Predigt von Pfarrer Maximilian Pühringer zum Fest Christi Himmelfahrt 2022

Predigt Christi Himmelfahrt, 26.5.2022 Perikopen: Apg 1,1-11 Lk 24,46-53 Liebe Brüder und Schwestern im gemeinsamen Glauben! Christi Himmelfahrt, …
Sonia Chrisye
@alfredus @RupertvonSalzburg
Segen, Verantwortung, Evangelium

Ja, wie sieht unsere Antwort in unserer Verantwortung als Christen aus? Sie haben Recht, lieber Alfredus. Mich beschäftigt es auch jeden Tag, wie erschütternd es um die Kirche bestellt ist. Doch war es nicht immer so, und das schon von Anbeginn? Unser größtes Problem ist, so glaube ich, dass wir während unseres ganzen Erdenlebens …More
@alfredus @RupertvonSalzburg
Segen, Verantwortung, Evangelium

Ja, wie sieht unsere Antwort in unserer Verantwortung als Christen aus? Sie haben Recht, lieber Alfredus. Mich beschäftigt es auch jeden Tag, wie erschütternd es um die Kirche bestellt ist. Doch war es nicht immer so, und das schon von Anbeginn? Unser größtes Problem ist, so glaube ich, dass wir während unseres ganzen Erdenlebens in unseren Berufungen "noch" im Glauben leben und "noch nicht" im Schauen. So ist immer wieder täglich neu die Gefahr groß, auf die Umstände zu schauen statt auf "IHN". Das "Leben im Glauben" setzt das Vertrauen auf IHN voraus, ein Segensgeschenk von unermesslichem Wert. Ohne Vertrauen auf IHN läuft unser Leben über kurz oder lang schief. Denn das Vertrauen auf IHN, egal in welcher Lebenslage, ist eine Frage des Willens, und das liegt an uns.
Und genau das meinte sicher der Pfarrer Pühringer.
Wir dürfen niemals das Vertrauen und damit den Glauben an IHN verlieren, zumal Jesus auch beides prüft in unserem Leben. Das Ziel aller Prüfungen Gottes ist die Erhöhung des Wertes des Menschen, gereinigt und geläutert wie das vergängliche Gold durch die Feuer der Leiden. Und was hatte der Herr Jesus einst zu Petrus gesagt:

Johannes 21, 18
Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Da du jünger warst, gürtetest du dich selbst und wandeltest, wohin du wolltest; wenn du aber alt wirst, wirst du deine Hände ausstrecken, und ein anderer wird dich gürten und führen, wohin du nicht willst.

1. Petrus 1,7
..........., damit die Bewährung eures Glaubens (der viel kostbarer ist als das vergängliche Gold, das doch durchs Feuer erprobt wird) Lob, Ehre und Herrlichkeit zur Folge habe bei der Offenbarung Jesu Christi.

Ich wünsche Euch, - (@alfredus
und @RupertvonSalzburg, Gottes reichen Segen.
alfredus
@Sonia Chrisye Vielen Dank für die Segenswünsche und den Glaubensworten und Ihrer Mühe !
alfredus
Es liegt an uns ... ? Das ist leicht gesagt, denn zuerst muss jeder von uns in dieser Situation, um seinen eigenen Glauben kämpfen ... ! Nur noch wenige erhalten Zuspruch und Stärkung ! In dieser zerütteten Kirche verlieren viele ihren Halt, alles scheint erlaubt zu sein, denn alle kommen sowieso in den Himmel ? Durch dieses innere Vakuum verlassen viele die Kirche und manche auch das Gebet !More
Es liegt an uns ... ? Das ist leicht gesagt, denn zuerst muss jeder von uns in dieser Situation, um seinen eigenen Glauben kämpfen ... ! Nur noch wenige erhalten Zuspruch und Stärkung ! In dieser zerütteten Kirche verlieren viele ihren Halt, alles scheint erlaubt zu sein, denn alle kommen sowieso in den Himmel ? Durch dieses innere Vakuum verlassen viele die Kirche und manche auch das Gebet ! Werde ICH, so fragt der Herr, noch Glauben finden wenn ICH wieder komme ... ? Diese Frage stellt sich und jeder muss sie für sich beantworten !