Tina 13
4 more comments from Tina 13
Tina 13
Ist für die Ehe für alle. (gleichgeschlechtliche Ehe)

„Die „Ehe für alle“ bzw. „Öffnung der Ehe“, wie die Einführung eines Rechts auf Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare oft genannt wird, bedeutet die Gewährung gleicher Rechte und die volle rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften seitens des Staates.“

Voll gruselig.

Das Sakrament der Ehe - Die Ehe ist von GOTT …More
Ist für die Ehe für alle. (gleichgeschlechtliche Ehe)

„Die „Ehe für alle“ bzw. „Öffnung der Ehe“, wie die Einführung eines Rechts auf Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare oft genannt wird, bedeutet die Gewährung gleicher Rechte und die volle rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften seitens des Staates.“

Voll gruselig.

Das Sakrament der Ehe - Die Ehe ist von GOTT eingesetzt.

Caffarra: Mit Abtreibung und ‚Homo-Ehe’ fordert Satan Gott heraus
Hildegardis
Es wird immer skurriler. Eine Gynäkologin die zur Verteidigungsministerin "aufgestiegen" ist und dabei Unmengen an Beraterkosten verbraucht hat, weil sie davon keine Ahnung hatte, wird Oberhaupt der EU. Weil sie davon mehr versteht? 🤨
PaulK
Als Katholik kann man nur sagen: Herr, verschone uns! 😎 🚬
PaulK
@Pelekna
"Mir gefällt sie 👌 "

Ich will keinen Sex mit ihr. Mir geht es um Politik! 😎 🚬
Elista
Sie war bei den Bilderbergern, dort wurde das ausgemacht 🙄
Elista
Ich wundere mich auch nicht aber freuen muss ich mich auch nicht
Tina 13
Tina 13
„Affäre um externe Berater

Strafanzeige gegen Ursula von der Leyen

Die Berater-Affäre weitet sich aus: Nach SPIEGEL-Informationen ermittelt die Justiz, ob externe Experten als Scheinselbstständige im Verteidigungsministerium tätig waren. Dort kursieren Gerüchte über dubiose Buddy-Systeme.“

„Wurden Aufträge an Freunde vergeben?


Im Ministerium kursieren bereits ziemlich konkrete Gerüchte …More
„Affäre um externe Berater

Strafanzeige gegen Ursula von der Leyen

Die Berater-Affäre weitet sich aus: Nach SPIEGEL-Informationen ermittelt die Justiz, ob externe Experten als Scheinselbstständige im Verteidigungsministerium tätig waren. Dort kursieren Gerüchte über dubiose Buddy-Systeme.“

„Wurden Aufträge an Freunde vergeben?


Im Ministerium kursieren bereits ziemlich konkrete Gerüchte über eine Art Buddy-System unter Auftraggebern im Haus und den externen Beratern. Häufig wird der Name eines Drei-Sterne-Generals genannt, der persönlich eng mit einem Berater befreundet ist. Der frühere Bundeswehr-Mann wiederum zog in den vergangenen Jahren immer wieder größere Aufträge aus dem Ministerium für seine Firma an Land.“

www.spiegel.de/…/berater-affaere…