Clicks454
Ratzi
10
Donald Trump: "Ich halte die Immigration in Europa für eine Schande" (Exklusiv-Interview) Auszug aus einem Exklusiv-Interview am 13.07.2018 der englischen Tageszeitung "The Sun" mit Donald Trump (…More
Donald Trump: "Ich halte die Immigration in Europa für eine Schande" (Exklusiv-Interview)

Auszug aus einem Exklusiv-Interview am 13.07.2018 der englischen Tageszeitung "The Sun" mit Donald Trump (Ton-Aufnahme). Der Auszug betrifft das Thema "Immigration in Europa".
Quelle: www.thesun.co.uk/…/trump-may-brexi…
Youtube: www.youtube.com/watch
Uebersetzung: Marc Lépante

Donald Trump:
"Ich halte die Einwanderung, die Einwanderung, die in Europa zugelassen wird, für eine Schande".
"Und wenn man nicht sehr schnell handelt, wird es nie mehr das sein, was es war, und das meine ich nicht positiv".
"Deshalb finde ich es sehr, sehr traurig, dass Millionen und Abermillionen von Menschen nach Europa kommen".
"Ich glaube, ihr verliert eure Kultur".
Ratzi
@Theresia Katharina Ein Politiker, der den Mut hat, im Wahlkampf das Evangelium in die Hand zu nehmen und ein Eid darauf zu schwören, ähnlich wie Matteo Salvini. Da Deutschland mehrheitlich reformiert ist, müsste er ja nicht unbedingt noch den Rosenkranz hochhalten. Gott würde das Evangelium schon als ein Zeichen Guten Willens akzeptieren. Donald Trump hat im Wahlkampf auch mit Evangelikalen …More
@Theresia Katharina Ein Politiker, der den Mut hat, im Wahlkampf das Evangelium in die Hand zu nehmen und ein Eid darauf zu schwören, ähnlich wie Matteo Salvini. Da Deutschland mehrheitlich reformiert ist, müsste er ja nicht unbedingt noch den Rosenkranz hochhalten. Gott würde das Evangelium schon als ein Zeichen Guten Willens akzeptieren. Donald Trump hat im Wahlkampf auch mit Evangelikalen öffentlich gebetet und sich von diesen segnen lassen. Sein Sohn Baron ist getauft und Melania ist katholisch und betet zur Gottesmutter (mit dem Rosenkranz, den Bergoglio "gesegnet" hat, als sie in Rom war). Donald Trump hat gesiegt, weil er sich öffentlich für das Christentum bekennt hat. Donald Trump bekämpft auch die Abtreibung. Merkel ist das totale Gegenteil, sie ist ein bolschewistisches Monster und ist in Wahrheit ein Deutschland-hassender Antichrist (durch ihre polnische Mutter). Ihr Vater war ein Kommunist (der rote Pastor). Merkel ist ein Monster mit einem luziferischen Gesicht. Deutschland ist wahrscheinlich bereits irreversibel an den Islam verloren, Frankreich, Holland, Belgien, Schweden und England auch. In der Schweiz hat der Islam bereits eine ungeheure Macht und diktiert bereits das Schulsystem (es gibt viele Schulklassen, die schon mehrheitlich muslimisch sind). Gauland traue ich nicht ganz, denn er war angeblich in einer Freimaurer-Loge. Bei Alice Weidel werde ich auch nicht schlau, denn sie lebt ein sündhaftes Leben in Biel in der Schweiz (Sie wissen was ich meine). Die Frau/der Mann (?) von Alice Weidel ist eine schwarze Tamilin!!! Irrsinn, oder? Deutschland braucht einen Mann oder Frau GOTTES, nichts anderes!
Theresia Katharina
@Ratzi Bloß, wer könnte uns in dieser prekären Lage helfen?
Ratzi
@Theresia Katharina Er hat sie aber in Washington gedemütigt, indem er ihr bei der Foto-Session den Handschlag verweigert hat. Er hat sie nicht besonders freundlich empfangen.
Theresia Katharina
Donald Trump hat recht, aber gleichzeitig lässt er doch Merkel & Co gewähren!
Tradition und Kontinuität
@Nujaa
Ich auch nicht. Aber unsere westliche Zivilisation hat die Orientierung verloren, und es bedarf einer neuen Weichenstellung. Die aber kann nur von außen kommen. Die heutige europäische Kultur ist zum Teil dekadent. Wir müssen uns also neu ausrichten oder wir werden überrollt. Das lehrt und der Blick in die Geschichtsbücher.
Tradition und Kontinuität
@Theresia Katharina
Die europäische Kultur wird nicht verloren gehen, sie wird sich verändern. Die heutige europäische Kultur ist wesentlich eine Frucht der Französischen Revolution und der 68ger Revolution. Insofern würde ich ihr keine Träne nachweinen!
le mage vainqueur
Vom 19. bis 22. Oktober 2010 lud der amerikanische Botschafter in Frankreich, Charles Rivkin, eine 29-köpfige Delegation des Pacific Council on International Policy (PCIP) zu einer Konferenz in Frankreich ein, deren erklärtes Ziel darin bestand, die arabischen und islamischen Präsenzen in China zu diskutieren das Land. [1] Das Treffen war Teil eines umfassenden subversiven Programms, das darauf …More
Vom 19. bis 22. Oktober 2010 lud der amerikanische Botschafter in Frankreich, Charles Rivkin, eine 29-köpfige Delegation des Pacific Council on International Policy (PCIP) zu einer Konferenz in Frankreich ein, deren erklärtes Ziel darin bestand, die arabischen und islamischen Präsenzen in China zu diskutieren das Land. [1] Das Treffen war Teil eines umfassenden subversiven Programms, das darauf abzielte, den gesamten Charakter Frankreichs und insbesondere das Bewusstsein der französischen Jugend zu transformieren, ein Programm, das den Einsatz junger Muslime in Frankreich in einer Strategie vorsieht Globalistin ist typischerweise manipulativ und versteckt sich hinter dem üblichen Schirm von "Menschenrechten" und "Gleichheit". "

