Clicks4.8K

Gloria Global am 12. März 2020

Ein Bild der Trostlosigkeit: Leere Kirchenbänke bei Alter Messe Am Sonntag verfügten die Bischöfe Italiens unter dem Vorwand des Coronavirus, dass alle Messen bis zum 3. April nicht öffentlich …More
Ein Bild der Trostlosigkeit: Leere Kirchenbänke bei Alter Messe

Am Sonntag verfügten die Bischöfe Italiens unter dem Vorwand des Coronavirus, dass alle Messen bis zum 3. April nicht öffentlich zelebriert werden dürfen. Sogar die Pius- und die Petrusbruderschaft halten sich an das Verbot. Ein Video der Messe von Petruspater Joseph Kramer in Venedig vor leeren Kirchenbänken zeigt die ganze Trostlosigkeit der Maßnahme.

Italien: Situation wie in China

Der Journalist Riccardo Cascioli schreibt auf LaNuovaBq.it, dass mehr Gebet, nicht weniger, die richtige kirchliche Antwort auf die Epidemie gewesen wäre. Davon zeugten zahllose Heiligtümer, die als Dank für die Rettung vor Epidemien errichtet wurden. Cascioli erklärt, dass die Bischöfe die Forderungen des Staates auch ohne ein totales Messverbot hätten erfüllen können: kürzere Messen, mehr Messen, mehr Abstand zwischen den Gläubigen, kein Friedensgruß oder keine Kommunionspendung. Cascioli vergleicht die Situation in Italien mit China. Es gibt dort einerseits eine staatlich beeinflusste Kirchen-Vereinigung, welche die Liturgien verdreht, und andererseits einzelne Untergrundpriester, welche die katholische Religion in Privatkapellen und Privathäusern weiterpraktizieren.

Botschaft der Bischöfe: Sakramente und Messe zweitrangig

Das italienische Messverbot sendet die Botschaft, dass Gott und der Glaube nicht mehr fähig sind, den menschlichen Bedürfnissen zu entsprechen, schreibt Schwester Rosalina Ravasio auf LaNuovaBq.it. Sie bezeichnet das als Kapitulation des Glaubens vor der politischen Korrektheit - so, als ob die Religion der Gebete, Bitten und Bußen heutzutage nicht mehr ernst zu nehmen wäre.

