Er schlägt Tagespost und meint Gloria.tv
HerzMariae

ZdK-Chef Sternberg kritisiert die „Tagespost“

Sternberg erklärte, dass es in der katholischen Kirche rechte Stimmen und Geistliche gebe, die sich positiv über die AfD äußerten. Foto: Marius …
elisabethvonthüringen
<<Der Chefredakteur der „Tagespost“, Oliver Maksan, hat deutlich darauf reagiert. Maksan warnte vor Versuchen, kritische Berichterstattung „mundtot“ zu machen. Er verwies darauf, dass nicht nur Sternberg selbst aus der Politik komme, sondern viele weitere politische Funktionäre und Mandatsträger Mitglied des ZdK seien. Dieser Umstand lasse es „wenigstens unklar erscheinen“, wo katholischer …More
<<Der Chefredakteur der „Tagespost“, Oliver Maksan, hat deutlich darauf reagiert. Maksan warnte vor Versuchen, kritische Berichterstattung „mundtot“ zu machen. Er verwies darauf, dass nicht nur Sternberg selbst aus der Politik komme, sondern viele weitere politische Funktionäre und Mandatsträger Mitglied des ZdK seien. Dieser Umstand lasse es „wenigstens unklar erscheinen“, wo katholischer Gestaltungsauftrag aufhöre und „parteipolitische Instrumentalisierung des Gremiums anfängt“. Auf die Frage, ob sich die „Tagespost“ nach den Vorwürfen von Sternberg deutlicher von der AfD distanzieren müsse, sagte Oliver Maksan: „Wir müssen uns von nichts distanzieren, weil wir vorher nie Partei ergriffen haben. Bei uns kommen Politiker aller Couleur zu Wort.“ Sogar Gregor Gysi habe sich schon geäußert. „Wir wollen Debatte und Meinungsvielfalt in vorletzten Fragen, wo Katholiken unterschiedlicher Meinung sein können.“ Graue Funktionärslangeweile gebe es im deutschen Katholizismus schon genug. „Und wenn ein praktizierender Katholik für die AfD antritt, dann enthalten wir so etwas unseren Lesern nicht vor. Wir sind keine Gouvernanten. Differenziertes Berichten ist aber eben nicht Parteinahme.“ Anders als das ZdK erhebe die „Tagespost“ keinen Anspruch darauf, Deutschlands Katholiken zu vertreten, so Maksan. Daher schreibe die „Tagespost“ niemandem vor, wen man zu wählen habe. „Unwählbar“ sei eine Partei dann, wenn Menschen von einer Partei pauschal ausgegrenzt oder in ihrer Würde verletzt werden. „Das betrifft geborene Menschen, aber auch ungeborene“, so der Chefredakteur.
www.tichyseinblick.de/…/linkskatholisch…
Winfried
Zum Thema Sternberg (ZDK):

"Mit großer Mehrheit verabschiedete die Vollversammlung eine Erklärung, die sich dafür ausspricht, Frauen den Zugang zu allen kirchlichen Ämtern zu gewähren, die verpflichtende Ehelosigkeit für Priester abzuschaffen und die kirchliche Sexualmoral grundlegend zu überarbeiten."
(www.katholisch.de)
elisabethvonthüringen
Wenn sich der ZDK-Präsident über kath.net ärgert ;-)

Thomas Sternberg hat am Dienstag "kath.net" und die "Tagespost" als "scharf agierende kirchliche Medien" diffamiert
Bonn (kath.net) Thomas Sternberg, der von deutschen Katholiken nicht gewählte ZDK-Präsident, hat am Dienstag in einem Interview mit deutschen Medien die katholische Internetzeitung "kath.net" und die "Tag...[mehr]More
Wenn sich der ZDK-Präsident über kath.net ärgert ;-)

