Misericordia
@Sevoschu
Wissen Sie, man liest so viel, man sieht hier viele Videos; ich weiß nicht mehr, wo dieses Video lief und wie ich es wiederfinden könnte. Die Aussage eines Pius-Priesters vor laufender Kamera war sinngemäß: Die leichte Aufgabe des Führens eines Haushaltes und der Aufzucht von Kindern, bleibt im Gegensatz zur ungemein verantwortungsvollen, fordernden und leistungsorientierten Aufgabe …More
@Sevoschu
Wissen Sie, man liest so viel, man sieht hier viele Videos; ich weiß nicht mehr, wo dieses Video lief und wie ich es wiederfinden könnte. Die Aussage eines Pius-Priesters vor laufender Kamera war sinngemäß: Die leichte Aufgabe des Führens eines Haushaltes und der Aufzucht von Kindern, bleibt im Gegensatz zur ungemein verantwortungsvollen, fordernden und leistungsorientierten Aufgabe des Familienvaters (was ich sicher nicht bestreite), den Frauen überlassen.
Dazu muss gesagt werden, dass das keine Aussage einer Einzelperson war, sondern in diesen Gemeinden der Piusbruderschaft auch so verstanden und gelebt wird (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das kann ich persönlich berichten aus einer 6-monatigen Beobachtung heraus, die mich von dort schließlich weggetrieben hat; (es gab auch noch andere Gründe dafür dort nicht mehr hinzugehen, die aber mit der Piusbruderschaft und deren Anschauung nichts zu tun hatten).

Viele Frauen, die sich 7 Tage die Woche, rund um die Uhr, Jahr für Jahr um Haushalt und Kinder sorgen verkümmern innerlich, weil in ihnen der Drang ist nach Bildung, Studium und Bestätigung, Ehrgeiz, Schaffenskraft. Diese Frauen, deren es viele gibt und schon immer gab, sind nicht besonders gute Mütter, weil die Kinder in ihren Augen zum Schuldigen werden für das verpasste und ersehnte Lebensziel anderer Art.
Bitte bringen Sie jetzt aber nicht das "Gegenargument" : Leider die A...karte gezogen
😁 , weil Du nunmal weiblichen Geschlechts bist.

Dann noch etwas: Raten Sie mal, was Frauen unter sich reden, wenn die keinen Mann mehr haben oder die Kinder aus dem Haus sind? Könnten Sie noch mal von vorn anfangen, dann würden sie nicht mehr heiraten oder Kinder in die Welt setzen wollen (Ausnahmen......).
Claudine
Wir haben momentan hierzulande in Österreich eine heftige Debatte um Lehrer, Schule usw.

Ganz egal, wohin man schaut oder hört, Zeitungen, Magazine, TV, Internet... überall geht es darum, dass die Schule fast sämtliche Kompetenzen der Eltern übernehmen soll.

Nicht nur fachspezifischer Unterricht soll es sein, nein, auch sämtliche Kulturtechniken, soziale Aspekte - eben alles, was eigentlich …More
Wir haben momentan hierzulande in Österreich eine heftige Debatte um Lehrer, Schule usw.

Ganz egal, wohin man schaut oder hört, Zeitungen, Magazine, TV, Internet... überall geht es darum, dass die Schule fast sämtliche Kompetenzen der Eltern übernehmen soll.

Nicht nur fachspezifischer Unterricht soll es sein, nein, auch sämtliche Kulturtechniken, soziale Aspekte - eben alles, was eigentlich Elternangelegenheit ist - soll von der Schule übernommen werden.

Der sozialistische Bürgermeister Wiens hat nun auch zeitgerecht vor den Wahlen Gratis-Kindergarten von 0 bis 6 zugesagt. Niemand, absolut niemand, keine Politiker, keine Psychologen und der ganze Rattenschweif an Helferleins macht sich auch nur eine Sekunde Gedanken, wie es den Kindern dabei geht (man merkts eh, wenn man sie dann mal in der Schule hat...)

