Clicks7.7K

Gloria Global am 26. Oktober 2016

Der Wolf als Gärtner? Belgien. Die belgische Vereinigung „Pro Familia“ hat den radikalen Bischof Johan Bonny von Antwerpen bei der Kleruskongregation angezeigt. Bonny fordert in einem neuen Buch, …More
Der Wolf als Gärtner?

Belgien. Die belgische Vereinigung „Pro Familia“ hat den radikalen Bischof Johan Bonny von Antwerpen bei der Kleruskongregation angezeigt. Bonny fordert in einem neuen Buch, dass unmoralische Bindungen zwischen Homosexuellen oder Ehebrechern kirchlich gesegnet werden. Bonny kommentierte die Anzeige mit den Worten, dass jeder frei sei zu handeln, wie er wolle. Allerdings solle „Pro Familia“ zuerst die Dokumente, die aus dem Vatikan komme, lesen, bevor sie sich dort beschwere.

Evangelischer Bischof: Luther war ein Ketzer

Österreich. Luther war kein Heiliger. Das sagte Michael Bünker, der Chef der evangelischen Gemeinschaft in Österreich. Bünker will die Schattenseiten Luthers beleuchten, nämlich seine Rolle im Bauernkrieg und den Antijudaismus. Luther sei bezüglich der Juden – Zitat: „so etwas wie ein Ketzer“ gewesen und zeitlebens einem „tiefgreifenden Irrtum“ erlegen.

Wird die Anweisung auch ausgeführt?

Vatikan. Gestern veröffentlichte die Glaubenskongregation die Instruktion „Ad resurgendum cum Christo“ über katholische Beerdigungen. Der achte und letzte Punkt fordert die Verweigerung des Begräbnisses, wenn ein Verstorbener die Kremierung aus Gründen wolle, die dem christlichen Glauben widersprechen.

Druck für eine radikalen Kandidaten

Schweiz. Der Generalvikar des Innerschweizer Teils des Bistums Chur, Martin Kopp hat vor dem Tagesanzeiger den Churer Bischof Vitus Huonder, der ihn ernannt hat, kritisiert. Es fehle im Bistum das Vertrauen in den Bischof. Das Bistum sei zerrissen. Als Nachfolger von Huonder, der nächsten April zurücktritt empfiehlt Kopp. Zitat: „Ideal wäre ein Ordensmann, der das Bistum kennt, aber außerhalb eine Leitungsaufgabe in seiner Gemeinschaft versieht.“
elisabethvonthüringen
Alt-68-er proben den Aufstand

Bistum Chur: Mit einer Petition soll die Wahl des Nachfolgers von Bischof Vitus Huonder durch das aktuelle Domkapitel verhindert werden. Gastkommentar von Niklaus Herzog
Chur (kath.net) Vorbemerkung: Am 21. April 2017 wird der Bischof der Diözese Chur, Dr. Vitus Huonder, 75 Jahre alt. Auf diesen Zeitpunkt hin hat er lau...[mehr]
Plaisch
können nun die innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern" behaupten, das im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche wirken. Dies ist aber nicht der Fall den das unselige VK II sorgte dafür das dieses Schlangen und Otterngezücht ein innerkirchliches antikatholisches Konstrukt in der Kirche gründen konnten,

@a.t.m
Erkennt sie an ihren Früchten! obiges Zitat …More
können nun die innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern" behaupten, das im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche wirken. Dies ist aber nicht der Fall den das unselige VK II sorgte dafür das dieses Schlangen und Otterngezücht ein innerkirchliches antikatholisches Konstrukt in der Kirche gründen konnten,

@a.t.m
Erkennt sie an ihren Früchten! obiges Zitat von a.t.m. passt wohl gut dazu, und auch die Pseudokanonisationen und Belobigung aller Arten von Quacksalbern.

"Er setzt sich auf den Thron und gibt sich für Gott aus" schreibt der heilige Paulus irgendwo. Sich für Gott ausgeben, was ist das anderes als göttliche Eigenschaften zu usurpieren, sich beweihräuchern lassen obwohl es nichts zu rühmen gibt.

Dies ist nun metaphysisch gesprochen, es gäbe am alten Papst schon einiges zu rühmen, aber NICHT das für was er gehalten wird. Erkennt sie an ihren Früchten, ich will, dass ihr Frucht bringt und eure Frucht bleibt. Die Frucht ist die Liebe, oder die Gnade, kurzum das göttliche Wesen. Hat dies einer der kontestierten "Heiligen" gebracht? ist das "Liebe bringen" wenn man die Konvertiten verhindert und falsche Propheten anpreist?
a.t.m
@alfredus Wie hat es der Heilige Pfarrer von Ars so richtig ausgedrückt ;
Lasst eine Gemeinde an die zwanzig Jahre ohne Priester, und sie wird die unvernünftigen Tiere anbeten.
Ich möchte aber anfügen, lässt man antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" einfach gewähren, so wird die Herde "Geistig" den Wölfen zum Fraß vorgeworfen und sie werden denn Widersacher …More
@alfredus Wie hat es der Heilige Pfarrer von Ars so richtig ausgedrückt ;
Lasst eine Gemeinde an die zwanzig Jahre ohne Priester, und sie wird die unvernünftigen Tiere anbeten.
Ich möchte aber anfügen, lässt man antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" einfach gewähren, so wird die Herde "Geistig" den Wölfen zum Fraß vorgeworfen und sie werden denn Widersacher Gottes unseres Herrn dienen. Genau aus diesen Gründen fürchte ich mich persönlich mehr vor diesen Hirten die sich in Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern wandelten, als vor den schlimmsten Massenmörder, denn

