Josef aus Ebersberg
Die Einwanderer sind nationalökonomisch eine wichtige Ressource. Sie erledigen Jobs, die kein Deutscher mehr machen möchte. Und sie füllen die Lücken beim Lehrlingsnachwuchs. Von daher ist die Zuwanderung rein ökonomisch gesehen, zu befürworten, @Rodenstein. Ein künftiges Einwanderungsgesetz sollte sich natürlich in erster Linie auf besonders qualifizierte Bewerber fokussieren. Aber die …More
Die Einwanderer sind nationalökonomisch eine wichtige Ressource. Sie erledigen Jobs, die kein Deutscher mehr machen möchte. Und sie füllen die Lücken beim Lehrlingsnachwuchs. Von daher ist die Zuwanderung rein ökonomisch gesehen, zu befürworten, @Rodenstein. Ein künftiges Einwanderungsgesetz sollte sich natürlich in erster Linie auf besonders qualifizierte Bewerber fokussieren. Aber die anderen brauchen wir auch, dringend!
Rodenstein
Der dickste Posten jedoch fehlt: millionenfache Einwanderung von Drittweltmenschen samt Folgekosten.