Clicks2K
de.news
13

Gericht bestätigt Verbot: Franziskus-Bischof verspricht zu kämpfen

Ein kanadisches Gericht bestätigte am 19. April einen Teil eines Gesetzes in Quebec, das es Staatsangestellten - Lehrern, Polizisten, Richtern und anderen Beamten - verbietet, bei der Arbeit religiöse Symbole wie Kreuze zu tragen.

Ausgenommen sind bisherige Angestellte und Mitglieder des Provinzparlaments von Québec nach dem Prinzip, dass "alle Personen für öffentliche Ämter wählbar sind."

Der Québecer Weihbischof Marc Pelchat sagte gegenüber CatholicNewsAgency.com, dass gegen das Urteil Berufung eingelegt werden wird.

Als Generalvikar von Québec sagte Pelchat im Oktober 2016 gegenüber Radio-Canada, dass Franziskus' "Reformen gemacht werden mussten und sie wurden gemacht". Er beschuldigte jene, die sie kritisieren, von Franziskus "in ihrer Lebensweise gestört" zu sein. Weniger als zehn Tage nach dieser hemmungslosen Schleimerei wurde er zum Weihbischof ernannt.

Bild: © Molly Sabourin, CC BY-NC, #newsOszyhrwzor

Melchiades
Euch ist schon bekannt, dass auch Canada zum grossen Teil Freimaurergebiet ist und sich so ein Eingriff in die angebliche Religionsfreiheit als selbstverständlich ergibt ? 🤔
terzel
Kreuz ver

boten
Bibiana
Bitte diese Länder mit Kreuzverboten benennen!
Mario Dzakula
In Deutschland hat man die Kreuze aus den Schulen entfernt. Religionsfreiheit.

Ein paar Jahre später Kopftücher erlaubt. Religionsfreiheit.
Ein Gesetz das mal so mal so ausgelegt wird aber grundsätzlich gegen uns.
Mario Dzakula
Noch ein Beispiel, bei Brillen und Zahnersatz wurde eingespart damit die Kassen nicht pleite gehen.
Abtreibung und Geschlechtsumwandlung wird subventioniert.
Zweihundert
Es beginnt mit dem heute geflügelten Wort: „Ein Gespenst geht um in Eu…

heuchlerische Doppelmoral, ein Gespenst geht um in Europa, alles war schon einmal da!
Turbata
Wenn es gar nicht anders geht, kann man ja eine längere Kette nehmen, wo das Kreuz nicht zu sehen ist, aber ich finde solche Vorschriften unverschämt!
Joannes Baptista
Das ist aber nicht der Sinn des Medaillen- und Kreuztragens. Es dient ja nicht nur dem eigenen Schutz, sondern auch dem öffentlichen Bekenntnis!
Bibiana
Eben drum. Es soll auch ein öffentliches Glaubensbekenntnis sein!
Moselanus
Wie man das bei Männern ggf unter dem Hemd oder der Uniform feststellen möchte, würde ich gern mal wissen.
Bibiana
Kein Kreuz mehr tragen dürfen? Das wäre für einen Christen ja wohl noch schöner...

Wer an Jesus glaubt, wird niemals etwas gegen Kreuze haben und diese auch gern tragen.
Ergo haben Gottlose oder auch Andersgläubige darüber nicht zu befinden. Ebenso die Beamten des Staates nicht und alle Politiker!

Der Herr Jesus ging für uns alle aus Liebe ans Kreuz, damit wir glauben und so gerettet werden …More
Kein Kreuz mehr tragen dürfen? Das wäre für einen Christen ja wohl noch schöner...

Wer an Jesus glaubt, wird niemals etwas gegen Kreuze haben und diese auch gern tragen.
Ergo haben Gottlose oder auch Andersgläubige darüber nicht zu befinden. Ebenso die Beamten des Staates nicht und alle Politiker!

Der Herr Jesus ging für uns alle aus Liebe ans Kreuz, damit wir glauben und so gerettet werden können.