Novena - Oremus
131.3K
tbswv
Kind of inconsistent don't you think when JPII welcomed that pedophile Marcel Maciel with open arms, and sheltered priest abusers. Unsaint JPII.
Novena - Oremus shares this
2718
„Der Druck, homosexuelle Beziehungen als eine andere Form der Familie anzuerkennen, denen auch das Recht auf Adoption zusteht“, sei „ein Verstoß gegen Gottes Gesetz“ und eine „Ideologie des Bösen … das Bemühen, Menschenrechte gegen die Menschheit einzusetzen und die Familie“.-Papst Johannes Paul II
Mir vsjem
Gegen Gottes Gesetz verstieß Wojtyla selbst schwer im Oktober 1986, als in Assisi die schändliche Gotteslästerung stattfand. Der Dalai Lama und seine Anhänger standen um den Altar, zwei Kerzen brannten beiderseits des Tabernakels. Auf diesen stand eine Buddhastatue.
Eine "Ideologie des Bösen" gab es im selben Jahr, als er anlässlich seiner Reise nach Indien von einer hinuistischen Priesterin das …More
Gegen Gottes Gesetz verstieß Wojtyla selbst schwer im Oktober 1986, als in Assisi die schändliche Gotteslästerung stattfand. Der Dalai Lama und seine Anhänger standen um den Altar, zwei Kerzen brannten beiderseits des Tabernakels. Auf diesen stand eine Buddhastatue.

Eine "Ideologie des Bösen" gab es im selben Jahr, als er anlässlich seiner Reise nach Indien von einer hinuistischen Priesterin das Tilakzeichen auf die Stirn bekam und in Madras erhält er aus den Händen einer Frau die »heilige Asche« - und vieles vieles Böse mehr gegen das Gesetz Gottes verstoßende!
Wolfi Pax
@Mir vsjem - sehr bedauerlich. Gleichzeitig nicht isoiert zu betrachten. Die Förderung der Astrologie der Renaissance-Päpste Pius II., Sixtus IV., Leo X. und Paul III. ist auch mehr als bedauerlich.
Klaus Elmar Müller
„Der Druck, homosexuelle Beziehungen als eine andere Form der Familie anzuerkennen, denen auch das Recht auf Adoption zusteht“, sei „ein Verstoß gegen Gottes Gesetz“ und eine „Ideologie des Bösen … das Bemühen, Menschenrechte gegen die Menschheit einzusetzen und die Familie“.-Papst Johannes Paul II
Scapular
Excellent, all we have to do is proclaim and be faithful to what Christ has taught us and Christ will do the rest.