Dafür propagiert jeder und jede in dieser Debatte die umfangreiche Erwerbstätigkeit der Frau ausser Haus! Mittlerweile haben wir auch schon Zwangskindergarten zur Debatte -angeblich zum Wohle des Kindes. Und natürlich weil dann Frauen all diese tollen Berufe, die hier im Raum stehen, ausüben können. Ich kenn eine Menge Leute, Firmengründerin ist nur eine dabei - und die macht in Lebensberatungsquatsch weil sie schon zu alt ist als Flugstewardess. Na supi! Das Kind spielt derweil Wanderpokal...Verwandte, Institutionen, Schule, Hort...

Faktum ist: die allermeisten Frauen stehen eben nicht in diesen Berufen. Sie sind vielmehr irgendwo Verkäuferin, Friseurin, Krankenschwerstern - oder, wenn sie was passenden Linkes studiert haben, in irgendeiner öffentlichen Institution aus den Geldern finanziert die u.a. ihre Geschlechtsgenossinnen erwirtschaften (müssen).

Hochmut, wieviel Kinder haben Sie eigentlich??

Ist Ihnen eigentlich klar, was für ein Spießrutenlauf das für berufstätige Mütter ist, wenn nicht alles 100prozentig stromlinienförmig läuft? Wenn ein Kind krank wird und nicht in Kindergarten/Schule gehen kann, wenn Elternabend ansteht, wenn Besorgungen gemacht werden müssen...?
Sevoschu
@ Hochmut

Können Sie mal den Film der Piusbruderschaft benennen, damit auch ich ihn mir ansehen kann?

Wiegesagt behaupte ich nicht, Frauen seien zu dumm zum Lernen, Studieren, Weiterbilden, eigenes Geld zu verdienen, eine Firma zu gründen, Formel 1 Autos zu fahren und das als Beruf auszuüben. Wenn Gott es im Einzelfall will, dann geschehe es! Der Mensch hat allerdings nicht nur Rechte, …More
@ Hochmut

Können Sie mal den Film der Piusbruderschaft benennen, damit auch ich ihn mir ansehen kann?

Wiegesagt behaupte ich nicht, Frauen seien zu dumm zum Lernen, Studieren, Weiterbilden, eigenes Geld zu verdienen, eine Firma zu gründen, Formel 1 Autos zu fahren und das als Beruf auszuüben. Wenn Gott es im Einzelfall will, dann geschehe es! Der Mensch hat allerdings nicht nur Rechte, sondern vor allem Pflichten! Glauben Sie, es ist sinnvoll, all diese von Ihnen aufgezählten Dinge nur für sich selbst zu tun? Das ist egoistisch! Nein, man tut all diese Dinge, um anderen helfen zu können, in der Regel, um seine Familie ernähren oder seine Kinder erziehen zu können! Darin erfüllt sich der Wille Gottes! Wenn es also dazu notwendig ist, dass die Mutter solche Aufgaben wahrnimmt, dann soll sie es tun! Dann muss sie es tun! Es geht hier nicht um Dogmatismus, sondern um eine Regel. Trotz Ausnahmefällen - und heute gibt es zugegebenermaßen viele Ausnahmefälle - bleibt der Unterschied der Geschlechter und damit die prinzipielle naturgemäße Aufgabenverteilung erhalten.
Misericordia
@Claudine
Mir ging es nur um den allzu strengen Ton... 😇

@Sevoschu
Auch d'accord 😌 - man kennt ja diese Fakten und Argumente.
Jetzt behaupte ich aber, dass Frauen auch andere Interessen haben, als ausschließlich Kinder zu gebären und grosszuziehen - was wirklich genug und großartig ist für ein ganzes Lebenswerk (dazu gibt es allerdings verheerende Kommentare von seiten der Piusbruderschaf…
More
@Claudine
Mir ging es nur um den allzu strengen Ton... 😇

