de.news
973.7K

Zuhälter-Homosex-Priester zelebrierte Römischen Ritus

Der frühpensionierte Priester Thomas R. (58) aus dem Bistum Regensburg hat in seiner Wohnung in Fürth, Bistum Bamberg, Jugendliche missbraucht und sie in seinem Schlafzimmer zur Unzucht mit Freiern animiert.

R. ist seit 2015 aus „gesundheitlichen Gründen“ in Frührente. Nach Informationen von Gloria.tv war R. ein "Traditionalist" und hat bei der Piusbruderschaft Aushilfen übernommen.

Das Landgericht Nürnberg-Fürth verurteilte ihn im Frühjahr wegen schwerer Zwangsprostitution, sexuellen Missbrauchs und weiterer Taten zu einer Gesamtstrafe von zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis, berichtet die deutsche Schmierenzeitung Bild.de (23. November).

Das Urteil ist seit 25. August rechtskräftig. Die Verbrechen geschahen 2019/2020. R. war in einschlägigen Homosex-Plattformen unterwegs. Er gab sich dort als junger Mann aus, baute Vertrauen auf und motivierte junge Homosexuelle, ihn für Unzucht zu besuchen.

In seiner Wohnung gewann er die Jugendlichen als Prostituierte und managte sie laut Richtersprich „ähnlich einem Zuhälter“. Er erzielte kleine Einnahmen aus der Vermietung seines Schlafzimmers (25 Euro).

Mit heimlichen Filmaufnahmen baute er dabei eine pornografische Bibliothek auf, was in 14 Fällen gerichtlich erwiesen wurde.

Als R. Ende August 2020 festgenommen wurde, schnappten ihn die Polizisten, wie er Speichermedien mit pornografischen Inhalten in der Toilette wegspülen wollte.

Der Geistliche zeigte sich geständig. Er leistete Wiedergutmachungszahlungen an mehrere Opfer in jeweils vierstelliger Höhe.

Ein psychiatrischer Gutachter wies ihn als Alkoholiker aus und erklärte, dass von ihm weiterhin eine Gefahr ausgehe.

#newsCaefqmixku

Jan Kanty Lipski
Ich habe völlig überlesen, dass er bei der FSSPX ausgeholfen kann. Jetzt wird klar, warum sie Maria Katharina meldet. Die Piusbruderschaft ist nicht wählerisch, wenn man nicht unterstellen möchte, dass sie davon wussten, wie von anderen auch.
Maria Katharina
Sie meinen, dass es Ihnen klar ist; ist es aber nicht!
Pfarrer Engelbert Zunhammer
In diesem Fall war in den Pfarreien, die der Priester hatte nichts bekannt. Dem Bistum Regensburg liegen keine Meldungen vor. Also konnte die Piusbruderschaft auch von diesen Sachen nichts wissen.
Jan Kanty Lipski
@Pfarrer Engelbert Zunhammer
Na ja, mag sein. Aber was ist mit dem geistlichen Gespür? Homosexuelle Zuhälterei ist wahrscheinlich niemandem anzusehen, aber Alkoholismus schon.More
@Pfarrer Engelbert Zunhammer

