Clicks822
aron>
6
Kann man so lieben? (Teil 6)– 3. Internationale Tagung zur Theologie des Leibes „Die Gleichheit zwischen Mann und Frau ist die Doppelansicht des Unsichtbaren – wir sind das einzige Bild Gottes in …More
Kann man so lieben? (Teil 6)– 3. Internationale Tagung zur Theologie des Leibes

„Die Gleichheit zwischen Mann und Frau ist die Doppelansicht des Unsichtbaren – wir sind das einzige Bild Gottes in dieser Welt“. Erfahren Sie mehr von Frau Professor Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz über das Spannungsfeld von Mann und Frau wie es sich in Mythologie, Theologie und Philosophie zeigt. Kann man so lieben? Eine überraschende Frage. Wir machen die Erfahrung, dass unsere Versuche, „so“ zu lieben und geliebt zu werden, von unserer menschlichen Schwäche durchzogen sind. Die Tagung der katholischen Universität Eichstätt greift diese Wahrnehmung aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen, Kulturkreise und aus der Perspektive persönlicher Lebenserfahrungen auf. Ausgangspunkt ist die Theologie des Leibes von Johannes Paul II.

youtube.com/watch?v=LB3uasqrgWI
Turbata
Lieber Herr Foltyn! Es gibt gewiss beides: Männer, die von den Frauen erwarten, dass diese gehorchen, für alles da sind und ihnen die Pantoffeln anziehen, während sie selber herumbrüllen und kein "danke" kennen. - Und es gibt Frauen, die von den Männern nur fordern, herumkeifen und nie zufrieden sind. Ich habe Männer erlebt, die waren für ihre Frau nur der "Hanswurst" - schrecklich! Aber es gibt …More
Lieber Herr Foltyn! Es gibt gewiss beides: Männer, die von den Frauen erwarten, dass diese gehorchen, für alles da sind und ihnen die Pantoffeln anziehen, während sie selber herumbrüllen und kein "danke" kennen. - Und es gibt Frauen, die von den Männern nur fordern, herumkeifen und nie zufrieden sind. Ich habe Männer erlebt, die waren für ihre Frau nur der "Hanswurst" - schrecklich! Aber es gibt eben beides! - Das, was uns wiederum im Fernsehen, Zeitschriften und Plakaten dargeboten wird, muss man sich ja nicht ansehen und schon gar nicht ernst nehmen. Aber um ehrlich zu sein: mit den Männern habe ich manchmal Mitleid, denn wir erleben eine Zeit, wo wir Frauen an die Macht wollen, in allen Bereichen. Mir ist das irgendwie unheimlich! Gesegneten Sonntag!
Erich Foltyn
es ist heutzutage zu der persönlichen Beziehung, die Männer und Frauen haben, noch ein öffentlicher Machtanspruch dazu gekommen, der u.U. totalitär werden kann, und auch von Männern voran getrieben. Und das ist eine andere Sache, weil es sich um allgegenwärtige Politik handelt. Auf jeden Fall haben sich die Menschen immer mehr einfallen lassen, was das Leben auf der Erde unannehm macht. Wie auch …More
es ist heutzutage zu der persönlichen Beziehung, die Männer und Frauen haben, noch ein öffentlicher Machtanspruch dazu gekommen, der u.U. totalitär werden kann, und auch von Männern voran getrieben. Und das ist eine andere Sache, weil es sich um allgegenwärtige Politik handelt. Auf jeden Fall haben sich die Menschen immer mehr einfallen lassen, was das Leben auf der Erde unannehm macht. Wie auch natürlich die ewige Kriegstreiberei der USA und die Diktatur des Islam
Erich Foltyn
hier kommen Meldungen aus den USA, nach denen angeblich Männer etwas macchen und man kann sie nicht zwingen, mit Frauen Verbindungen einzugehen: youtube.com/watch?v=NMNLOZxdh2U
Faustine 15
Dann macht es Bum und das wars halt. @Erich Foltyn
Erich Foltyn
ich will nicht, den Frauen soll es schlecht gehen, aber ganz gleich sind ja Mann und Frau nicht, sie sind z.T völlig komplementär und in der Ehe sind die Frauen, soviel sie auch erreicht haben, immer Anspruchsberechtigte und auch in der Gesellschaft. Das ist ewig weiter bestehende Ungleichheit. Und das ist nicht nur ein bisschen, sondern das ist manchmal unleistbar für den Mann. Dass junge Madln …More
ich will nicht, den Frauen soll es schlecht gehen, aber ganz gleich sind ja Mann und Frau nicht, sie sind z.T völlig komplementär und in der Ehe sind die Frauen, soviel sie auch erreicht haben, immer Anspruchsberechtigte und auch in der Gesellschaft. Das ist ewig weiter bestehende Ungleichheit. Und das ist nicht nur ein bisschen, sondern das ist manchmal unleistbar für den Mann. Dass junge Madln in den sozialen Medien zu tausenden nur Selfies von ihren fast nackten Körpern auf dem Klo, im Badezimmer und im Schlafzimmer von sich weltweit herzeigen, ist übertragbar auf alle Frauen, was sie im Grunde für eine Gesinnung haben und eine Gleichheit zum Mann ist das nicht, weil der soll dann das dazu passende, luxuriöse Haus und Hof beisteuern, sonst kann jeden Moment jeder kommen und mit der Frau sein Vergnügen haben wollen und er steht auch schon daneben. Liebe ist in der Ehe Pflicht, weil sonst besteht die Ehe nicht lange und die kann sich zwischen den beiden, die miteinander im Bett gelegen sind, in mehr Hass verwandeln, als es unter fremden Leuten vorkommt. Und Liebe ist kein Vergnügen, sondern ein Verzicht auf jeden Dank.
vir probatus
.Sie haben aber jetzt schon einiges intus?