Matthäus 10: 28

Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, aber die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Seele und Leib dem Verderben übergeben kann in der Hölle.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
Der Wolf als Gärtner ? Dazu muss man sagen, das Kirchenvolk, soweit noch katholisch, hat schon lange kein Vertrauen mehr in die Bischöfe. Geleitet und ohne Widerspruch, durch die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen Kardinal Marx, Zollitsch und Lehmann, sind die meisten Bischöfe in einer geistigen Senke verschwunden und keiner traut sich auch nur seine Nasenspitze nach draußen zu stecken. So …More
Der Wolf als Gärtner ? Dazu muss man sagen, das Kirchenvolk, soweit noch katholisch, hat schon lange kein Vertrauen mehr in die Bischöfe. Geleitet und ohne Widerspruch, durch die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen Kardinal Marx, Zollitsch und Lehmann, sind die meisten Bischöfe in einer geistigen Senke verschwunden und keiner traut sich auch nur seine Nasenspitze nach draußen zu stecken. So tritt eine merkwürdige Situation ein, so als würde es keine Bischöfe geben und das Kirchenvolk ohne Hirten, ist dabei sich zu zerstreuen und zu verlaufen. Dazu passen die Verlautbarungen aus Rom und die neuen Liebesbezeugungen gegenüber Luther ! Wer möchte da noch katholisch bleiben, könnte man fragen ?! Zum Trost : ..die Pforten der Hölle werden die Hl.Kirche nicht überwältigen!. Diese Unbilden haben den einen Vorteil, Gott der Herr der Kirche und Welt, wird schon bald eingreifen müssen und das wird mit Schmerzen verbunden sein. 🤗 😈 😇 😈 🙏
a.t.m
@Plaisch : Das unselige VK II hat dafür gesorgt das zumindest geistig die "Die Spreu vom Weizen" getrennt wurde, und genau dass ist das gefährliche, (es gibt wohl schon lange dieses Geistige Schisma aber leider kein körperliches Schisma) eben weil keine körperliche Spaltung erfolgte, können nun die innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern" behaupten, das im Sinne …More
@Plaisch : Das unselige VK II hat dafür gesorgt das zumindest geistig die "Die Spreu vom Weizen" getrennt wurde, und genau dass ist das gefährliche, (es gibt wohl schon lange dieses Geistige Schisma aber leider kein körperliches Schisma) eben weil keine körperliche Spaltung erfolgte, können nun die innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern" behaupten, das im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche wirken. Dies ist aber nicht der Fall den das unselige VK II sorgte dafür das dieses Schlangen und Otterngezücht ein innerkirchliches antikatholisches Konstrukt in der Kirche gründen konnten, egal wie immer man dieses auch nennen möchte, Konzilssekte, Der Besetzte Raum, Nach VKII Religionsgemeinschaft, Afterkirche usw. dieses wirkt nicht im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Und wenn die wenigen wahrlich noch katholischen Hirten weiterhin Blind, Taub und Stumm zuschauen (oder haben solche Hirten wie die Eminenz Raymond Kardinal Burke, Robert Kardinal Sarah, Albert Malcolm Kardinal Ranjith Patabendige Don usw. usw ebenfalls Freude daran und sie deshalb nichts unternehmen???) wie die Kirche von innen heraus Unterhöllt wird, so wird der Rest wahrlich keine Chance mehr haben Seelen zu Gott dem Herrn heimzuführen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Plaisch
ad Woytilolatriam (zur Anbetung des alten Papstes, der als Mensch tatsächlich juhui war):
er ist NICHT heilig, weil er die Tugend des Glaubens nicht heroisch gelebt hat.
@a.t.m hat einige Beispiele aufgezeigt.
Ein heiliger muss heroisch tugendhaft sein, wenn nicht, ist er kein heiliger, weil die Freude in ihm nicht vollkommen ist.
Heute wird alles in der Kirche menschlich betrachtet: ein bissche…More
ad Woytilolatriam (zur Anbetung des alten Papstes, der als Mensch tatsächlich juhui war):
er ist NICHT heilig, weil er die Tugend des Glaubens nicht heroisch gelebt hat.
@a.t.m hat einige Beispiele aufgezeigt.
Ein heiliger muss heroisch tugendhaft sein, wenn nicht, ist er kein heiliger, weil die Freude in ihm nicht vollkommen ist.
Heute wird alles in der Kirche menschlich betrachtet: ein bisschen fromm, und schon ist man Gott.
Die Liturgie (wozu die Heiligenverehrung gehört) rühmt aber Gottes Werk in den Seelen, und was nur menschliches Bruchstück ist, verdient den Namen Gottes nicht (ist nicht heilig).
Plaisch
zu 3: schon wieder so ein Schwachsinn: ad resurgendum cum Christo.

