Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks966
Tina 13
121

Arme Seelen -Novene des hl. Alfons von Liguori

Arme Seelen -Novene des hl. Alfons von Liguori
Gnadennovene für die Armen Seelen, die im Reinigungsort wartenden Bräute Jesu Christi
(verfasst vom hl. Alfons von Liguori):

Vorbereitungsgebet:

Empfehlen wir Jesus Christus und seiner heiligen Mutter alle Seelen im Fegefeuer und besonders jene unserer Verwandten,
Wohltäter, Freunde und Feinde, vorzüglich alle diejenigen, für die wir zu beten schuldig sind, und opfern wir Gott folgende
Betrachtungen und Gebete für sie auf, indem wir uns die grossen Leiden zu Gemüte führen, die jene Bräute Jesu Christi erdulden.

Erster Tag:
Vielfältig ist die Pein, die jene gebenedeiten Seelen leiden müssen, aber die grösste aus allen ist der Gedanke,
dass ihre im Leben begangenen Sünden die Ursache ihrer gegenwärtigen Leiden sind.

O Jesus, mein Heiland! Wie oft habe ich die Hölle verdient! Wie gross wäre jetzt mein Schmerz,
wenn ich verdammt worden wäre und denken müsste, dass ich selbst an meiner Verdammnis schuld sei!
Ich danke dir für die Geduld, die du mit mir getragen hast. Mein Gott, ich liebe dich über alles, und es reut mich
von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben, weil du die unendliche Güte bist. Ich will lieber sterben, als dich
wieder zu beleidigen. Gib mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit, habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch
Erbarmen mit jenen gebenedeiten Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zur Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Zweiter Tag:
Der zweite Schmerz, der jene gebenedeiten Seelen sehr peinigt, ist die im Leben verlorene Zeit, in der sie sich
mehr Verdienste für den Himmel hätten sammeln können, und der Gedanke, dass sie diesen Verlust nicht
mehr ersetzen können, weil die Zeit des Lebens und der Verdienste vorüber ist.

Ach, ich Armseliger, o Herr! Der ich schon so viele Jahre auf dieser Erde lebe und mir keine anderen
Verdienste als nur für die Hölle erworben habe, ich danke dir, dass du mir jetzt noch Zeit gönnst, meine Sünden
gutzumachen. O mein guter Gott, ich bereue es, dass ich dich beleidigt habe. Gib mir deinen Beistand,
damit ich das mir noch übrige Leben nur dazu verwende, dir zu dienen und dich zu lieben; habe Mitleid
mit mir, zugleich aber erbarme dich auch jener heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden!

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren die zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Dritter Tag:
Eine andere grosse Pein, welche diese heiligen Seelen leiden, besteht in dem grässlichen Anblick ihrer Sündenschuld,
die sie nun abbüssen. In dem gegenwärtigen Leben erkennt man die Abscheulichkeit der Sünde nicht,
wohl aber in dem anderen; und eben dies ist eine der grössten Pein, welche die Seelen im Fegefeuer leiden.

O mein Gott! Weil du die unendliche Güte bist, liebe ich dich über alles und bereue es von ganzem Herzen,
dass ich dich beleidigt habe. Ich will eher sterben, als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir die Gnade der
heiligen Beharrlichkeit im Guten! Habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch Erbarmen mit jenen heiligen Seelen,
die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Vierter Tag:
Der Schmerz, der jene heiligen Seelen besonders quält, besteht darin, dass sie einsehen, jenen Gott,
den sie so sehr lieben, während ihres Lebens durch ihre Sünden betrübt zu haben. Ja, manche Büsser
dieser Erde starben vor Schmerz bei dem Gedanken, dass sie einen so guten Gott beleidigt haben.
Die Seelen im Fegefeuer erkennen aber weit besser als wir, wie liebenswürdig Gott ist, und lieben ihn
über alles; daher empfinden sie bei dem Gedanken, denselben in ihrem Leben beleidigt zu haben,
einen Schmerz, der alle anderen weit übertrifft.