Massen-Prozession gegen Coronavirus

Anders als die italienischen Bischöfe, entschied die Kirche in Polen, wegen des Coronavirus mehr Messen zu zelebrieren, um Massenansammlungen zu vermeiden. Im Gegensatz zu den Katholiken organisierten die Orthodoxen in der ukrainischen Stadt Winnyzja eine Massen-Prozession von 7.000 Leuten. Die Gläubigen gingen dicht gedrängt hinter ihren Priestern durch die Stadt und flehten Gott um Hilfe gegen das Coronavirus an.
geringstes Rädchen
In Zeiten der Not wendet der Mensch sich noch weiter von Gott ab??? Wie paradox ist das???
gennen
@geringstes Rädchen Andrea, wenn wir in anderen Foren schauen (die nicht christlich sind), dann sehen die Menschen nicht ein, das sie beten sollen. Nicht einmal die Bischöfe bitten um Gebet. Mir sagte gestern eine Frau, als ich sagte wir sollen beten, "wir wissen doch nicht einmal, ob wir den richtigen Glauben haben". Obwohl sie sagt, das sie den Rosenkranz betet, damit, wenn sie stirbt, Gebet …More
@geringstes Rädchen Andrea, wenn wir in anderen Foren schauen (die nicht christlich sind), dann sehen die Menschen nicht ein, das sie beten sollen. Nicht einmal die Bischöfe bitten um Gebet. Mir sagte gestern eine Frau, als ich sagte wir sollen beten, "wir wissen doch nicht einmal, ob wir den richtigen Glauben haben". Obwohl sie sagt, das sie den Rosenkranz betet, damit, wenn sie stirbt, Gebet hat, da keiner ( von den Kindern)für sie beten wird.
Maria Katharina
@geringstes Rädchen
Das ist eindeutig satanisches und FM-Gedankengut.
DienerinMarias
Der Mess-Verbot ist eine Attacke gegen die Katholische Kirche. Die Katholische Kirche kapituliert kampflos. Ein trauriges Zeugnis.
alfredus
Wenn es darum geht, die Mundkommunion zu verbieten und Kirchen zu schließen, dann zeigen unsere Bischöf eine ungewohnte, ungeahnte schnelle Reaktion .. ! Das ist schon fast beängstigend, als wäre es eine Aktion der Freimaurer.
geringstes Rädchen
alfredus
Mahnungen, Warnungen .. ? .. Von Gott .. ? Das glaubt doch kein zivilisierter Mensch, noch nicht einmal unsere Bischöfe ! Das sind Unglückspropheten, sagte schon damals Papst Johannes XXIII. bei der Konzilseröffnung und bezog sich auf das 3.Geheimnis von Fatima. Nein, sagen die Kirchenverantwortlichen, Gott straft nicht ..? ! Wir brauchen nur einfach die Kirchen schließen und der Spuk ist …More
Mahnungen, Warnungen .. ? .. Von Gott .. ? Das glaubt doch kein zivilisierter Mensch, noch nicht einmal unsere Bischöfe ! Das sind Unglückspropheten, sagte schon damals Papst Johannes XXIII. bei der Konzilseröffnung und bezog sich auf das 3.Geheimnis von Fatima. Nein, sagen die Kirchenverantwortlichen, Gott straft nicht ..? ! Wir brauchen nur einfach die Kirchen schließen und der Spuk ist schnell vorbei ! ? Da braucht es doch kein Gebet und Umkehr ! Nein, sagt der Zeitgeist, wir wissen es besser .. ! ?
Tina 13
😇 😇
alfredus
Heiliger Geist, gieße Deinen Geist über die Völker aus, dann wird Frieden sein und sie werden sich zu Dir o Gott bekehren .. !
geringstes Rädchen
alfredus
Heiliges Kreuz sei hoch verehret, Kreuzstamm Christi meines Herrn .. ! Durch das Schließen der Kirchen, erreichen wir das Gegenteil, denn das ewige Messopfer muss von der Gemeinde durch die Vermittlung des Priesters dargebracht werden ! Sicher die meisten Priester feiern eine stille Hl.Messe und so wird das Konzil Lügen gestraft, denn die Stille Hl. Messe wurde abgeschafft und die Vorschrift …More
Heiliges Kreuz sei hoch verehret, Kreuzstamm Christi meines Herrn .. ! Durch das Schließen der Kirchen, erreichen wir das Gegenteil, denn das ewige Messopfer muss von der Gemeinde durch die Vermittlung des Priesters dargebracht werden ! Sicher die meisten Priester feiern eine stille Hl.Messe und so wird das Konzil Lügen gestraft, denn die Stille Hl. Messe wurde abgeschafft und die Vorschrift gegeben : .. die Hl. Messe soll nur mit der Gemeinde ! gefeiert werden. Man sieht, der Himmel wacht ...
Vered Lavan
alfredus
Angst ist ein schlechter Berater .. ! Er blockiert das klare Denken und führt meistens zu bösen Fehlentscheidungen ! Eine Fehlentscheidung ist allemal die Kirchen zu schließen, da sollte man lieber die Gläubigen vor dem Betreten der Kirche, über die richtigen Verhaltensweisen aufklären und dadurch die Angst reduzieren. Eine Gefahr für die Menschen ist es, wenn sie total und für längere Zeit …More
Angst ist ein schlechter Berater .. ! Er blockiert das klare Denken und führt meistens zu bösen Fehlentscheidungen ! Eine Fehlentscheidung ist allemal die Kirchen zu schließen, da sollte man lieber die Gläubigen vor dem Betreten der Kirche, über die richtigen Verhaltensweisen aufklären und dadurch die Angst reduzieren. Eine Gefahr für die Menschen ist es, wenn sie total und für längere Zeit isoliert werden. Das betrifft vor allem Menschen die sowieso schon allein leben und psychisch gefährdet sind. Vom Glauben her ist es sowieso ein Unding, die Kirchen zu schließen ...
Bibiana
Hast du Angst - dann bete.
Auch Jesus ängstigte sich vor seinem Leiden. Blut und Wasser hat er geschwitzt, fühlte sich sogar von Gott verlassen. Doch betete er und stand dann auf.
geringstes Rädchen
alfredus
Der Glaube besiegt die Angst .. ! Gleichermaßen muss man verantwortungsvoll und besonnen handeln. Das Schließen der Kirchen ist ein Alptraum für alle Christen und scheinbar machen es sich viele der Hirten zu leicht !
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Gestas
Ich frage mich, was soll das komische Zeug @novaetvetera hier auf Gloria-Forum !!
Tina 13
alfredus
Betet und wachet, denn das Böse geht um wie ein brüllender Löwe der alles Verschlingen will ! Wer nicht betet gerät in Gefahr, denn die im Schafpelz sind Diener des Bösen und reden mit betörenden Worten und wollen die Menschen von der ewigen Wahrheit und der Lehre abbringen. Gott straft nicht, rufen sie und die Menschen wollen ihnen glauben. Keiner ist gegen diese Mietlinge gefeit, nur das Gebet …More
Betet und wachet, denn das Böse geht um wie ein brüllender Löwe der alles Verschlingen will ! Wer nicht betet gerät in Gefahr, denn die im Schafpelz sind Diener des Bösen und reden mit betörenden Worten und wollen die Menschen von der ewigen Wahrheit und der Lehre abbringen. Gott straft nicht, rufen sie und die Menschen wollen ihnen glauben. Keiner ist gegen diese Mietlinge gefeit, nur das Gebet ist der einzige Schutz.
geringstes Rädchen
alfredus
Betet und wachet, sagt der Herr ! Sehet der Verräter naht .. und er ist schon da ! Denn wenn an heiliger Stätte in Rom, Gräuel und Geisterkult betrieben wird, ist das ein klares Zeichen dafür, dass der Verräter schon da ist. Das hat zur Folge, dass die ganze Kirche in einen Tiefschlaf gefallen ist ! Da klopft der Herr mit dem Corona-Virus an und unsere Hirten rufen nicht zum Gebet, sonder…More
Betet und wachet, sagt der Herr ! Sehet der Verräter naht .. und er ist schon da ! Denn wenn an heiliger Stätte in Rom, Gräuel und Geisterkult betrieben wird, ist das ein klares Zeichen dafür, dass der Verräter schon da ist. Das hat zur Folge, dass die ganze Kirche in einen Tiefschlaf gefallen ist ! Da klopft der Herr mit dem Corona-Virus an und unsere Hirten rufen nicht zum Gebet, sondern zum Kirchenschließen und Verbot der Mundkommunion .. ! Wenn jetzt der Herr kommen würde, könnte Er nur noch laut weinen .. !
prince0357
Nicht einmal Lenin, Hitler und Mao ist es gelungen, flächendeckend die Kirchen zu schließen!
geringstes Rädchen
alfredus
Es ist ein Gräuel, diese messenlosen Sonntage .. ! Das ist schlimmer als in einer Diktatur. Die Menschen begreifen es nicht, dass dadurch Gott kein Lobopfer dargebracht wird ! Zudem wird dann auch noch weniger gebetet, wie soll dann Gott noch Freude an den Menschen haben ? Es ist ein wahrer Teufelskreis, zum noch größeren Schaden der Menschheit. Ist das nicht alles von irgendwelchen Mächten …More
Es ist ein Gräuel, diese messenlosen Sonntage .. ! Das ist schlimmer als in einer Diktatur. Die Menschen begreifen es nicht, dass dadurch Gott kein Lobopfer dargebracht wird ! Zudem wird dann auch noch weniger gebetet, wie soll dann Gott noch Freude an den Menschen haben ? Es ist ein wahrer Teufelskreis, zum noch größeren Schaden der Menschheit. Ist das nicht alles von irgendwelchen Mächten gemacht .. ? .. diese Frage ist berechtigt, zumal wenn es sich um die Verbreitung des Coronas-Virus dreht ! Ein chemischer Kampfstoff wurde schon ins Gespräch gebracht, bewusst oder durch einen Unfall freigelegt ? Wir werden es nie erfahren und es kann auch sein, dass man die Weltbevölkerung dezimieren will, ein wahrhaft teuflischer Plan. Oder es ist ein Vorgeschmack auf die kommende eine Weltregierung .. !
Mir vsjem
Mit dem NOM wird Gott weder ein Lobopfer, noch ein Dank- und Bittopfer und schon gar nicht ein Sühnopfer dargebracht. Denn für diese verantwortlichen Herren ist das Wort MESSOPFER schon ein Gräuel.
Mir vsjem
Man fragt sich immer wieder, ist das alles nicht doch gemacht?