Die sind in Rom total umnachtet, sie vermögen nicht einmal einen einfachen SAtz auf Lateinisch schreiben.

Resurgendum ist ein Gerundiv, eine Passivform: übersetzt heisst es etwa "zum aufgeweckt werden mit Christus".

Richtig wäre: In Christo resurrecturi fideles......
One more comment from Plaisch
Plaisch
ZU 4: so falsch ist das nicht. Allerdings die vorgeschlagene Lösung eine völlige Illusion. Zudem hat nicht Bischof Huonder Kopp ernannt, sondern Bischof Grab, und Bischof Huonder hat ihn übernommen, weil es keinen besseren gibt. Ich rede aus Erfahrung.
Winfried
"JP II (ein eher Fragwürdiges Wunder, dass in Lourdes niemals als Wunderheilung durchgegangen wäre)"

@a.t.m
Könnte man dazu Näheres erfahren?
Gestas
@Maria lieben
Und ich bin mir nicht sicher, das er wirklich heilig ist. Da kann ihn die katholische Kirche so oft heilig sprechen, wie sie will. Ich selber muß davon überzeugt sein.
Danke für den Hinweis auf „Maria Mensareja“ und ETIKA COM. Sehr interessant. Habe sie Seiten nicht gekannt
Melchiades
@alfredus
Vielleicht kann man die Bedenken einiger auch so verdeutlichen. Sie erinnern sich möglicherweise noch an die Heiligsprechung von Hildegard von Bingen ? Obwohl sie von vielen als Heilige geehrt wurde, war sie es bis 2012 eigentlich nicht !, und dies obwohl schon 1228 der erste Antrag auf Eröffnung eines Heiligsprechungsverfahren gestellt wurde. Oder aktuell die , am 19.11. 2016, …More
@alfredus
Vielleicht kann man die Bedenken einiger auch so verdeutlichen. Sie erinnern sich möglicherweise noch an die Heiligsprechung von Hildegard von Bingen ? Obwohl sie von vielen als Heilige geehrt wurde, war sie es bis 2012 eigentlich nicht !, und dies obwohl schon 1228 der erste Antrag auf Eröffnung eines Heiligsprechungsverfahren gestellt wurde. Oder aktuell die , am 19.11. 2016, stattfindende Seligsprechung von P. Maria Eugen vom Kinde Jesu, die 30 Jahre gedauert hat. Es wird immer lange genau alles geprüft, bevor entschieden wird. Doch hier scheint man manchmal halt nicht so genau hingesehen. Nur warum ?
a.t.m
@alfredus ; Ich sehe es anders, wenn man die Päpste Johannes XXIII (ohne Wunder) JP II (ein eher Fragwürdiges Wunder, dass in Lourdes niemals als Wunderheilung durchgegangen wäre) Heiligsprechen kann, dann kann man ja auch gleich eine Arianus, Luther, Zwingli usw. oder gleich die Gesamtheit der Verstorbenen Menschen Heiligsprechen. Und leider wird seit dem Unseligen VK II eine regelrechte Selig …More
@alfredus ; Ich sehe es anders, wenn man die Päpste Johannes XXIII (ohne Wunder) JP II (ein eher Fragwürdiges Wunder, dass in Lourdes niemals als Wunderheilung durchgegangen wäre) Heiligsprechen kann, dann kann man ja auch gleich eine Arianus, Luther, Zwingli usw. oder gleich die Gesamtheit der Verstorbenen Menschen Heiligsprechen. Und leider wird seit dem Unseligen VK II eine regelrechte Selig - Heiligsprechungspolitik betrieben, die für einen Gläubigen Katholiken nicht mehr nachvollziehbar sein kann. Es wird eben von Rom aus alles unternommen um die seelenmordende "Allerlösungseinheitskirche" zu etablieren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
@Eugenia-Sarto ...dass der Himmel zugestimmt hat.. Damit meine ich, dass trotz der offensichtlichen Fehler, Gott in seiner großen Güte und der großen Leiden von Papst Johannes Paul II. diese verziehen hat und das nötige Wunder für die Heiligsprechung auch gewährt hat, was bei Papst Johannes XXIII. nicht der Fall war. Außerdem betone ich, dass ich keinerlei Wertung über das Wirken von Johannes …More
@Eugenia-Sarto ...dass der Himmel zugestimmt hat.. Damit meine ich, dass trotz der offensichtlichen Fehler, Gott in seiner großen Güte und der großen Leiden von Papst Johannes Paul II. diese verziehen hat und das nötige Wunder für die Heiligsprechung auch gewährt hat, was bei Papst Johannes XXIII. nicht der Fall war. Außerdem betone ich, dass ich keinerlei Wertung über das Wirken von Johannes Paul II. mache, ich habe mich an die Fakten gehalten. Gott empfohlen. 🙏 🙏 🙏