Der beste Weg, um ethnische Konflikte in Frankreich zu lösen und sicherzustellen, dass Frankreich sich nicht gegen die globalistischen Interessen der USA wendet, ist die Schaffung einer neuen kulturellen Synthese, in der es mehr geben würde Französische oder islamische Kultur, aber unter dem Label "Menschenrechte" und "Gleichheit", eine Teenie-Kultur, die von Hollywood, MTV, Cyberspace, McDonald's und Pepsi angetrieben wird.

Wir müssen daher eine Neudefinition der Geschichte Frankreichs mit einbeziehen und die Rolle nicht-französischer Minderheiten in dieser neu definierten Geschichte betonen. Dies bedeutet, dass die Generation der amerikanischen Jugendlichen von Pepsi / MTV sowie ihre Universitätsleiter / Mentoren als Leuchttürme (Leuchttürme) für eine Transformation (Formatierung) der französischen Kultur und eine Neuschreibung dienen werden der Geschichte Frankreichs nach einem globalistischen Schema. Um dies zu erreichen, ist es notwendig: "unsere Bemühungen, die auf französische Museen und französische Pädagogen ausgerichtet sind, fortzusetzen und zu intensivieren, damit sie sich an eine Reform der Geschichtsprogramme in französischen Schulen halten". (Anmerkung der Redaktion, Rückblick: September 2010, Reform der Geschichtskurse französischer Hochschulen).

"Das auf Frankreich ausgerichtete globalistische Programm ist deutlich genug formuliert: Es ist die Umerziehung der französischen Jugend"

Die Rivkin-Doktrin für Frankreich - die laut dem offengelegten Dokument auf subtile Weise geführt werden muss - ist ein riesiges subversives Programm, um insbesondere Jugendliche in globale Klone ohne kulturelle Identität zu verwandeln, während sie in der Art von Orwellsches "Doppelgedanken" im Namen des "Multikulturalismus".

Ich fand dieses Projekt und ich fand es interessant, es bekannt zu machen, der Rest des Artikels ist auf den unten aufgeführten Quellen in Englisch und übersetzt ... zu Ihnen, um zu sehen, welche Globalisierung in den Händen von einige Charaktere sehr offensichtlich sehr stark in den Themen Manipulationen

www.agoravox.fr/…/le-projet-rivki…
le mage vainqueur
Trump ist ein Heuchler, wenn wir wissen, dass die Masseneinwanderung in Europa von amerikanischen Zionisten organisiert wird

www.agoravox.fr/…/peter-sutherlan…
One more comment from le mage vainqueur
Theresia Katharina
Klar, Präsident Trump hat recht, wir werden durch die Massenimmigration unsere Kultur verlieren!