Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks59.1K

Medjugorje

maralkos
365
Medjugorje Maria die FriedensköniginMore
Medjugorje

Maria die Friedenskönigin
Tesalonicenses
Gerti Harzl likes this.
Temperance
Word from the Vatican is "Medjugorje has NO supernatural message!" The seers are false prophets!!! Frances is going to announce it soon! Thank God!!
Traditionalist likes this.
Aquila
Ein Umstand, der nicht unbeachtet werden lassen sollte: Es gibt Bischöfe, die in ihren Bistümern "Međugorje"-Gottesdienste (unter welchen Bezeichnungen auch immer) dulden, ja fördern, a b e r z.B. gewisse päpstlich anerkannte (zu lehramtstreue? zu marianische?) Gemeinschaften nicht wirken lassen. Diese Bischöfe wollen übrigens von Fatima und La Salette nicht viel wissen, genauer gesagt: von den …More
Ein Umstand, der nicht unbeachtet werden lassen sollte: Es gibt Bischöfe, die in ihren Bistümern "Međugorje"-Gottesdienste (unter welchen Bezeichnungen auch immer) dulden, ja fördern, a b e r z.B. gewisse päpstlich anerkannte (zu lehramtstreue? zu marianische?) Gemeinschaften nicht wirken lassen. Diese Bischöfe wollen übrigens von Fatima und La Salette nicht viel wissen, genauer gesagt: von den Botschaften.
Was könnte das bedeuten?
Juan de la Cruz87
Wenn die Hl.Mutterkirche ein negatives Urteil fällt und dadurch bestätigt, dass die ''Erscheinungen'' nicht echt bzw. keine Übernatürlichkeit feststellt wird. So sind die ''Erscheinungen'' auch nicht echt. Haltet euch bitte daran! Es gibt gute Früchte in Medjugorje, dass muss klipp und klar gesagt werden (z.B Rosenkranzgebet, Beichte, Mundkommunion, Bibel lesen usf.) Aber dass heißt nicht, das …More
Wenn die Hl.Mutterkirche ein negatives Urteil fällt und dadurch bestätigt, dass die ''Erscheinungen'' nicht echt bzw. keine Übernatürlichkeit feststellt wird. So sind die ''Erscheinungen'' auch nicht echt. Haltet euch bitte daran! Es gibt gute Früchte in Medjugorje, dass muss klipp und klar gesagt werden (z.B Rosenkranzgebet, Beichte, Mundkommunion, Bibel lesen usf.) Aber dass heißt nicht, das die Erscheinungen echt sind. Es ist kein Beweiß dafür. Unabhängig davon kann sich ein Heide ect. auch in einer ganz normalen Dorfkirche bekehren, wo nicht täglich die ''Gospa'' erscheint.
Virgina likes this.
Virgina
Darum glaube ich!
Wenn der Bischof von Mostar - das erlebt hätte,wo ich als ganz
einfache Hausfrau und Mutter von vier Kindern,und Grossmutter von 6 Enkelkindern empfangen durfte,hätte er ganz bestimmt gar keine Bedenken!

Das ist es dann!
Wie viele andere auch ich, -
wir wissen dass die Erscheinungen echt sind!

Elista likes this.
Juan de la Cruz87
Eine Frage an die Medjugorje-AnhängerInnen. Warum glaubt ihr, dass die Erscheinungen ''echt'' sind? Obwohl vom Bischof von Mostar ein negatives Urteil gefällt wurden ist. Zweitens: Wenn der Hl.Stuhl jetzt auch ein negatives Urteil fällt, und keine Übernatürlichkeit feststellt. Was ist dann? ''Ganz egal, wir wissen dass die Erscheinungen echt sind.'' ?????
Elista likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
Woitila, der JP II, wollte immer dort hin;
war woitila auch schon dort?
Deus semper major
Die Selbstoffenbarung Gottes finden wir in der hl. Schrift - und nur dort vollständig und zweifelsfrei und in deren Auslegung durch das kirchliche Lehramt. Alle anderen "Phänomene", Erscheinungen, Wunder u.a. sind sekundär. Sie müssen sich mit dem, was die Schrift und das Lehramt sagt, decken. Die Kirche erkennt solche Phänomene nach reichlicher und strenger Prüfung teilweise an - Aber: Daran zu …More
Die Selbstoffenbarung Gottes finden wir in der hl. Schrift - und nur dort vollständig und zweifelsfrei und in deren Auslegung durch das kirchliche Lehramt. Alle anderen "Phänomene", Erscheinungen, Wunder u.a. sind sekundär. Sie müssen sich mit dem, was die Schrift und das Lehramt sagt, decken. Die Kirche erkennt solche Phänomene nach reichlicher und strenger Prüfung teilweise an - Aber: Daran zu glauben ist für einen katholischen Christen niemals verpflichtend.

