Clicks2.2K
de.news
12

Kardinal fordert Regierung auf, den Zustrom von Einwanderern zu stoppen

Kardinal Fridolin Ambongo Besungu aus Kinshasa forderte die Regierung auf, den Zustrom von Menschen aus den Nachbarländern in den Osten der Demokratischen Republik Kongo zu stoppen.

Er sagte am 3. Januar, dass diese Einwanderung den Zorn der einheimischen Bevölkerung schüre und eine Quelle von Spannungen sei.

Ambongo identifizierte das Problem in jenen, "die ankommen und versuchen, sich als Kongolesen auszugeben". Dies bestätigt für ihn, dass "es einen Balkanisierungsplan" für sein Land gibt.

Europa und die Vereinigten Staaten stehen vor ähnlichen Problemen.

Bild: Fridolin Ambongo Besungu, © François-Régis Salefran , CC BY-SA, #newsWauzsfprzm

Goldfisch
Ö --> Grünen wollen nun Kreuze aus Kindergärten und Schulen verbannen
Waagerl
Jaja, wer mit dem Schwert kämpft, wird mit dem Schwert umkommen!

Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hienein!

Soviel dazu, das christliche Abendland ist ausgrenzend!
Waagerl
Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel vorgibt! - ZDF Journalist Wolfgang Herles - HD 720
www.youtube.com/watch
Ischa
Ich rede ganz sicher nicht über eine ungeordnete Einwanderung nach Deutschland. Andererseits gibt es Menschen, die vor dem Verhungern, vor Krieg und Verfolgung flüchten. Warum gibt man ihnen nicht eine gewisse Zeit hier, um sich zu integrieren in unsere Kultur. Wenn sie Arbeit haben und sich einbringen in unsere Gesellschaft, dürfen sie bleiben. Alle anderen, besonders die Kriminellen, sofort …More
Ich rede ganz sicher nicht über eine ungeordnete Einwanderung nach Deutschland. Andererseits gibt es Menschen, die vor dem Verhungern, vor Krieg und Verfolgung flüchten. Warum gibt man ihnen nicht eine gewisse Zeit hier, um sich zu integrieren in unsere Kultur. Wenn sie Arbeit haben und sich einbringen in unsere Gesellschaft, dürfen sie bleiben. Alle anderen, besonders die Kriminellen, sofort raus hier. Aber ein Flüchtling muss im Sinne der christlichen Nächstenliebe eine Chance erhalten. Leider sind in Deutschland die Behörden total überfordert, eine geordnete Zuwanderung zu ermöglichen und zu überwachen.
Gestas
Troll @Ischa
" Warum gibt man ihnen nicht eine gewisse Zeit....."
Nein-Es gibt Grenzen der Aufnahmefähigkeit. Deutschland hat von allen EU Ländern die meisten aufgenommen
Ischa
War ja klar!
Maria Katharina
Das sind keine "normalen Flüchtlinge". Das sollte Ihnen - nach beinahe 5 Jahren - klar sein!
Warum werden die überwiegend moslemischen Flüchtlinge nicht von ihresgleichen aufgenommen??
Es gibt genügend islamische Länder, die dies leicht tun könnten!!
Nein!
Jene sind hier, um das Christentum "platt" zu machen.
Das ist der Grund.
Sicher nicht alle. Aber der Hauptgrund dieser Invasion ist es …More
Das sind keine "normalen Flüchtlinge". Das sollte Ihnen - nach beinahe 5 Jahren - klar sein!
Warum werden die überwiegend moslemischen Flüchtlinge nicht von ihresgleichen aufgenommen??
Es gibt genügend islamische Länder, die dies leicht tun könnten!!
Nein!
Jene sind hier, um das Christentum "platt" zu machen.
Das ist der Grund.
Sicher nicht alle. Aber der Hauptgrund dieser Invasion ist es dennoch!
Liberanosamalo
Außerdem "flüchtet" man nicht um die halbe Welt, wenn es einem wirklich dreckig geht. Man geht in das nächstgelegene Land. Aber Germoney ist natürlich am reizvollsten. Vor allem, wenn man gar nicht mal mehr zu "flüchten" braucht, weil man so schön praktisch eingeflogen wird.
Bibiana
Ein Kardinal aus Afrika fordert seine Regierung auf, den Zustrom von Menschen aus den Nachbarländern zu stoppen mit der Begründung, dass diese Zuwanderung den Zorn der Einheimischen schüre und eine Quelle von Spannungen sei...

Soso, ein Mann aus Afrika darf Klartext reden, aber niemand so bei uns in Deutschland?
Egal, ob nur so im privaten Umfeld oder von ganz offizieller Seite!
Joannes Baptista
Ich schätze, Besungu wird im Kongo auch genügend Freimaurergegner haben. 🙏
Zweihundert
Es gibt noch Kardinäle die ihre Stimme 👏 👏 👏 erheben!