Clicks202

Nicht vom Brot allein lebt der Mensch. Was wären wir ohne die Heilige Schrift

Die Heilige Schrift ist nicht der Anfang der göttlichen Offenbarung, sondern zuerst hat Gott mündlich gesprochen. Diese mündliche Offenbarung begann im Paradies zu Adam und Eva.
Später sprach Gott zu den Propheten des Alten Testamentes, schliesslich durch Christus zu den Aposteln.

Die später niedergelegte Heilige Schrift ist das geschriebene Wort Gottes. Sie steht in sehr hohem Ansehen.
Die Heilige Schrift ist ein wichtiges schriftliches Dokument geworden, zu dem alle Menschen Zugang haben können. Insofern ist sie eine sehr wertvolle Urkunde.

Durch die Urteile der Kirche haben wir die Gewissheit erhalten, dass die Heilige Schrift durch göttliche Inspiration entstanden ist. Also Gott ist der Urheber der Heiligen Schrift.
Sie ist das älteste innerkirchliche Schriftwerk und berichtet über die Entstehung des Christentums und das Leben Christi.
Auch rein menschlich gesehen sind die Schriften von höchster Bedeutung.
Sie entstanden an verschiedenen Orten ( d.h. die Schreiber wohnten getrennnt voneinander)
Dennoch zeigen die Schriften eine grossartige Uebereinstimmung und Ein heit (hl. Augustinus).

Die Form ist kunstlos und mit einer Ausnahme von ungebildeten Verfassern geschrieben. Inhaltlich sind die Schriften von erhabener Grösse, unerforschlicher Tiefe und ewiger Bedeutung. (Augustinus Confessiones III, 5).
Die Schriften sind von einer eigentümlichen erhabenen Einfalt, demütigen Grösse und überirdischer Schönheit, an denen die Kritik seit Jahrtausenden genagt hat, ohne sie zu zerstören. Denn sie sind fester als Diamant (sagt der Apologet Hettinger).

Die Heiligen Schriften sind ordentlicher Besitz der christlichen Kirche. Sie wurden schon früh vor der Gemeinde im Gottesdienst vorgelesen und sorgfältig aufbewahrt als kostbarster Schatz der Kirche. Die Echtheit der neutestamentlichen Schriften zeigt sich an der Einheit der Schriften untereinander, da sie von den Verfassern an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten geschrieben wurden und mit der kirchlichen (mündlichen) Ueberlieferung übereinstimmen.

Turbata
Eugenia-Sarto: Eine sehr schöne, kurze Erläuterung! Besten Dank!
Eugenia-Sarto
Danke für die lieben Worte. Es waren mir Fehler unterlaufen (technisch bedingt), die ich gerade korrigiert habe.
Turbata
Eine sehr schöne, kurze Erläuterung! Besten Dank!
Zweihundert
Ein kräftiges Schutzgebet!