Rosenkranzgebet und Marienverehrung sind feste Bestandteile des katholischen Glaubens - aber sie dürfen nicht die Lesung der hl. Schrift und die Meditation darüber auf einen nachgeordneten Platz weisen.
angel100
Vielen Dank! Ein sehr schöner Film aus den Anfangsjahren.

Gesegnet bist du Maria, voll der Gnade! Gegrüsset bist Du, welche den Kopf der bösen Schlange zertritt. Du Frau mit der Sonne bekleidet, du Frau der Offenbarung!

Mögen sich viele verstockte und stolze Herzen noch bekehren und deine Liebe, mit der du uns in Medjugorje überschüttest, schätzen lernen! Denn Gott hat dich auserwählt, …More
Vielen Dank! Ein sehr schöner Film aus den Anfangsjahren.

Gesegnet bist du Maria, voll der Gnade! Gegrüsset bist Du, welche den Kopf der bösen Schlange zertritt. Du Frau mit der Sonne bekleidet, du Frau der Offenbarung!

Mögen sich viele verstockte und stolze Herzen noch bekehren und deine Liebe, mit der du uns in Medjugorje überschüttest, schätzen lernen! Denn Gott hat dich auserwählt, Grossartiges zu bewirken - alles zu seiner grösseren Ehre!

Eines Tages - so glaube ich - kommt auch die offizielle Anerkennung - doch viel wichtiger ist die Anerkennung im Herzen der Gläubigen!

Weh jenen, die versuchen den Geist auszulöschen!

Ave Maria gratia plena...
Virgina likes this.
Monika Elisabeth
@kölner

Natürlich hat der Bischof diese Entscheidung schon getroffen - aber in Medjugorje wartet man darauf, dass die Glaubenskongregation oder der Papst sich auch noch mal durch verschiedene Untersuchungen wühlt und eine Entscheidung abgibt.

Und natürlich entstehen aus solchen Erwartungen dann auch Falschinformationen. Du hast Recht, dass du das hier noch einmal erwähnst.

maralkos
Wer sind sie, dass die Muttergottes ihnen erscheint??? -

Das ist es doch! - Neid, nichts als Neid....
Koelner
Anmerkung am Rande: hier wird wieder, wie an vielen anderen Orten, gesagt, dass die Kirche Medjugorje noch anerkennen müsse - womöglich nach Abschluß der Erscheinungen. Das ist sachlich falsch. Der zuständige Bischof hat eine Entscheidung getroffen: non constat de supernaturalite. Sein Nachfolger hat in Einheit mit der zuständigen Bischofskonferenz diese Entscheidung bestätigt.

Eine weitere …More
Anmerkung am Rande: hier wird wieder, wie an vielen anderen Orten, gesagt, dass die Kirche Medjugorje noch anerkennen müsse - womöglich nach Abschluß der Erscheinungen. Das ist sachlich falsch. Der zuständige Bischof hat eine Entscheidung getroffen: non constat de supernaturalite. Sein Nachfolger hat in Einheit mit der zuständigen Bischofskonferenz diese Entscheidung bestätigt.

Eine weitere Untersuchung kann stattfinden, muss aber nicht. In vielen Fällen ist keine weitere Untersuchung erfolgt. Offizielle Wallfahrten nach Medjugorje sind untersagt. Diese Entscheidung wurde durch den Heiligen Stuhl bestätigt.

Für mich ist das Aussage genug. Man muss Erscheinungen nicht glauben, wie die Kirche sagt. Ich bin für diese Klugheit in diesem Fall sehr dankbar.
25.09.2009

Botschaft vom 25. September 2009
„Liebe Kinder, arbeitet mit Freude beharrlich an eurer Bekehrung. Bringt all eure Freuden und Leiden meinem Unbefleckten Herzen dar, damit ich euch alle zu meinem vielgeliebten Sohn führen kann, sodass ihr in Seinem Herzen Freude findet. Ich bin bei euch, um euch zu lehren und euch zur Ewigkeit zu führen. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“
Erzengel
... es läßt mich dankbar an meine erste Fahrt nach Medju denken!!