O mein Gott! Weil du die unendliche Güte bist, so reut es mich von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben.
Ich will eher sterben, als dich je wieder zu beleidigen. Verleihe mir nur die Gnade der heiligen Beharrlichkeit
im Guten! Habe Mitleid mit mir, zugleich aber erbarme dich auch der heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden
und dich von ganzem Herzen lieben.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Fünfter Tag:
Ein grosser Schmerz ist es ferner für jene gebenedeiten Seelen, dass sie in jenem Feuer leiden müssen, ohne gewöhnlich zu wissen,
wann ihre Pein enden wird. Sie wissen es zwar gewiss, dass sie eines Tages daraus erlöst werden. Doch die Ungewissheit des
Zeitpunktes, wann ihre Leiden ein Ende nehmen werden, ist für sie wohl eine grosse Pein.

O Herr! Wehe mir Armseligen, wenn du mich in die Hölle geworfen hättest! Denn aus diesem Kerker ewiger Pein
wäre ich nie mehr gekommen. Ich liebe dich über alles, o unendliches Gut! Und es reut mich von Herzen, dich beleidigt zu haben.
Ich will eher sterben, als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten! Habe Mitleid
mit mir und Erbarmen mit jenen heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächten Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Sechster Tag:
Jene gebenedeiten Seelen werden zwar getröstet durch das Andenken an das Leiden Jesu Christi und durch das
allerheiligste Altarssakrament, da sie sich mittels des Leidens Jesu Christi gerettet sehen, und durch die heiligen Messen
und heiligen Kommunionen so viele Gnaden empfangen haben und noch empfangen. Gleichwohl werden sie ebenso durch
den Gedanken gemartert, dass sie gegen diese zwei grossen Wohltaten der Liebe Jesu Christi undankbar gewesen sind.

O mein göttlicher Heiland!
Du bist für mich gestorben und hast dich mir so oft in der heiligen Kommunion geschenkt, und ich habe es dir
immer mit Undank vergolten. Aber jetzt liebe ich dich über alles, o mein höchstes Gut! Und es reut mich mehr
als alles Übel, dass ich dich beleidigt habe. Eher will ich sterben als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir
die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten. Habe Mitleid mit mir, zugleich aber erbarme dich auch jener
heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Siebenter Tag:
Ein weiterer grosser Schmerz dieser Armen Seelen besteht in dem heissen Verlangen nach der glückseligen
Anschauung Gottes! Ach, langsam und qualvoll gehen ihnen die peinlichen Minuten vorüber: denn sie lieben
Gott innig, sie wünschen ihres traurigen Gefängnisses los zu sein, um ihn ewig zu preisen.

O Gott, du Vater der Barmherzigkeit! Stille dieses ihr heisses Verlangen, sende deinen heiligen Engel zu ihnen herab,
der ihnen verkünde, dass du ihr Vater seiest, dass du mit ihnen durch Jesu Leiden und Tod ausgesöhnt seiest und dass
nun der Augenblick ihrer Erlösung gekommen sei.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Achter Tag:
Ausserdem ist noch ein überaus bitterer Schmerz für jene gebenedeiten Seelen der Gedanke, dass ihnen Gott
so viele besondere, anderen nicht zuteil gewordene Gnaden erwiesen hat und dass sie ihn durch ihre Sünden
genötigt haben, sie zu dieser Strafe zu verurteilen, obwohl sie verdient hätten, ewig verdammt zu werden,
und obschon er ihnen aus blosser Barmherzigkeit verziehen und sie gerettet hat.

Sieh, o mein Gott! Einer von diesen Undankbaren bin auch ich, der ich nach so vielen von dir empfangenen Gnaden,
deine Liebe verachtet habe und so verdient hätte, von dir zur Hölle verdammt zu werden. Aber, o unendliche Güte!
Du hast mich bisher gnädig verschont. Darum liebe ich dich jetzt über alles, und es reut mich von Herzen, dass ich dich
beleidigt habe. Eher will ich sterben, als dich je wieder zu beleidigen. Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit
im Guten. Habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch Erbarmen gegen jene heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Neunter Tag:
Gross sind überhaupt alle Leiden jener gebenedeiten Seelen: das Feuer, der Kummer, die Finsternis, die Ungewissheit der Zeit,
wann sie aus jenem Kerker befreit werden; aber von allen diesen Leiden ist dieses das grösste, dass diese heiligen Bräute
von ihrem Bräutigam entfernt und seiner Anschauung beraubt sein müssen.