Wenn gilt "Deutschland verrecke", was soll man von diesem Land noch erwarten? Bedeutet das, was jetzt wir erleben "Schaden vom Volk abzuhalten, Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Gerechtigkeit walten zu lassen"? Die Wirtschaft geht vor, die Pflicht gegenüber den Bürgern wo ist sie? Die Fähnchenwegwerferin schweigt im Grunde …More
Man fragt sich immer wieder, ist das alles nicht doch gemacht?

Wenn gilt "Deutschland verrecke", was soll man von diesem Land noch erwarten? Bedeutet das, was jetzt wir erleben "Schaden vom Volk abzuhalten, Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Gerechtigkeit walten zu lassen"? Die Wirtschaft geht vor, die Pflicht gegenüber den Bürgern wo ist sie? Die Fähnchenwegwerferin schweigt im Grunde seit Beginn der Epidemie und auch damals, als obiger Drecksvers publik wurde. Dennoch wählen wieder eine nicht unerhebliche Zahl jene, von denen diese Aussage stammt - haben also ihr eigenes Elend gewählt!
Es ist nicht gut denkbar und man kann es nicht glauben, dass die Übertragung allein durch Tröpfcheninfektion geschieht. Wer ist es, der es u.U. in der Luft verbreitet hat? Denn ein so rascher Anstieg kann auf gewöhnlichem Weg nicht erfolgen, auch wenn der Erreger noch so aggressiv wäre.
In dieser Sache Corona ist der Wurm drinn! Hier läuft etwas ganz Widerliches, Menschenfeindliches! Wie immer, das Volk wird hinters Licht geführt. Unsicherheit herrscht überall. Einmal: "Fachleute schätzen den Corona-Virus als weniger ansteckend ein." Dann binnen kurzem "Wir unterschätzen den Ernst der Lage nicht" und lenken dabei dennoch vom eigentlichen Problem ab!
Schon vor Tagen beklagen sich die Kliniken, den Normalbetrieb kaum aufrecht halten zu können und die Hausärzte, dass es keine Aufklärung gibt.

Die Hausärzte keine Aufklärung? Kapieren wir endlich! Die Regierung behauptet, alles zu tun, um die Ausbreitung des Erregers zu stoppen. Hat aber bewiesen, dass sie dies bisher NICHT getan hat. Bedeutet das "alles zu tun", wenn man seit Januar eiskalt und verantwortungslos Touristen und andere aus China ins Land lässt, und das zu Tausenden und Zigtausenden?
Wollen die Macher der Neuen Weltordnung damit von etwas ablenken, von einem Plan, der derzeit wieder läuft? Ist der Plan eine neue Umvolkung? Ist es ein weltumspannender Terroranschlag mit Biowaffen? Ein diktatorischer Einschüchterungsanschlag, der aber dennoch nur bestimmte ausgewählte Regionen oder gar bestimmte Schichten besonders treffen soll? Und hat die andere Schicht bereits ein Gegenmittel, nicht angesteckt zu werden? Was läuft da? Es ist auffallend, dass es bestimmte Herrenschichten gibt, die an der ganzen Sache teilnahmslos und unberührt vorübergehen und ihren Geschäften bzw. Vergnügungen nachgehen als wäre nichts.
Gab es doch vor wenigen Wochen ein Bild von China, wo Arbeiter mit ausgiebiger Schutzkleidung und Maske mit einem Schlauch die Straßen desinfizierten, während gleich unmittelbar gegenüber auf der anderen Straßenseite lachende und fotografierende Journalisten standen ohne Schutzkleidung, ohne Maske. Was läuft da?
Es ist schon merkwürdig, dass ausgerechnet Afrika derart ausgespart davon ist.

Haben wir es mit einem Anschlag zu tun, den bestimmte Schichten nicht zu spüren bekommen? Wundere mich seit Januar, dass kaum jemand dies erwähnte, warum der Tourismus aus China ungeniert nach Europa/Deutschland weiterläuft und niemand in Deutschland in der Lage ist und aufsteht, diesen Einreisestopp energisch zu fordern. Bereits im Januar hätten alle aus den Anfangsländern der Infektion nicht mehr ins Land gelassen werden dürfen. Bestens vorbereitet wollen sie jetzt in Deutschland alle sein! Sind Masken wirklich von nutzen, warum stehen solche im eigenen Land nicht schnellstens zur Verfügung? Kein Politiker informiert wirklich. Oder kennen Sie einen? Was ist mit der Aufklärung? Niemand weiss, was einzelne Familien/Personen zu tun haben, die zuhause bleiben sollen. Null Information. Ärzte sind niemals bei uns in der Lage, noch nebenbei massenhaft Hausbesuche zu erledigen. Es wird jetzt schon angedeutet, jeder für sich selbst zu sorgen. Kennt sich das Volk aus, wenn es anfangs hieß, Masken bringen nichts, dann doch wieder. Das darf auch nicht Sache der Länder sein, sondern der Bund hat solche Notfallmittel in Katastrophenfällen kostenlos zur Verfügung zu stellen und zwar so schnell wie möglich unter alle Bürger des Landes zu bringen. Reicht das, immer nur zu betonen "Händewaschen", "Händewaschen"? Und die Pest breitet sich dennoch genauso aus wie in Italien, auf dieses Land man ständig abgelenkt hat. Heisst das "gut vorbereitet" zu sein, Ankommende aus Gefahrenländern am Flughafen nur abzufragen, wo sie sich aufhalten werden? Das bedeutet für unsere Staatsmänner "gut vorbereitet" zu sein.