Na ja, mag sein. Aber was ist mit dem geistlichen Gespür? Homosexuelle Zuhälterei ist wahrscheinlich niemandem anzusehen, aber Alkoholismus schon.
Pfarrer Engelbert Zunhammer
Wie meinen Sie das?
Vates
Viel zu mildes Urteil!
Und wo bleibt das kirchenrechtliche Verfahren und das entsprechende Urteil wegen mehrfachen schweren Zölibatsbruch, das eigentlich auf Laisierung lauten müßte!
Jan Kanty Lipski
@Maria Katharina
Ich habe schon auf diese Bemerkung gewartet: "Ein guter traditioneller Priester. Ein Komplott gegen ihn..." und es kommt pünktlich. Auf Sie ist halt Verlass. Hinter dieser "Naivität" steckt doch Methode, oder?
Maria Katharina
Auf mich ist immer Verlass! Das wissen Sie doch, mein "Gutster"!
🥳
Pfarrer Engelbert Zunhammer
🤥 Es gibt Leute die verteidigen sogar Gebhard Zenkert
Maria Katharina
Papier ist außerdem geduldig.
Mir kommt das sehr, sehr dick aufgetragen vor.
Aus div. Gründen.
Man könnte auch hiermit versucht haben, ihn aus dem Verkehr zu ziehen...!
Nichts Sicheres weiß man nicht.
Dass hier auch FM agieren, ist ja bekannt! Und deren Ziele genauso!🥴🥴
Eines ist aber sicher: Gott kennt die Wahrheit; und ER wird richten bzw. alles aufklären.
Gebet braucht jener Priester auf …More
Papier ist außerdem geduldig.
Mir kommt das sehr, sehr dick aufgetragen vor.
Aus div. Gründen.
Man könnte auch hiermit versucht haben, ihn aus dem Verkehr zu ziehen...!
Nichts Sicheres weiß man nicht.
Dass hier auch FM agieren, ist ja bekannt! Und deren Ziele genauso!🥴🥴
Eines ist aber sicher: Gott kennt die Wahrheit; und ER wird richten bzw. alles aufklären.
Gebet braucht jener Priester auf alle Fälle; ob so - oder so!!
Denn der größte Sünder hat das meiste Anrecht auf SEINE Barmherzigkeit!
Oenipontanus
Ist schon klar, dass Sie als naiv-frommes Seelchen versuchen, die Schandtaten eines perversen Pfaffen zu relativieren. Aber wehe ein Protestant oder Atheist hätte die gleichen Straftaten begangen!
Maria Katharina
Ach, Oeni!
Wenn einer naiv ist, dann Sie.
Oder gehören Sie gar mit zum "Club"?
Wer weiß?!
Maria Katharina
Weil, wenn jemand so schreibt, wie Sie ("Pfaffen"), erkennt man unterschwellig den Hass auf Priester. Und außerdem ist man gleich bereit, den Namen rauszuhausen....Für mich ist dieser Artikel sehr merkwürdig und maßlos übertrieben... Da stinkt was!!
Aber gut. Der HERR weiß es und nur ER kann es richten!!!
Beten Sie lieber für ihn, daran tun Sie besser!
(Seltsam auch weiter, dass man im Netz …More
Weil, wenn jemand so schreibt, wie Sie ("Pfaffen"), erkennt man unterschwellig den Hass auf Priester. Und außerdem ist man gleich bereit, den Namen rauszuhausen....Für mich ist dieser Artikel sehr merkwürdig und maßlos übertrieben... Da stinkt was!!
Aber gut. Der HERR weiß es und nur ER kann es richten!!!
Beten Sie lieber für ihn, daran tun Sie besser!
(Seltsam auch weiter, dass man im Netz diesbezüglich nichts dazu findet...Hmmm🤔🥴)
Maria Katharina
Überzeugt mich nicht! Könnte sein - könnte aber auch nicht sein.
In diesen Zeiten ist alles möglich!
Oenipontanus
@Maria Katharina
Ihnen ist offenbar nicht zu helfen. Traurig, wenn man vor lauter Klerophilie und Frumkeyt die Realität nicht mehr zu sehen vermag! 🥴
Maria Katharina
Aha. Sie waren offenkundig vor Ort mit dabei. Interessant.
Gerade die gekauften NWO-Medien berichten so manchen Schrott.
Siehe Corona. Und die Leutchen glauben alles.
Wenn es nur die katholische Kirche betrifft, glauben sie um so lieber alles...
Drum sage ich ja: Kann sein - und auch nicht!
Jan Kanty Lipski
@Maria Katharina
Der Herr richtet schon in diesem Leben durch die Justiz als causa secunda.
Maria Katharina
Sicherlich nicht!
Jan Kanty Lipski
@Maria Katharina Doch, doch.
Maria Katharina
Nein. Nein. Aber glauben Sie, was Sie wollen. 😉 😬
Und ganz sicher nicht durch weltliche Gerichte.
Der Hofrat
@Jan Kanty Lipski das dumme Katherl weiß ja alles aus Einsprechengen und Erscheinungen ich bin jedenfalls gestern draufgekommen ich kenne diesen Priester aus seiner Studienzeit in Heiligkreuz und das Ganze wundert mich nicht sein Verhalten passte schon damals nicht zu einem Benediktiner
Jan Kanty Lipski
@Der Hofrat
Interessant. Er war also zuerst ein Benediktiner, richtig?
Oenipontanus
@Jan Kanty Lipski
Im Kloster Weltenburg.
Der Hofrat
ja und der damalige Abt Thomas Niggl setzte große Hoffnungen in ihn
Maria Katharina
@Der Hofrat
Dumm ist derjenige, der im Erwachsenenalter schlechter Deutsch schreibt, als ein Grundschüler.
Sind in Österreich etwa alle Deutschkurse ausgebucht??😉
Jan Kanty Lipski
Oh Gott...Und wir merken uns:
1. Frührente, 2. "Gesundheitliche Gründe", immer verdächtig. Alter Ritus schützt vor Sünde leider nicht.More
Oh Gott...Und wir merken uns:

1. Frührente, 2. "Gesundheitliche Gründe", immer verdächtig. Alter Ritus schützt vor Sünde leider nicht.
Erich Christian Fastenmeier
Ausnahmsweise muss ich Ihnen recht geben. Zudem danke ich, dass Sie dieses Mal keine Werbung für Ihren Blog gemacht haben... 😉 😎 😇
Jan Kanty Lipski
Ein Beispiel aus meiner Gegend. Ich hörte ein Priester soll kommen:
1. Erst über 50
2. Frührentner
3. Studiert noch etwas
4. Zelebriert im Alten Ritus
5. Möchte die Diözese wechseln
6. Weil er dort ein schweres Leben hat
Ich dachte instinktiv, "sicherlich ein Perverser, dendie Heimatdiözese loswerden möchte", danach aber: "Wie kann ich so schlecht denken?" Aber es war legitim, es ist viel …More
Ein Beispiel aus meiner Gegend. Ich hörte ein Priester soll kommen:

1. Erst über 50
2. Frührentner
3. Studiert noch etwas
4. Zelebriert im Alten Ritus
5. Möchte die Diözese wechseln
6. Weil er dort ein schweres Leben hat

Ich dachte instinktiv, "sicherlich ein Perverser, dendie Heimatdiözese loswerden möchte", danach aber: "Wie kann ich so schlecht denken?" Aber es war legitim, es ist viel wahrscheinlicher, dass es ein Schlechter als dass es ein Guter ist.
Jan Kanty Lipski
Maria Katharina
@Goldfisch
In diesen letzten Zeiten wäre es ja auch nicht verwunderlich, wenn der Untere nicht solche "Priester" nicht auch hier einschleusen wollte.
Es gilt, alles zu zerstören, was auch nur halbwegs katholisch ist....!
Der Hofrat
oh die gab es da immer.
Einer er nach dem Konzil die alte Messe in Wien sicherte war ein schwuler lasierter Priester der wurde von einem Stricher im Prater erschlagen
Maria Katharina
Fakt ist, dass dies die kath. Kirche zerstören soll.
Wird es aber nicht; denn die wahre Kirche wird und kann niemals zerstört werden. Wir haben die Zusage des HERRN persönlich.
Nur wird sie im Verborgenen agieren müssen.
Und solange weltweit auch nur täglich eine wahre Messe zelebriert wird, wird es dem Unteren und seinen niederträchtigen Handlangern nicht gelingen, sie zu zerstören bzw. zu …More
Fakt ist, dass dies die kath. Kirche zerstören soll.
Wird es aber nicht; denn die wahre Kirche wird und kann niemals zerstört werden. Wir haben die Zusage des HERRN persönlich.
Nur wird sie im Verborgenen agieren müssen.
Und solange weltweit auch nur täglich eine wahre Messe zelebriert wird, wird es dem Unteren und seinen niederträchtigen Handlangern nicht gelingen, sie zu zerstören bzw. zu überwältigen!!!
Goldfisch
WIE kommen solche Herrschaften in und durch ein Priesterseminar??? Umgeben von Blinden und Gehör- bzw. Geruchlosen??? So was kann doch niemals unauffällig sein??? Narrenfreiheit für Jeden und das in den "Heiligsten Räumen!" wo GUT wirklich GUT sein sollte.
Oenipontanus
Jeder kommt überall durch, wenn er sich nur gut genug verstellt.
kyriake
Nur die wirklich Berufenen, die Seminaristen, die die Anbetung und den Rosenkranz pflegen, werden nicht zur Priesterweihe zugelassen!!!
Oenipontanus
@kyriake
Anbetung und Rosenkranz schützen im Zweifelsfall vor gar nichts, ebensowenig wie das Zelebrieren der "alten" Messe.
kyriake
Das sehe ich anders: Wahrscheinlich rühren die Perversitäten mancher Priester daher, dass sie mit schweren Sünden beladen die Hl. Messe abspulen und obendrein auch noch sakrilegisch die Hl. Kommunion empfangen!!! Dann werden die Abgründe immer tiefer und noch schlimmer!! Der Priester von dem hier die Rede ist, war in Frühpension und hat wahrscheinlich überhaupt keine Hl. Messe mehr "zelebriert"?!! …More
Das sehe ich anders: Wahrscheinlich rühren die Perversitäten mancher Priester daher, dass sie mit schweren Sünden beladen die Hl. Messe abspulen und obendrein auch noch sakrilegisch die Hl. Kommunion empfangen!!! Dann werden die Abgründe immer tiefer und noch schlimmer!! Der Priester von dem hier die Rede ist, war in Frühpension und hat wahrscheinlich überhaupt keine Hl. Messe mehr "zelebriert"?!!
Garantiert ist er nie auf die Idee gekommen, den HERRN im Sakrament anzubeten oder den Rosenkranz zu beten!! Die Muttergottes hätte sich sofort seiner angenommen und ihm aus dem Morast herausgeholfen!!!
Oenipontanus
Wenn es nur so einfach wäre... 🥴
Maria Katharina
So "einfach" ist es; wenn man dem wahren Weg folgt!!!
Rodenstein
@Oenipontanus
kyriake hat recht, der Rosenkranz und das Psalmengebet haben eine solche Kraft, daß ein Beter auf Abwegen dann eben das Gebet aufgibt, wenn er sich denn nicht bekehren will. Ich denke auch, daß es ausgeschlossen ist, ein treuer Brevier-/Rosenkranzbeter zu sein und dabei in der himmelschreienden Sünde zu verharren - Psalmen- und Rosenkranzgebet und erklärte Sünde können nicht …More
@Oenipontanus
kyriake hat recht, der Rosenkranz und das Psalmengebet haben eine solche Kraft, daß ein Beter auf Abwegen dann eben das Gebet aufgibt, wenn er sich denn nicht bekehren will. Ich denke auch, daß es ausgeschlossen ist, ein treuer Brevier-/Rosenkranzbeter zu sein und dabei in der himmelschreienden Sünde zu verharren - Psalmen- und Rosenkranzgebet und erklärte Sünde können nicht nebeneinander bestehen; über kurz oder lang wird - je nach persönlicher Entscheidung - das eine zugunsten des anderen aufgegeben.

