Clicks3.1K
de.news
81

Frau oder Kompetenz? Kölner Kardinal macht "revolutionäre" Ernennung

Der bedrängte Kölner Kardinal Rainer Woelki hat Carmen Breuckmann-Giertz, 46, ab 1. Juni als neue Leiterin der Studienleitung für die Ausbildung von Priestern und Diakonen eingestellt.

Es ist unklar, was die genaue Aufgabe von Breuckmann-Giertz sein wird. Woelki - der seit Monaten von den Medien verfolgt wird und nun alles versucht, um seine Haut zu retten - sprach von einem "einzigartigen" Beitrag. Frauen - [nicht Kompetenz] - in Führungspositionen seien ihm "seit langem ein großes Anliegen".

Carmen ist mit dem Kölner Diakon Thorsten Giertz verheiratet. Das Paar hat einen Sohn. Der Ehemann arbeitet für das Generalvikariat und ist für den Einsatz von Priestern zuständig. Carmen hat in der Hospizbewegung mit dem Schwerpunkt der Palliation unheilbar kranker Menschen wirkungsvoll gearbeitet. Sie kämpfte auch gegen die Euthanasie.

Auf de.gloria.tv haben die User drei Bedenken gegen sie geäußert. Erstens, dass das Schicksal der Kölner Priester nun im Hause Giertz entschieden wird, da beide im gleichen Bereich tätig sind. Zweitens, dass Frau Giertz sich vor der "Meppener Tagespost" im Minirock präsentierte, wobei sie inzwischen im kanonischen Alter ist, und drittens, dass sie auf die Frage, welche Glaubenssätze über den Tod sie über Bord geworfen hat, antwortete: "Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele" (Trauer-Teilen.blog, 25.9.2020).

Man fragt sich, welche Alternative sie zu dieser Lehre, die vom gesunden Menschenverstand bestätigt wird, gefunden hat.

