Clicks1.1K

"Moralismus als Waffe" oder: Der Eiertanz des Kritikers Alexander Grau

Santiago74
2
Hypermoralistische Empörung überall. Auch jetzt in der Corona-Krise merken wir: Wer "moralisch" auf der richtigen Seite steht, gewinnt. Pluralistische Diskussionen? Mangelware...
Stelzer
Sind selbst nicht informiert bes. bezügl Trump
Santiago74
Lust an der Empörung - „Moralismus mit totalitären Zügen“

Der Philosoph Alexander Grau plädiert dafür, mehr Dissens zuzulassen. Zur Zeit dominiere in gesellschaftlichen Debatten ein „Tonfall hochgeschraubter Moralität“, kritisierte Grau im Dlf. Sachfragen kämen zu kurz. Die „Hegemonie des hypermoralistischen Diskurses“ diskreditiere Nonkonformisten.

Alexander Grau im Gespräch mit Andreas Main…More
Lust an der Empörung - „Moralismus mit totalitären Zügen“

Der Philosoph Alexander Grau plädiert dafür, mehr Dissens zuzulassen. Zur Zeit dominiere in gesellschaftlichen Debatten ein „Tonfall hochgeschraubter Moralität“, kritisierte Grau im Dlf. Sachfragen kämen zu kurz. Die „Hegemonie des hypermoralistischen Diskurses“ diskreditiere Nonkonformisten.

Alexander Grau im Gespräch mit Andreas Main

www.deutschlandfunk.de/lust-an-der-emp…