Die Aussage des kleinen Jakov, wie er den Wunsch der Muttergottes, mit dem Herzen zu beten, verstehe, finde ich klasse: "Ich begreife das so: dass man neu anfangen soll zu beten, tagtäglich und inbrünstig... und dann wird alles gut!..."
Monika Elisabeth
@a.t.m.

ja, dass ist sehr wichtig!

@Helene
Ja, Dank sei Gott haben wir diese Kirche!
pina
meine sätze beziehe ich nicht unbedingt auf medjugorje,sondern ich will sagen,dass überall,wo man den glauben würdig und unverkürzt lebt und weitergibt,wundervolle früchte wie viele berufungen und heilungen an leib und seele möglich sind.lieber schreiberling-ja sie bilden sich die erscheinungen ein,denn sie besitzen die gabe sich die muttergottes gut vorzustellen,das meine ich mit eidetik---ja …More
meine sätze beziehe ich nicht unbedingt auf medjugorje,sondern ich will sagen,dass überall,wo man den glauben würdig und unverkürzt lebt und weitergibt,wundervolle früchte wie viele berufungen und heilungen an leib und seele möglich sind.lieber schreiberling-ja sie bilden sich die erscheinungen ein,denn sie besitzen die gabe sich die muttergottes gut vorzustellen,das meine ich mit eidetik---ja ich sehe die gnaden getrennt von den erscheinungen und freue mich,dass auch so ein großartiger theologe und gründer eines großen werkes,das so sah.
lourdes und fatima sind von der kirche anerkannt,das ist etwas ganz anderes.
Im_Kreuz_ist_Heil
@pina:

Wenn du meinst, das Ganze dort würde auch ohne Visionen etc. funktionieren, warum tut man das dann?
Eine Show abzuziehen und den Menschen etwas vorzuspielen für eine gute Sache ist genauso verwerflich, als wenn man es für einen schlechten Zweck tut!

Ich wüsste nicht, dass man sowas in Lourdes oder Fatima tut.

,wenn man den katholischen glauben ungekürzt und in voller schönhei…More
@pina:

Wenn du meinst, das Ganze dort würde auch ohne Visionen etc. funktionieren, warum tut man das dann?
Eine Show abzuziehen und den Menschen etwas vorzuspielen für eine gute Sache ist genauso verwerflich, als wenn man es für einen schlechten Zweck tut!

Ich wüsste nicht, dass man sowas in Lourdes oder Fatima tut.

,wenn man den katholischen glauben ungekürzt und in voller schönheit lebt und zeigt

Geschieht das dort tatsächlich? Gibt es da z.B. auch die alte Messe? War es nur eine Ausnahme, dass man dort die Mundkommunion verweigert?
Wieso konnten der/die Seher nicht warten, bis die Kirche die Erscheinungen anerkennt und sich bis dahin zurückhaltend geben?
pina
meine frage-würde der wallfahrtsort medju auch ohne seher und visionen funktionieren ????? ich meine JA und es gibt solche orte ebenfalls auf der ganzen welt-es sind klöster,exerzitienhäuser,gemeinden...geistliche erneuerungsbewegungen etc-----die guten früchte sind immer dann zu erzielen und zu bekommen,wenn man den katholischen glauben ungekürzt und in voller schönheit lebt und zeigt--wenn man …More
meine frage-würde der wallfahrtsort medju auch ohne seher und visionen funktionieren ????? ich meine JA und es gibt solche orte ebenfalls auf der ganzen welt-es sind klöster,exerzitienhäuser,gemeinden...geistliche erneuerungsbewegungen etc-----die guten früchte sind immer dann zu erzielen und zu bekommen,wenn man den katholischen glauben ungekürzt und in voller schönheit lebt und zeigt--wenn man junge menschen einläd und ihnen diesen glauben authentisch vorlebt,
wenn man viele priester am ort hat,ein heiligtum der muttergottes,messen,beichten etc .....

