Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks1.7K

Die Welt muss sich auf biologische Waffen vorbereiten, die auf ethnische Gruppen auf der Grundlage der Genetik abzielen, sagt die Universität Cambridge

Die Welt muss sich auf biologische Waffen vorbereiten, die auf ethnische Gruppen auf der Grundlage der Genetik abzielen, sagt die Universität Cambridge - World must prepare for biological weapons …More
Die Welt muss sich auf biologische Waffen vorbereiten, die auf ethnische Gruppen auf der Grundlage der Genetik abzielen, sagt die Universität Cambridge - World must prepare for biological weapons that target ethnic groups based on genetics, says Cambridge University

Am 13 August 2019 veröffentlichte der Telegraph einen Artikel, der damals noch das theoretische Szenario einer ethnisch maßgeschneiderten Biowaffe beschrieb - heute erleben wir es, viele Menschen überleben es nicht. Darin heißt es:

"Es könnten biologische Waffen gebaut werden, die auf der Grundlage der DNA auf Personen einer bestimmten ethnischen Gruppe abzielen, warnte ein Bericht der Universität Cambridge.

Forscher des Cambridge Centre for the Study of Existential Risk (CSER) sagten, die Regierung versäume es, sich auf "vom Menschen verursachte Katastrophenrisiken" vorzubereiten, die zu Massenschäden und zum gesellschaftlichen Zusammenbruch führen könnten.

In den letzten Jahren haben Fortschritte in der Wissenschaft wie Gentechnik, künstliche Intelligenz (KI) und autonome Fahrzeuge die Tür zu einer Vielzahl neuer Bedrohungen geöffnet.

In einem neuen Bericht forderten die Experten die politischen Entscheidungsträger auf, "ihre Bürger zu schützen" und sich auf Ereignisse wie eine verheerende biotechnologische Pandemie oder den Verlust der Kontrolle über KI-Systeme durch Programmierer vorzubereiten.

Die Verfasser des Berichts heben einige ihrer Hauptanliegen hervor: "Ruchlosere Hände könnten (wie schon früher) Krankheitserreger und Toxine entwickeln, die sich über Luft, Nahrung und Wasserquellen verbreiten.

"Und die Technologie wird immer ausgeklügelter zu immer günstigeren Preisen, wodurch die Fähigkeit, schneller und tödlicher Schaden anzurichten, demokratisiert wird.

"In einem besonders schlimmen Fall könnte eine Biowaffe gebaut werden, die auf eine bestimmte ethnische Gruppe aufgrund ihres genomischen Profils abzielt.

Der Bericht warnt auch davor, dass KI "extrem schädlich und potenziell unaufhaltsam" werden könnte. Unternehmen wie Google DeepMind haben KI-Programme aufgebaut, die bereits Anzeichen menschlicher Intuition zeigen. (...)

Original in Englisch: www.telegraph.co.uk/…/world-must-prep…
Bildquelle: www.icr.org/…/rnaworldpaper-n…
Zusätzlich zur Grundstock-Einlagerung von Lebensmitteln und persönlichen Medikamenten für 4-5 Wochen, das Folgende: Tip von einem User per PN: Penicillin kaufen!: Den Hausarzt bitten ein Rezept für Notfälle auszustellen. Z.B. für Amoxi 1000. Das ist ein vertägliches Penicillin, das man bei schwerer Infektion 2 bis 3 mal täglich einnehmen kann. Wichtig auch Hustenlöser ohne Rezept. Und Alkohol …More
Zusätzlich zur Grundstock-Einlagerung von Lebensmitteln und persönlichen Medikamenten für 4-5 Wochen, das Folgende: Tip von einem User per PN: Penicillin kaufen!: Den Hausarzt bitten ein Rezept für Notfälle auszustellen. Z.B. für Amoxi 1000. Das ist ein vertägliches Penicillin, das man bei schwerer Infektion 2 bis 3 mal täglich einnehmen kann. Wichtig auch Hustenlöser ohne Rezept. Und Alkohol in Flaschen zur Desinfektion.
Tina 13
🙏 🙏
gennen
Aber aufpassen Penicillin verträgt sich nicht mit allen Medikamente. Ich habe das Problem, es macht meine Medikamente unwirksam und fördert sogar die Krankheit. Trotzdem ein guter Tipp, mein Hausarzt würde es allerdings nicht mit machen.
Elista
Gerade gegen Penicillin sind viele Menschen allergisch (ich z.B.).
Außerdem werden gerade auch so die Resistenten gefördert, wenn einfach auf gut Glück mal eben so Antibiotika genommen wird und dann hilft es im Notfall nicht mehr.
Ich habe andere Sachen zuhause. Unter anderem HORVI-Nucleozym gegen Lungenentzündung.
Neuere ANALYSEN:
Nur in Süd-Korea kann man durch deren transparente Kommunikation das wahre, katastrophale Ausmaß des Coronavirus Ausbruchs erkennen.

