Clicks104
michael7

"Priesterinnen" - doch Jesus habe kein Amt eingesetzt!?

Dies sind wohl die wahren Gründe für die angebliche "Krise der Kirche" heute:
Nicht einmal mehr "Pfarrer" wissen nach ihrer "Ausbildung" nach dem "2. Vaticanum" um die von Christus bestimmte Bedeutung des Priesteramtes und kennen auch wohl sonst nicht mehr den katholischen Glauben:

Er wird als "Pfarrer" bezahlt, doch Jesus habe gar kein Amt und damit auch kein Priestertum gestiftet, so "Pfarrer" Jürgens.
"'Das ganze kirchliche Amt läßt sich nicht auf Jesus zurückführen'. Jesus habe überhaupt kein Amt gestiftet, nicht für Männer und nicht für Frauen. Es sei allein einer männerbündischen Starsinnigkeit geschuldet, dass die Kirche den Weg für Frauen in das Priesteramt nicht frei mache, sagt der katholische Priester."

In dieser Sicht ist der "Pfarrer" dann natürlich nur eine Art "Vorleser" beim "Gottesdienst" (?), sonst aber wie der Mesner, oder der Organist nichts weiter als ein Angestellter der Kirche. Also logisch, dass dann auch Frauen eingestellt werden sollten.
Unlogisch nur: wieso ausgerechnet als "Priesterin", wenn es das Priesteramt angeblich nach Jesus doch gar nicht gibt oder zu geben braucht?