cyprian
Bischof bei der Kleruskongregation angezeigt: das ist genauso, wie wenn man sich beim Löwen über den Tiger beschwert!
alfredus
@Lutz Matthias / Franzl / Tradition und Kontinuität Zum meinem Beitrag über Papst Johannes Paul II. brauche ich wirklich nichts zurück zu nehmen ! Lesen Sie bitte die beiden Kommentare von a.t.m. und Eugenia-Sarto, dann werden Sie feststellen, dass ich nicht übertrieben oder falsches geschrieben habe. Wir sollten wirklich ehrlich bleiben ! 🙏 🙏 🙏
Eugenia-Sarto
@Tradition und Kontinuität Es ist die Folge. Alles geht in kleinen Schritten bergab . Zuerst schwächt man die Dogmen, die Sakramente ( Liturgie und Beichte, Priestertum), die Hierarchie, fördert die Oekumene. Schliesslich haben wir eine Beliebigkeit. Dann kommt die Moral dran.
Eugenia-Sarto
Melchiades
So als Idee. Schaut und hört euch doch einfach diesen "Vortrag"10. Die Religion hat sich in Moralismus gekehrt von Don Reto Nay ganz aufmerksam an. Und stellt Euch dann vielleicht die Frage : Ist es heute wirklich noch " die streitende Kirche ", die gegen die Welt " Krieg führt "? Oder sie ,die fast Alles bejahende Kirche, die der Welt und ihrem Geist huldigt ? Und dies einfach nur nach dem …More
So als Idee. Schaut und hört euch doch einfach diesen "Vortrag"10. Die Religion hat sich in Moralismus gekehrt von Don Reto Nay ganz aufmerksam an. Und stellt Euch dann vielleicht die Frage : Ist es heute wirklich noch " die streitende Kirche ", die gegen die Welt " Krieg führt "? Oder sie ,die fast Alles bejahende Kirche, die der Welt und ihrem Geist huldigt ? Und dies einfach nur nach dem Auftrag, den sie vom Herrn durch die gesamte heilige Schrift erhielt, ohne darauf zu achten, ob ihr als Person es gut oder schlecht findet, weil es hier nicht um den Willen der horiziontalen Sichtweise <der menschlichen>, sondern der vertikalen Sichtweise < der göttlichen> geht.
Theresia Katharina
Und wieder wird ein konservativer Bischof aus dem Amt gedrückt: Bischof Vitus Huonder mit der vagen Begründung "mangelndes Vertrauen". Das ist doch nur ein Mittel, um ihn entfernen und durch einen liberalen Bischof ersetzen zu können!
Durch fragwürdige interreligiöse Veranstaltungen wird das Vertrauen der Gläubigen in den jeweiligen Bischof zuallererst und tatsächlich nachhaltig geschädigt,More
Und wieder wird ein konservativer Bischof aus dem Amt gedrückt: Bischof Vitus Huonder mit der vagen Begründung "mangelndes Vertrauen". Das ist doch nur ein Mittel, um ihn entfernen und durch einen liberalen Bischof ersetzen zu können!
Durch fragwürdige interreligiöse Veranstaltungen wird das Vertrauen der Gläubigen in den jeweiligen Bischof zuallererst und tatsächlich nachhaltig geschädigt, aber da passiert nichts!
Tradition und Kontinuität
Das ist die logische Fortsetzung und Umsetzung der Agenda des V II Konzils, dass Regenbogenverbindungen nun vor dem Altar eingesegnet werden sollen!
Diese Behauptung ist völliger Unsinn. Das Konzil hat die Moral-Lehre der Kirche in keinster Weise angetastet!
Theresia Katharina
@a.t.m JP II hat mit seinem Korankuss und ähnlichen Aktivitiäten schweren Schaden in der Kirche angerichtet samt der übrigen Aufweichungstendenzen z.B. "Lumen gentium".
Das ist die logische Fortsetzung und Umsetzung der Agenda des V II Konzils, dass Regenbogenverbindungen nun vor dem Altar eingesegnet werden sollen!
DrMartinBachmaier
Der nicht-kanonisch gewählte Papst ist da, und was der richtige Franziskus danach prophezeit hat, erleben wir hier auf dem Forum:

Erunt opiniones et schismata tot et tanta
Es wird Meinungen und Spaltungen geben, so viele und so große,
in populo, et in religiosis, et in clerico,
im Volk, unter den Ordensleuten und in der Geistlichkeit,
quod nisi abbreviarentur dies illi
dass, wenn nicht abgekürz…More
Der nicht-kanonisch gewählte Papst ist da, und was der richtige Franziskus danach prophezeit hat, erleben wir hier auf dem Forum:

Erunt opiniones et schismata tot et tanta
Es wird Meinungen und Spaltungen geben, so viele und so große,
in populo, et in religiosis, et in clerico,
im Volk, unter den Ordensleuten und in der Geistlichkeit,
quod nisi abbreviarentur dies illi
dass, wenn nicht abgekürzt würden jene Tage
juxta verbum Evangelicum
gemäß dem Evangeliums-Wort,
( si fieri posset )
(wenn es geschehen könnte)
in errorem inducerentur etiam electi,
in den Irrweg hineingezogen würden selbst die Auserwählten,
nisi in tanto turbine
wenn sie nicht in einem so großen Wirbel
ex immensa misericordia Dei
von der unermesslichen Barmherzigkeit Gottes her
regerentur.
gerade gerichtet würden.
Eugenia-Sarto
Erzbischof Lefebvre ist nicht "Herr Lefebvre" !
Lutz Matthias
So jetzt wünsche ich allen eine gesegnete Nacht! Möge die Heilige Jungfrau Eurer Schutz sein! Dies erbitten wir durch Christus unseren Herrn Amen!
Melchiades
@Lutz Matthias
Danke für Ihre Antwort ! Doch, weil das Weib und ich manchmal besonders gerne das letzte Wort hat, habe ich Ihnen einfach geantwortet. Also darf man ruhig schmunzel und denken " dieser Weiber, aber auch ". 😉
Lutz Matthias
Ich spreche mit a.t.m.
Melchiades
@Lutz Matthias
Verzeihen Sie, aber wem meinen Sie jetzt ? a.t.m oder mich ?
Falls Sie mich meinen sollten, könnte ich Ihnen etwas in Erinnerung rufen, nicht als Vorwurf, sondern einzig und alleine aus dem Grund um Ihnen aufzuzeigen weshalb es Katholiken gibt, die mit der sogenannten Religionsfreiheit und Assisi Probleme haben.
Bis Papst Pius XII wurde gelehrt und war für jeden Katholiken wahr " …More
@Lutz Matthias
Verzeihen Sie, aber wem meinen Sie jetzt ? a.t.m oder mich ?
Falls Sie mich meinen sollten, könnte ich Ihnen etwas in Erinnerung rufen, nicht als Vorwurf, sondern einzig und alleine aus dem Grund um Ihnen aufzuzeigen weshalb es Katholiken gibt, die mit der sogenannten Religionsfreiheit und Assisi Probleme haben.
Bis Papst Pius XII wurde gelehrt und war für jeden Katholiken wahr " dass es außerhalb der katholischen Kirche kein Heil gab". Doch ist dies Nichts, was sich Päpste und Kleriker ausgedacht haben, sondern begründet sich aus dem was der Herr gesagt hat.
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. Was doch nun einmal nur bedeuten kann, weil dies die zweite göttliche Person sagt, dass alles andere Irrwege sind und so gesehen, bedeutet da Abweichungen nicht, dass dem Herrn widersprochen wird ?
Lutz Matthias
Wenn beide Seiten ruhig bleiben ist es eben gut. Das ich z.B die Auffassung eines Herrn Levebre und eines Herrn Williams nicht teile und sie nicht ständig kritisiere sehen sie ja wohl. Wenn es aber ständig Grenzüberschreitungen von rechts gibt bleibt ja einem nur die Wahl zu verteidigen. Ich verteidige ja nicht mich. Das würde ich nicht tun weil Gott der Herr weis das ich nur ein schwacher …More
Wenn beide Seiten ruhig bleiben ist es eben gut. Das ich z.B die Auffassung eines Herrn Levebre und eines Herrn Williams nicht teile und sie nicht ständig kritisiere sehen sie ja wohl. Wenn es aber ständig Grenzüberschreitungen von rechts gibt bleibt ja einem nur die Wahl zu verteidigen. Ich verteidige ja nicht mich. Das würde ich nicht tun weil Gott der Herr weis das ich nur ein schwacher Mensch bin. Es geht hier nur um die Kirche so wie sie jetzt eben ist.
Eugenia-Sarto
Aber @Lutz Matthias : Sie haben auch geurteilt über eine Person und ein Gesamturteil abgegeben. Dass dieTheologie von a.t.m negativ sei. Er hat keine Theologie, sondern zeigt nur Fehler auf, um die katholische Wahrheit zu verteidigen und Irrtümer abzuwenden.
Seine Sprache ist dabei sicher hart, aber die Fehler der Kirche sind auch hart. Wenn die heutigen Päpste seit Johannes XIII. nichts mehr …More
Aber @Lutz Matthias : Sie haben auch geurteilt über eine Person und ein Gesamturteil abgegeben. Dass dieTheologie von a.t.m negativ sei. Er hat keine Theologie, sondern zeigt nur Fehler auf, um die katholische Wahrheit zu verteidigen und Irrtümer abzuwenden.
Seine Sprache ist dabei sicher hart, aber die Fehler der Kirche sind auch hart. Wenn die heutigen Päpste seit Johannes XIII. nichts mehr verurteilen wollen, dann gibt es Laien, die das an ihrer Stelle tun. Wenn Sie die Urteile der früheren Päpste ( Pius X., Leo XIII.) z.B. lesen, wie sie über die Freimaurer und die Modernisten urteilen, dann kann man schon manchmal über die Schärfe staunen. Die Gefahren für die Kirche waren eben sehr gross, sodass auch eine klare Sprache notwendig war.
Lutz Matthias
Sie versuchen anhand von bestimmten Dingen die sie über Personen sagen ein Werteurteil zu fällen, Der Mensch kann noch soviele Fehler haben er darf nicht gerichtet werden ( Gesamturteil). Fehler dürfen benannte werden jedoch kein Gesamturteil. Trotz der Gegenwehr kann ich nicht schweigen sondern ergreife das Wort um den Heiligen Papst Johannes Paul II zu verteidigen.
Eugenia-Sarto
@Lutz Matthias Warum setzen Sie zum Ausgleich nicht den negativen Fakten etwas Positives entgegen? früher haben Sie dem Forum schöne Gebete präsentiert, die uns allen gut getan haben. Jetzt kritisieren Sie. Und damit vermehrt sich auch das Negative, das ja leider exisitiert und auch leider bekannt sein muss, damit aus den Fehlern gelernt wird. Aber ich meine das nun ganz ernst: Wir brauchen …More
@Lutz Matthias Warum setzen Sie zum Ausgleich nicht den negativen Fakten etwas Positives entgegen? früher haben Sie dem Forum schöne Gebete präsentiert, die uns allen gut getan haben. Jetzt kritisieren Sie. Und damit vermehrt sich auch das Negative, das ja leider exisitiert und auch leider bekannt sein muss, damit aus den Fehlern gelernt wird. Aber ich meine das nun ganz ernst: Wir brauchen einen Ausgleich durch die schönen Aspekte unserer Religion, um nicht mutlos zu werden.
Melchiades
@Lutz Matthias
Hier möchte ich Ihnen, bei dem, was Sie a.t.m geschrieben haben wiedersprechen !
Denn es geht nicht darum, dass er negatives aufzeigt um des Negativen willens, sondern eher darum, was wir schon alles ausgerechnet in den Glaubenswahrheiten aufgegeben haben ! Und wenn Sie es vielleicht aus diesen Blickwinkel betrachten, könnte es da nicht sein, dass Sie ihm auch Recht geben würden ?
a.t.m
@Lutz Matthias Bringen sie Beweise das ich nicht die Wahrheit geschrieben habe, oder wollen sie einfach nur aussagen das die Wahrheit NEGATIV ist??