O Gott! Wie konnte ich bisher schon so viele Jahre von dir entfernt und deiner Gnade beraubt leben?
O unendliche Güte! Wie langmütig hast du dich gegen mich erzeigt! Von nun an liebe ich dich über alles, und ich
bereue es von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben; ich verspreche dir, lieber zu sterben, als dich je wieder zu beleidigen.
Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten und lass nicht zu, dass ich je wieder in deine Ungnade falle.
Habe Mitleid mit jenen heiligen Seelen,ich bitte dich! Lindere ihre Pein, kürze die Zeit ihres Elends ab. Rufe sie bald zu Dir
in den Himmel, auf dass sie dich von Angesicht zu Angesicht schauen und lieben.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürsprache zu Hilfe, und bitte auch für uns,
die wir noch in der Gefahr sind, ewig verlorenzugehen.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Amen.
Tina 13
Neunter Tag:
Gross sind überhaupt alle Leiden jener gebenedeiten Seelen: das Feuer, der Kummer, die Finsternis, die Ungewissheit der Zeit,
wann sie aus jenem Kerker befreit werden; aber von allen diesen Leiden ist dieses das grösste, dass diese heiligen Bräute
von ihrem Bräutigam entfernt und seiner Anschauung beraubt sein müssen.

O Gott! Wie konnte ich bisher schon so viele Jahre von dir entfe…More
Neunter Tag:
Gross sind überhaupt alle Leiden jener gebenedeiten Seelen: das Feuer, der Kummer, die Finsternis, die Ungewissheit der Zeit,
wann sie aus jenem Kerker befreit werden; aber von allen diesen Leiden ist dieses das grösste, dass diese heiligen Bräute
von ihrem Bräutigam entfernt und seiner Anschauung beraubt sein müssen.

O Gott! Wie konnte ich bisher schon so viele Jahre von dir entfernt und deiner Gnade beraubt leben?
O unendliche Güte! Wie langmütig hast du dich gegen mich erzeigt! Von nun an liebe ich dich über alles, und ich
bereue es von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben; ich verspreche dir, lieber zu sterben, als dich je wieder zu beleidigen.
Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten und lass nicht zu, dass ich je wieder in deine Ungnade falle.
Habe Mitleid mit jenen heiligen Seelen,ich bitte dich! Lindere ihre Pein, kürze die Zeit ihres Elends ab. Rufe sie bald zu Dir
in den Himmel, auf dass sie dich von Angesicht zu Angesicht schauen und lieben.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürsprache zu Hilfe, und bitte auch für uns,
die wir noch in der Gefahr sind, ewig verlorenzugehen.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.

Amen.
Tina 13
Achter Tag:
Ausserdem ist noch ein überaus bitterer Schmerz für jene gebenedeiten Seelen der Gedanke, dass ihnen Gott
so viele besondere, anderen nicht zuteil gewordene Gnaden erwiesen hat und dass sie ihn durch ihre Sünden
genötigt haben, sie zu dieser Strafe zu verurteilen, obwohl sie verdient hätten, ewig verdammt zu werden,
und obschon er ihnen aus blosser Barmherzigkeit verziehen und sie …More
Achter Tag:
Ausserdem ist noch ein überaus bitterer Schmerz für jene gebenedeiten Seelen der Gedanke, dass ihnen Gott
so viele besondere, anderen nicht zuteil gewordene Gnaden erwiesen hat und dass sie ihn durch ihre Sünden
genötigt haben, sie zu dieser Strafe zu verurteilen, obwohl sie verdient hätten, ewig verdammt zu werden,
und obschon er ihnen aus blosser Barmherzigkeit verziehen und sie gerettet hat.

