Clicks3.3K
de.news
4

Franziskus gibt zu: Er weiß um und will Homosexuelle im Vatikan

Papst Franziskus hat Sodoma, ein Propagandabuch des französischen Homosexuellen Frédéric Martel, gelesen.

Franziskus informierte einen ungenannten Rechtsanwalt bei einer Privataudienz über diese Lektüre. Dieser leitete die Information an Martel weiter.

Martel wiederum informierte CruxNow.com (May 10). Das Medium verifizierte die Information beim Rechtsanwalt.

Laut Aussage des Anwalts hat Franziskus auch gesagt, dass er um einige der [angeblichen] homosexuellen Priester gewusst habe, die im Buch erwähnt sind.

Der Anwalt, der wahrscheinlich selbst homosexuell ist, fügte hinzu: „Wir sprachen über gute Homosexuelle und Homosexuelle, die böse sind [nicht wegen einer moralischen Verkommenheit, sondern] wegen Macht[missbrauchs].”

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsLnpstylwgk
SvataHora
Wäre mal interessant, wie "Bruder Franziskus" selber sexuell tickt. Sich mit gutaussehenden (jungen) Männern zu umgeben, könnte für ihn wohl eine Augenweide sein. Dabei dürfte es - dank seines vorgerückten Alters - aber bleiben. (Das ist beißende Satire!! 😡 😀 )
Rita 3
🙏 🙏
Moselanus
@Maria Katharina: "PF, der falsche Prophet". Loriot würde Sie analog zu seinem FDP-Mann fragen: "Steht Ihnen eigentlich keine andere Äußerung zur Verfügung?"
Goldfisch
Was war das noch für ein Artikel???? „Wir hätten 100 des Missbrauchs schuldige Priester auf dem Petersplatz aufhängen können, aber das Problem wäre nicht gelöst gewesen. Der Weg ist ein anderer.” Das sagte Papst Franziskus. Hab ich da was falsch verstanden, wer ist das sonst, der heut so und morgen so tickt???