Die südkoreanische Epidemie breitet sich derzeit mit unvorstellbarer Geschwindigkeit aus! Allein von letzter Nacht bis heute, innerhalb eines Tages, gab es einen Anstieg von 229 Fällen! Das heisst, die Fallzahlen haben sich an einem Tag …More
Neuere ANALYSEN:
Nur in Süd-Korea kann man durch deren transparente Kommunikation das wahre, katastrophale Ausmaß des Coronavirus Ausbruchs erkennen.

Die südkoreanische Epidemie breitet sich derzeit mit unvorstellbarer Geschwindigkeit aus! Allein von letzter Nacht bis heute, innerhalb eines Tages, gab es einen Anstieg von 229 Fällen! Das heisst, die Fallzahlen haben sich an einem Tag verdoppelt! Südkorea hat jetzt 433 Fälle erreicht, dh. von 30 Fällen gab es einen Anstieg auf 433 Fälle in nur 3 Tagen!

Das ist die wahre Macht des Wuhan-Virus. Nach dem Modell Südkoreas wird die Ausbreitung von Wuhan in zwei Monaten definitiv über 2 Millionen liegen.
+++ BREAKING +++: BR-Radio meldet gerade den 2. Toten durch das Coronavirus in Italien !
Newsticker-EpochTimes 7:09 Uhr
: Italien meldet ersten europäischen Virus-Toten
In Italien ist der erste Europäer an dem neuartigen Coronavirus gestorben. Bei dem Opfer handele es sich um einen 78-jährigen Italiener, sagte Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza am Freitag. Im Kampf gegen die …More
+++ BREAKING +++: BR-Radio meldet gerade den 2. Toten durch das Coronavirus in Italien !
Newsticker-EpochTimes 7:09 Uhr
: Italien meldet ersten europäischen Virus-Toten
In Italien ist der erste Europäer an dem neuartigen Coronavirus gestorben. Bei dem Opfer handele es sich um einen 78-jährigen Italiener, sagte Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza am Freitag. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus zeigte sich die Weltgesundheitsorganisation WHO wegen neuer Infektionsherde in und außerhalb Chinas alarmiert. Südkorea meldete am Samstag einen rasanten Anstieg der Infektionsfälle.
www.epochtimes.de/…/coronavirus-new…
Coronavirus: EU-Kommissar fürchtet Engpass bei Lebensmitteln und Medikamenten in EU und China.
Die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus dürfen nicht unterschätzt werden, meint Phil Hogan. Vor allem könnte es zu Engpässen bei Lebensmitteln und Medikamenten kommen – nicht nur in China sondern auch in der EU, befürchtet der EU-Handelskommissar.:
„Wir sind sehr besorgt über Lebensmittel und Medik…More
Coronavirus: EU-Kommissar fürchtet Engpass bei Lebensmitteln und Medikamenten in EU und China.
Die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus dürfen nicht unterschätzt werden, meint Phil Hogan. Vor allem könnte es zu Engpässen bei Lebensmitteln und Medikamenten kommen – nicht nur in China sondern auch in der EU, befürchtet der EU-Handelskommissar.:
„Wir sind sehr besorgt über Lebensmittel und Medikamente und die Versorgung mit diesen Gütern. Das betrifft nicht nur europäische Bürger sondern auch das chinesische Volk“, sagte der irische Politiker der „Welt“ (Samstagausgabe).
www.epochtimes.de/china/coronavirus-eu-…
Tina 13
🙏
SINGAPUR: Toilettenpapier geht hier langsam aber sicher zur Neige. Ein in Singapur lebender Cashkurs-Leser hat dies schon vor einigen Tagen in einer Email bestätigt. Und deshalb avanciert Toilettenpapier dort mittlerweile zu einer Art neuem Gold. Bewaffnete Räuber scheinen es in diesen Tagen nicht mehr auf Geld abgesehen zu haben, nein, jetzt werden Toilettenpapier befördernde LKWs überfallen! …More
SINGAPUR: Toilettenpapier geht hier langsam aber sicher zur Neige. Ein in Singapur lebender Cashkurs-Leser hat dies schon vor einigen Tagen in einer Email bestätigt. Und deshalb avanciert Toilettenpapier dort mittlerweile zu einer Art neuem Gold. Bewaffnete Räuber scheinen es in diesen Tagen nicht mehr auf Geld abgesehen zu haben, nein, jetzt werden Toilettenpapier befördernde LKWs überfallen! ☞ www.cashkurs.com/…/stete-updates-z… 😲 😈
Sieglinde
Es wurde ja voraus gesagt , aber die wenigsten wollten es wahrhaben. 😲
Ojee, es geht in Europa los! Das ist eine Pandemie!!
🙏 🙏
+++ BREAKING +++ BREAKING +++