@Sevoschu
Auch d'accord 😌 - man kennt ja diese Fakten und Argumente.
Jetzt behaupte ich aber, dass Frauen auch andere Interessen haben, als ausschließlich Kinder zu gebären und grosszuziehen - was wirklich genug und großartig ist für ein ganzes Lebenswerk (dazu gibt es allerdings verheerende Kommentare von seiten der Piusbruderschaft [kam mal in einem Film - aber diese Kommentare kennen wir ja auch alle
😁 ] ). -
Und nun kann man nicht sagen, nee, geht nicht, gibt's nicht. Ist ja heutzutage auch nicht mehr der Fall. Wir können lernen, studieren, uns weiterbilden, eigenes Geld verdienen, eine Firma gründen, Formel 1 Autos fahren und als Beruf ausüben.
Wie stehen Sie dazu?
Bavaricus
Das ist unglaublich! So weit sind wir also heute schon herabgesunken!
Der "Vater der Lüge" hat hier ganz offenkundig seine diabolische Hand im Spiel!
Grauenvoll!
🤬 🤬 🤬
Klaus
@Dominikus:
Ich gebe Ihnen recht. Hier müsste eine Visitation stattfinden.
Also das ist nicht nur Esotherik sondern das ist Neuheidentum. Das ist Blasphemie und was die hier praktiziert ... meine Güte die hat keine Ahnung von Christus und dem Evangelium
Sevoschu
Ganz offen muss ich zugeben, dass ich Ihren Kommentar, Hochmut, nicht ganz verstehe.

Aber der spirituelle Unterschied zwischen Mann und Frau ist der von Vaterschaft und Mutterschaft, der ja nicht nur körperliche Aspekte hat. Der Mann und Vater symbolisiert in der Schöpfung den Schöpfer, die Frau und Mutter symbolisiert die Schöpfung. Das sind ganz wesentliche Elemente. Man mag einwenden, dass …More
Ganz offen muss ich zugeben, dass ich Ihren Kommentar, Hochmut, nicht ganz verstehe.

Aber der spirituelle Unterschied zwischen Mann und Frau ist der von Vaterschaft und Mutterschaft, der ja nicht nur körperliche Aspekte hat. Der Mann und Vater symbolisiert in der Schöpfung den Schöpfer, die Frau und Mutter symbolisiert die Schöpfung. Das sind ganz wesentliche Elemente. Man mag einwenden, dass das ungerecht sei. Dabei vergisst man aber, dass es hier nur um Symbolik geht. Natürlich sind Mann und Frau vor Gott gleich viel wert! Allerdings sind die Auswirkungen dieser Symbolik nicht etwa theoretischer, sondern ganz realer Natur. So ist der Mann als Vater der Vorsteher der Familie und deren Oberhaupt. Er nimmt die öffentlichen gesellschaftlichen Aufgaben war. Aus diesen Gründen kann auch nur ein Mann Priester werden. Die Frau als Mutter hat ihr Wirkungsfeld in erster Linie im häuslichen Bereich. Warum? Nicht, weil sie zu dumm sei, öffentliche Aufgaben wahrzunehmen. Im Gegenteil! Sie hat die erhabene Aufgabe, nicht nur Kinder zu gebären, sondern auch rund um die Uhr für sie da zu sein. Ihr Anteil ist es, viel näher am Kind und mit dem Kinde zu leben als der Mann. Ist all das sexistisches Geschwätz? Ich sage Ihnen: Das ist die traditionelle und meiner Ansicht nach naturgemäße Auffassung der Geschlechter! Allerdings fürchte und weiß ich, dass heute viele Katholiken das nicht mehr verstehen. Einen Hinweis möchte ich dazu geben: Die Betrachtung der Heiligen Familie von Nazareth ist das schönste Lehrwerk, das Gott seinen Kindern hierzu schenken konnte!
Dominik
Das ist Blasphemie! 😡
Dominikus
🤒 🤒 🤒 🤒 🤒

Keine Ahnung von geschichtlichen Fakten der Hexenverfolgung.

🤒 🤒 🤒 🤒 🤒

Man kann den Frauen nur raten: Bekehrt euch!!!!

Dazu 😇 euch Jesus.
Claudine
@Hochmut

ich hab ja nicht behauptet, dass Männer beim Anbeten des Bierkruges schlauer aus der Wäsche schauen 😈 , auch nicht wenn sie cowboyromantisch ins Lagerfeuer stieren.