#newsKegotuvqgm

jamacor
Vates
Pfr. Paul Spätling wird es hoffentlich jetzt bereuen, die treuen Katholiken dazu aufgerufen zu haben, sich um den neokonservativen Kardinal Woelki zu scharen! Dieser charakterschwache Opportunist ("der nun alles versucht, um seine Haut zu rettten") hat sich nicht entblödet, eine Frau und dann auch noch öffentlich unschamhaft aufgetretene Häretikerin (Vertreterin der "Ganztod"- oder der "Auferste…More
Pfr. Paul Spätling wird es hoffentlich jetzt bereuen, die treuen Katholiken dazu aufgerufen zu haben, sich um den neokonservativen Kardinal Woelki zu scharen! Dieser charakterschwache Opportunist ("der nun alles versucht, um seine Haut zu rettten") hat sich nicht entblödet, eine Frau und dann auch noch öffentlich unschamhaft aufgetretene Häretikerin (Vertreterin der "Ganztod"- oder der "Auferstehung-im-Tod"-Häresie) als Studienleiterin ausgerechnet für die Ausbildung von Priestern und Diakonen einzustellen, also quasi eine "Geiß zur Gärtnerin" zu
machen!
Er ist alles andere als der "Löwe von Köln" und man bräuchte ihm keine Träne nachzuweinen!
Br.Johannes
Na ja, von der würde ich mich auch gerne zum Priester ausbilden lassen- netter Kontrast zu den sonstigen im kirchlichen Dienst stehenden weiblichen Krähen 😇
alfredus
Der arme bedrängte Kardinal will ein Zeichen der Zeit setzen und meint eine Frau präsentieren zu müssen ... ! Das wird ihm wenig nützen, denn sein Name steht auf der Abschußliste ! Die deutschen Bischöfe haben mit ihrem synodalen Weg und der geplanten Frauenweihe, Franziskus überzeugt, dass Kardinal Woelki nicht in ihren Kreis paßt, weil er noch mittelalterlich denkt und handelt. Franziskus…More
Der arme bedrängte Kardinal will ein Zeichen der Zeit setzen und meint eine Frau präsentieren zu müssen ... ! Das wird ihm wenig nützen, denn sein Name steht auf der Abschußliste ! Die deutschen Bischöfe haben mit ihrem synodalen Weg und der geplanten Frauenweihe, Franziskus überzeugt, dass Kardinal Woelki nicht in ihren Kreis paßt, weil er noch mittelalterlich denkt und handelt. Franziskus der erst den synodalen Weg der deutschen Bischöfe kritisiert hatte, ist jetzt für eine weltweite Einführung ! Das alte Sprichwort : eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus, heißt jetzt : eine Krähe hilft der anderen ... !
SvataHora
Im Gegensatz zu all diesen "mündigen Frauen" in der Kirche ist Frau Giertz direkt mal ausgesprochen hübsch. Man könnte sie eher für eine erfolgreiche Topmanagerin oder zumindest für die attraktive Chefsekretärin halten. Aber: was wird diese Frau wohl zu einer effektiven Priesterausbildung beitragen?! Ich würde mit der Dame mal gerne den klassischen Katechismus durchgehen; und ich wette, dass …More
Im Gegensatz zu all diesen "mündigen Frauen" in der Kirche ist Frau Giertz direkt mal ausgesprochen hübsch. Man könnte sie eher für eine erfolgreiche Topmanagerin oder zumindest für die attraktive Chefsekretärin halten. Aber: was wird diese Frau wohl zu einer effektiven Priesterausbildung beitragen?! Ich würde mit der Dame mal gerne den klassischen Katechismus durchgehen; und ich wette, dass sie sehr oft den Rotstift ansetzen würde! Darum ist diese "Ernennung" ein Schuss in den Ofen und ein Ausdruck der nachkonziliaren Verirrungen und Perversionen! - Eines steht fest: das Ehepaar Giertz bezieht satte Gehälter aus dem Kirchensteuertopf und muss sich finanziell ganz bestimmt keine Sorgen machen im Gegensatz zu zahllosen anderen Bürgern!
Stelzer
stimmt die meisten sehen besonders in den langen Gewändern furchtbar häßlich aus
Sunamis 49
not lehrt beten....
bis es alle begreifen,wird es noch schlimmer
Sunamis 49
Mario Dzakula
Hockt die da echt im minirock und zeigt ihre krautstampfer.
kyriake
Und bildet sich womöglich noch ein sie sei Claudia Schiffer für Arme.
Das scheint auch ihre einzige Bildung zu sein !
Joseph Franziskus
Wahrscheinlich ein weiterer Sargnagel für sein Bischofsamt. Seine Entmachtung rückt näher. Die Katholiken in Köln sollten sich um ihren Kardinal sammeln und um ihr Bistum zu kämpfen bereit sein.
kyriake
Ich denke eher, dass Woelki seinen Job damit retten will, indem er einen auf modern und aufgeschlossen (im wahrsten Sinne des Wortes!!) macht.
Gibt bestimmt Pluspunkte bei Meister (vom Stuhl) Bätzing!!
Joseph Franziskus
Ich glaube schon auch, das er diese Frau aus taktischen Gründen in Kauf nimmt. Dennoch läutet das sein Ende ein, denn diese Modernisten werden es ihm nicht danken, sondern sie wird ihm noch zusätzlich Schwierigkeiten bereiten.
kyriake
Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht, warnt uns doch der HERR, das Heilige nicht den Hunden zu geben und unsere Perlen nicht vor die Säue zu werfen, damit diese sie nicht zertreten und sich dann umwenden um uns zu zerreißen! (Mt 7,6)
Waagerl
PF wollte Frauen in leitende Ämter und Kardinal Rainer Woelki setzt um, was PF befiehlt. Du Boss ich machen!
nujaas Nachschlag
Wie das so ist, wenn man Gehorsam gelobt hat.
Waagerl
Gehorsam - um jeden Preis?: Weshalb Angepasste konfliktunfähig sind und Eigenwillige gesünder leben

Wie erkennt man den Willen Gottes? Wann ist Unterordnung gefordert, wann ist die Verweigerung des Gehorsams gerechtfertigt? Was ist Zivilcourage? Aus biblischer und psychologischer Sicht gibt Jörg Müller differenzierte Antworten auf diese Fragen.