"Wir sind gut auf das Corona-Virus vorbereitet"
Ein Lügenstaat, der jetzt von einer "neuen Lage" labert, die nichts anderes bedeutet, als dass die Unruhe und Verwirrung wächst, das ist die "neue Lage". Genau auf diese "neue Lage" hätte es längst Vorbereitungen geben müssen.
Noch einmal: Ist das nicht Meineid, wenn man geschworen hat, sich für das Wohl des Volkes einzusetzen, "seinen Nutzen zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden, Gerechtigkeit gegen jedermann zu leisten und die Pflichten gewissenhaft zu erfüllen"? Wahrlich ein SELBSTGERICHT!
nujaas Nachschlag
Die Fallzahlen hängen direkt davon ab, wie viel man testet, Großzügig zu testen und auch das Dunkelfeld zu vermessen, ist Deutschland genau seit zwei Wochen in der Lage.
Hohe Sterbezahlen bei wenigen nachweislich Infizierten legen den Verdacht nahe, dass zu wenig getestet wird. (In der USA, Russland, Spanien....)
Joseph Franziskus
@nujaas Nachschlag, @Mir vsjem, Ich war heute erst beim Arzt, aber nur wegen meinen Kniebeschwerden. Mein Arzt saß mir mit Maske gegenüber. Ich fragte ihn, was man persönlich machen kann, um gegen den Virus einigermaßen gewappnet zu sein. Er sagte, es ist eine Schande. Nicht einmal Ärzte bekommen ausreichende Informationen und Verhaltensvorschläge. Er sagte, die einzige Verhaltensmaßnahme, …More
@nujaas Nachschlag, @Mir vsjem, Ich war heute erst beim Arzt, aber nur wegen meinen Kniebeschwerden. Mein Arzt saß mir mit Maske gegenüber. Ich fragte ihn, was man persönlich machen kann, um gegen den Virus einigermaßen gewappnet zu sein. Er sagte, es ist eine Schande. Nicht einmal Ärzte bekommen ausreichende Informationen und Verhaltensvorschläge. Er sagte, die einzige Verhaltensmaßnahme, die er mitgeteilt bekam, sollte jemand wegen einen Termin, wegen einer Grippeerkrankung anfragen, so soll er an ein Krankenhaus verwiesen werden und sollte jemand die Praxis betreten, mit Krippensymtomen, muß er sofort, der Praxis verwiesen werden. Sollte jedoch ein Patient, in dem letzten Tagen, mit einer fiebrigen, grippeähnlichen Erkrankung in der Praxis behandelt worden sein, bei dem dann weniger als 8 Tage darauf, Corona diagnostiziert wurde, oder sollte eine Arzthelferin, oder eine sonstige Beschäftigte mit Corona infiziert sein, so muss die Praxis sofort geschlossen werden, bis vom Gesundheitsamt Entwarnung gegeben wird. Ich fragte ihm, ob ich mich auf eine eventuelle Infektion, testen lassen kann, da ja von bis zu zwei Wochen Inkubationszeit ausgegangen wird, antwortete er, er kann und darf keine Patienten, auf Corona untersuchen, dazu muß man sich an eine Klinik wenden, nur diese wären dazu berechtigt und auch in der Lage. Er meinte, diese Maßnahmen seien lächerlich, kontraproduktiv, der Lage nicht angemessen und verantwortungslos. Er sagte, das alles widerspreche jeder, bei Epidemien, empfohlenen Vorgehensweise. Er war richtiggehend erbost. Das alles ist tatsächlich so. Erkundigen sie sich, bei ihren Hausarzt. Besonders seltsam erscheint mir die Bestimmung, daß in Praxen für Allgemeinmedizin, nicht auf diesen Virus getestet werden darf. Mein Arzt sagte mir, er hätte nicht einmal die nötigen Informationen, um diesbezüglich eine Diagnose zu erstellen und es sei ihm auch nicht erlaubt. Was das soll, verstehe wer will.
Vered Lavan
@Mir vsjem - Die haben es schon vor 8 (!) Jahren gewußt und nichts vorbereitet !!: CORONAVIRUS - Bundestags-Bericht (2012) - 7,5 MIO Tote in Deutschland! (ab Seite 55 !)- im Gegenteil, Ende der 90ziger Jahre hatte man nichts Besseres zu tun, als die Notvorräte für Deutschland, die in Luftschutzbunkern gelagert waren, weg zu verkaufen !!
Mir vsjem
In der Tat, wird es so kommen, dass jeder allein gelassen wird und schauen muss, wie er zurecht kommt. Wahrlich eine Schande hoch 3! Mitschuld tragen diese Wähler und denen es ein Vergnügen bereitete, über jene herzufallen die unser Deutschland retten wollen und die sich für uns einsetzen und alle Schmach erdulden müssen! Auch die planmäßige Einladung Zigtausender Migranten stellte bereits eine …More
In der Tat, wird es so kommen, dass jeder allein gelassen wird und schauen muss, wie er zurecht kommt. Wahrlich eine Schande hoch 3! Mitschuld tragen diese Wähler und denen es ein Vergnügen bereitete, über jene herzufallen die unser Deutschland retten wollen und die sich für uns einsetzen und alle Schmach erdulden müssen! Auch die planmäßige Einladung Zigtausender Migranten stellte bereits eine Gefahr dar, denn niemand konnte wissen, wer mit dem Ebolavirus behaftet ist.