Coronavirus im Newsticker: Italien erlebt Vervierfachung der Virenfälle – WHO alarmiert wegen Verbreitung außerhalb Chinas!
in Ausbruch des Coronavirus in Norditalien verschlimmerte sich am Freitag (21. Februar), wobei Beamte 14 bestätigte Fälle in der wohlhabenden Region Lombardei ankündigten, während in der angrenzenden Region Venetien zwei Fälle gemeldet …More
+++ BREAKING +++ BREAKING +++

Coronavirus im Newsticker: Italien erlebt Vervierfachung der Virenfälle – WHO alarmiert wegen Verbreitung außerhalb Chinas!
in Ausbruch des Coronavirus in Norditalien verschlimmerte sich am Freitag (21. Februar), wobei Beamte 14 bestätigte Fälle in der wohlhabenden Region Lombardei ankündigten, während in der angrenzenden Region Venetien zwei Fälle gemeldet wurden. Nur wenige Stunden nach der Enthüllung, dass sechs Personen bei den ersten bekannten Fällen einer lokalen Übertragung in Italien an dem Virus erkrankt waren, sagten die Beamten, dass weitere acht Personen, darunter fünf Mitarbeiter des Gesundheitswesens, positiv auf die Krankheit getestet worden seien.

Um eine noch schlimmere Ansteckung zu verhindern, hat die Regierung außerordentliche Maßnahmen angekündigt, darunter die Aussetzung aller öffentlichen Veranstaltungen und Arbeitsaktivitäten in mehreren Kleinstädten südöstlich der italienischen Finanzhauptstadt Mailand. Keiner der Betroffenen soll China, das Epizentrum des Virus, besucht haben, aber der erste infizierte Patient, ein 38-jähriger Mann, der sich jetzt auf der Intensivstation befindet, erkrankte nach einem Treffen mit einem Freund, der kürzlich in China war.