Freilich ist nur Gott bekannt, wie es um das Gebetsleben eines Menschen in Wirklichkeit bestellt ist; die Leute reden und behaupten viel, wenn der Tag lang ist. Man hat schon zu oft Maulhelden erlebt ("Oh, der xyz ist so ein großer Beter!"), die tatsächlich lieber schmauchend in Räuberzivil stundenlang vor dem Fernseher auf dem Sofa liegen, im persönlichen Umgang ausgesprochene K**zbrocken sind und auf sensiblere Naturen mit einer etwas feineren Intuition einen unguten Eindruck machen.

Auf prahlerische Selbstaussagen oder das oberflächliche Geschwätz alter Weiber darf man nichts geben.
Goldfisch
@Rodenstein >> GENAU; der Herr sagte schon: du kannst nicht zwei Herren dienen ....; das ist genau das, was Sie hier beschreiben!!!
Jan Kanty Lipski
@Oenipontanus
Es ist noch schlimmer. Homosexuelle werden angeworben, weil sie homo sind und der Regens oft auch. Gut dokumentiert in Good Bye, Good Man, aber in allen Ländern ist es dasselbe.
Jan Kanty Lipski
@Maria Katharina
Die FSSPX hat diesen armen Menschen geweiht, obwohl sie wussten, dass er homosexuell ist. Dann fiel er natürlich ab. Interessantes Interview, sehr berührend: The Latin Mass, the SSPX, and Abuse in the Church: My Conversation with Francis Palmquist
Seine Oberen haben ihn in diese Lage gebracht und haben sein Schicksal zu verantworten. Wie in anderen Fällen auch. Vielleicht machen …More
@Maria Katharina

Die FSSPX hat diesen armen Menschen geweiht, obwohl sie wussten, dass er homosexuell ist. Dann fiel er natürlich ab. Interessantes Interview, sehr berührend: The Latin Mass, the SSPX, and Abuse in the Church: My Conversation with Francis Palmquist

Seine Oberen haben ihn in diese Lage gebracht und haben sein Schicksal zu verantworten. Wie in anderen Fällen auch. Vielleicht machen sie es auch mit Absicht, wie die Amtskirche, denn wie naiv kann man schon sein?