Aber wenn ich mal ein Video sehe, wo etwa Dominikaner in Druidenmanier Misteln schneiden und Zaubertränke brauen, weil das ja altes männliches Wissen ist, das man nicht wissenschaftlich erfassen kann, dann werd ich das …More
@Hochmut

ich hab ja nicht behauptet, dass Männer beim Anbeten des Bierkruges schlauer aus der Wäsche schauen 😈 , auch nicht wenn sie cowboyromantisch ins Lagerfeuer stieren.

Aber wenn ich mal ein Video sehe, wo etwa Dominikaner in Druidenmanier Misteln schneiden und Zaubertränke brauen, weil das ja altes männliches Wissen ist, das man nicht wissenschaftlich erfassen kann, dann werd ich das wohl ähnlich kritisieren.
pina
und diese dominikanerinnen sind nicht die einzigen,sondern solches tun hat längst in viele klöster einzug gehalten
Misericordia
@Sevoschu
...Das sind Frauen, die sich bewusst sind, dass es einen Unterschied zum Mann gibt, und zwar neben dem körperlichen einen wesentlicheren spirituellen!...
Kann man darüber mal mehr erfahren?

Wussten Sie übrigens, dass es auch einen Unterschied gibt unter umgekehrten Vorzeichen? Wo der Ausgangspunkt die Frau ist und der unterschiedliche Mensch dazu der Mann? Völlig wertfrei …
More
@Sevoschu
...Das sind Frauen, die sich bewusst sind, dass es einen Unterschied zum Mann gibt, und zwar neben dem körperlichen einen wesentlicheren spirituellen!...
Kann man darüber mal mehr erfahren?

Wussten Sie übrigens, dass es auch einen Unterschied gibt unter umgekehrten Vorzeichen? Wo der Ausgangspunkt die Frau ist und der unterschiedliche Mensch dazu der Mann? Völlig wertfrei formuliert - genauso wie Ihr Kommentar oben (grün) vermutlich (?) völlig wertfrei gemeint war. Und das ganze Denkexperiment macht man nicht, um Gegensätze aufzubauen, sondern um sich mal auf eine andere Sichtweise einzulassen - nur so interessehalber > ist durchaus bereichernd; vorausgesetzt man will sich überhaupt die Zeit dafür nehmen.
😌
Benedikt
😎 Das spricht eigentlich für sich! Es ist peinlich, dass heute noch so etwas unter Katholische Kirche gerechnet wird. Die Schwester sollte sich erstmal einige Heilige Frauen und Ordensschwestern, wie etwa Mutter Theresa, zur Vorbild nehmen, bevor Sie so etwas unternehmen.
Esoterischer geht es wohl nicht!!!
catharina
Gegen diese Frauen und ihr Tun spricht schon der gute Geschmack, von Theologie einmal ganz zu schweigen.
Misericordia
@Claudine
Gehen Sie bitte nicht so streng (bzw. verächtlich) mit Ihren Geschlechtsgenossinnen ins Gericht.
Männer schauen bei der Anbetung des Bierkrugs am Stammtisch auch nicht schlauer aus der Wäsche.
😁
Misericordia
Das gab es schon immer, ist aber in heutiger Zeit wieder ganz modern : Ein Zurück zur Naturreligion.
Das
eigentliche Anliegen ist ja sehr lobenswert und heilsam für den Menschen, nämlich das Erforschen der Wirkungen von Pflanzen oder tierischen Produkten, um damit Krankheiten zu bekämpfen. Aber daraus darf kein Anbeten der Naturkräfte und "Naturgeister" werden.
Iacobus
Das ist New-Age Heidentum

