten und wenig interessanten …More
Liebe, liebe User, unser " Kirchenschiff " hat schwere " Schlagseite " und droht unter zugehen und ihr habt nichts Besseres zu tun, als über eine Musik-Szene zu debattieren. Bei der Titanic war es genau so, während das Schiff am sinken war, spielte die Bordmusik flotte Weisen. Dann wird hier auch noch unchristlich argumentiert. Herrschaften lasst doch die privaten und wenig interessanten Streitereien, wir sollten andere Sorgen haben. Das ist unsere dringende Bitte.
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Wilgefortis
@Feanor
Könnten Sie nicht schreiben, tut mir leid, habe mich vertan, danke für die Info?
Tabitha1956
Zur Versöhnung aller Stilrichtungen
www.youtube.com/watch
Tabitha1956
Zur Auflockerung

John Miles - Music was my first love 2008

Music was my first love
And it will be my last.
Music of the future
And music of the past.

To live without my music
Would be impossible to do.
In this world of troubles,
My music pulls me through.

Music was my first love
And it will be last.
Music of the future
And music of the past
And music of the past
And music of the past.

Music…More
Zur Auflockerung

John Miles - Music was my first love 2008

Music was my first love
And it will be my last.
Music of the future
And music of the past.

To live without my music
Would be impossible to do.
In this world of troubles,
My music pulls me through.

Music was my first love
And it will be last.
Music of the future
And music of the past
And music of the past
And music of the past.

Music was my first love
And it will be my last.
Music of the future
And music of the past.

To live without my music
Would be impossible to do.
In this world of troubles,
My music pulls me through.