Klar, dass das nicht klappen kann, die Praxis selbst muss normal weiterlaufen - sind ja gar nicht dafür eingerichtet, wie können die sich nebenbei mit Grippepatienten als Spezialfälle befassen? Und von denen mit leichten Symptomen, die gesagt bekommen, sie sollen zuhause bleiben, wie geht's mit denen weiter? Hier kommt doch kein Arzt ins Haus. Hier kümmert sich nämlich niemand!
"an ein Krankenhaus verwiesen"? Lachhaft! Dieses Krankenhaus wird in bälde derart überfüllt sein, und weiter schreit man "bestens vorbereitet"! In der Regel sind nur ganz wenige Betten in Intensivstationen. Hier hätte man im Dezember/Januar bereits Vorsorge treffen müssen mit Schaffung solcher Intensivstationen. Nein, man hat weiterhin seelenruhig scharenweise Asiaten ins Land gelassen. Und was wird, wenn der Arzt und die Arzthelferinnen überfordert sind und ihren Dienst verweigern, weil nichts geregelt ist? Oder eben der genannte Fall der Schließung der Praxen???
Wenn dieser Arzt sagt, er darf keine Tests vornehmen, gleichzeitig dürfen aber Patienten nicht einfach so in Kliniken rennen, gibt es keine Information, was er zu tun hat. Hier und dort anrufen, wo niemand mehr durchkommt und in einer halben Stunde Warteschleife stehen? Chaos perfekt!
"Er war richtiggehend erbost" - total verständlich. Und diese werden dann auch nicht mehr für das Volk dasein wollen.
Mir vsjem
Für die bestimmte Elite sind die Notvorräte im Bunker in Berlin. Doch GOTT ist auch noch da und IHM entgeht niemand.
Joseph Franziskus
Was mich dabei am meisten verwundert, ist ddie Tatsache, das der Arzt, sobald ein Patient mit entsprechenden Symptomen, in der Praxis auftaucht, so kann der Arzt keine Untersuchung machen, um festzustellen, ob der Patient überhaupt den Coronavirus hat. Er könnte ja auch eine relativ harmlose Infektion haben. Diese Leute müssen der Praxis verwiesen werden und ins nächste Krankenhaus gehen. Ich …More
Was mich dabei am meisten verwundert, ist ddie Tatsache, das der Arzt, sobald ein Patient mit entsprechenden Symptomen, in der Praxis auftaucht, so kann der Arzt keine Untersuchung machen, um festzustellen, ob der Patient überhaupt den Coronavirus hat. Er könnte ja auch eine relativ harmlose Infektion haben. Diese Leute müssen der Praxis verwiesen werden und ins nächste Krankenhaus gehen. Ich begreife den Sinn nicht. Aber es ist tatsächlich so. Mein Arzt hat es mir genau erklärt und es wurden auch Patienten mit Husten, Fieber usw, bereits abgewiesen.
Eugenia-Sarto
Die in den Bunkern werden den Viren nicht entkommen.
nujaas Nachschlag
Der Sinn dieser Vorschrift ist, dass der Arzt sich nicht der Gefahr aussetzen soll, sich anzustecken. Das sollte eigentlich telefonisch geklärt werden. In der Praxis meines Bruders hatte ein Patient sich mit einem anderen Anliegen angemeldet, dann über Grippesymptome geklagt. Mein Bruder machte einen Abstrich und beauftragte das Labor auf Grippe zu untersuchen. Außerdem hielt er ihm einen …More
Der Sinn dieser Vorschrift ist, dass der Arzt sich nicht der Gefahr aussetzen soll, sich anzustecken. Das sollte eigentlich telefonisch geklärt werden. In der Praxis meines Bruders hatte ein Patient sich mit einem anderen Anliegen angemeldet, dann über Grippesymptome geklagt. Mein Bruder machte einen Abstrich und beauftragte das Labor auf Grippe zu untersuchen. Außerdem hielt er ihm einen Vortrag, dass er das Anmeldeverfahren vor 18 Jahren eingeführt hat, damit ansteckende Leute seine übrigen Patienten nicht anstecken, nicht nur um ihnen Zeit zu sparen. Seit zwei Wochen werden bei uns Grippeproben auch auf Corona getestet. Grippe hatte der Mann nicht sondern Corona. Als der Befund da war, kam der Mann in eine Quarantänestation, mein Bruder mußte die Praxis schließen, er und seine Mitarbeiter mußten in häusliche Quaratäne, bis ihre Tests ohne Befund da waren. Wenn so was in vielen Praxen passiert, haben wir bald keine Ärzte mehr.
Joseph Franziskus
@nujaas Nachschlag, ich habe meinen Arzt gefragt, ob er mich auf Corona testen würde, da meinte er, er kann und darf das nicht, ich müsse dazu in unser Krankenhaus. Ausserdem werden Patienten mit Symptomen, die auf Corona hinweisen, nicht einmal in die Praxis gelassen. Ich habe selbst gesehen, wie ein Patient von Arzthelferinnen mit Mundschutz, regelrecht aus der Praxis gedrängt wurde und die …More
@nujaas Nachschlag, ich habe meinen Arzt gefragt, ob er mich auf Corona testen würde, da meinte er, er kann und darf das nicht, ich müsse dazu in unser Krankenhaus. Ausserdem werden Patienten mit Symptomen, die auf Corona hinweisen, nicht einmal in die Praxis gelassen. Ich habe selbst gesehen, wie ein Patient von Arzthelferinnen mit Mundschutz, regelrecht aus der Praxis gedrängt wurde und die Mädchen sagteñ, er soll ins Krankenhaus und sich dort testen lassen. Mein Arzt sagte zu mir, bei dieser Lage, müsste dann zumindest ein medizinischer Dienst eingerichtet werden, der nichts macht, ausser zu den Menschen mit Corona Symptomen, in deren Wohnungen, einen Abstrich zu machen und diesen auf Corona zu testen. Diese Maßnahme müsste natürlich in allen Medien, über mehrere Wochen, täglich bekannt gemacht werden, mit der entsprechenden Notfall Telefonnummer natürlich. Nur so könne verhindert werden, daß Patienten das Virus, untereinander weiterverbreiten und gleichzeitig verhindert werden, daß die Kapazitäten der Krankenhäuser, überlastet werden und das Arztpraxen schließen müssen.
nujaas Nachschlag
Ja, gibt es denn das bei ihnen nicht? Ihr Arzt hat Recht, wäre Ihr Ergebnis positiv, müßte er zusperren, bis er für sich selbst ein negatives Ergebnis hat. @Joseph Franziskus.
viatorem
"Die Hausärzte keine Aufklärung? Kapieren wir endlich!"

Die Hausärzte dürfen nicht auf Corona Virus testen ( habe ich gelesen) , nicht weil sie es nicht könnten, sie dürfen nicht.

Warum wohl nicht?
nujaas Nachschlag
Das habe ich oben erklärt. Die Hausärzte sollen nicht mit Corona in Berührung kommen, damit sie weiter funktionieren können und nicht in Quarantäne müssen. Außerdem müßten sie sich dann für jeden Patienten neu einkleiden. Nach einem positiv getesteten Patienten fällt die Praxis erst mal aus. @viatorem
viatorem
@nujaas Nachschlag

Wenn es sich herausstellt, dass der später im Krankenhaus positiv getestete Patient, Tage vorher mit Erkältungssymtomen in der Praxis war, dann müsste diese im Nachhinein ja auch schließen, irgendwann sind dann 3/4 der Hausarztpraxen geschlossen und es gibt ja auch noch Krankheiten, die nichts mit Corona zu tun haben., wohin wenden sich solche Patienten dann?Hier kommt mir …More
@nujaas Nachschlag

Wenn es sich herausstellt, dass der später im Krankenhaus positiv getestete Patient, Tage vorher mit Erkältungssymtomen in der Praxis war, dann müsste diese im Nachhinein ja auch schließen, irgendwann sind dann 3/4 der Hausarztpraxen geschlossen und es gibt ja auch noch Krankheiten, die nichts mit Corona zu tun haben., wohin wenden sich solche Patienten dann?Hier kommt mir das ein wenig wie in Schilda vor.
nujaas Nachschlag
Richtig. Deshalb deshalb sollen sich die Leute mit den Erkältungskrankheiten telefonisch bei ihrem Arzt melden, der sie dann an das Gesundheitsamt oder die beauftragten Kliniken weiterverweist, wenn er nicht sicher ist, dass sie nur was bakterielles oder Heuschnupfen haben. . Die Idee der Regel ist, dass Hausärzte sich nicht persönlich mit Corona befassen.
Joseph Franziskus
Weder in unserer regionalen Tageszeitung, noch im Radio, oder TV, habe ich bisher irgend eine entsprechende Notfallnummer gefunden. Mein Arzt z. B. meinte, so etwas müsste organisiert werden, also exestiert nichts dergleichen bißher bei uns. Normal ist das doch alles nicht. Liebe @viatorem, mein Arzt sagte das alles widerspreche allen, für Epidemien üblichen Vorgehensweisen.
viatorem
@nujaas Nachschlag
"wenn er nicht sicher ist, dass sie nur was bakterielles oder Heuschnupfen haben. ."