Sieh, o mein Gott! Einer von diesen Undankbaren bin auch ich, der ich nach so vielen von dir empfangenen Gnaden,
deine Liebe verachtet habe und so verdient hätte, von dir zur Hölle verdammt zu werden. Aber, o unendliche Güte!
Du hast mich bisher gnädig verschont. Darum liebe ich dich jetzt über alles, und es reut mich von Herzen, dass ich dich
beleidigt habe. Eher will ich sterben, als dich je wieder zu beleidigen. Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit
im Guten. Habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch Erbarmen gegen jene heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
3 more comments from Tina 13
Tina 13
Siebenter Tag:
Ein weiterer grosser Schmerz dieser Armen Seelen besteht in dem heissen Verlangen nach der glückseligen
Anschauung Gottes! Ach, langsam und qualvoll gehen ihnen die peinlichen Minuten vorüber: denn sie lieben
Gott innig, sie wünschen ihres traurigen Gefängnisses los zu sein, um ihn ewig zu preisen.

O Gott, du Vater der Barmherzigkeit! Stille dieses ihr heisses Verlangen, sende …More
Siebenter Tag:
Ein weiterer grosser Schmerz dieser Armen Seelen besteht in dem heissen Verlangen nach der glückseligen
Anschauung Gottes! Ach, langsam und qualvoll gehen ihnen die peinlichen Minuten vorüber: denn sie lieben
Gott innig, sie wünschen ihres traurigen Gefängnisses los zu sein, um ihn ewig zu preisen.

O Gott, du Vater der Barmherzigkeit! Stille dieses ihr heisses Verlangen, sende deinen heiligen Engel zu ihnen herab,
der ihnen verkünde, dass du ihr Vater seiest, dass du mit ihnen durch Jesu Leiden und Tod ausgesöhnt seiest und dass
nun der Augenblick ihrer Erlösung gekommen sei.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
🙏
Tina 13
Sechster Tag:
Jene gebenedeiten Seelen werden zwar getröstet durch das Andenken an das Leiden Jesu Christi und durch das
allerheiligste Altarssakrament, da sie sich mittels des Leidens Jesu Christi gerettet sehen, und durch die heiligen Messen
und heiligen Kommunionen so viele Gnaden empfangen haben und noch empfangen. Gleichwohl werden sie ebenso durch
den Gedanken gemartert, dass sie gege…More
Sechster Tag:
Jene gebenedeiten Seelen werden zwar getröstet durch das Andenken an das Leiden Jesu Christi und durch das
allerheiligste Altarssakrament, da sie sich mittels des Leidens Jesu Christi gerettet sehen, und durch die heiligen Messen
und heiligen Kommunionen so viele Gnaden empfangen haben und noch empfangen. Gleichwohl werden sie ebenso durch
den Gedanken gemartert, dass sie gegen diese zwei grossen Wohltaten der Liebe Jesu Christi undankbar gewesen sind.

O mein göttlicher Heiland!
Du bist für mich gestorben und hast dich mir so oft in der heiligen Kommunion geschenkt, und ich habe es dir
immer mit Undank vergolten. Aber jetzt liebe ich dich über alles, o mein höchstes Gut! Und es reut mich mehr
als alles Übel, dass ich dich beleidigt habe. Eher will ich sterben als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir
die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten. Habe Mitleid mit mir, zugleich aber erbarme dich auch jener
heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
Fünfter Tag:
Ein grosser Schmerz ist es ferner für jene gebenedeiten Seelen, dass sie in jenem Feuer leiden müssen, ohne gewöhnlich zu wissen,
wann ihre Pein enden wird. Sie wissen es zwar gewiss, dass sie eines Tages daraus erlöst werden. Doch die Ungewissheit des
Zeitpunktes, wann ihre Leiden ein Ende nehmen werden, ist für sie wohl eine grosse Pein.