»Jesus spricht zu ihm Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.«
Johannes 14,6

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Lutz Matthias
a.t.m : Ihre Theologie ist Negativ und gebiert immer wieder etwas Negatives. Aber dies ist oft der Grundkonsens hier dem ich mich nicht anschließe. Der Katholische Glaube soll nicht destruktiv sein sondern aufbauend und frei von verurteilen der Päpste.
Eugenia-Sarto
@alfredus Ich hätte gern Ihren Kommentar geliked. Aber den letzen Satz habe ich nicht verstanden. Könnten Sie ihn erklären?
Eugenia-Sarto
@Priska das gehört unbedingt hierher!!! Lasst uns alle für ihn um Barmherzigkeit beten. Ein schreckliches Ereignis. Es wäre so wichtig, dass die Priester die Kranken besuchen!
a.t.m
Tradition und Kontinuität : Sie dürften schon in ihrer Papst Johannes Paul II Verehrung so wie @Lutz Matthias vergessen haben, das dieser NICHT nur Assisi 1986 und den Korankuss auf dem Gewissen hat, oder ist es in ihren Augen richtig das ein Papst eine Moschee, Synagoge betritt, das dieser im Rahmen einer Götzenverehrung (Waldgeist) Asche verstreut, sich dieser einen Hindupunkt auf die Stirn …More
Tradition und Kontinuität : Sie dürften schon in ihrer Papst Johannes Paul II Verehrung so wie @Lutz Matthias vergessen haben, das dieser NICHT nur Assisi 1986 und den Korankuss auf dem Gewissen hat, oder ist es in ihren Augen richtig das ein Papst eine Moschee, Synagoge betritt, das dieser im Rahmen einer Götzenverehrung (Waldgeist) Asche verstreut, sich dieser einen Hindupunkt auf die Stirn malen lässt, an einen Afrikanischen Götzendienst teilnimmt, auf einen Satansthron Platz nimmt, das dieser in einer bisher einmaligen Verhöhnung des Heiligen Josef diesen als Schutzpatron der Muslime einsetzt, dieser muslimische Jugendliche aufforderte ja nicht ihren satanischen Glauben zu verlassen woit hat deren ewiges Seelenheil verraten und verkauft hat, ein Papst Kinderschändende Priester deckt und vor Bestrafung schützt, und von den Bischofsernennungen und Kardinalskreierungen in seiner Amtszeit ganz zu schweigen. Es kann sein das der Mensch Karel Wojtyla HUI wahr, aber als Papst war er sicher das genaue Gegenteil. Aber klar daher wird er ja auch von der Welt geliebt und von den Konzilssektlern ob seiner antikatholischen innerkirchlichen Schandtaten als VK II Heiliger verehrt wird. So und nun bringt mir Gegenbeweise das er das was ich geschrieben habe nicht getan hat und dies nicht der Wahrheit entspricht.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Es geht doch bei der Kritik nicht darum, einen verstorbenen Papst zu kritisieren. Sondern es geht darum, aufzuzeigen , welche Fehler gemacht wurden, die der katholischen Kirche geschadet haben. Es geht darum hinzuweisen, dass die Religionsfreiheit von den vorkonziliaren Päpsten verurteilt wurden, dass auf dem Konzil ein Bruch mit der Tradition erfolgte, dass andere Religionen zuunrecht …More