mit visionen und sehern bin ich sehr kritisch-vieles lässt sich auch psychologisch deuten oder ist einfach "heiliges spiel",schauspiel alleine für den guten zweck,die menschen wieder zu jesus und seiner mutter zu führen-also bewusst gemachte kampagne.....so ist das für mich auch mit marpingen und anderen plätzen---hat nicht papst johannes paul II.die NEUEVANGELISIERUNG publik gemacht,dass man da etwas nachbessert und nachhilft....ich denke es ist hier eifach show für den guten zweck,den der heiligt bekanntlich die mittel,also nichts teuflisches oder verwerfliches------die seher,die da mitspielen ,nach den drehbüchern der franziskaner,sind besonders erwählte junge menschen gewesen,die eine ganz besondere gabe haben,nämlich ein eidetisches sehen.habe dies bei schülern auch schon gehabt,die dann eine ganze buchseite ,so wie sie ist ,im geiste sehen können....und nichts im normalen sinne lernen müssen.diese seher sind total von ihrem guten werk inzwischen überzeugt und so langsam ist das thema ERSCHEINUNGEN eher in den hintergrund getreten.
was gehört zu einem guten wallfahrtsort??? ein marienbild,eine kapelle vielleicht mit einer quelle,ein exerzitienhaus,viele gute priester tägliche messen und beichtgelegenheit,devotionalienläden,weihwasser,kreuzweg, gute spirituelle angebote und eine offene liebevolle atmosphäre geistlicher gemeinschaften-----auch ohne erscheinungen wird es im nu n ein ort der geistlichen früchte sein,ein ort GOTTES ,ein gnadenort.
Im_Kreuz_ist_Heil
Die verantwortlichen Franziskaner und zwei der Seher rechtfertigten einen Personenkult um einen amerik."Seher", den seine von ihm selber organisierte Reisegruppe betrieb (Rosenkränze an ihn anrühren, er hielt abends in der Kirche einen Exorzismus ab (,wenn man das so nennen kann)...) Ich staunte nur und verstand die Welt nicht mehr (als jugendlicher Spund damals). Dann wurde von einem der …More
Die verantwortlichen Franziskaner und zwei der Seher rechtfertigten einen Personenkult um einen amerik."Seher", den seine von ihm selber organisierte Reisegruppe betrieb (Rosenkränze an ihn anrühren, er hielt abends in der Kirche einen Exorzismus ab (,wenn man das so nennen kann)...) Ich staunte nur und verstand die Welt nicht mehr (als jugendlicher Spund damals). Dann wurde von einem der Franziskaner vor Ort die Kommunionspendung bei knieender Mundkommunion verweigert.
Zitat: Helene

Das klingt sehr bedenkswert...


Kein Priester hat das Recht die Mundkommunion zu verweigern (wir wissen alle, das nur diese Art der Kommunionspendung die richtig und angemesse ist) außerdem darf man, meines Wissens nach, ohne Erlaubnis auch nicht einfach so einen Exorzismus durchführen. Es bedarf dazu auch einer speziellen Ausbildung.
maralkos
In der heutigen Zeit des Rationalismus wird die Meinung erzeugt, dass es nichts Übernatürliches geben darf, - ausser es sei von unten..., dann hat auch niemand etwas dagegen.
Bei den echten Zeichen des Himmels hat man Bedenken, Bedenken, Bedenken.