Songwriter: Breyon Jamar Prescott / Michael C. Flowers
Wilgefortis
@Sanctus Bonifatius
Sind Sie der Meinung, dass Rhythmus per se etwas Schlechtes ist?
Wenn ja, warum?
Gestas likes this.
Gestas
@Viandonta
Priska kann ihnen kein Recht geben. Ihre Abneigung (Hass?) gegen mich lässt es nicht zu
Gestas
One more comment from Gestas
Gestas
@Wilgefortis
aber sie müssen zugeben, das ich oft recht hatte mit meinen Vermutungen
Wilgefortis likes this.
Wilgefortis
@Gestas
Na ja, Ihre "Trolleritis" hat mich schon manchmal genervt, ist aber in letzter Zeit deutlich besser geworden.
Gestas likes this.
Wilgefortis
@PaulK
Ich bin immer interessiert, wieso oder wie haben die Beatles die Seele verkauft?
Kennen Sie von Elvis?
Elvis Presley - Muss i denn zum Städtele hinaus (Wooden Heart) 1960
Gestas
@PaulK
Ich bin kein Freund satanischer Musik. Bitte lassen sie die Unterstellung. Es gibt bei Metal viele Richtungen. Von christlich bis Black oder Death-Metal.
Wilgefortis likes this.
Gestas
@Matthias Lutz
Bitte hören sie auf, so etwas zu sagen. Ich bin ein Nutzer unter vielen. Ich habe nie besondere Rechte erhalten oder verlangt.
Tina 13 likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Heilwasser likes this.
PaulK
@Wilgefortis
Bei den Beatles kann ich das verstehen, wenn Ihnen deren Musik gefällt, denn vieles klingt ästhetisch, denn dafür haben die Beatles ja auch ihre Seele verkauft. Elvis gefällt mir nicht, aber das liegt wohl daran, dass ich zu jung dafür bin.
Welche (weltliche) Musik mir gefällt... Dieses Faß mache ich nun lieber nicht auf.
Wilgefortis
@PaulK
Na ja, Elvis und die Beatles würden mir fehlen. Ich bin für musikalische Vielfalt. Man kann sich ja auch mit der Herkunft, Entstehungsgeschichte der Musik auseinandersetzen, wie haben Musiker gelebt, dass diese so viel Zeit zum Komponieren hatten und, und.......
Gestas likes this.
PaulK
@Sunamis 46
Ich stimme Ihnen völlig zu. Aber hier denken nicht alle so. Gestas z.B. ist ja ein großer Freund satanischer Musik und macht hier ja immer Werbung dafür.
Wie hier schon gesagt wurde, Gestas kann die Geister nicht unterscheiden, weder im Bereich Musik noch bei Glaubensfragen.
Tertius gaudens likes this.
Wilgefortis
@Priska
Liebe Prisca, alles Gute für Sie und Ihre Familie.
Musik ist immer gut für die Familie*. Und wegen ab und zu Rock wollen wir uns nicht verdrießen. Man lebt auch ohne gut.
*Wir haben eine Opernsängerin und einen Geiger bei den Stuttgarter Philharmoniker in der Familie (seitens meines Mannes)
PaulK likes this.
Wilgefortis
@Tertius gaudens
Bei aller Liebe, das ist "Preissn Bayrisch", aber keine bayrische Musik.
Gestas
Barren Cross ist eine christliche Heavy-Metal-Band, die 1983 in Los Angeles, Kalifornien gegründet wurde. Ihre Texte sind christlich geprägt.
BARREN CROSS Elements Of Rock 2012 - Full Concert with new Song!
diana 1 likes this.
Gestas
Anscheinend meinen manche Leute, ab einem gewissen Alter darf man nur Schlager, Volksmusik oder Klassik hören. In meiner Jugend haben ältere Menschen zu mir gesagt, wenn du älter wirst gefällt dir Hard Rock nicht mehr. Nun es gefällt mir aber immer noch. Nebenbei auch Klassik, Schlager der 60ger bis 80ger Jahre, echte Volksmusik (keine volkstümliche) und Bluesrock.
Wilgefortis and one more user like this.
Wilgefortis likes this.
diana 1 likes this.
Tertius gaudens
@Franzl - Für Lands`leut aus Bayern speziell:
www.youtube.com/watch
Wilgefortis
Ein wunderschönes Lied
An meine Söhne!
www.youtube.com/watch
Wilgefortis
@Priska
Mit 17 habe ich gelesen, dass es die Stones gibt, aber nicht gehört. Einen eigenen Radio hatte ich nicht und zu hause gab es nur bayerische Volksmusik und in der Disco Schlager. Opern und Konzerte habe ich auch besucht, gregorianische Choräle gefallen mir auch, ebenso Gamelanorchester.
Als mein Sohn sich für Musik interessierte, da war ich schon 50, wurde ich in die Vielfalt der Musik …More
@Priska
Mit 17 habe ich gelesen, dass es die Stones gibt, aber nicht gehört. Einen eigenen Radio hatte ich nicht und zu hause gab es nur bayerische Volksmusik und in der Disco Schlager. Opern und Konzerte habe ich auch besucht, gregorianische Choräle gefallen mir auch, ebenso Gamelanorchester.
Als mein Sohn sich für Musik interessierte, da war ich schon 50, wurde ich in die Vielfalt der Musik eingeführt. Jazz ist ja in Burghausen auch ein großes Thema, Handling zeigt eine breite Vielfalt, Auch Konstantin Wecker, Rock etc. - die ganze weite Welt der Musik, immer mehr lernte ich kennen.
Mein Sohn ist Musikwissenschaftler und ich bin ihm dankbar, dass er mir soviel gezeigt hat. Die Stones höre ich vielleicht 2x im Jahr. Ich bin fast 61 und ich möchte noch viel hören lernen, nur mit Metal kann ich mich nicht anfreunden, ich habe aber volles Verständnis, wenn dies jemand gefällt. Kirchlich - Großer Gott wir loben dich mit der Orgel begleitet, das ist ein Erlen und Marienliedet mag ich auch sehr gerne.
Wann höre ich was?
Die Stimmung macht's!
Gestas likes this.
Melchiades
Klar, einer seiner Klassiker ! Doch wollte ich zeigen, dass man auch in Lieder über einen Heiligen singen kann, ohne dass alle einschlafen. Oder so !
Wilgefortis
Warum so verbissen, alles hat seine Zeit, Fredl Fesl und die beiden anderen Musikstücke, auch schön, aber ab und an, ist Rock so richtig toll. Autofahren darf ich dabei nicht, auch nicht bei Pavarotti, sonst ginge ich mindestens 4 Wochen zu Fuß!
Gestas likes this.