Und Maria Katharina wird uns selbstredend antworten.
Goldfisch
@Jan Kanty Lipski " Seine Oberen haben ihn in diese Lage gebracht und haben sein Schicksal zu verantworten." >> NEIN!!! Er hat das ganz allein zu verantworten. Hier braucht man nicht einen Sündenbock zu suchen. Es ist seine alleinige Entscheidung, was er zu tun bereit ist und was nicht. Er hatte von Anfang an immer die Möglichkeit, alles hinzuschmeissen und zu gehen ...!
Jan Kanty Lipski
@Goldfisch
Nein, sie hätten ihn rauswerfen sollen und nicht weihen, so würde er jetzt nicht ununterbrochen Sakrilegien begehen. Er wollte weg, man hielt ihn aber. Schauen Sie sich das Interview an. Sie haben sein Vertrauen missbraucht, denn manchmal glaubt man anderen mehr als sich selbst, insbesondere, wenn man unsicher ist.More
@Goldfisch

Nein, sie hätten ihn rauswerfen sollen und nicht weihen, so würde er jetzt nicht ununterbrochen Sakrilegien begehen. Er wollte weg, man hielt ihn aber. Schauen Sie sich das Interview an. Sie haben sein Vertrauen missbraucht, denn manchmal glaubt man anderen mehr als sich selbst, insbesondere, wenn man unsicher ist.
kyriake
Papst Benedikt hat ausdrücklich festgelegt, dass Homosexuelle nicht zur Priesterweihe zugelassen werden dürfen!!! Wenn die Oberen von der Homosexualität eines Weihekandidaten wissen und diesen trotzdem weihen, sind sie für sein nachfolgendes Fehlverhalten verantwortlich und haftbar und sollten zur Rechenschaft gezogen werden!!!
kyriake
Nur ein psychisch gesunder, ehefähiger Mann darf zur Priesterweihe zugelassen werden!!!!
Alles andere ist ein großes Ärgernis und endet regelmäßig in einer Tragödie!!!
Oenipontanus
@kyriake
Und wie stellt ein Bischof oder Regens im Zweifelsfall fest, ob jemand psychisch gesund und ehefähig ist? 🤔
kyriake
Dazu bietet sich im Priesterseminar genügend Zeit! Die erste Frage, die ein Regens einem willigen Kandidaten stellen sollte, muss die nach seiner sexuellen Orientierung sein!!
Wolfi Pax
Ich arbeite seit vielen Jahren in der Begleitung von Seminaristen. Frömmigkeit alleine reicht nicht, um so ein Amt ausüben zu können. Es braucht auch psychische Stabilität, eine gute Ablösung vom Elternhaus, Aufarbeitung möglicher Traumata, gute Selbstkenntnis etc. Wir tragen die Gnade in zerbrechlichen Gefäßen. Ohne ein konsequentes Gebetleben ist eine solche Berufung nicht lebbar, aber Gebet …More
Ich arbeite seit vielen Jahren in der Begleitung von Seminaristen. Frömmigkeit alleine reicht nicht, um so ein Amt ausüben zu können. Es braucht auch psychische Stabilität, eine gute Ablösung vom Elternhaus, Aufarbeitung möglicher Traumata, gute Selbstkenntnis etc. Wir tragen die Gnade in zerbrechlichen Gefäßen. Ohne ein konsequentes Gebetleben ist eine solche Berufung nicht lebbar, aber Gebet reicht nicht aus. Es braucht stabile, empathische, freie Persönlichkeiten. Bei den Petrusbrüdern wird etwas mehr Wert auf die Auswahl und Formung der Kandidaten gelegt. Pius nimmt alles und eben leider gibt es gar einige homosexuell empfindende Kandidaten, die dann aufgrund ihrer Frömmigkeit einfach durchgewunken werden. Solange sie in keine Krise kommen - und zu jeder Berufung gehören Krisen, um in der Hingabe geprüft zu werden und zu wachsen - geht das auch gut. Dann weniger und irgendwann gar nicht mehr. Da bei Pius diese Dinge unter den Teppich gekehrt werden, können sich die Betroffenen nicht aussprechen, bekommen keine Hilfe und führen dann irgendwann ein Doppelleben. Davon kann ich ein Lied singen.
Guntherus de Thuringia