Thomas Sternberg hat am Dienstag "kath.net" und die "Tagespost" als "scharf agierende kirchliche Medien" diffamiert
Bonn (kath.net) Thomas Sternberg, der von deutschen Katholiken nicht gewählte ZDK-Präsident, hat am Dienstag in einem Interview mit deutschen Medien die katholische Internetzeitung "kath.net" und die "Tag...[mehr]
Dr. Dr. Joachim Seeger
Nationalismus und Katholizismus schließen sich aus. Nationalbewusstsein und Katholizismus schließen sich jedoch nicht aus, verehrter Herr Sternberg. Warum muss das ZdK denn immer so linke Positionen vertreten? Wer will sich da immer profilieren?
elisabethvonthüringen
Sowohl Sternberg als auch die Tagespost werden vergehen---nur GRETA bleibt bestehen! Amen!„Nature’s 10“: Thunberg unter einflussreichsten Menschen
Greta Thunberg gehört für das Wissenschaftsmagazin „Nature“ zu den zehn Menschen, die in diesem Jahr eine entscheidende Rolle hatten. Ihr Kampf habe Politik und Wissenschaft inspiriert. Sie werde auch großen Einfluss auf die nächste Forschergeneration …More
Sowohl Sternberg als auch die Tagespost werden vergehen---nur GRETA bleibt bestehen! Amen!„Nature’s 10“: Thunberg unter einflussreichsten Menschen
Greta Thunberg gehört für das Wissenschaftsmagazin „Nature“ zu den zehn Menschen, die in diesem Jahr eine entscheidende Rolle hatten. Ihr Kampf habe Politik und Wissenschaft inspiriert. Sie werde auch großen Einfluss auf die nächste Forschergeneration haben.
Mehr dazu in science.orf.at/stories/2995974/
MichaelAvaugour
Ein katholisches Publikationsorgan welches in dieser zeitgenössischen Gesellschaft nicht äußerst "radikal" ist sollte sehr skeptisch gesehen werden. Scheißhäuslpapier wie zb offz Kirchenzeitungen gibts mehr als genug. Das System definiert gerade ewige Wahrheiten zum "Hass" um, und jeder scheisst sich dann in die Hose diese auszusprechen weil das System dafür sorgen kann dass der Michel seine …More
Ein katholisches Publikationsorgan welches in dieser zeitgenössischen Gesellschaft nicht äußerst "radikal" ist sollte sehr skeptisch gesehen werden. Scheißhäuslpapier wie zb offz Kirchenzeitungen gibts mehr als genug. Das System definiert gerade ewige Wahrheiten zum "Hass" um, und jeder scheisst sich dann in die Hose diese auszusprechen weil das System dafür sorgen kann dass der Michel seine Leasingraten nicht mehr zahlen kann. Genau so und nicht anders entstehen schleichend Diktaturen. Wir brauchen wieder eine furchtlose Art. Der teutonische Geist muss ja noch irgendwo glimmern.
Tesa
Die Freisinger Bischofskonferenz sponsert die Tagespost. Das ist ein sehr ernster Warnschuss.
Klaus Elmar Müller
Die böswilligsten Sadisten könnten keine schlimmere Strafe erfinden als die, dass dem ZdK-Präsidenten ewig die eigenen Langweiler-Phrasen als Echo widerhallen.
Aquila
ZdK - Zentralkomitee deutscher Kommunisten?
a.t.m
Zentrale deutscher Ketzer

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Endor
Shalom ! Das zdk ist soweit vom Katholischen entfernt wie der Mond von der Erde. Shalom !
Gestas
Nein. Nationalismus und Katholizismus gehören zusammen. Deutschland war seit Karl dem Großem ein katholisches Volk. Schade das es heute vergessen wird.
St. Andreas
@esra
Wenn man die Weite des Universums bedenkt, ist das aber sehr nahe 😀
nujaas Nachschlag
@Gestas, das Reich Karls des Großen war ein Vielvölkerstaat
nujaas Nachschlag
Er wird die Tagespost meinen. Wenn die Tagespost sich mit der AfD beschäftigt, interviewt sie einen intelligenten bürgerlichen Menschen, niermanden vom völkischen Flügel, keinen Krwallbruder, keinen, der identitäres Vokabular benutzt. Damit wird die AfD für die Kundschaft der Tagespost Teil ihres Diskurs, anschlußfähig.
Die AfD-Fans auf gloria gehen eher den gegenteiligen Weg, es wird auch wenig …More
Er wird die Tagespost meinen. Wenn die Tagespost sich mit der AfD beschäftigt, interviewt sie einen intelligenten bürgerlichen Menschen, niermanden vom völkischen Flügel, keinen Krwallbruder, keinen, der identitäres Vokabular benutzt. Damit wird die AfD für die Kundschaft der Tagespost Teil ihres Diskurs, anschlußfähig.
Die AfD-Fans auf gloria gehen eher den gegenteiligen Weg, es wird auch wenig diskutiert sondern sich bekannt. Damit kann Sternberg sicher besser leben.
HerzMariae
Gloria.tv bei Alexa auf 17.000. Das ist mit Abstand die größte Webseite unter den Vatikan-kritischen Seiten.