katholik.ch
Helene
Als ich (Ende der 80er Jahre; wir waren noch in Familien untergebracht, weil es keine Hotels gab) in Medju war, hat mich dort einiges sehr befremdet. Die verantwortlichen Franziskaner und zwei der Seher rechtfertigten einen Personenkult um einen amerik."Seher", den seine von ihm selber organisierte Reisegruppe betrieb (Rosenkränze an ihn anrühren, er hielt abends in der Kirche einen Exorzismus …More
Als ich (Ende der 80er Jahre; wir waren noch in Familien untergebracht, weil es keine Hotels gab) in Medju war, hat mich dort einiges sehr befremdet. Die verantwortlichen Franziskaner und zwei der Seher rechtfertigten einen Personenkult um einen amerik."Seher", den seine von ihm selber organisierte Reisegruppe betrieb (Rosenkränze an ihn anrühren, er hielt abends in der Kirche einen Exorzismus ab (,wenn man das so nennen kann)...) Ich staunte nur und verstand die Welt nicht mehr (als jugendlicher Spund damals). Dann wurde von einem der Franziskaner vor Ort die Kommunionspendung bei knieender Mundkommunion verweigert. Zur Zeit der "Erscheinung" entstand eine Unruhe in der Kirche und fast alle drehten sich zur Empore um, fotografierten sicherheitshalber (vielleicht kommt ein Wunderfoto heraus?) und vorne war das Allerheiligste ausgesetzt- in dem Moment glatt vergessen von fast allen. Rein vom Symbol her: Maria will sicher nicht im Vordergrund sein und ihren Sohn aus der Aufmerksamkeit der Menschen verdrängen! Andererseits geschehen wirklich auffallende Bekehrungen, die bis jetzt über Jahre, teils Jahrzehnte anhalten! Es "menschelt" in Medju bis heute wohl sehr, was die einen hinzieht, andere eher vorsichtig sein lässt. Zum Glück haben wir Katholiken die Kirche, die wohl ein Urteil fällen wird, wenn die Erscheinungen vorbei sind (, obwohl ja die bisherigen drei (?) Komissionen zu keinem bestätigendem Urteil gekommen sind; aber auch zu keinem ablehnenden, was passiert wäre, wenn etwas bei den "Erscheinungen" der Lehre der Kirche widerspräche).
a.t.m
Ob Medjugorje von der Kirche annerkannt wird oder nicht, das liegt auch nicht in meinen Händen. Aber ich erkenne sehr wohl die Früchte die dieser Gnadenort bringt (auch bei mir persönlich). Die heilige römisch katholische Kirche hat alles, aber auch alles was mit Marienerscheinungen und sonstigen Wundern genauestens zu untersuchen, was ich sogar sehr begrüße. (siehe dazu die Wunderheilungen von …More
Ob Medjugorje von der Kirche annerkannt wird oder nicht, das liegt auch nicht in meinen Händen. Aber ich erkenne sehr wohl die Früchte die dieser Gnadenort bringt (auch bei mir persönlich). Die heilige römisch katholische Kirche hat alles, aber auch alles was mit Marienerscheinungen und sonstigen Wundern genauestens zu untersuchen, was ich sogar sehr begrüße. (siehe dazu die Wunderheilungen von Lourdes). Was den umgang mit dem heiligen Sakrament der Beichte betrifft, so kann ich ihnen nur gratulieren das bei ihnen dieses noch hochgehalten wird, im Gegensatz zu anderen Pfarreien, wo man schon fasst darum betteln muss, (falls man aus beruflichen Gründen die festgelegten Beichzeiten nicht einhalten kann) dieses Sakrament gespendet zu bekommen. Und Monika Elisabeth auch ich versuche nicht dich von meinen Standpunkt zu überzeugen. Beten wir gemeinsam dafür, das die heilige römisch katholische Kirche durch diese Diskussionen gestärkt wird, und somit gegen die derzeitige Glaubenskrise vermehrt ankämpfen kann.
Im_Kreuz_ist_Heil
Nur ein kurzer Kommentar von mir.

Ich finde es einfach seltsam, dass diese Botschaften vom Erscheinen der Gottesmutter und generell Visionen im Internet regelmäßig veröffentlich werden. Mit solchen Erlebnissen muss man sehr vorsichtig umgehen.

San Juan Diego ging nach seiner Begegnung mit der hl. Jungfrau auch gleich damit zu dem Bischof und erzählte es nicht in der Stadt herum.
Pater Pio, z.…More
Nur ein kurzer Kommentar von mir.

Ich finde es einfach seltsam, dass diese Botschaften vom Erscheinen der Gottesmutter und generell Visionen im Internet regelmäßig veröffentlich werden. Mit solchen Erlebnissen muss man sehr vorsichtig umgehen.

San Juan Diego ging nach seiner Begegnung mit der hl. Jungfrau auch gleich damit zu dem Bischof und erzählte es nicht in der Stadt herum.
Pater Pio, z.B., versuchte auch seine Wundmale zu verstecken. Da gibt es viele weitere Beispiele.

Wenn man den Vergleich zu anerkannten Marienerscheinungen zieht, findet man, m.E., schon Unterschiede zu Medjugorje, die die Vorsicht der Kirche begründen.
Monika Elisabeth
Das Sakrament der Beichte wird auch bei uns in der Karmelite hochgehalten, dazu muss man nun wirklich nicht nach Medjugorje, auch wenn einige Menschen meinen, der Ort sei der "Beichtstuhl" der Welt.