Dr. Jörg Müller SAC ist katholischer Priester (…
More
Gehorsam - um jeden Preis?: Weshalb Angepasste konfliktunfähig sind und Eigenwillige gesünder leben

Wie erkennt man den Willen Gottes? Wann ist Unterordnung gefordert, wann ist die Verweigerung des Gehorsams gerechtfertigt? Was ist Zivilcourage? Aus biblischer und psychologischer Sicht gibt Jörg Müller differenzierte Antworten auf diese Fragen.

Dr. Jörg Müller SAC ist katholischer Priester (Pallottinerpater), Pädagoge und seit 30 Jahren klinischer Psychologe.
nujaas Nachschlag
Kardinal Woelki hat in dieser Woche deutlich bewiesen, daß er nicht konfliktscheu ist.
Waagerl
Das ist nicht bewiesen.
Waagerl
Bisher haben alle die Konfliktpriester außer EB Vigano bewiesen, dass Sie Konfliktscheu sind. Einen Schritt vor. Zwei Schritte zurück.
nujaas Nachschlag
Für mich ist es mutig genug, sich einer Gemeinde zu stellen, die einem öffentlich die rote Karte zeigt.
Waagerl
Dazu gehört kein Mut, wenn er im Amt bleiben will!
nujaas Nachschlag
Nötig, um im Amt zu bleiben und wirken zu können, war es schon. Mutig aber auch.
Waagerl
Was hätte es denn für ein Bild abgegeben, wenn er sich zurückgezogen hätte?
Es wäre ein Schuldeingeständnis. Ihm blieb nichts weiter übrig.
nujaas Nachschlag
Das Bild, das er letztes Jahr viel zu oft gezeigt hat.
Waagerl
Vieleicht gerade drum! Ich weiß zwar nicht von welchen Fällen sie sprechen. Aber momentan sitzt er in der Patsche. Und versucht sich da raus zu Hangeln.

