Sonia Chrisye
@Hermias
Bezüglich der Erläuterung der Worte ER sprach: „Es werde Licht : Andreas Thiel sprach sehr deutlich von dem Reich des Lichts und dem Reich des Schattens, denn er erklärte in seinem Vortrag: Gott trennte das Licht von der Finsternis.
Das Reich des Schattens aber bedurfte des Lichts durch die Schaffung von Sonne ☀, Mond 🌛 und Sternen 🌠🌠🌠.
So ging das Licht der Himmelswelt den Lichte…More
@Hermias
Bezüglich der Erläuterung der Worte ER sprach: „Es werde Licht : Andreas Thiel sprach sehr deutlich von dem Reich des Lichts und dem Reich des Schattens, denn er erklärte in seinem Vortrag: Gott trennte das Licht von der Finsternis.
Das Reich des Schattens aber bedurfte des Lichts durch die Schaffung von Sonne ☀, Mond 🌛 und Sternen 🌠🌠🌠.
So ging das Licht der Himmelswelt den Lichtern der Schattenwelt voraus.
Ich denke, das ist logisch
Sonia Chrisye
@Hermias

Bleiben wir bei dem Thema, das Andreas Thiel bearbeitet hat:
„Machet euch die Erde untertan und herrschet über sie... und über alles Lebendige .1. Gen. 1, 28

Mit dem Blick auf die heutige Zeit bewegte Andreas Thiel die Frage nach Herrschen und Beherrscht werden.
Die Frage nach der Antwort auf die Anwendung geeigneter Mittel und Methoden, die er z. T. von Origenes zur Lösung …More
@Hermias

Bleiben wir bei dem Thema, das Andreas Thiel bearbeitet hat:
„Machet euch die Erde untertan und herrschet über sie... und über alles Lebendige .1. Gen. 1, 28

Mit dem Blick auf die heutige Zeit bewegte Andreas Thiel die Frage nach Herrschen und Beherrscht werden.
Die Frage nach der Antwort auf die Anwendung geeigneter Mittel und Methoden, die er z. T. von Origenes zur Lösung dieser Frage eingesetzt hat, ist mit sekundär zu beantworten.
Primär ist vielmehr die Frage, ob Andreas Thiel die "richtige Antwort" gefunden und weitergegeben hat. Sie findet sich bei der Betrachtung des Wirtes Gottes:
Die Früchte des Geistes aber sind 1.Liebe,
2.Freude,
3.Frieden,
4.Geduld/Sanftmut,
5. Freundlichkeit,
6. Gütigkeit,
7. Glaube/Treue/Sanftmut
und 8 Enthaltsamkeit =
Selbstbeherrschung sowie Verzicht.
Paulus: Galater 5, 16–26

Es geht um Selbstbeherrschung, der Frucht des Heiligen Geistes.


Drei Fragen möchte ich Ihnen stellen:

1.)
Stimmen Sie dem Sachverhalt zu, dass der Trieb der Gier zur Macht bedeuten kann, auch über das Leben anderer herrschen zu können und damit zum Missbrauch der Macht führen kann?

2.)
Stimmen Sie dem Sachverhalt zu, dass der Mensch von Gott die Macht erhalten hat, seinem Nächsten zu dienen statt über ihn zu herrschen, um sich ihn untertan zu machen zur Verfolgung der eigenen Interessen?
Diese Art des Machtmissbrauchs erleben wiir gerade in unserevr gesellschaftlichen Situation, wie sie sich zur Zeit darstellt?

3.)
Stimmen Sie dem Tatbestand zu, dass Gottes Wege unergründlich sind, und ER entscheidet, welche Wege ER mit jedem einzelnen Menschen geht, um ihn in die Erkenntnis der Wahrheit
hineinzuleiten, selbst dann, wenn SEINE WEGE uns Menschen seltsam erscheinen und wir sie nicht begreifen können, gegebenenfalls ablehnen, sogat bis hin zum bekämpfen?
Hermias
@Sonia Chrisye Ich vermute, dass Andreas Thiel wahrscheinlich nicht weiss (sonst hätte er es gesagt), dass die Urfassung der Genesis rund 1'000 Jahre älter ist als die Version im AT. In der Urfassung (Tontafeln in Keilschrift) steht nichts von der alleinigen Schuld der Frau am Sündenfall. Die Schreiber der Genesis gaben aber der Frau die alleinige Schuld am Sündenfall.
Was die Reihenfolge der …More
@Sonia Chrisye Ich vermute, dass Andreas Thiel wahrscheinlich nicht weiss (sonst hätte er es gesagt), dass die Urfassung der Genesis rund 1'000 Jahre älter ist als die Version im AT. In der Urfassung (Tontafeln in Keilschrift) steht nichts von der alleinigen Schuld der Frau am Sündenfall. Die Schreiber der Genesis gaben aber der Frau die alleinige Schuld am Sündenfall.
Was die Reihenfolge der Schöpfungsakte betrifft, erklärt Andreas Thiel nicht, warum Gott am ersten Tag das Licht geschaffen hat, die Sonne aber erst am dritten Tag. Umgekehrt wäre es doch logischer.
Punkto Origines: Andreas Thiel kennt diesen Kirchenvater nur oberflächlich und kann daher nicht die ganze Komplexität seiner Werke erfassen (Origines schrieb ca. 2'000 "Bücher"). Mir wäre es lieber, er würde diesen Kirchenvater gar nicht zitieren, als etwas erwähnen, das aus dem Zusammenhang gerissen ist und daher ein falsches Bild vermittelt.
Sonia Chrisye
Und so entwickelt sich der Trieb der Gier nach Macht weiter zum Beherrschen der Welt der Finsternis ohne Gottes Licht: Ein Anlauf zum Selbstmord‼️ Die 1 G Regel kommt.
Quelle: Telegramm
Sonia Chrisye
@Hermias
Sie haben recht. Ihr Einwand bezüglich Origenes ist in dem Vortrag von Andreas Thiel jedoch besprochen und erklärt worden, - so wie Sie es in Ihrem Kommentar deutlich gemacht haben.
Das wir einmal in der Ewigkeit einen neuen geistlichen Körper erhalten, dürfte uns allen klar sein. Seelenwanderung ist etwas anderes.
Wir wissen nicht, was wir einmal sein werden, sagt der Apostel Paulus, …More
@Hermias
Sie haben recht. Ihr Einwand bezüglich Origenes ist in dem Vortrag von Andreas Thiel jedoch besprochen und erklärt worden, - so wie Sie es in Ihrem Kommentar deutlich gemacht haben.
Das wir einmal in der Ewigkeit einen neuen geistlichen Körper erhalten, dürfte uns allen klar sein. Seelenwanderung ist etwas anderes.
Wir wissen nicht, was wir einmal sein werden, sagt der Apostel Paulus, alles andere sind Spekulationen. Eines aber ist wahr, wir werden Söhne Gottes sein.