Du fühlst dich davon angezogen, ich nicht. Dennoch versuche ich nicht dich von meiner Sache zu überzeugen. Ich versuche dir nur den Standpunkt der Kirche klar zu machen, die du ja wohl genauso sehr …More
Das Sakrament der Beichte wird auch bei uns in der Karmelite hochgehalten, dazu muss man nun wirklich nicht nach Medjugorje, auch wenn einige Menschen meinen, der Ort sei der "Beichtstuhl" der Welt.

Du fühlst dich davon angezogen, ich nicht. Dennoch versuche ich nicht dich von meiner Sache zu überzeugen. Ich versuche dir nur den Standpunkt der Kirche klar zu machen, die du ja wohl genauso sehr liebst, wie ich.
Monika Elisabeth
Sieh mal, es ist doch nicht meine Aufgabe, die Echtheit von Medjugorje nachzuweisen. Dazu bist weder du noch ich befugt. Von daher kann ich auch diese Hartnäckigkeit nicht nachvollziehen.

Willst du nicht erst abwarten, bis die Kirche gesprochen hat, bevor du dich all zu sehr in Medjugorje bestätigt siehst?

Was würdest du tun, wenn die Kirche nach Beendigung der Botschaften weder die Erscheinun…More
Sieh mal, es ist doch nicht meine Aufgabe, die Echtheit von Medjugorje nachzuweisen. Dazu bist weder du noch ich befugt. Von daher kann ich auch diese Hartnäckigkeit nicht nachvollziehen.

Willst du nicht erst abwarten, bis die Kirche gesprochen hat, bevor du dich all zu sehr in Medjugorje bestätigt siehst?

Was würdest du tun, wenn die Kirche nach Beendigung der Botschaften weder die Erscheinungen noch die Botschaften anerkennt? Bleibst du dann weiterhin dabei, dass in Medjugorje die Muttergottes erschien?
a.t.m
In Medjugorje wird man doch erst richtig in die wunderbare und liebevolle Welt der Kirche geführt, den an diesen Gnadenort werden noch die Sakramente der heiligen römisch katholischen Kirche hochgehalten, besonders das heilige Sakrament der Beichte. Es ist doch nicht so das jemand der von Medjugorje zurück in seine Heimat kommt, sofort all den Frieden den er in seinen Herzen trägt, sofort ablegt.…More
In Medjugorje wird man doch erst richtig in die wunderbare und liebevolle Welt der Kirche geführt, den an diesen Gnadenort werden noch die Sakramente der heiligen römisch katholischen Kirche hochgehalten, besonders das heilige Sakrament der Beichte. Es ist doch nicht so das jemand der von Medjugorje zurück in seine Heimat kommt, sofort all den Frieden den er in seinen Herzen trägt, sofort ablegt. Nein das genau Gegenteil ist der Fall, gestärkt mit den drei himmlischen Geschenken, den Glauben, der Hoffnung und der Liebe kommt man zurück in seine eigene Pfarrei und stärkt dadurch die heilige römisch katholische Kirche in seiner Heimatgemeinde. Reden sie mit einen Menschen der von Medjugorje zurückkommt, und sie werden sofort merken, das diese gestärkt im Glauben an Gott unseren Herrn sind.
Gerti Harzl likes this.
maralkos
In Medjugorje berührt der Himmel die Erde. Dies spüren sogar Muslime (Ich war mit welchen unten!).
Das Problem ist, dass die CE- Charismatiker die katholische Mystik ad absurdum führen und Medjugorje vereinnahmen wollen.
Diese Juhui-Event-"Christen" sind auf den Applaus der Leute aus, wie amerikanische Sekten.
Ich bin mit dem Hl. Paulus: "Prüft alles und behaltet das Gute!" (1 Thess 5,21).
Wir …More
In Medjugorje berührt der Himmel die Erde. Dies spüren sogar Muslime (Ich war mit welchen unten!).
Das Problem ist, dass die CE- Charismatiker die katholische Mystik ad absurdum führen und Medjugorje vereinnahmen wollen.
Diese Juhui-Event-"Christen" sind auf den Applaus der Leute aus, wie amerikanische Sekten.
Ich bin mit dem Hl. Paulus: "Prüft alles und behaltet das Gute!" (1 Thess 5,21).
Wir wissen anhand der Prophetien, wann die Kirche die echten Gnadenorte anerkennen wird, siehe auch Garabandal.

maralkos
Monika Elisabeth
Womit ich nicht sagen möchte, dass Medjugorje teuflisch ist - Gott bewahre!
Zu diesem Urteil bin ich nicht berechtigt, weil ich dann genauso das Urteil von der Kirche vorweg nehmen würde.