Woher soll er das denn am Telefon erkennen können? Z.Bp.ob eine Lungenentzündung oder eine Bronchitis vorliegt ( diese Verwechslung hätte beinahe einmal meinem Enkel, als er noch klein war, das Leben gekostet und da war ein Arzt vor Ort und auch im Krankenhaus wurde die Lungenentzündung …More
@nujaas Nachschlag
"wenn er nicht sicher ist, dass sie nur was bakterielles oder Heuschnupfen haben. ."

Woher soll er das denn am Telefon erkennen können? Z.Bp.ob eine Lungenentzündung oder eine Bronchitis vorliegt ( diese Verwechslung hätte beinahe einmal meinem Enkel, als er noch klein war, das Leben gekostet und da war ein Arzt vor Ort und auch im Krankenhaus wurde die Lungenentzündung nicht erkannt, erst bei der Verlegung in ein anderes Krankenhaus wurde sie erkannt ), kann ein Arzt doch nicht am Telefon untersuchen und sich dann sicher sein.
Auch beim Schnupfen, gibt es viele Arten. Also nein, eine Diagnose über Telefon , davon halte ich nichts.

Ärzte ,deren Praxen geschlossen werden, weil sie verantwortlich Menschen auf Seuchensymptome untersuchen , sollten dagegen vorgehen, sonst sind bald alle Praxen verantwortlicher Ärzte geschlossen.

Was sollen Ärzte nicht herausfinden? Was Corona wirklich ist.?

@Joseph Franziskus

" Normal ist das doch alles nicht. Liebe @viatorem,..."

Das sehe ich auch so, da ist gar nichts mehr "normal".
Mir vsjem
Gegen Partisanen des Teufels in der Konzilssekte hätte man aufstehen müssen

statt mitzutanzen wie es die Bischöfe Schneider, Sarah, Brandmüller und Kardinal Burke u.a. angeblich Traditionstreue getan haben.

"und andererseits einzelne Untergrundpriester, welche die katholische Religion in Privatkapellen und Privathäusern weiterpraktizieren" -

genau diese tapferen Bekenner und der Verfolgung …More
Gegen Partisanen des Teufels in der Konzilssekte hätte man aufstehen müssen

statt mitzutanzen wie es die Bischöfe Schneider, Sarah, Brandmüller und Kardinal Burke u.a. angeblich Traditionstreue getan haben.

"und andererseits einzelne Untergrundpriester, welche die katholische Religion in Privatkapellen und Privathäusern weiterpraktizieren" -

genau diese tapferen Bekenner und der Verfolgung Gefahrlaufenden hat der Erzketzer Bergoglio im Vatikan unlängst schmählich verraten. Begonnen haben damit jedoch bereits seine Vorgänger.