..Vorboten der eine-Welt-Religion.
Monika Elisabeth
und wer finanziert eigentlich diese "Dominikanerinnen" (wohl eher Dianicanerinnen)? 🤒
Gospa Maika
Mann sollte dieser "Dominikanerin" dringenst raten aus dem Orden auszutreten, da sie die Menschen (in diesem Falle suchende Frauen) vom Heil, das uns in Jesus Christus gebracht wurde (und nicht dem Feuergott entspringt) entfernt. Selbstverwirklichung steht hier im Mittelpunkt, nicht Christusnachfolge. Am "schärfsten" fand ich ja den Spruche: Dass man die Frauen (Hexen) im Mittelalter verfolgt …More
Mann sollte dieser "Dominikanerin" dringenst raten aus dem Orden auszutreten, da sie die Menschen (in diesem Falle suchende Frauen) vom Heil, das uns in Jesus Christus gebracht wurde (und nicht dem Feuergott entspringt) entfernt. Selbstverwirklichung steht hier im Mittelpunkt, nicht Christusnachfolge. Am "schärfsten" fand ich ja den Spruche: Dass man die Frauen (Hexen) im Mittelalter verfolgt habe, weil ihr Wissen (Naturwissen) nicht mehr verstehbar bzw. greifbar für die Männerwelt war. Wie verwirrt muss eine Seele sein, bis sie zur Überzeugung kommt, an solch einen Unsinn zu glauben.

Was mich am Meisten ärgert, ist der Mißbrauch der Gottesmutter, die klang und heimlich zu einer feministischen Göttin erhoben wird, um dem "männlichen Gott" ein Gegenüber zu bieten. Es gibt bisweilen nur einen, der das gewagt hat und der ist mit seinem Anhang ziemlich tief gefallen.

Bitten wir die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria, dass sie sich dieser "armen verirrten Seelen" erbarme und sie ihren Sohn wieder näher bringe.

🤒 Scheint die passende Figut hierzu zu sein!
TroIva
Ach, du lieber Gott! Sind dass hexen oder nonnen? Das video hat mir ganz schön Angst gemacht. Es ist offensichtlich dass das Heidentum von allen Seiten zurückkommt. Furchtbar. Diese Nonnen gehören aus ihrem Klöstern weg geworfen zu werden. Was soll das ganze? Kaum zu fassen!
🤬 🤬 🤬 🤬 🤬 🤬 🤬
Claudine
Kaum zu glauben, wieviel Fasel doch in ein paar Minuten Film reinpassen.

Da tanzen also eine Reihe schon recht überwuzelter Mädels um glühende Kohlen rum und spielen Wicca - rotgewandet! Ohne Feuer könnte das glatt in einen Kindergarten passen.

Und dann noch die Aussage, dass Frauen da ja irgend ein Wissen gehabt haben sollen, das nicht wissenschaftlich greifbar wäre. ... Das - pardon - …More
Kaum zu glauben, wieviel Fasel doch in ein paar Minuten Film reinpassen.

Da tanzen also eine Reihe schon recht überwuzelter Mädels um glühende Kohlen rum und spielen Wicca - rotgewandet! Ohne Feuer könnte das glatt in einen Kindergarten passen.

Und dann noch die Aussage, dass Frauen da ja irgend ein Wissen gehabt haben sollen, das nicht wissenschaftlich greifbar wäre. ... Das - pardon - dümmlich, emotionale Grinsen mancher Teilnehmerinnen angesichts eines banalen Lagerfeuers scheint sämtliche Vorurteile, die es gerade in jenen Zeiten gegeben hat, die diese Frauen geradezu beschwören, regelrecht zu bestätigen.