Es geht doch bei der Kritik nicht darum, einen verstorbenen Papst zu kritisieren. Sondern es geht darum, aufzuzeigen , welche Fehler gemacht wurden, die der katholischen Kirche geschadet haben. Es geht darum hinzuweisen, dass die Religionsfreiheit von den vorkonziliaren Päpsten verurteilt wurden, dass auf dem Konzil ein Bruch mit der Tradition erfolgte, dass andere Religionen zuunrecht Anerkennung bekamen, indem ihnen kirchliche Elemente zugebilligt wurden, die sie nicht haben können. Und mit diesem falschen Zugeständnis wurden diese Religionen als Heilswege betrachtet, was falsch ist. Damit wurde dann die Mission für überflüssig erklärt. Protestanten sollten gute Protestanten werden, Moslems gute Moslems usw. Die notwendige Rückkehr zur katholischen Kirche, die die Tradition immer gepredigt hat, unterblieb und unterbleibt.
Ich habe den Eindruck, dass die Kritiken an der nachkonziliaren Theologie in der Kirche mit moralischen Hinweisen von Usern unterdrückt werden sollen.
Wach auf, mein Christ, und erkenne, was aus der schönen katholischen Kirche für ein Trümmerfeld geworden ist.
Nochmals: Es geht nicht um einen Papst sondern um die Fehler, die zum Schaden der Kirche gemacht wurden. Und darüber muss man reden, um sie wieder zu beseitigen.
Tradition und Kontinuität
Ich halte es für nicht angebracht einen Papst wie Johannes Paul II so zu kritisieren. (Lutz Matthias)
So ist es. Außer dem Korankuss und Assisi 86 sind die Kritikpunkte nicht gerechtfertigt. Niemand, auch kein Papst, ist ohne Fehler. Es geht darum, dass die Richtung stimmt, in die ein Hirte seine Herde führt. Und die hat bei Johannes Paul, und, wenn auch nicht so eindeutig, bei Paul VI gestimmt.
Vered Lavan
😡 SYRIEN !!!: Bombe fällt in Karmeliterinnen-Kloster und explodiert nicht !! Ein Wunder war geschehen !!!!: Siria: Misil cae en convento de Alepo y no explota 🙏 🙏 🙏 👏 👏 👏 👍 😇 🤗
Lutz Matthias
Da ich nur den makelosen Römisch Katholischen Glauben anerkenne ist für mich Assisi ein Gräul. Jedoch darf man das apostolische Wirken dieses Papstes nicht vergessen der womöglich Tausende ja Abertausende im Glauben stärkte.
alfredus
@Lutz Matthias Nein einen Papst sollte man nicht kritisieren. Aber wenn einige Fakten es verlangen, muss man darüber sprechen. Der Korankuss war mit Sicherheit ein nicht zu verzeihender Fehltritt. Damit hat er praktisch die falsche gottbeleidigende Religion, wenn auch nicht anerkannt , so doch geehrt und Gott durch Allah beleidigt. Bei seinem Besuch am Jordan sprach er unaufgefordert : ..der Hl.…More
@Lutz Matthias Nein einen Papst sollte man nicht kritisieren. Aber wenn einige Fakten es verlangen, muss man darüber sprechen. Der Korankuss war mit Sicherheit ein nicht zu verzeihender Fehltritt. Damit hat er praktisch die falsche gottbeleidigende Religion, wenn auch nicht anerkannt , so doch geehrt und Gott durch Allah beleidigt. Bei seinem Besuch am Jordan sprach er unaufgefordert : ..der Hl. Johannes segne den Islam ...Das größte Übel aber war Assisi, wo heidnische Religionen Dämonen angebetet haben und dadurch Gott beleidigten. Die Antwort wurde dann durch ein Erdbeben gegeben. Papst Johannes Paul II. war auch der Initiator der Allerlösungs-Theologie, schon als er noch Bischof in Krakau war. Einiges könnte man noch anfügen, so auch die Feststellung, dass durch die verlangten Wunder zur Heiligsprechung, der Himmel zugestimmt und ihm verziehen hat. 🤗 🤫 👏 🙏 🙏
Melchiades
Lutz Matthias
Auch die Päpste sind Kinder ihrer Zeit. Wir können Heilige oder Heiligmäßige Päpste wie Papst Pius X oder Leo XIII nicht mit den heutigen vergleichen. Wär es so das die genannten heute Leben würden sie wahrscheinlich den Märtyrertod sterben weil sie ohne Kompromomisse Katholisch wahren.