Ich versuche nur zu erklären, warum man vorsichtiger sein sollte und ich möchte sagen, dass man bei aller Begeisterung über Medjugorje nicht die Heilige Kirche und ihre Gebote außer Acht lassen sollte.

Haltet …More
Womit ich nicht sagen möchte, dass Medjugorje teuflisch ist - Gott bewahre!
Zu diesem Urteil bin ich nicht berechtigt, weil ich dann genauso das Urteil von der Kirche vorweg nehmen würde.

Ich versuche nur zu erklären, warum man vorsichtiger sein sollte und ich möchte sagen, dass man bei aller Begeisterung über Medjugorje nicht die Heilige Kirche und ihre Gebote außer Acht lassen sollte.

Haltet euch an die Richtlinien und Urteile der Kirche, dann könnt ihr nicht vom Wege abirren.

Sonderwege, Alleingänge und das Vorauseilen führt in die Irre.
Monika Elisabeth
ja, so heißt es...

und man darf nicht vergessen, dass der Teufel wirklich sehr viel Zeit hatte, um uns Menschen genau zu studieren. Vergesst die Star-Psychologen in NewYork, diese Schlange packt sie alle in den Sack, weil kein Mensch auf Erden so lange den Menschen auf der Ferse ist, wie der Böse.

Allein nur Gott kennt uns besser, weil Gott nicht nur auf unsere Schwächen schaut, sondern mit …More
ja, so heißt es...

und man darf nicht vergessen, dass der Teufel wirklich sehr viel Zeit hatte, um uns Menschen genau zu studieren. Vergesst die Star-Psychologen in NewYork, diese Schlange packt sie alle in den Sack, weil kein Mensch auf Erden so lange den Menschen auf der Ferse ist, wie der Böse.

Allein nur Gott kennt uns besser, weil Gott nicht nur auf unsere Schwächen schaut, sondern mit tiefster Liebe auf unser ganzes Wesen. Etwas, was dem Teufel niemals gelingen wird - er sieht in uns nur die Burg unserer Seele, die er nach Schlupflöcher auskundschaftet, um da hinein zu kommen.

Allein schon daher muss man einfach sehen, dass die Unterscheidung der Geister nicht so leicht ist, wie man das vielleicht glaubt, wenn man meint fest zu stehen. Paulus sagte sinngemäß dazu, dass man Acht geben muss, wenn man meint fest zu stehen.

@all
Im_Kreuz_ist_Heil
@Monika:


Nicht umsonst heißt es, der Teufel gibt dir 100 Wahrheiten, um dir eine Lüge zu verkaufen.
maralkos
Seltsam ist nur, dass seit dem V2 kein Gnadenort anerkannt wurde (oder werden durfte), siehe effektive März 1962.
Weiter seltsam ist, dass genau nach dieser Anleitung gearbeitet wurde...
Nur ein Blinder leugnet dies.

katholik.ch
Monika Elisabeth
So einfach isses nicht, Medju-Fan.

Wenn das alles so einfach wäre, hätte die Kirche in der letzten Zeit wirklich alle von den zig hundert Erscheinungsorten sofort anerkannt, nur weil da viele Ave Maria gebetet wurden.

Auch innerhalb des Glaubens ist nicht alles so leicht in schwarz und weiß einzuteilen. Der Teufel bedient sich der Wahrheit, um darin Lügen einzuflechten, die wie schleichendes …More
So einfach isses nicht, Medju-Fan.

Wenn das alles so einfach wäre, hätte die Kirche in der letzten Zeit wirklich alle von den zig hundert Erscheinungsorten sofort anerkannt, nur weil da viele Ave Maria gebetet wurden.

Auch innerhalb des Glaubens ist nicht alles so leicht in schwarz und weiß einzuteilen. Der Teufel bedient sich der Wahrheit, um darin Lügen einzuflechten, die wie schleichendes Gift wirken, je mehr man sich als argloser Gläubiger daran bedient.

Daher ist bei Erscheinungen und Botschaften generell Vorsicht angeraten.