„Wir haben in diesem Moment beschlossen, die Einwohner der Gemeinden Codogno, Castiglione D’adda und Casalpusterlengo, einzuladen, zu Hause zu bleiben“, sagte Gallera. Die Menschen in dem Dorf Codogno, in dem die Geschäfte geschlossen und die Straßen fast leer waren, hatten Angst. „Es herrscht große Beunruhigung, und das beunruhigt uns. Ich bin in der Tat sehr beunruhigt, sehen wir uns die Entwicklung der Situation an“, sagte ein Bewohner.
Die schwangere Frau des ursprünglichen Patienten und einer seiner Freunde waren ebenfalls infiziert, zusammen mit drei weiteren Personen, die über Nacht mit lungenentzündungsähnlichen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Später am Freitag gab die Regionalregierung der Lombardei acht weitere positive Personen bekannt, darunter fünf Ärzte. Zwei Personen waren ebenfalls positiv auf die ersten Tests in der Region Veneto, aber es gab keine offizielle Bestätigung dafür.

Premierminister Giuseppe Conte sagte, es gebe eine obligatorische Quarantäne für alle, die mit den infizierten Patienten in Kontakt gekommen seien, da die lokalen Behörden weiterhin jeden aufspürten, mit dem sie in Kontakt gekommen seien. „Die meisten Kontakte derer, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind identifiziert und den notwendigen Tests und Maßnahmen unterzogen worden“, sagte die Region in einer Erklärung.
Vor Freitag waren in Italien nur drei Personen als Träger des Virus bestätigt worden, das Ende letzten Jahres in der chinesischen Stadt Wuhan auftauchte.
www.epochtimes.de/…/coronavirus-im-…
Italien beginnt Bewohner von Dörfern und Städten in Quarantäne zu stellen: "...„Wir haben in diesem Moment beschlossen, die Einwohner der Gemeinden Codogno, Castiglione D’adda und Casalpusterlengo, einzuladen, zu Hause zu bleiben“..."
So wie es aussieht, gibt es eine länder- und kontinenteübegreifende Pandemie!!
Ja - in Italien ist es jetzt auch. Siehe unten meinen Kommentar zur Lombardei. Und die Infizierten sind zum Teil so schwer krank, dass sie nicht mehr in ein anderes Krankenhaus transpotiert werden können.
Tina 13
Furchtbar
Jedenfalls wäre es sinnvoll, vorerst keine Reisenden aus China herein zu lassen! Der Mann aus Italien hat sich bei einem China Rückkehrer angesteckt, der zuvor negativ getestet worden war! Wahrscheinlich beträgt die Inkubationszeit mindestens 3-4 Wochen, sodass die meisten Covid-19 Infektionen nicht oder zu spät entdeckt werden!!
@Vered Lavan @Gestas @Faustine 15 @Mk 16,16 @Carlus @Elista @…More
Jedenfalls wäre es sinnvoll, vorerst keine Reisenden aus China herein zu lassen! Der Mann aus Italien hat sich bei einem China Rückkehrer angesteckt, der zuvor negativ getestet worden war! Wahrscheinlich beträgt die Inkubationszeit mindestens 3-4 Wochen, sodass die meisten Covid-19 Infektionen nicht oder zu spät entdeckt werden!!
@Vered Lavan @Gestas @Faustine 15 @Mk 16,16 @Carlus @Elista @Ratzi
38 Jahre nach dem Bestseller „Wuhan 400“ ist er da, … Der in einem Bahnhofsroman prophezeite Virus ist da! Was für eine sich selbst erfüllende Prophezeiung! Schreiben „die“ jetzt die Macher solcher Katastrophen von solchen Thrillern ihre „Kochbücher“ ab, oder hat gar „2019-nCoV“ das Buch gelesen?

www.scmp.com/…/virus-called-wu…

@Zweihundert ; @Santiago74
Aha, das spricht für eine geplante Epidemie!!
Maximos101 - Das war mit Sicherheit genauso wenig "zufällig" wie '1984' und 'Brave new world' von George Orwell & Aldous Huxley (beide Fabian-Gesellschaft).
Eben in den französischen Fernsehnachrichten: Gewalttätige Ausschreitungen gegen chinesische Reisebusse in der Ukraine!