"Mehr Messen zelebrieren" - aber eben nicht die von Gott abgelehnte NOM- "Messe", die keine wahre Messe ist. Das muss man doch endlich verstehen. "Welche Messen" also sollen "mehr" sein! Die gotteslästerlichen Mahlfeiern?
One more comment from Mir vsjem
Mir vsjem
Hätten sich die Piusbrüder - so wie es vor dem Heimgang Lefebvres war - von der Dämon-Sekte, von ihnen jetzt genannt "OFFIZIELLE KIRCHE", distanziert und unnahbar gezeigt, könnten sie heute für sich - häuslich, amtlos und nichtöffentlich - ihre Messen weiterfeiern. Ist das nicht auch eine Strafe dafür, wenn man sich mit Ketzern und Abtrünnigen und wahre Schismatiker einlässt? Die Regierungen …More
Hätten sich die Piusbrüder - so wie es vor dem Heimgang Lefebvres war - von der Dämon-Sekte, von ihnen jetzt genannt "OFFIZIELLE KIRCHE", distanziert und unnahbar gezeigt, könnten sie heute für sich - häuslich, amtlos und nichtöffentlich - ihre Messen weiterfeiern. Ist das nicht auch eine Strafe dafür, wenn man sich mit Ketzern und Abtrünnigen und wahre Schismatiker einlässt? Die Regierungen sind heute in der Lage, die Priester einzusperren, wenn sie Verbote übertreten, das kann noch kommen. Das alles wäre somit heute nicht zu befürchten.
Und wenn Schreiber hier jene der Hetze oder gar des Hasses beschuldigt haben, die das Übel immer wieder anprangern, haben sie es auch schon in den Beichtstuhl gebracht? Jetzt wird's echt Zeit!
Dasselbe gilt klar auch für die Petrusbrüder.
Ottaviani
natürlich muß die Kirche sich an die staatlichen Vorgaben halten
So hat der Prior der FSSPX gestern hier in Wien klare Anordnungen gegeben um den staatlichen Vorgaben zu entsprechen
was ich aber nicht verstehe warum feiert der Priester in Venedig ein Hochamt ohne Volk selbst wenn die Messe übertragen würde ist das glaub ich nach den Rubriken nicht zulässig
Klaus Elmar Müller
1. Wenn der Staat in die Religion eingreift, sollte man sich widersetzen: "Wehret den Anfängen!"-2. Mit Recht machen Sie auf ein Problem aufmerksam: hl. Messen ohne Volk galten jahrzehntelang als vorkonziliares Übel, nun plötzlich als geboten! Zum Lachen!
Ottaviani
komisch daß dieses "Übel" im Messbuch Paul VI sogar einen eigenen Ritus hat
die Kirche untersteht der staatlichen Autorität in solchen Fragen
Jan-Erik Stuhldreier
@Ottaviani Man sieht glasklar, daß man aus der FSSPX-Sekte herausgehen muss. Die biegen und basteln sich eine ,,Theologie‘‘ zusammen, daß es kracht. Diese Leute vergleichen sich mit St. Athanasius, aber jener hat die Arianer als außerhalb der Kirche angesehen und nicht auf die ,,Autorität‘‘ von Menschen gehört die sich außerhalb der Kirche befinden egal ob sie einmal eine Bischofsweihe erhalten …More
@Ottaviani Man sieht glasklar, daß man aus der FSSPX-Sekte herausgehen muss. Die biegen und basteln sich eine ,,Theologie‘‘ zusammen, daß es kracht. Diese Leute vergleichen sich mit St. Athanasius, aber jener hat die Arianer als außerhalb der Kirche angesehen und nicht auf die ,,Autorität‘‘ von Menschen gehört die sich außerhalb der Kirche befinden egal ob sie einmal eine Bischofsweihe erhalten haben. Warum akzeptiert die ,,FSSPX‘‘ nicht das 2. Vatikanum? Es ist logisch, daß Johannes XXIII, Paul VI. usw. Antipäpste waren. Stattdessen werden Lügen und Mythen erfunden damit man sich darumherum winden kann. Sehr bekannt ist die Lüge vom ,,Pastoralen Konzil‘‘ was Johannea XXIII nie gesagt hat oder das jene Antipäpste nie ein Dogma verkündet hätten. Die wissen ja selber nicht was ein ,,Pastorales Konzil‘‘ sein soll und am Ende ist es nur eine unverschämte und alberne Wortschöpfung. Die Bulle Cum ex apostolatus officio lehrt unfehlbar, daß ein Häretiker kein Papst sein kann. Ich empfehle Ihnen jene Website: vatikankatholisch.com Es gibt dort auch Informationen über die ,,FSSPX‘‘ und ihre ,,Widestandsgruppen‘‘ von Williamson bis Pfeiffer.
Iwanow
Warum ziehen sie ständig so sinnlos über die FSSPX her, ich mags schon gar nicht mehr hören.
Ottaviani
@Iwanow das ist wie bei manchen geistigen Behinderungen es dreht sich alles nur um diese Fragen ob es um Menschenleben geht spielt keine Rolle wenn man das hier so liest fragt man sich ob gewisse traditionaliste Gruppen nicht vom Staat zu behandeln wären wie Salafistische Gruppen
Gott sei Dank ist die FSSPX nicht so verblödet sondern verhält sich wie die Kirche sich immer Verhalten hat
Jan-Erik Stuhldreier
@Ottaviani Bitte nicht beleidigend werden.
Klaus Elmar Müller
An @Ottaviani: Die Kirche ist eine vollkommene Gesellschaft und teilt sich mit dem Staat sog. gemischt Aufgaben. Die Kirche untersteht keiner staatlichen Autorität.
Ottaviani
blödsinn solange die Kirche auf einem Staatsgebiet öffentliche Veranstaltungen Gottesdienste ect veranstaltet untersteht sie der staatlichen Gesellschaft
den der Staat trägt die Verantwortung für die Sicherheit seiner Bürger
Eugenia-Sarto
Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist.
Fischl
Mediengemaxhte Panik, und allzuviele fallen brav darauf herein, lassen sich womöglich sogar krankimpfen. Ausweichen auf Alternative Medien, z.B Telegram, zeigt die Wahrheit: Corona ist harmlos im vergleich zur jährlichen Influenza. Volle Kirchen sind das Heilmittel. Für die Kleingläubigen ein Spritzer Chlordioxydlösung ins Weihwasser, und es ist keimfrei.. Die Sorge um das Heil der Seelen hat …More
Mediengemaxhte Panik, und allzuviele fallen brav darauf herein, lassen sich womöglich sogar krankimpfen. Ausweichen auf Alternative Medien, z.B Telegram, zeigt die Wahrheit: Corona ist harmlos im vergleich zur jährlichen Influenza. Volle Kirchen sind das Heilmittel. Für die Kleingläubigen ein Spritzer Chlordioxydlösung ins Weihwasser, und es ist keimfrei.. Die Sorge um das Heil der Seelen hat doch Vorrang. In der Fastenzeit betet die römisch-katholische Kirche in der Prim: "Sucht Gott, solange Er sich finden läßt, ruft Ihn an, solange Er nahe ist."
Klaus Elmar Müller
Die Nachrichtensprecherin erwähnte auch die Piusbruderschaft als dem staatlichen Verbot gehorsam.
Ottaviani
@Klaus Elmar Müller
natürlich hält sich die FSSPX dran sie will ja ihren rechtlichen Status nicht gefärden und die meisten Patres sind ja auch vernünftig
Klaus Elmar Müller
Beispiel an @Ottaviani (und @Adeist): Das Bistum Trier verbietet ab morgen (14.3.20) alle Gottesdienste und beruft sich fälschlich, verleumderisch auf die staatlichen Behörden, die das gar nicht verlangen.
sudetus
Bravo Alfredus, genau so ist es ! Jetzt sieht man wie weit es her ist mit dem Glauben der Petrusbrüder und Konsorten, sofort knicken sie ein !
alfredus
Leere Kirchenbänke bei alter Messe .. ? Nicht bei der FSSPX, sondern nur bei der FSSP ! Warum ? Die Petrusbruderschaft hat einen Konzilbischof über sich und muss diesem gehorchen ! Warum diese Maßnahmen ? Das hat mit Glauben zu tun. Wenn die Hl.Messe keinen großen Wert mehr darstellt, ist es kein Problem diese einzustellen. Sonntagspflicht ? Die kennt heute keiner mehr. Kommunionempfang ? …More
Leere Kirchenbänke bei alter Messe .. ? Nicht bei der FSSPX, sondern nur bei der FSSP ! Warum ? Die Petrusbruderschaft hat einen Konzilbischof über sich und muss diesem gehorchen ! Warum diese Maßnahmen ? Das hat mit Glauben zu tun. Wenn die Hl.Messe keinen großen Wert mehr darstellt, ist es kein Problem diese einzustellen. Sonntagspflicht ? Die kennt heute keiner mehr. Kommunionempfang ? Heute leicht abzuschaffen, denn sie ist zu einer Routine geworden. Das Geschrei nach gemeinsamer Interkommunion durch die Bischöfe, ist zur Farce geworden. Anstatt die müden Gläubigen aufzufordern, vermehrt die Hl.Messe zu besuchen, antworten sie mit Verboten ! Das ist kein Wunder, denn sie exerzieren jetzt schon den synodalen Weg, den Weg des Protestantismus, hinein in leere Kirchen ..!
Mir vsjem
Die FSSPX hat bereits vor zwei Wochen von den Behörden der Schweiz Auflagen erhalten.
elisabethvonthüringen
@sudetus ...ja, das stimmt! Leider ist uns aber durch die 50 Jahre nach V2 per "actuosa-Krempl" vermittelt worden, dass die Messe nur dann einen Sinn hat, wenn man selber - vorwiegend durch physisches Teilnehmen- wie lektorieren, Hostienverteilen, Lieder ansagen, anstimmen, Gaben herbei tragen, Kreise bilden, Händeschütteln etc...tätig wird...stille Messen -mit NUR innerer Anteilnahme - wurden …More
@sudetus ...ja, das stimmt! Leider ist uns aber durch die 50 Jahre nach V2 per "actuosa-Krempl" vermittelt worden, dass die Messe nur dann einen Sinn hat, wenn man selber - vorwiegend durch physisches Teilnehmen- wie lektorieren, Hostienverteilen, Lieder ansagen, anstimmen, Gaben herbei tragen, Kreise bilden, Händeschütteln etc...tätig wird...stille Messen -mit NUR innerer Anteilnahme - wurden de facto abgeschafft! Deshalb sehe ich auch dem Frauenpriestertum etc...sehr gelassen entgegen, weil ohne Publikum machen die Geistlichinnen nix, das ist fix! Messen ohne Aktivitäten, die man dann beklatscht und belobt, sind in deren Augen für die Katz'... 😲
sudetus
so ist es !
alfredus
Total auf den Punkt gebracht .. ! @elisabethvonthüringen Das ist die Kirche seit über fünfzig Jahren und das mit schwachen Bischöfen ! Priester und Gemeinde fühlen sich, weil es so ist, von den Bischöfen allein gelassen. Gibt es sie überhaupt noch ? Lehren sie noch ? Doch, auf einmal sind sie da und hochaktiv, leider nur mit Verboten ! Aber da war noch etwas von der Mehrzahl der Bischöfe zu …More
Total auf den Punkt gebracht .. ! @elisabethvonthüringen Das ist die Kirche seit über fünfzig Jahren und das mit schwachen Bischöfen ! Priester und Gemeinde fühlen sich, weil es so ist, von den Bischöfen allein gelassen. Gibt es sie überhaupt noch ? Lehren sie noch ? Doch, auf einmal sind sie da und hochaktiv, leider nur mit Verboten ! Aber da war noch etwas von der Mehrzahl der Bischöfe zu hören ? Sie haben einen neuen Weg und eine neue Lehre gefunden, der zwar die Kirchen leeren wird, aber doch wieder etwas neues bringt, den synodalen, protestantischen Weg .. !
elisabethvonthüringen
...aber auch der neue (?) synodale, protestantische Weg wird nicht vor leeren Kirchenbänken schützen...um Kirchen wieder zu füllen, muss schon gaaanz was Neues kommen, nämlich die Alte Messe!! 😇 😊
michael7
sudetus
no ja- wes Brot ich ess, des Lied ich sing....
Jan-Erik Stuhldreier
@sudetus Genau. Gerade bei der FSSP kriegt man nur Brotscheiben und Weißwein.
sudetus
Trostlosigkeit ist ein ganz falscher Ausdruck hier- die hl. Messe ist doch nicht weniger wertvoll nur weil kein Gläubigen da sind.
Susi 47
heisst doch in der bibel wo zwei oder drei in meinem namen versammelt sind
bin ich mittenunter euch
Ratzi
In den Moscheen und Synagogen wird getanzt und gefeiert, dass die Hl. Messe nicht mehr besucht wird. Die Eliten der NWO freut's.
Maximos101
Ich wußte gar nicht, daß die immun gegen die Seuche sind.
viatorem
"Ich wußte gar nicht, daß die immun gegen die Seuche sind."