O Herr! Wehe mir Armseligen, wenn du mich …More
Fünfter Tag:
Ein grosser Schmerz ist es ferner für jene gebenedeiten Seelen, dass sie in jenem Feuer leiden müssen, ohne gewöhnlich zu wissen,
wann ihre Pein enden wird. Sie wissen es zwar gewiss, dass sie eines Tages daraus erlöst werden. Doch die Ungewissheit des
Zeitpunktes, wann ihre Leiden ein Ende nehmen werden, ist für sie wohl eine grosse Pein.

O Herr! Wehe mir Armseligen, wenn du mich in die Hölle geworfen hättest! Denn aus diesem Kerker ewiger Pein
wäre ich nie mehr gekommen. Ich liebe dich über alles, o unendliches Gut! Und es reut mich von Herzen, dich beleidigt zu haben.
Ich will eher sterben, als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit im Guten! Habe Mitleid
mit mir und Erbarmen mit jenen heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächten Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
🙏
Tina 13
Vierter Tag:
Der Schmerz, der jene heiligen Seelen besonders quält, besteht darin, dass sie einsehen, jenen Gott,
den sie so sehr lieben, während ihres Lebens durch ihre Sünden betrübt zu haben. Ja, manche Büsser
dieser Erde starben vor Schmerz bei dem Gedanken, dass sie einen so guten Gott beleidigt haben.
Die Seelen im Fegefeuer erkennen aber weit besser als wir, wie liebenswürdig Gott ist, …More
Vierter Tag:
Der Schmerz, der jene heiligen Seelen besonders quält, besteht darin, dass sie einsehen, jenen Gott,
den sie so sehr lieben, während ihres Lebens durch ihre Sünden betrübt zu haben. Ja, manche Büsser
dieser Erde starben vor Schmerz bei dem Gedanken, dass sie einen so guten Gott beleidigt haben.
Die Seelen im Fegefeuer erkennen aber weit besser als wir, wie liebenswürdig Gott ist, und lieben ihn
über alles; daher empfinden sie bei dem Gedanken, denselben in ihrem Leben beleidigt zu haben,
einen Schmerz, der alle anderen weit übertrifft.

O mein Gott! Weil du die unendliche Güte bist, so reut es mich von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben.
Ich will eher sterben, als dich je wieder zu beleidigen. Verleihe mir nur die Gnade der heiligen Beharrlichkeit
im Guten! Habe Mitleid mit mir, zugleich aber erbarme dich auch der heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden
und dich von ganzem Herzen lieben.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
🙏
Tina 13
Dritter Tag:
Eine andere grosse Pein, welche diese heiligen Seelen leiden, besteht in dem grässlichen Anblick ihrer Sündenschuld,
die sie nun abbüssen. In dem gegenwärtigen Leben erkennt man die Abscheulichkeit der Sünde nicht,
wohl aber in dem anderen; und eben dies ist eine der grössten Pein, welche die Seelen im Fegefeuer leiden.

O mein Gott! Weil du die unendliche Güte bist, liebe ich dich …More
Dritter Tag:
Eine andere grosse Pein, welche diese heiligen Seelen leiden, besteht in dem grässlichen Anblick ihrer Sündenschuld,
die sie nun abbüssen. In dem gegenwärtigen Leben erkennt man die Abscheulichkeit der Sünde nicht,
wohl aber in dem anderen; und eben dies ist eine der grössten Pein, welche die Seelen im Fegefeuer leiden.

O mein Gott! Weil du die unendliche Güte bist, liebe ich dich über alles und bereue es von ganzem Herzen,
dass ich dich beleidigt habe. Ich will eher sterben, als dich je wieder beleidigen. Verleihe mir die Gnade der
heiligen Beharrlichkeit im Guten! Habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch Erbarmen mit jenen heiligen Seelen,
die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
🙏
Tina 13
Zweiter Tag:
Der zweite Schmerz, der jene gebenedeiten Seelen sehr peinigt, ist die im Leben verlorene Zeit, in der sie sich
mehr Verdienste für den Himmel hätten sammeln können, und der Gedanke, dass sie diesen Verlust nicht
mehr ersetzen können, weil die Zeit des Lebens und der Verdienste vorüber ist.