www.rt.com/…/481320-ukraine-…
Wieso bleiben die Chinesen nicht daheim, bis die Covid-19 Infektion abgeflaut ist?
@Theresia Katharina - Verstehe ich auch nicht!
Maximos101 - Danke für den Link. In den deutschen 'Qualitätsmedien' findet man das nicht.
Elista
Vielleicht verlassen sie China extra, damit sie sich dort nicht anstecken
Das scheint geplante Nachlässigkeit zu sein, denn Grenzen dicht für Chinesen wäre doch die einfachste Maßnahme!! Jedenfalls besser als später mit Desinfektionsmitteln herum zu sprühen, die nur bedingt was nützen!! Offenichtlich will die NWO eine Pandemie haben!!
Hongkong lässt schon wochenlang keine Chinesen mehr herein!!
@Theresia Katharina ; Grenzen dicht für Chinesen? Das geht nicht! Damit steht und fällt der Globalismus! Außerdem kommen z.B. inzwischen 60% unserer gebräuchlichsten Medikamente aus China. Ich will gar nicht davon reden, daß ein großer Teil der Zulieferindustrie der französischen Automobilbranche in China ist. Wenn China nicht mehr liefert, stehen bei Renault, Peugeot und Citroën die Bänder …More
@Theresia Katharina ; Grenzen dicht für Chinesen? Das geht nicht! Damit steht und fällt der Globalismus! Außerdem kommen z.B. inzwischen 60% unserer gebräuchlichsten Medikamente aus China. Ich will gar nicht davon reden, daß ein großer Teil der Zulieferindustrie der französischen Automobilbranche in China ist. Wenn China nicht mehr liefert, stehen bei Renault, Peugeot und Citroën die Bänder still. Das ist Fahnen-Umkehr für den Globalismus. Das gesamte Weltfinanzsystem beruht darauf, daß der globale Warenaustausch und Finanzverkehr läuft. Einen Plan B gibt es nicht.
Doch das ginge, ich meinte ja nicht den ganzen Warenverkehr, sondern Reisende aus China!
@Elista Mag ja sein, aber die wissen doch gar nicht , ob sie infiziert sind! Auf dem Kreuzfahrtschiff vor Japan waren auch Hunderte infiziert!!
Die Viren kleben auch an den Waren. Außerdem sind viele Geschäfte nicht machbar, wenn man sich nicht treffen kann, besonders, wenn man vertraulich Informationen austauschen muß. Der Globalismus hat fertig!
Waren sind normalerweise verpackt, die Hülle könnte man desinfizieren!! Menschen nicht so ohne Weiteres!
Tina 13
🙏 🙏
COVID-19 in der Lombardei/Italien!:
Covid 19 nun in Italien in der Lombardei. Und zwar mit so heftigen Erkrankungen, dass sogar die Verlegung in ein anderes Krankenhaus verschoben wird! Derzeit insgesamt 250 Menschen in Isolation!

"Der Mann war nicht in China, aber Ende Januar aß er mit einem Freund zu Abend, der von dort zurückgekehrt war, aber bei den ersten Tests negativ war. Seine Frau ist …More
COVID-19 in der Lombardei/Italien!:
Covid 19 nun in Italien in der Lombardei. Und zwar mit so heftigen Erkrankungen, dass sogar die Verlegung in ein anderes Krankenhaus verschoben wird! Derzeit insgesamt 250 Menschen in Isolation!