Nichts desto trotz ist der Vortrag von Andreas Thiel insofern zielführend gewesen, als das es ihm gelungen ist, im Hinblick auf die Frage der Bedeutung des Herrschens und des Beherrschen sollens, erklären zu können, dass es eben nicht ein Herrschen, Beherrschen und sich Unteran machen alles Lebendigen ist, zu denen der Glaube der Eliten dieser Welt demnach auch die Menschen gehören. Das kann niemals gut gehen. Und so hat er mit Hilfe der Allegorie herausgearbeitet, dass Gottes Gebote den Menschen anweisen, sich selbst zu beherrschen. Das war das Thema und nicht der Glaube an Reinkarnation.

Unser Wissen ist Stückwerk, und das gilt für Sie, für mich, ja, für alle Menschen.
Origenes war nach meinen Recherchen ein Allversöhner, der nicht umsonst mit der Kirche seiner Zeit in große Konflikte geriet.

Beten wir für Andreas Thiel und reißen wir nicht Weizen mit Unkraut aus. Beten wir für uns alle, das Gott uns mit SEINEM GEIST und LICHT erfüllt, um uns zur Wahrheit hin bzw. in alle Wahrheit hinein leiten will.
Hermias
Andreas Thiel glaubt gemäss seinen eigenen Aussagen an Reinkarnation. Es ist daher verständlich, dass er sich auf irgendwelche Schriften von Origines beruft, die entweder verfälscht, unvollständig oder gar nicht mehr vorhanden sind bzw. viel später rekonstruiert worden sind. Origines hat nie von Reinkarnation geschrieben, sondern von der Präexistenz der Seele, aber dermassen vage, dass man seine …More
Andreas Thiel glaubt gemäss seinen eigenen Aussagen an Reinkarnation. Es ist daher verständlich, dass er sich auf irgendwelche Schriften von Origines beruft, die entweder verfälscht, unvollständig oder gar nicht mehr vorhanden sind bzw. viel später rekonstruiert worden sind. Origines hat nie von Reinkarnation geschrieben, sondern von der Präexistenz der Seele, aber dermassen vage, dass man seine Aussagen nach Gutdünken so auslegen kann, wie es gerade passt. Erst als Origines sich entmannen liess, schrieb er Werke, die keine wirklichen oder vermeintlichen Irrtümer mehr enthielten.
Sonia Chrisye
Durch das von unserem Schöpfer in dem Menschen angelegte Bewußtsein und seine durch den Sündenfall zum Tragen gekommenen negativen Triebe ist die Erdhaftigkeit des Menschen offenbar geworden.
Die Freiheit des Willens bildet für den Menschen fortan die große Herausforderung, nach dem Verlust des Paradieses in dieser Welt der Finsternis hier auf Erden die Beherrschung der Triebe wieder im …More
Durch das von unserem Schöpfer in dem Menschen angelegte Bewußtsein und seine durch den Sündenfall zum Tragen gekommenen negativen Triebe ist die Erdhaftigkeit des Menschen offenbar geworden.
Die Freiheit des Willens bildet für den Menschen fortan die große Herausforderung, nach dem Verlust des Paradieses in dieser Welt der Finsternis hier auf Erden die Beherrschung der Triebe wieder im positiven Sinne neu zu erlernen und die negativen mit Gottes Hilfe zu überwinden und hinter sich zu lassen. Nur so gelingt es dem Menschen, nicht mehr von fremden ungöttlichen satanischen Mächten beherrscht zu werden und Widerstand leisten zu können durch die Kraft des Glaubens an IHN.
Seer3
und die oberste Anweisung lautet: keinen Gott neben mir haben.
Sonia Chrisye
Genau so ist es.
‼️💕‼️