Die große Heilige Teresa von Avila ging sogar so weit, dass sie empfahl überhaupt nicht auf Privatbotschaften zu reagieren - falls man selbst eine bekommt - weil man sich nie 100 % sicher sein kann, wer da zu einem spricht oder von wem die Visionen kommen. Wir Menschen sind unvollkommen und daher ist unser alleiniges Urteilsvermögen auch nie ganz vollkommen. Auch ein Grund dafür, dass die Kirche genau sagt: Ihr müsst nicht an Privatbotschaften glauben, auch nicht an die anerkannten. Sofern aber anerkannte Privatbotschaften (die dann eben auch mit der Heiligen Schrift und der Tradition übereinstimmen) dazu dienen, das persönliche Glaubensleben zu vertiefen, darf und kann jeder daran glauben, sofern er diese Botschaften nicht an erster Stelle setzt.

Deswegen muss das so penibel geprüft und verfolgt werden - mitunter muss die Kirche dann auch zum Leidwesen solcher leidgeprüften Seher-Menschen härter durchgreifen. Die letzten Heiligen in Verbindung mit Erscheinungen und Wundern haben dieses harte Durchgreifen der Mutter Kirche in aller Demut ertragen. Was meiner Meinung nach ein Zeichen für die Echtheit ist. Auch die lebenslange Nachfolge Christi in Klöstern wurde meines Wissens als ein Zeichen der Echtheit - unter anderem - angesehen. Aber selbst das ist nicht alles, was man zur Echtheit überprüfen muss.

Nicht umsonst dauerten die Anerkennungen der bekannten Erscheinungen manchmal sogar hunderte von Jahren.

Und jetzt ist Medjugorje aktuell gar nicht kirchlich anerkannt und man darf auch nicht den Leuten Glauben machen, dass da die Muttergottes erscheint. Weiter darf man keine offiziellen Wallfahrten nach Medju unternehmen. Wer sich daran nicht halten mag, richtet sich meiner Meinung nach gegen die Stellung der Kirche und nimmt ihr das Urteil über die Echtheit vorweg.

So lange aber die Botschaften anhalten, wird es nicht möglich sein von der Kirche dafür eine Anerkennung zu erhalten. Bis jetzt ist ja nicht einmal ein Ende der Botschaften in Sicht.

Von daher - privat nach Medju pilgern, dass dürft ihr... dort beten, beichten und kommunizieren auch... übrigends dürft ihr das auch in euren eigenen Pfarreien - da ist die Beichte und die Kommunion genauso wertvoll
Medju-Fan
@Alle Kritiker von Medjugorje

Sagte nicht ein Heiliger: "Bete eine Ave Maria und der Teufel mit all seinen Anhängern wird fliehen!"????????

Wieviele Ave Maria werden nicht Tag für Tag in Medjugorje gebetet. Und das soll dann ein Werke des Wiedersachers sein?????????
Er vertreibt sich selbst??????
Er gibt uns die Waffen an die Hand (Rosenkranz, Bibel, Fasten, hl. Messe, Beichte), um ihn zu …More
@Alle Kritiker von Medjugorje

Sagte nicht ein Heiliger: "Bete eine Ave Maria und der Teufel mit all seinen Anhängern wird fliehen!"????????

Wieviele Ave Maria werden nicht Tag für Tag in Medjugorje gebetet. Und das soll dann ein Werke des Wiedersachers sein?????????
Er vertreibt sich selbst??????
Er gibt uns die Waffen an die Hand (Rosenkranz, Bibel, Fasten, hl. Messe, Beichte), um ihn zu schlagen????????
Medju-Fan
Bravissimo! Vielen Dank für diesen alten Film über Medju. Ach waren das damals noch Zeiten. Beichten auf dem Rasen um die Kirche. Die vielen Weinstöcke. Diese Einfachheit. Übernachten auf der Orgelbühne.Schluchz.
Aber heute spürt man auch noch viel von dieser Einfachheit.
Aber besonders diesen Frieden, der heute noch genauso stark ist wie damals.

Vielen Dank Maralkos für das hochladen dieses …More
Bravissimo! Vielen Dank für diesen alten Film über Medju. Ach waren das damals noch Zeiten. Beichten auf dem Rasen um die Kirche. Die vielen Weinstöcke. Diese Einfachheit. Übernachten auf der Orgelbühne.Schluchz.
Aber heute spürt man auch noch viel von dieser Einfachheit.
Aber besonders diesen Frieden, der heute noch genauso stark ist wie damals.

Vielen Dank Maralkos für das hochladen dieses Filmes.