Aber ist mir auch egal. Bin schon lange genervt von seiner Persönlichkeit.
Waagerl
Gute Nacht!
nujaas Nachschlag
Waagerl
Ich bin kein Fußballfan. Nie gewesen! Es ist der Sport des DeepState!
nujaas Nachschlag
Gestern hat der Verein den Klassenerhalt erreicht, mit dem Kardinal Woelki zum Saisonstart eine Andacht hält. Trotz sehr durchwachsenen Leistungen sind sie noch jedes Mal nicht abgestiegen.
Waagerl
Jo, Geld stinkt nicht!?? Nicht wahr?
Thomas Moore
Mit ihrem Doppelnamen Breuckmann-Giertz ist sie sowas von "up to date"! Kardinal Woelki musste sie einstellen, sonst wäre sie ihm im Traum erschienen.
Joseph Franziskus
Ja, dem ist wohl so. Glücklich ist er garantiert nicht, mit Sicherheit wurde ihm diese Frau von den Modernisten aufs Auge gedrückt, die jetzt Morgenluft wittern und seine derzeitige schwache Position ausnützen, um ihre Mannschaft in Köln zu stärken
kyriake
Wenn Woelki nicht feige wäre, würde er lieber seinen Stuhl räumen als sich derart schräge Personalentscheidungen aufdrücken zu lassen!!!
Joseph Franziskus
Wir haben in Deutschland ja so und so bereits eine beachtliche Anzahl, aus den Amt gejagter Bischöfe, die durch die Bank einmal als Hoffnungsträger, für eine katholische Renaissance standen. Was ebenfalls beinahe alle dieser Bischöfe erleben mussten, war eine regelrechte Hexenjagd, ihrer Amtsbrüder aus den progressiven Lager und den antikatholischen Medien. Eine weitere Gemeinsamkeit, bei allen …More
Wir haben in Deutschland ja so und so bereits eine beachtliche Anzahl, aus den Amt gejagter Bischöfe, die durch die Bank einmal als Hoffnungsträger, für eine katholische Renaissance standen. Was ebenfalls beinahe alle dieser Bischöfe erleben mussten, war eine regelrechte Hexenjagd, ihrer Amtsbrüder aus den progressiven Lager und den antikatholischen Medien. Eine weitere Gemeinsamkeit, bei allen stellte sich im Nachhinein heraus, das die jeweiligen Anschuldigungen, auf lügen und Intrigen aufgebaut waren und widerlegt wurden, was jedoch nicht zu einer Rehabilitation führte. Auch Kardinal Woelki wird wohl bald diesen Bischöfen hinzuzurechnen sein. Besäßen diese Bischöfe größeren Mut, könnten sie inzwischen durchaus am Einfluss unter den ernsthaften Katholiken gewinnen. Man Stelle sich vor, würden die Bischöfe Kardinal Müller, Bischof Tebarz van Elst, Bischof Mixa, Bischof Schwaderlapp und wahrscheinlich habe ich noch den ein oder anderen übersehen und zukünftig noch Kardinal Woelki, sich gemeinsam am die enttäuschten Katholiken, aber auch an die derzeit noch aktiven Bischöfe wenden, so hätte das m. E. großes Gewicht.
michael7
"Auf de.gloria.tv haben die User drei Bedenken gegen sie geäußert. Erstens, dass das Schicksal der Kölner Priester nun im Hause Giertz entschieden wird, da beide im gleichen Bereich tätig sind. Zweitens, dass Frau Giertz sich vor der 'Meppener Tagespost' im Minirock präsentierte, wobei sie inzwischen im kanonischen Alter ist, und drittens, dass sie auf die Frage, welche Glaubenssätze über den …More
"Auf de.gloria.tv haben die User drei Bedenken gegen sie geäußert. Erstens, dass das Schicksal der Kölner Priester nun im Hause Giertz entschieden wird, da beide im gleichen Bereich tätig sind. Zweitens, dass Frau Giertz sich vor der 'Meppener Tagespost' im Minirock präsentierte, wobei sie inzwischen im kanonischen Alter ist, und drittens, dass sie auf die Frage, welche Glaubenssätze über den Tod sie über Bord geworfen hat, antwortete: 'Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele' (Trauer-Teilen.blog, 25.9.2020)."

Gut zusammengefasst!
(Nur: zeigt sich das "kanonische Alter" darin, dass man im Minirock als Religionslehrerin in der Schule, bei Sterbenden oder bei Seminaristen auftreten kann oder möchte?) 🥳
Eva
Kleine Mädchen können Mini hervorragend tragen 🤪 🤗. Für Teenager gilt: Ein bisschen Pfeffer braucht's im Leben. Aber bei Frauen gegen 50 ist dann kniebedeckender Stil gefragt.
kyriake
Eine verheiratete Frau, die es noch dazu in diesem kanonischen Alter nötig hat, wie eine Prostituierte rumzulaufen, hat irgendwas im Leben verpasst und dringenden Nachholbedarf! Sie verwechselt wohl das Priesterseminar mit dem Escort-Service!!
kyriake
Wieder was dazu gelernt!
@Dank aan Sterre der Zee: Mit meiner Bemerkung zum Regenbogenfoto gestern, wollte ich Sie keineswegs verärgern - sie war eher witzig gemeint, nachdem Sie mir eine seltsame Frage gestellt hatten. Tut mir leid, wenn ich Ihnen dadurch zu nahe getreten bin!!!
One more comment from kyriake
kyriake
Sie sind aber auch zu bescheiden!
Meine gestrige Bemerkung war wirklich unangebracht!! So haben allen Grund sauer auf mich zu sein!! 😰
miracleworker
Der Rock ist zu lang - das härtet nicht ab . . .
Sunamis 49
deine blauen augen
sind so phänomenal...
gabs mal in einem ein lied in den 80gern
Waagerl
Heilwasser:: Fleisch in Milch gilt wie eine Sünde, siehe Bibel. (Nur so ne Info) Zitatende