In Weltenburg wurde unter Abt Niggl jeden Abend der Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten gebetet. Ob der Pater Thomas R. dabei war? Ihm hat es leider nicht geholfen.
Guntherus de Thuringia
Schwule dürfen nicht geweiht werden. Das war Grundsatz in der Kirche seit der Antike.
Wolfi Pax
@Amperdeus - hmm, gute Frage. Würde ich mich jetzt gar nicht trauen, das so pauschal zu beantworten. Bei manchen ist die Veranlagung schon früh durch Erziehung oder eigenes Zutun völlig verschüttet und wird aus dem Bewusstsein verdrängt, getilgt. Da ist es schwer, hinzukommen. Bei manchen Menschen ist durch die Erziehung eine große Angst und damit Zwang in Bezug auf alle Angelegenheiten rund um …More
@Amperdeus - hmm, gute Frage. Würde ich mich jetzt gar nicht trauen, das so pauschal zu beantworten. Bei manchen ist die Veranlagung schon früh durch Erziehung oder eigenes Zutun völlig verschüttet und wird aus dem Bewusstsein verdrängt, getilgt. Da ist es schwer, hinzukommen. Bei manchen Menschen ist durch die Erziehung eine große Angst und damit Zwang in Bezug auf alle Angelegenheiten rund um die Sexualität erzeugt worden, dass sie dadurch nahezu "geschlechtslos" wurden. Auch hier ist es nicht leicht, herauszuarbeiten, in welche Richtung ein Mensch sich entwickelt hat. Manchmal ist es auch Angst oder Stolz, die in eine unbewusst bewusste oder bewusst unbewusste Leugnung gehen lassen und es dem Therapeuten nicht leicht machen, da mit Täuschung gearbeitet wird. Manche glauben auch felsenfest, dass sie als homosexuell empfindender trotzdem geweiht werden können, wenn sie den Zölibat einhalten und sich sonst auch in Gedanken und Tun, bzw. im Bereich der Masturbation, rein halten.
In allen Fällen, in denen ich involviert bin, bestehe ich auf mindestens 3 Gespräche. Ich habe damit in all den Jahren gute Erfahrungen gemacht. Als Werkzeuge verwende ich Ausbildung, Berufserfahrung und - last, but not least - erflehe ich die Hilfe des Heiligen Geistes.
Leider erfolgt bei Pius kein Testing bzw. Analyse der Kandidaten im Hinblick auf die psychische Befindlichkeit, Resilienz und Eignung für diese Berufung. Die Kandidaten werden geweiht mit z.T. dramatischen Folgen für den Pater selbst und natürlich dann auch für die Gläubigen.
Homosexuell empfindende junge Männer fühlen sich laut Studien eher zur Tradition hingezogen, die auf die äußere Schönheit in den Gesängen, Gewändern, Altarwäsche etc. größeren Wert legt. Dort herrscht auch mehr Klerikalismus, der das oft schwächere Selbstbewusstsein stärken kann. Als Pater ist man dort "mehr" als der durchschnittliche Gläubige.
Eine Berufung muss geprüft werden. Dazu reicht es nicht, einfach 6 Jahre im Seminar zu verbringen. Die Zeit alleine ist noch kein Garant für eine solide Prüfung. Dafür braucht es eine ausgezeichnete Begleitung mit psychologischem Feingespür und viel Erfahrung. Und natürlich darf auch meine Berufsgruppe helfen, die Kandidaten zu prüfen und bei Bedarf stützend, beratend, heilend, stärkend, aufbauend mitwirken. Das betrachte ich persönlich als großes Geschenk und es macht mir auch viel Freude. Gnade und zerbrechliche Gefäße. Die Gefäßwände stärken durch Gebet und - bei Bedarf - auch durch eine Not-wendende Therapie. Eine solche Berufung kann sich gut entwickeln. Davon profitieren alle.
Mario Dzakula
Seimem Speck nach zu urteilen fastet der noch weniger als ich.
Solimões
Das kam schon einmal.
Klaus Elmar Müller
Dann ist es jetzt überflüssig!
Maria Katharina
Nein, ist es nicht.
Nicht alle werden es gelesen haben!
Erich Christian Fastenmeier
