Eine Führsprecherin, die immer und in allen Anliegen erfolgreich angerufen wird..

Der allerseligsten Jungfrau Maria wurde am 8. Dezember 1854 durch Papst PiusIX. die Wahrheit der Unbefleckten Empfängnis als Dogma zuerkannt. Der Papst schrieb mit begeisterten Worten über dieses …
Moselanus
Bild des Mariahilftypus. Schön, aber leider in mindestens drei Punkten vom Vorbild abweichend.
Eugenia-Sarto
Können Sie uns das Original reincopieren? Dafür wäre ich sehr dankbar.
Moselanus
Ich probiere es.
Moselanus
Bittesehr, ursprünglich um 1527 für die Kreuzkirche in Dresden geschaffen, befindet es sich seit 1650 durchgehend auf dem Hochaltar der Stadtpfarrkirche Innsbruck, seit 1964 Innsbrucker Dom St. Jakob.
Eugenia-Sarto
O, vielen Dank! Der zarte Schleier und das goldenen Haar. Sehr schön.
Eugenia-Sarto
Und das Jesuskind ist nicht bekleidet.
Moselanus
Und es fehlt der Heiligenschein. Lucas Cranach hat es gemalt. Vermutlich der einzigartige Fall, dass ein von einem Lutheraner gemaltes Marienbild im Original wie in zahllosen Kopien zum katholischen Gnadenbild und Ziel von Wallfahrten wird.
Eugenia-Sarto
Ja, wirklich erstaunlich.
Eugenia-Sarto
Keine Furcht und kein Zweifel braucht den zu schrecken, den sie leitet, über dem sie schwebt, dem sie gnädig ist und den sie beschützt. Zweifellos ist sie von Mutterliebe gegen uns erfüllt, sie sorgt für unser Heil und ist für das ganze Menschengeschlecht besorgt.
Eugenia-Sarto
Es wird Zeit, dass alle Christen zur Muttergottes zurückkehren. Denn sie ist die Fürsprecherin , die uns alle Gnaden vermitteln kann.
Moselanus
Dazu passt doch eigentlich gut der lutheranische Ursprung.