Tagespost liegt auf dem immens schlechten Platz 1,109,778 = nicht existent. Die Seite hat keine Zugriffe. Print beziehe ich nicht.
Moselanus
Das ist doch klar: je plumper oder plakativer, desto mehr mediale Resonanz.
nujaas Nachschlag
Andererseits haben die gloria-Leute den Vorteil für das ZdK, sich fast völlig aus den Gemeinden zurück gezogen zu haben, Tagespostleser sitzen dagegen in manchem Kirchenvorstand,
Moselanus
GloriaTV hat bei aller Liebe nicht das Niveau der Tagespost oder auch nicht von katholisches.info. kath.net sehe ich sehe ich nur in Teilen positiv. Sternberg ärgert sich einfach, dass es medial noch kein vollständiges spießig-linkskath. Meinungsmonopol (mehr) gibt. Die Existenz des Internets wirkt hier sehr verstörend auf solche Funktionärskatholiken.
HerzMariae
Eine Qualität ist auch die Quantität. Tagespost ist ein Insiderblatt für eine Handvoll Pensionisten.
Moselanus
GloriaTV für eine Handvoll relativ ungebilderter Radikaltradis und Sedis, für die sich deren ernstzunehmenderen Vertreter etwa in den USA schämen würden.
Klaus Elmar Müller
Hauptsache, Sie schämen sich für Ihre törichte Beleidigung, @Moselanus !Die anbiedernden Bergoglio-Fotos der "Tagespost" kurz nach dessen Wahl waren nicht besonders geistreich, sondern veranlassten mich zur Kündigung.
Tesa
Unterhaltungswert ist ein Niveau-Kriterium im Journalismus. Gloria.tv > Tagespost.
a.t.m
@Moselanus Wenn Gloria TV angeblich unter ihren Niveau ist, was suchen sie dann hier? Schnüffeln sie hier nur herum um zu spionieren und um weiter zu petzen??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Moselanus
Es gibt hier auch Interessantes. Zum Petzen bin ich nicht geschaffen, GloriaTV wäre auch zu unwichtig, um ein solches Engagement zu entfalten.
MichaelAvaugour
Na Gottseidank hat Moselianus diese Plattform als Betätigungsfeld auserkoren. Er hebt sie aus dem Geistesproletariat, der Gosse und sorgt für etwas akademischen Diskurs - gell 👏
Moselanus
Weiß nicht, ob das (bei Ihnen) was nützt. Ich weiß nur, dass jemand, der die Tagespost nennt, in aller Regel in erster Linie auch mal die Tagespost meint. Und dass GloriaTV mit der Tagespost relativ wenig zu tun hat und deshalb auch eher weniger mitgemeint ist.
MichaelAvaugour
Leider leben wir in einer Welt wo sich keiner über Essays von Karl Popper interessiert. Die Leute interessieren sich für Meldungen wie "Die Bäuerin Hintermeier rennt amoklaufend, nackt aus ihrem Haus und hat dann ihre 4 Kinder umgebracht und das fünfte ertränkt" Ist doch viel gewaltiger - nicht ? Will ein Medium überleben dann versteht es diesen Sachverhalt.
Klaus Elmar Müller
Gloria tv konfrontiert den Leser mit unerfreulichen, knallharten Wahrheiten. Jeder ohne Gloria tv lebt im Land der Ahnungslosen. Dank Gloria tv ist kath.net. wach geworden - die ollen "Franziskusperlen" sind dahingekullert. Und auch "Die Tagespost" hat sich aus ihrer schläfrigen Papstdevotion befreit. Aber selbst der kühnste deutsche EWTN-Beitrag kommt nie ohne Kotau vor Bergoglio aus. Brave, in …More
Gloria tv konfrontiert den Leser mit unerfreulichen, knallharten Wahrheiten. Jeder ohne Gloria tv lebt im Land der Ahnungslosen. Dank Gloria tv ist kath.net. wach geworden - die ollen "Franziskusperlen" sind dahingekullert. Und auch "Die Tagespost" hat sich aus ihrer schläfrigen Papstdevotion befreit. Aber selbst der kühnste deutsche EWTN-Beitrag kommt nie ohne Kotau vor Bergoglio aus. Brave, in den Gemeinden engagierte Katholiken, mit denen ich sprach, wissen NULL (!) vom Pachama-Götzendienst. Und schlimmer: Wenn sie etwas gehört hatten, verschlossen sie die Ohren und sagten nichts, was nach Kritik am Papst klingen könnte. Der ermüdende Konzilsgeist strömt träge durch die Kirche und erstickt tausendjährige Pfarreien mit lauen, selbstgenügsamen laikalen Pastoralteams.