Wo haben Sie den Schwachsin wieder her? Sind Sie Jude, dass Sie jüdische Speisegesetze, aus dem alten Testament beachten?
Waagerl
Dann dürften Sie auch nie Sahnegulasch und ähnliches essen!
Waagerl
Oder essen Sie nie Sahnehering? Ist ja auch Fischfleisch!
Oenipontanus
@Waagerl @Heilwasser Die seltsame Vorschrift aus Ex 23,19, Ex 34,26 und Dtn 14,21 hat gewiss spätestens seit dem Apostelkonzil keine Gültigkeit mehr. Wir dürfen also jederzeit nach Herzenslust Sahnegulasch, Sahnehering, Buttermilchsauerbraten etc. etc. zu uns nehmen! 🥳
Heilwasser
@Waagerl Fleisch in Milch gilt wie eine Sünde, siehe Bibel. (Nur so ne Info)
Andreios
Wie tief wird die Katholische Kirche in Deutschland noch sinken ??? 🤔 Oder soll man inzwischen lieber sagen die "deutsche katoliche kirche" ??? Es wird immer schwieriger für mich,sie geistige Heimat zu nennen und betrachten.
Eva
Es wäre interessant, was ihrer Meinung nach beim Tod geschieht, wenn nicht die "Trennung von Leib und Seele"
kyriake
Wahrscheinlich glaubt sie an Wiedergeburt. 😨
Oenipontanus
@kyriake Aber selbst in diesem Fall würde sich ja etwas trennen und gegebenenfalls wiedervereinigen. Vielleicht glaubt Frau Breuckmann-Giertz ja überhaupt nicht an ein Leben nach dem Tode.
michael7
Hat sich nicht auch Franziskus schon ähnlich geäußert, insofern er Scalfari's Interview-Darstellung nicht widerspricht? 😲 😡
Waagerl
Die Ansichten, dieser Dame, muss man ja nicht übernehmen. Blos, was mich dabei stört, dass vorausgesetzt wird, dass Frauen frischen Wind in die Bude bringen sollen. Und an zig Beispielen sieht man, dass diese Art von Frauen, welche man sich reinholt, auch nicht besser im Glaubensleben oder der Frömmigkeit bestellt sind.
Copertino
Da ich die Frau nicht persönlich kenne, möchte ich der Dame nicht zu nahe treten und bleibe in meinem Urteil vorsichtig, gehe aber mit @Solimões insofern einig, dass "ein Bild mehr als tausend Worte sagt", konkret dass nur ein erfahrener Priester als Seelsorger die Feinheiten priesterlichen Wirkens glaubwürdig und effizient an angehende Priester vermitteln kann. Alles Andere bleibt Krücke. Es …More
Da ich die Frau nicht persönlich kenne, möchte ich der Dame nicht zu nahe treten und bleibe in meinem Urteil vorsichtig, gehe aber mit @Solimões insofern einig, dass "ein Bild mehr als tausend Worte sagt", konkret dass nur ein erfahrener Priester als Seelsorger die Feinheiten priesterlichen Wirkens glaubwürdig und effizient an angehende Priester vermitteln kann. Alles Andere bleibt Krücke. Es sind die gelebten Beispiele, die hinreissen. Man werfe nur mal einen Blick in die Kirchengeschichte, um zu erkennen, dass hinter grossen heiligen Priester nicht nur heilige Mütter standen, sondern Priestergestalten, welche ihnen als lebendige Vorbilder dienten.
Oenipontanus
@Copertino Sie haben prinzipiell natürlich Recht, aber ein Blick in die Realität zeigt, dass es um die meisten Priester nicht besser bestellt ist als um irgendwelche Laienfunktionäre, die auf Posten in der Priesterausbildung gehievt werden. Oder kennen Sie eine Diözese, in der ein glaubenstreuer Priester in der Seminarausbildung eingesetzt wird?
Turbata
Copertino: ich denke an einen afrikanischen Priester (den ich persönlich gut kenne). Seine Mutter (+2015) liebt er über alles, und er spricht von ihr wie von einer Heiligen. Als Kind erfuhr er schon seine priesterliche Berufung, als er den Pfarrer seiner Gemeinde kennenlernte. - Ich teile Ihre Gedanken voll und ganz, aber wie schon von Oenipontanus gesagt: Wo sind solch vorbildhafte Priesterges…More
Copertino: ich denke an einen afrikanischen Priester (den ich persönlich gut kenne). Seine Mutter (+2015) liebt er über alles, und er spricht von ihr wie von einer Heiligen. Als Kind erfuhr er schon seine priesterliche Berufung, als er den Pfarrer seiner Gemeinde kennenlernte. - Ich teile Ihre Gedanken voll und ganz, aber wie schon von Oenipontanus gesagt: Wo sind solch vorbildhafte Priestergestalten, die werdende Priester begeistern und formen helfen?
Thomas Moore
Wenn der Rock noch kürzer gerät, kann die Ausbildung von Priestern und Diakonen vielleicht ganz eingestellt werden. Was ist damit beabsichtigt? Die Priesteramtskandidaten tun mir leid. Es ist unter ihrer Würde. Als idealistisch gesinnter junger Mann mit Berufung sollte man zur FSSPX gehen.
simeon f.
Die sogenannten Priesteramskandidaten, ficht so ein kurzer Rock nicht an, da eine der Grundbedingungen für die Aufnahme im Seminar ja darin besteht, praktizierender Schwuler zu sein. 🥴
kyriake
Oder es entstehen dadurch viele kleine neue Priesterlein (wenn der Rock noch kürzer wird... )😅
kyriake
Da gebe ich ihnen recht! Bei dieser Art von Frauen hätten zukünftige Priester null Chance das Licht der Welt zu erblicken!
Oenipontanus
"dass sie auf die Frage, welche Glaubenssätze über den Tod sie über Bord geworfen hat, antwortete: "Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele""