"Der Mann war nicht in China, aber Ende Januar aß er mit einem Freund zu Abend, der von dort zurückgekehrt war, aber bei den ersten Tests negativ war. Seine Frau ist im achten Monat schwanger. Quarantäne für Familienmitglieder, Ärzte und Krankenschwestern. Überprüfen Sie auch das Gebiet um Piacenza. Auszählung: "Keine Panik"

Die ersten sechs Coronavirus-Infektionen in Italien, in der Lombardei: Ein 38-jähriger Mann, der in Codogno lebt und in Castiglione d'Adda, in der Provinz Lodi, geboren wurde und seit Mittwochabend in Codogno im Krankenhaus liegt, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Seine Frau - die im achten Monat schwanger ist - war ebenfalls positiv für den Test und wurde in die Isolation des Sacco-Krankenhauses in Mailand eingeliefert. "Es gibt sechs Fälle von positivem Coronavirus in der Lombardei, bisher haben wir eine große Zahl von Menschen, bei denen wir eingreifen: etwa 250 Menschen sind in Isolation und werden einen Abstrich machen", erklärte der Sozialrat der Region Lombardei, Giulio Gallera. Alle Krankenhauspatienten - die sich im Krankenhaus in Codogno befinden, mit Ausnahme der Frau des 38-Jährigen, die in einem weniger besorgniserregenden Zustand wäre - haben eine schwere Lungenentzündung, und für sie beginnt die Verlegung in die Sacco. Der 38-Jährige hat eine vertrauliche Prognose mit einer Atemwegsinsuffizienz, und sein Zustand wird als sehr ernst angesehen, so dass die für den Vormittag vorgesehene Verlegung in die Sacco verschoben wurde. Die anderen drei Infizierten kamen in der Nacht im Krankenhaus von Codogno (Lodi) mit einem klinischen Bild einer Lungenentzündung an. Sie hätten Kontakt mit dem 38-jährigen "Patienten Null" haben müssen. Die Patienten sind alle über 40 Jahre alt, und es gibt keine Minderjährigen unter den Infizierten.
Coronavirus in Codogno, der Appell: "Verlassen Sie nicht das Haus"!
"Alle Bürger von Castiglione d'Adda, Codogno und Casalpusterlengo sind vorsichtshalber eingeladen, zu Hause zu bleiben und soziale Kontakte zu vermeiden", heißt es in einem Vermerk des Regionalrats Giulio Gallera. Sofort kam eine Erklärung des Premierministers Conte: "Das von Italien in der Coronavirus-Affäre gewählte Vorsorgeprinzip erlaubt es uns, jede soziale Beunruhigung und Panik zu vertreiben. Sie müssen den offiziellen Angaben des Gesundheitsministeriums vertrauen, wir haben einen wissenschaftlich-technischen Ausschuss, der uns die technische und wissenschaftliche Grundlage für die Bewertung bietet. Natürlich übernehmen wir einen Moment später", so Graf erneut, "alle Initiativen und Hinweise, auch auf politischer Ebene, die für die Bevölkerung notwendig sind. Wir befinden uns bereits auf dem Niveau der maximalen Vorsorge".
milano.repubblica.it/…/coronavirus_a_m…
+++BREAKING+++BREAKING+++
Das Team um Prof. Neil M. Ferguson aus London hat errechnet, dass 2/3 aller aus China "exportierten" Virenfälle nicht entdeckt werden. Wahnsinn! Das Einzige was überhaupt noch helfen könnte, wäre ein SOFORTIGER REISESTOPP UND EINE GLOBALE QUARANTÄNE. DIE WELT MÜSSTE FÜR 14 TAGE STILL STEHEN. Dies ist natürlich illusorisch. Aber vielleicht denken wenigstens ein paar …More
+++BREAKING+++BREAKING+++
Das Team um Prof. Neil M. Ferguson aus London hat errechnet, dass 2/3 aller aus China "exportierten" Virenfälle nicht entdeckt werden. Wahnsinn! Das Einzige was überhaupt noch helfen könnte, wäre ein SOFORTIGER REISESTOPP UND EINE GLOBALE QUARANTÄNE. DIE WELT MÜSSTE FÜR 14 TAGE STILL STEHEN. Dies ist natürlich illusorisch. Aber vielleicht denken wenigstens ein paar europäische Länder nach und riegeln sich konsequent ab... Polen zum Beispiel.