Ja, der Herr Müller und seine Kommentare. Sind die mit Ihrem geistlichen Leiter vom Opus Dei abgesprochen? 😉 😇 😎
Erich Christian Fastenmeier
Was meinen die Bären?
Klaus Elmar Müller
Danke für das Kompliment, @Erich Christian Fastenmeier , aber als arbeitsscheuer Rheinländer kapituliere ich vor der Spiritualität des Opus Dei. die freilich mir und Ihnen gut tun würde.
Erich Christian Fastenmeier
Zumindest haben Sie Humor... 😉 😇 😎
Klaus Elmar Müller
Einer aus dem engen Kreis um Jesus Christus bereicherte sich an Spendengeldern (Joh 12, 6) und war sogar mit dem Teufel im Bund (Joh 6, 70).
Guntherus de Thuringia
Und dass Jesus es wusste und trotzdem duldete - laut Evangelien -, bleibt mir immer befremdlich.
michael7
🙏 🙏 🙏
Sascha2801
Mir ist kein Pfarrer mit einem Nachnamen "R" bekannt der bei der Piusbruderschaft ausgeholfen hätte
Oenipontanus
Riedl heißt er mit Familiennamen. Ich war früher gelgentlich bei ihm in der Messe, die bei ihm immer so eine Mischung aus 1965er-Interimsritus und NOM war.
Sascha2801
Achso ist er nicht damals zusammen mit dem "Widerstand" gegangen?
Oenipontanus
Das weiß ich nicht.
Bethlehem 2014
@Sascha2801 Das war doch der "Kaplan" Riedel, der in Häusern (Schwarzwald) lebt, oder?
Sascha2801
@Bethlehem 2014 Das dachte ich zuerst auch, aber habe jetzt gesehen, dass der Kaplan Riedel bei der Bruderschaft mit Vornamen Michael hieß. Und nicht wie der im Artikel Thomas. Irgendwie herrscht da eine Unstimmigkeit. Habe auch nie einen Priester der so aussieht wie auf dem Bild gesehen in Fulda, Priesterweihe Zaitzkofen usw. Also ist es denke ich nicht der Kaplan Riedel aus Häusern
Maria Katharina
Doch. Er war auch in Zaitzskofen schon mit dabei.
Er predigte eigentlich sehr gut.
Schon länger ist er weg und man erfuhr nie den Grund...🥴
Website katholischglauben.info
Lasst den Namen von Pater Riedl hier aus dem Spiel, wenn ihr keine Ahnung habt und nicht einmal den Namen richtig schreiben könnt. Wenn ihr wissen wollt, wo P. Riedl zu finden ist, dann schaut in die Badische Zeitung v. 6.10.2006.
Der Hofrat
@Maria Katharina schweigen Sie natürlich weiß man das wenn man sich wirklich interessiert
Was die Moral in Tradihausen betrifft, gibt es viele viele Geschichten z.b. einen sehr bekannter Geistlicher der mit Herren in ritueller Art Nackt Herrn durch den Wald tollte.
Vielleicht engagiere ich doch jemand zum Tippen und schreibe Buch "Geschichten aus Tradihausen doch noch" aber dann wird Ross und Reiter …More
@Maria Katharina schweigen Sie natürlich weiß man das wenn man sich wirklich interessiert
Was die Moral in Tradihausen betrifft, gibt es viele viele Geschichten z.b. einen sehr bekannter Geistlicher der mit Herren in ritueller Art Nackt Herrn durch den Wald tollte.
Vielleicht engagiere ich doch jemand zum Tippen und schreibe Buch "Geschichten aus Tradihausen doch noch" aber dann wird Ross und Reiter genannt, ich werde nur noch warten, bis 2 Patres verstorben sind, die mir immer sehr verbunden waren
@Sascha2801 nein Kpln Riedel ist es nicht
Oenipontanus
Hier der Eintrag zu Thomas Riedl im Schematismus der Diözese Regensburg:
Erich Christian Fastenmeier
@Der Hofrat
Meinen Sie die nackten Initiationsrituale von Pfarrer Milch und seinem (gnostisch-katholischen) Geheimbund "Sophia"? Die wurden, soweit ich weiß, in der Hattersheimer Kapelle durchgeführt.... Das ist Tradihausen.... 😇 😎
Maria Katharina
Das ganze gilt, um die einzig wahre Kirche zu zerstören. Soviel ist mal Fakt. Dem Satan ist es über die Jahrhunderte nicht gelungen, die Kirche von außen zu zerstören. Jetzt hat er seine Leute zu Priestern weihen lassen und sie agieren jetzt aus der Kirche heraus.....