In der Interviewfrage ist von "Glaubenssätzen" keine Rede (das nur der Fairness halber!):

9 Welche Überzeugungen in Bezug auf den Tod haben Sie über Bord geworfen?
Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele.

Davon abgesehen stellt …More
"dass sie auf die Frage, welche Glaubenssätze über den Tod sie über Bord geworfen hat, antwortete: "Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele""

In der Interviewfrage ist von "Glaubenssätzen" keine Rede (das nur der Fairness halber!):

9 Welche Überzeugungen in Bezug auf den Tod haben Sie über Bord geworfen?
Die alte Lehre von der Trennung von Leib und Seele.

Davon abgesehen stellt sich natürlich berechtigterweise die Frage, wie sich Frau Breuckmann-Giertz den Tod vorstellt, denn trennen tut sich ganz offensichtlich etwas, sonst wäre es ja kein Tod. Selbst wenn ich - horribile dictu! - davon ausgehen würde, dass das geistige Prinzip im Menschen vergänglich sei, müsste ich dennoch zwingend annehmen, dass es sich im Augenblick des Todes aus dem Menschen löst.

Weiß jemand, ob die Trennung von Leib und Seele im Tode tatsächlich de fide ist? Ich habe dazu auf die Schnelle in alten Dogmatiken leider nichts gefunden.
Oenipontanus
@Johannes Anton Konberg Danke! Darf ich fragen, aus welcher Dogmatik das Zitat stammt?
Oenipontanus
michael7
Wenn es nicht so wäre, dass sich im Tod die Seele vom Leib trennt, dann würde sie mit dem Leib mitsterben! Das ist gegen jeden christlichen Glauben!
Solimões
Die Frau ist 46 Jahre alt (1975), wie Birgit Kelle.

Unabhängig von Credosätzen ist mir nicht einsichtig, wie ein Mensch, der nicht am Altar steht, das pastorale Studium anführen soll.
Elista
Und schon gar nicht mit Minirock!
kyriake
Sagen Sie das nicht zu laut @Solimoes, sonst stellt sich diese Dame wirklich noch mit Minirock, Ausschnitt bis zum Nabel und rot lackierten Krallen an den Altar! Da brauchen Sie solche Frauen nicht zwei mal zu bitten!! 😤😡
Oenipontanus
@kyriake Das ist allerdings eine ebenso grauenhafte wie widerwärtige Vorstellung! 🤮 🤮 🤮