"Zusammenfassender Bericht 6
Seit dem Beginn der COVID-19-Epidemie Ende 2019 gibt es nun 29 betroffene Regionen und Länder mit über 1000 bestätigten Fällen außerhalb des chinesischen Festlands. In früheren Berichten schätzten wir das wahrscheinliche Ausmaß der Epidemie in Wuhan City auf der Grundlage des Luftverkehrsaufkommens und der Anzahl der festgestellten Fälle auf internationaler Ebene. Hier analysierten wir COVID-19-Fälle, die vom chinesischen Festland in verschiedene Regionen und Länder exportiert wurden, und verglichen die länderspezifischen Raten der entdeckten und bestätigten Fälle pro Flugaufkommen, um die relative Empfindlichkeit der Überwachung in verschiedenen Ländern zu schätzen. Obwohl Reisebeschränkungen aus Wuhan City und anderen Städten in ganz China die absolute Zahl der Reisenden nach und aus China verringert haben könnten, schätzten wir, dass etwa zwei Drittel der vom chinesischen Festland exportierten COVID-19-Fälle weltweit unentdeckt geblieben sind, was möglicherweise zu mehreren Ketten von noch unentdeckten Übertragungen von Mensch zu Mensch außerhalb des chinesischen Festlands geführt hat."
www.imperial.ac.uk/…/news--wuhan-cor…
Ischa
Können Sie mal was über die Toten im Iran sagen. Angeblich hatten die Toten keinen Kontakt nach China.
Ischa
Übrigens: 80.000 Influenzafälle in Deutschland mit bisher 130 Toten
www.spiegel.de/…/grippe-in-deuts…
Ischa
Schlimm. Glauben Sie, dass das real ist oder dass es sich um politische Massnahmen handelt? Ich hatte bisher den Eindruck, dass nur asiatische Menschen gestorben sind aufgrund ihrer genetischen Besonderheiten. Das würde aber ganz andere Schlussfolgerungen bedingen. Dann gäbe es keinen Auslöser mehr im Tierreich!
Turbata
Das Video "Coronvirus"! Alles ist gelogen! Es ist viel, viel Schlimmer..." habe ich mehrfach gehört und durchdacht! Es ist unglaublich, aber welche Lügenpropaganda haben Regierungen nicht schon vollbracht! Was Herr "Zweihundert" uns hier vorliest, ist so abgrundtief kriminell und bösartig, dass man es nicht glauben will und ich es niemandem erzählen mag - und doch: wenn es wahr ist? Mich …More
Das Video "Coronvirus"! Alles ist gelogen! Es ist viel, viel Schlimmer..." habe ich mehrfach gehört und durchdacht! Es ist unglaublich, aber welche Lügenpropaganda haben Regierungen nicht schon vollbracht! Was Herr "Zweihundert" uns hier vorliest, ist so abgrundtief kriminell und bösartig, dass man es nicht glauben will und ich es niemandem erzählen mag - und doch: wenn es wahr ist? Mich würde es nicht wundern! Regierungen können über Leichen gehen und das Blaue vom Himmel herunterlügen, das war in Deutschland so, das hat China schon erlebt, das ist im Irak geschehen ... und, und, und ... und eine teuflische Regierung lernt von der anderen ...
Ischa - Ich kann auch nur das wiedergeben, was Epochtimes und die ausländischen Medien sagen. Jedoch hatte man ja schreckliche Erfahrungen mit der Spanischen Grippe 1918/'19. Deswegen denke ich man sollte ohne Panik bedachtsam sein, sich vorbereiten und zuhause Lebensmittel und Medikamnte für ein paar Wochen haben.
Ischa
Ich verstehe Sie. Aber haben Sie vielleicht auch meinen Einwurf gelesen, dass es in Deutschland bisher 130 Tote durch den normalen Influenzavirus gab? Die spanische Grippe war eindeutig keine Biowaffe.
"In einem neuen Bericht forderten die Experten die politischen Entscheidungsträger auf, "ihre Bürger zu schützen" und sich auf Ereignisse wie eine verheerende biotechnologische Pandemie oder den Verlust der Kontrolle über KI-Systeme durch Programmierer vorzubereiten."
Covid-19-Seuche greift auf Chinas Gefängnisse über – Zahlreiche KP-Kader ausgetauscht