Sie tanzen mit der Seuche in ihrem Körper ( falls sie wirklich so reagieren wie o. geschrieben) und stecken sich alle untereinander an , verseuchen zusätzlich tanzend ihre Gebäude.

Das haben sie dann von ihrer Schadenfreude. Kommt Zeit, kommt Strafe.
nujaas Nachschlag
Woher weiß Ratzi das überhaupt? Bei uns sind alle gleich besorgt weil gleich betroffen. Jeder hat seine Oma oder Mutter, die er durch dieses Jahr bringen will.
Oenipontanus
@nujaas Nachschlag

"Woher weiß Ratzi das überhaupt?"

Ratzi weiß gar nichts, sondern steigert sich einfach immer mehr in seinen Semitenhass hinein (wenn er sich nicht gerade mit Gretas Brüsten beschäftigt). Ein armer Mensch!
Ottaviani
@Ratzi waren sie bei dem Tanzvergnügen dabei?
Im übrigen werden wie soeben verlautbart wurde Ab Montag in Österreich alle öffentlichen Gottesdienste aller Religionsgemeinschaften eingestellt
Ratzi
Ja, ich war dabei über's Internet: www.youtube.com/watch
Ottaviani
@Ratzi und was hat diese rein jüdische Feier mit der hl. Messe zu tun die jetzt nicht gefeiert werden kann der der Lubavitcher Rebbe ist seit 22 Jahren Tod
Lutrina
Ganz gewiß ist diese Messe nicht trostlos.
Das Hl. Meßopfer bringt ausschließlich der Priester dar. Das Hl. Meßopfer ist die unblutige Vergagenwärtigung des Kreuzesopfers Christi. Der Priester bringt es in der Person Christi dar. Kann das Opfer Christi etwa trostlos sein?
Anwesende Laien bedarf es da nicht.
Folglich ist diese Hl. Messe nicht weniger gültig und würdig als wäre sie vor 1 Mio anwese…More
Ganz gewiß ist diese Messe nicht trostlos.
Das Hl. Meßopfer bringt ausschließlich der Priester dar. Das Hl. Meßopfer ist die unblutige Vergagenwärtigung des Kreuzesopfers Christi. Der Priester bringt es in der Person Christi dar. Kann das Opfer Christi etwa trostlos sein?
Anwesende Laien bedarf es da nicht.
Folglich ist diese Hl. Messe nicht weniger gültig und würdig als wäre sie vor 1 Mio anwesenden gefeiert worden.
Cavendish
Und vielleicht kommt man angesichts der gegenwärtigen Umstände doch noch auf die Idee von online-Übertragungen wie in Frankreich, um Gläubigen eine sogar zeitgleiche Teilhabe zu ermöglichen: www.laportelatine.org (Messes en direct...)
a.t.m
Lieber leere Kirchenbänke als volle Leichenhallen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Ich wünsche, dass es Schlangen vor den Beichtstühlen gibt.