Das Ganze ist einfach nur 🤦 🤦 🤦 🤦
Sevoschu
Es gibt aber Gott sei Dank auch Frauen, die man mit Fug und Recht als solche bezeichnen kann! Das sind Frauen, die sich bewusst sind, dass es einen Unterschied zum Mann gibt, und zwar neben dem körperlichen einen wesentlicheren spirituellen! Es gibt Frauen, die verstanden haben, dass das keine Diskriminierung seitens der Männer ist, sondern gottgegeben und wunderbar! Das sind Frauen, die …More
Es gibt aber Gott sei Dank auch Frauen, die man mit Fug und Recht als solche bezeichnen kann! Das sind Frauen, die sich bewusst sind, dass es einen Unterschied zum Mann gibt, und zwar neben dem körperlichen einen wesentlicheren spirituellen! Es gibt Frauen, die verstanden haben, dass das keine Diskriminierung seitens der Männer ist, sondern gottgegeben und wunderbar! Das sind Frauen, die begriffen haben, dass Mann und Frau bei all ihrer Unterschiedlichkeit aufeinander zu einer herrlichen Ergänzung hin geschaffen sind! Das sind Frauen! Und oft sind sie - das sage ich nicht ohne Stolz - Katholikinnen. Leider scheint es heute aber insgesamt doch mehr Musliminnen zu geben, die so denken. In Christus ist aber alle Hoffnung! Er kann Mann und Frau neu erschaffen!
Monika Elisabeth
Ich finde das auch schade.
Sevoschu
Wie schade, dass die Frau ihre Weiblichkeit und ihre Spiritualität verloren hat. Statt dessen feiert sie Hexenkulte und inszeniert Gottesdienste, an denen natürlich kein Mann teilnimmt oder auch nur teilnehmen darf. Frauen sind Männer, Frauen sind Hexen, aber keine Frauen mehr!
Monika Elisabeth
Jetzt erleben wir schon wieder eine Renaissance des Heidentums - wie oft denn noch? Es ist das Gleiche wie in der Modebranche - immer wärmen sie alten Käse auf und meinen dabei modern zu sein. Dabei sind sie doch genau das, was sie der Kirche vorwerfen: Reaktionär und obendrein total verirrt im nostalgischen Aktionismus.

🙏 🙏 🙏
Monika Elisabeth
Eine Dominikanerin feiert ein Schöpfungsritual zur Sommersonnenwende - ein heidnisches Fest.

Schwester Klara argumentiert genau so, wie diese modernen Wicca-Hexen, mit einem verschwommenen und romantisierten aber völlig irrationalen und ahistorischen Frauenbild aus dem Mittelalter und der Antike. Sie sollte sich fragen was die Heilige Hildegard von Bingen dazu gesagt hätte. 😲
Franziskus-Fan
"...wo sie sich Gott oder Maria nah fühlen können..."
Maria ist zwar Frau, aber kein Gott.
Ohne Gott ist Maria nichts.
Diese Dominikanerinnen versuchen irgendeine Art von Weiblichkeit zu finden, die sie für ihre "Rituale" verwenden können.
Wenn man so etwas selbst begegnet oder mit solchen Kräften z.B. in der Pfarrei kämpfen muss, ist es nicht zu spaßen.
Wenn es das nicht wirklich geben würde, …More
"...wo sie sich Gott oder Maria nah fühlen können..."
Maria ist zwar Frau, aber kein Gott.
Ohne Gott ist Maria nichts.
Diese Dominikanerinnen versuchen irgendeine Art von Weiblichkeit zu finden, die sie für ihre "Rituale" verwenden können.
Wenn man so etwas selbst begegnet oder mit solchen Kräften z.B. in der Pfarrei kämpfen muss, ist es nicht zu spaßen.
Wenn es das nicht wirklich geben würde, wäre es zum schmunzeln.
alfons maria stickler
"... weil Frauen ein Wissen hatten, was nicht eh ja wirklich zu erfassen ist mit den Methoden der Wissenschaft."

Da stellt sich die Frage: Kommt dieses "Wissen" von Gott oder von Dämonen.
TiberiusxP
Ach, Gott, was es nicht alles gibt.
Misericordia
Oje, oje... Verrat am Herrn...
Den Text, den die Nonne in die Kamera spricht, den hört man doch wortwörtlich von jeder Frauenbewegten - scheint's die haben alle irgendwann mal denselben Handzettel bekommen und auswendig gelernt.
jonatan
"das heil in dieser natur, in diesen natuereignissen zu suchen" vom heil in Christus ist da nicht mehr viel uebrig... wohl eher heil in christA 😀
FollowHim
Dass Schwestern wie Hexen ums Feuer tanzen wirkt wirklich "etwas abwegig"