Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks1K

Netzwerk der Macht

Oft wird angenommen, dass die FP Kirche demnächst verheiratete Priester und vielleicht sogar Priesterinnen einführen könnte, besonders weil viele Novus Ordo Bischöfe ständig offene Gesprächsbereitschaft in dieser Hinsicht zu zeigen scheinen. Ich bin mir nicht mehr so sicher, dass entsprechende Änderungen tatsächlich in einem Umfang kommen werden, dass der Tradition erlauben könnte, die Novus Ordo Kirche offener Häresie zu beschuldigen. Sie werden sich hüten. Niemand hat so Angst vor einem Schisma wie FP und Konsorten. Die ganze scheinbare Offenheit ist ein Verwirrspiel. Es ist Tarnung. Was ist der Hintergrund?

In den letzten Tagen hatte ich Gelegenheit mit einem äußerst erfolgreichen US Unternehmer zu sprechen. Zwei Dinge sind hierbei von Bedeutung. Erstens erwähnte er, dass die wichtigste Funktion amerikanischer Universitäten nicht so sehr in der Vermittlung von theoretischem Wissen liegt, sondern in der Etablierung erfolgreicher Netzwerke. Man kennt sich und hält zusammen. Zweitens sind Autos für ihn wichtig. Also legt er Wert auf große und starke Autos. Die Lektion ist, was Menschen wichtig ist, das wollen sie groß, herrlich und möglichst perfekt.

Warum lieben Novus Ordo Kleriker Papierwindmühlenliturgien, Girliehändchenhalten- und Liebsingfeiern oder unerträgliche Kneipengottesdienste? Warum ist ihnen Gott so unwichtig? Später holen sie ihre deutschen Luxuskarossen aus der Garage. Die sind ihnen wichtig.

Nein, die Novus Ordo Kirche ist ein Männernetzwerk mit einem absoluten Machtanspruch. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel. Aber man muss normal sein, vor allem normal sein. Man muss sich den Regeln und der Hierarchie der modernen Kirche absolut unterwerfen. Dann kann man machen, was man will. Homosexualität, Missbrauch, ist alles nicht wichtig. Hauptsache man gehört dazu. Dann wird man gefüttert und geschützt, egal was. Sie wollen keine verheirateten Priester auf breiter Front. Ehefrauen würden die Männerclique stören. Das gilt noch mehr für Frauenpriesterinnen. Ein paar Ausnahmen hier und da sind gut. Damit der Machtanspruch des Heiligen Gottes endgültig vom Tisch ist. Damit die soziale Herrschaft des Netzwerks gesichert ist. Gott stört nur. Die Macht ist wichtig. Man ist dabei, nicht um zu dienen, man ist dabei, um durch lieb und nett zu herrschen. Soziale Kompetenz und wordreicher Schleim sind von herausragender Bedeutung. So werden die katholischen Feministinnen und linken Laien unablässig auch noch für die nächsten 100 Jahre durch eine nicht vorhandene Gesprächsbereitschaft/Offenheit belogen. Die Karotte hängt vor dem Esel und er läuft und läuft.

Und jetzt sind da die Frommen, die schrägen Typen, die "Kranken", die mit Gott reden, die Mystiker, die Beter, die träumen und Visionen haben. Die wollen immer eine Gott verherrlichende Liturgie. Die nehmen Gott noch ernst als eine unsichtbare Person. Was soll das Novus Ordo Machtnetzwerk mit diesen "Spinnern" machen? Sie sind die größte Gefahr, nicht nur weil sie unablässig, wie die alten Propheten, den modernen Priestern und Bischöfen zurufen: "SO NICHT!" Da taucht der alte Gott auf, von dem die moderne Kirche geglaubt hat, ihn zum Sozialprinzip reduziert zu haben. Die Novus Ordo Kirche muss die frommen Katholiken unterdrücken. Die müssen klein und still gehalten werden. Ohne Internet war das leichter. Das Netzwerk wird alles tun, um die traditionelle Kirche zu demütigen und zu beherrschen. Es feiert die schändlichen Gott missachtenden "Humba, Humba, Humba, tätärä" Liturgien und hat einen inneren Vorbeimarsch vor Freude über seine Macht und Herrschaft. Die frommen Katholiken werden getreten. Sie weinen über den liturgischen Horror. Das lässt das Netzwerk noch mehr jubilieren. Es weidet sich am Leid der Frommen. Es denkt nur an sie. Die könnten ja näher an Gott sein wie man selbst. Wie kann man die Macht behalten, obwohl man keinen Glauben hat. Noch einmal, das richtige Auto ist wichtiger als die Liturgie.