Was niemals besagen soll, dass ich diese Story 1 : 1 glaube.
Es kann so - aber auch ganz anders sein!!
Der, der es 100 pro weiß, …More
Das ganze gilt, um die einzig wahre Kirche zu zerstören. Soviel ist mal Fakt. Dem Satan ist es über die Jahrhunderte nicht gelungen, die Kirche von außen zu zerstören. Jetzt hat er seine Leute zu Priestern weihen lassen und sie agieren jetzt aus der Kirche heraus.....
Was niemals besagen soll, dass ich diese Story 1 : 1 glaube.
Es kann so - aber auch ganz anders sein!!
Der, der es 100 pro weiß, ist der HERR.
Wie auch immer. Dieser Priester - sowie die Priester am Allgemeinen - brauchen unsere Gebete.
Verurteilen sollen wir nicht!
(Aber das versteht man hier ja gerne miss...🥴)
Der Hofrat
@Erich Christian Fastenmeier ja das ist Tradihausen ich war auch etwas überrascht als mir ein eifriger Kirchgänger die Mitgliedschaft in der fraternitas Saturni anbot ich lehnte dankend ab ich könnte bei dem Zirkus nicht ernst bleiben
Oenipontanus
@Der Hofrat
Was ist denn eine Saturnbruderschaft? 🤔
Der Hofrat
die Fraternitas Saturni war an sich in Deutschland Anfang des 20 Jhd eine von vielen Okultistischen Logen das war damals Modern
Fraternitas Saturni – Wikipedia
michael7
Im Schematismus, den @Oenipontanus oben gepostet hat, kann man klar erkennen, dass Spir. Michael Riedl und Thomas R. vlöllig verschiedene Personen sind.
Dieser Thomas Riedl scheint ursprünglich Benediktiner (OSB) gewesen zu sein?
michael7
@Erich Christian Fastenmeier : Wie kommen Sie darauf, Pfarrer Milch einen gnostisch-katholischen Geheimbund samt unkatholischen Initiationsriten vorzuhalten?
Wenn, dann sollte dies nicht nur angedeutet, sondern klar nachgewiesen werden, damit die Menschen wissen, woran sie sind und gewarnt werden können, falls es diesen Geheimbund denn noch gibt!?
Erich Christian Fastenmeier
Es ist allgemein bekannt, dass Milch den Geheimbund "Sophia" gegründet und geleitet hat. Er war ja ehemaliger Anthroposoph... Die Hattersheimer Kapelle hat Milch mit seinen Jüngern für Initiationsriten genutzt. Fragen Sie mal bei der Piusbruderschaft oder bei alten "Hattersheimern" nach, falls Sie das genauer wissen möchten. 😉 😎 Soweit ich weiß, wurde oder sollte die Kapelle sogar neu konsekriert …More
Es ist allgemein bekannt, dass Milch den Geheimbund "Sophia" gegründet und geleitet hat. Er war ja ehemaliger Anthroposoph... Die Hattersheimer Kapelle hat Milch mit seinen Jüngern für Initiationsriten genutzt. Fragen Sie mal bei der Piusbruderschaft oder bei alten "Hattersheimern" nach, falls Sie das genauer wissen möchten. 😉 😎 Soweit ich weiß, wurde oder sollte die Kapelle sogar neu konsekriert werden
Offiziell musste"Sophia" aufgelöst werden.
Maria Katharina
"die Fraternitas Saturni war an sich in Deutschland Anfang des 20 Jhd eine von vielen Okultistischen Logen das war damals Modern"
======
Das ist halt dem Hofi sein Metier. Da kennt er sich aus....! Kein Wunder! 😬 😇
Jan Kanty Lipski
@Erich Christian Fastenmeier
Sehr interessant.More
alexius
@Erich Christian Fastenmeier
Könnten sie die Sache mit Geheimbund "Sophia" irgendwie bestätigen? (Links, Infos, Quellen) In der WiKi steht nur etwas über "Actio spes unica"
Hans Milch – WikipediaMore
@Erich Christian Fastenmeier

Könnten sie die Sache mit Geheimbund "Sophia" irgendwie bestätigen? (Links, Infos, Quellen) In der WiKi steht nur etwas über "Actio spes unica"
Hans Milch – Wikipedia