Hier haben Sie völlig Recht, aber genau dies kompromissloses katholisch sein, ist doch das, was …More
Lutz Matthias
Auch die Päpste sind Kinder ihrer Zeit. Wir können Heilige oder Heiligmäßige Päpste wie Papst Pius X oder Leo XIII nicht mit den heutigen vergleichen. Wär es so das die genannten heute Leben würden sie wahrscheinlich den Märtyrertod sterben weil sie ohne Kompromomisse Katholisch wahren.

Hier haben Sie völlig Recht, aber genau dies kompromissloses katholisch sein, ist doch das, was uns fehlt ! Denn anders herum gefragt : " Würde es so ein heilloses Durcheinander im Vatikan, untern den Geweihten und den Gläubigen geben, wenn wir nicht immer per Kompromiss alles hinnehmen würden ?"
Lutz Matthias
Ich halte es für nicht angebracht eine Papst wie Johannes Paul II so zu kritisieren. Er wird im HImmel sein was hier einige nicht so wollen. Wenn Gesetzestreue einen verleitet sich über das ganze Ewige Rom zu erheben so ist das nicht mehr katholisch.
a.t.m
@DrMartinBachmaier ; Ein herzliches Vergelt`s Gott für ihre Bemühungen rund um die Prophezeiungen des Heiligen Franziskus , und lassen sie sich bitte ja nicht von Querulanten abhalten. Denn diese gehen immer gleich vor, bei allen und jeden verlangen, das sie nicht annehmen, lesen, sehen oder hören wollen gehen diese gleich vor. Diese verlangen eine beweisbare Lückenlose Quellenangabe und wenn …More
@DrMartinBachmaier ; Ein herzliches Vergelt`s Gott für ihre Bemühungen rund um die Prophezeiungen des Heiligen Franziskus , und lassen sie sich bitte ja nicht von Querulanten abhalten. Denn diese gehen immer gleich vor, bei allen und jeden verlangen, das sie nicht annehmen, lesen, sehen oder hören wollen gehen diese gleich vor. Diese verlangen eine beweisbare Lückenlose Quellenangabe und wenn man dann diese erbracht hat, dann haben sie bereits andere Verschwörungstheorien zu Hand um weiter leugnen zu können und wen man ihnen dann diese ebenfalls entkräftet, ist kein Wort mehr von ihnen zu lesen oder zu hören. Aber bis dorthin haben sie mit ihren Nachfragen den betroffenen schon hier im Forum in Misskredit gebracht (siehe die Anfrage warum sie keine Tonbänder als Beweis vorlegen können, welche ja in einen anderen Fall von einer Querulantin als Unglaubwürdige Quelle verunglimpfend abgelehnt wurde und nachdem mit weiteren beweiskräftigten Quellenangaben Bewiesen wurde das diese Tonbandaufnahme sicher Echt gewesen ist, hörte man im betreffenden Tread von dieser nichts mehr, aber nur wenig später hat sie in mehreren anderen Traeds das Spiel wieder von vorne begonnen, leider hat daraufhin der ehrenwerte User das Handtuch geworfen und dieses Thema kein weiteres Mal ob dieser Ehrabscheidungen angesprochen) Das diese nur die Ehre eines anderen abschneiden wollen, ist auch daran zu erkennen, das diese bei anderen ihnen gefälligen Themen alles stillschweigend ohne der geringsten Quellenangabe annehmen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@NAViCULUM: Aber es scheint wo überlebt zu haben, wo wir es nicht erwartet hätten! In zwei Wochen hoffentlich mehr.
DrMartinBachmaier
@NAViCULUM: Mit einem lückenlosen Nachweis einer Überlieferungsgeschichte ist oft schwierig. Man muss ja auch bedenken, dass in halb Deutschland bereits zu Luthers Zeiten die Klöster gestürmt wurden, etwas, was bei uns Katholiken erst 1803 kam.
2 more comments from DrMartinBachmaier
DrMartinBachmaier
@NAViCULUM: Ich würde gerne diesbezüglich in etwa zwei Wochen alle überraschen.
Ich bin schon viel weiter. Bin aber derzeit auf die Hilfe von jemandem angewiesen, die sich den Haxen gebrochen hat. Und sie bat mich, mich bis zur zweiten November-Woche zu gedulden.
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Ich habe bereits erwidert, und hier auf der Seite
Franciscus prophetiat Franciscum - Totus textus
wiederhole ich die Erwiderungen.
Eugenia-Sarto
Die erwähnten und noch einige andere Päpste wären zum Martyrium bereit gewesen. Das glaube ich auch. Dem heiligen Pius X. traue ich zu, dass er in heutiger Zeit fähig wäre, das Steuer herumzureissen.