Ach, ich Armseliger, o Herr! Der ich schon so viele Jahre auf dieser Erde lebe und mir keine…More
Zweiter Tag:
Der zweite Schmerz, der jene gebenedeiten Seelen sehr peinigt, ist die im Leben verlorene Zeit, in der sie sich
mehr Verdienste für den Himmel hätten sammeln können, und der Gedanke, dass sie diesen Verlust nicht
mehr ersetzen können, weil die Zeit des Lebens und der Verdienste vorüber ist.

Ach, ich Armseliger, o Herr! Der ich schon so viele Jahre auf dieser Erde lebe und mir keine anderen
Verdienste als nur für die Hölle erworben habe, ich danke dir, dass du mir jetzt noch Zeit gönnst, meine Sünden
gutzumachen. O mein guter Gott, ich bereue es, dass ich dich beleidigt habe. Gib mir deinen Beistand,
damit ich das mir noch übrige Leben nur dazu verwende, dir zu dienen und dich zu lieben; habe Mitleid
mit mir, zugleich aber erbarme dich auch jener heiligen Seelen, die im Fegefeuer leiden!

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zu Hilfe!

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren die zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
Erster Tag:
Vielfältig ist die Pein, die jene gebenedeiten Seelen leiden müssen, aber die grösste aus allen ist der Gedanke,
dass ihre im Leben begangenen Sünden die Ursache ihrer gegenwärtigen Leiden sind.

O Jesus, mein Heiland! Wie oft habe ich die Hölle verdient! Wie gross wäre jetzt mein Schmerz,
wenn ich verdammt worden wäre und denken müsste, dass ich selbst an meiner Verdammnis schuld …More
Erster Tag:
Vielfältig ist die Pein, die jene gebenedeiten Seelen leiden müssen, aber die grösste aus allen ist der Gedanke,
dass ihre im Leben begangenen Sünden die Ursache ihrer gegenwärtigen Leiden sind.

O Jesus, mein Heiland! Wie oft habe ich die Hölle verdient! Wie gross wäre jetzt mein Schmerz,
wenn ich verdammt worden wäre und denken müsste, dass ich selbst an meiner Verdammnis schuld sei!
Ich danke dir für die Geduld, die du mit mir getragen hast. Mein Gott, ich liebe dich über alles, und es reut mich
von ganzem Herzen, dich beleidigt zu haben, weil du die unendliche Güte bist. Ich will lieber sterben, als dich
wieder zu beleidigen. Gib mir die Gnade der heiligen Beharrlichkeit, habe Mitleid mit mir, zugleich aber auch
Erbarmen mit jenen gebenedeiten Seelen, die im Fegefeuer leiden.

O Muttergottes, Maria, komm ihnen mit deiner mächtigen Fürbitte zur Hilfe.

Für die Verstorbenen:

1 Vaterunser,

1 Ave Maria,

Ach, erbarme dieser Bräute,
dieser hart gequälten Töchter dich!
Lass die Teuren dir zur Seite
deiner Tröstung ewig freuen sich.
Tina 13
🙏
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Empfehlen wir Jesus Christus und seiner heiligen Mutter alle Seelen im Fegefeuer und besonders jene unserer Verwandten,
Wohltäter, Freunde und Feinde, vorzüglich alle diejenigen, für die wir zu beten schuldig sind, und opfern wir Gott folgende
Betrachtungen und Gebete für sie auf, indem wir uns die grossen Leiden zu Gemüte führen, die jene Bräute Jesu Christi erdulden.
Tina 13
🙏
gennen
Morgen beginn der Novene für die Armen Seelen
Rita 3
Danke, das sollten wir unbedingt halten. War gestern auf einer Beerdigung, die Leute bringen kaum noch das Vater-unser zusammen, wie traurig. Wer denkt noch an die Armen Seelen und hilft ihnen?
Tina 13
😇
eucarandal
Virgencita del Carmen, venga a salvar almas 🙏 🙏 🙏
Rest Armee shares this.
Arme Seelen
Tina 13
🙏 🙏