Clicks1.2K
de.news
1

Vergiftung: Regierungsjournalist beschuldigt Mutter des Kardinals

Elsa Solórzano, die Mutter von Kardinal Leopold Brenes, 71, von Managua in Nicaragua, versuchte im Juni 1979, kommunistische Aktivisten "zu vergiften". Das behauptete William Grigsby, der Direktor von Radio Primerisima, ein Anhänger der Regierung Ortega.

Die Kommunisten hatten eine Kirche besetzt. Um "ihre Solidarität zu zeigen", hätten ihnen Solórzano, die noch in Altagracia lebt, und zwei weitere Frauen Lebensmittel geschickt.

Grigsby behauptet, dass diese "vergiftet" gewesen seien. Sie hätten die Aktivisten aber nicht getötet, sondern ihnen nur Durchfall, Verdauungsstörungen und Erbrechen beschert.

Einen Monat später wurde die Regierung Somoza in Nicaragua von den in Kuba ausgebildeten kommunistischen Sandinisten gestürzt. Nach 41 Jahren tut der sandinistische Präsident Daniel Ortega, was man Somoza vorwarf: die Gegner töten und unterdrücken.

Am 31. Juli brannte es in der Kathedrale von Managua. Kardinal Brenes schrieb den Vorfall Regierungskreisen zu.

#newsElsblsqimm

Bibiana
Oh... diese Mächtigen auf Erden... Da stört der Auferstandene nur.