In China sind auch mehrere Gefängnisse in verschiedenen Provinzen des Landes von der Lungenseuche Covid-19 betroffen.
In der Provinz Hubei, in der es besonders viele Infektionsfälle gibt, wurden bis Donnerstag insgesamt 271 Fälle in Strafvollzugsanstalten registriert. Das teilten die Behörden am Freitag mit. …More
Covid-19-Seuche greift auf Chinas Gefängnisse über – Zahlreiche KP-Kader ausgetauscht

In China sind auch mehrere Gefängnisse in verschiedenen Provinzen des Landes von der Lungenseuche Covid-19 betroffen.
In der Provinz Hubei, in der es besonders viele Infektionsfälle gibt, wurden bis Donnerstag insgesamt 271 Fälle in Strafvollzugsanstalten registriert. Das teilten die Behörden am Freitag mit. 220 dieser Fälle seien den Provinzbehörden bislang nicht bekannt gewesen.

Wuhan-Frauengefängnis meldet 230 Fälle
Nach Angaben des Pekinger Direktors für Gefängnisverwaltung im chinesischen Justizministerium, He Ping, wurden 230 Infektionen allein im Frauengefängnis von Wuhan (Provinz Hubei) registriert. Der dortige Gefängnisdirektorin wurde entlassen, weil sie den Ausbruch der Epidemie nicht verhindern konnte. Darüber berichtete die Zeitung der Kommunistischen Partei in Hubei.
Weitere 41 Infizierte diagnostizierte man im Shayang-Hanjin-Gefängnis (Provinz Hubei) auf Covid-19.
Das Kommandobüro für die Prävention und Kontrolle der Epidemie der Stadt Jingmen (Provinz Hubei) schilderte bereits am 16. Februar in einem“Analysebericht über die Epidemiesituation der neuen Coronapneumonie in der Stadt Jingmen“, dass „die epidemische Situation an bestimmten Orten wie Gefängnissen zugenommen hat“.

Provinz-Shandong: Hohe Kader ausgetauscht
In der östlichen Provinz Shandong wurden laut Gesundheitskommission der Provinz im Rencheng-Gefängnis 200 Häftlinge sowie sieben Gefängniswärter positiv auf das Virus getestet. In einer Pressekonferenz am Morgen des 21. Februar teilte die Provinzregierung mit, dass ein Polizist des Gefängnisses bereits am Nachmittag des 12. Februar mit Husten ins Krankenhaus ging. Er wurde sogleich isoliert und getestet. Das Ergebnis stand am Abend des 13. fest: Coronavirus-Infektion. Am selben Tag testete man einen weiteren Gefängnispolizisten positiv. Zwei weitere Wärter wurden isoliert. Der Leiter der Justizbehörde von Shandong sowie sieben weitere ranghohe Kader wurden ausgetauscht: (...)

Provinz Zhejiang: Wärter als Superverbreiter
34 weitere Infektionen wurden aus dem Shilifeng-Gefängnis in der ostchinesischen Provinz Zhejiang gemeldet. Hier hatte ein Vollzugsbeamter laut der örtlichen Justizbehörde einen Besuch in Wuhan „bewusst verschwiegen“ und seine zunächst unentdeckte Infektion an viele andere Menschen weiter gegeben.
Gegenwärtig wurden der politische Kommissar und der Gefängnisdirektor des Shilifeng-Gefängnisses in der Provinz Zhejiang aus dem Amt entfernt.

Quelle: www.epochtimes.de/china/covid-19-seuche…