Der Film "Amadeus" zeigt sehr schön, was normale, unbegnadete Menschen (Salieri) tun, um Mozart (den transzendental Talentierten) zu beherrschen und am Ende zu vernichten. Dann versteht man auch, warum die Einsiedler immer ein ziemlich gespanntes Verhältnis zu den Bischöfen hatten und warum es heute keine Einsiedler mehr geben darf.

Machtmenschen kennen ihre Machtbasis ganz genau. Das Novus Ordo Netzwerk wird nichts tun, um seinen Anspruch zu gefährden. Alle diese normalen Mitläufer wären in ihrer Existenz gefährdet. Sie werden jede offene Häresie mit aller Kraft vermeiden. Sie sind schlau. Das Novus Ordo Netzwerk hat von den Freimaurern den Vorteil eines unterdrückenden Netzwerkes gelernt.
Leider stimmt diese Einschätzung und dazu kommt noch, dass sich die Frommen leider viel zu leicht ins Bockshorn jagen lassen oder sich, wenn die Verhöhnung zu stark wird, zurück ziehen !
Bibiana
St. Michael soll einmal mit dem Satan gestritten haben und ihm nur entgegnet haben: Dich strafe der Herr!
Und meint jemand, Jesus ist nicht Gottes Sohn und Maria keine makellose Jungfrau..., kann ich darauf zumeist auch nicht antworten. Denn dann weiß ich einfach genug.
Und Schweigen muss wahrlich nicht immer Zustimmung bedeuten, sollte ein jeder auch wissen. Aber sinnlose Streitereien wühlen …More
St. Michael soll einmal mit dem Satan gestritten haben und ihm nur entgegnet haben: Dich strafe der Herr!
Und meint jemand, Jesus ist nicht Gottes Sohn und Maria keine makellose Jungfrau..., kann ich darauf zumeist auch nicht antworten. Denn dann weiß ich einfach genug.
Und Schweigen muss wahrlich nicht immer Zustimmung bedeuten, sollte ein jeder auch wissen. Aber sinnlose Streitereien wühlen nur auf und rauben die Seelenruhe.
Es geht nicht um Streit , sondern um Stand halten. Denn, ist es im Grunde nicht so gelaufen, dass jedes mal, wenn sich glaubenstreue, fromme Katholiken zurück gezogen haben, die darauf folgende Verhöhnung dessen, was uns heilig ist, noch schlimmer ausfiel ? Bedenken Sie nur einmal an das, was man mit der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria in den letzten Jahren " angestellt hat bis zu …More
Es geht nicht um Streit , sondern um Stand halten. Denn, ist es im Grunde nicht so gelaufen, dass jedes mal, wenn sich glaubenstreue, fromme Katholiken zurück gezogen haben, die darauf folgende Verhöhnung dessen, was uns heilig ist, noch schlimmer ausfiel ? Bedenken Sie nur einmal an das, was man mit der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria in den letzten Jahren " angestellt hat bis zu Maria 2.0 ." Was denken Sie ? Wie viele Kirchgemeinden haben wohl dafür freiwillig der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria bzw. Gott Sohn für die Beleidigungen Seiner makellosen Mutter Sühne geleistet ?
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Bibiana
Gegen mächtige wie selbstsüchtige Menschen auf Erden kann nur Maria wirken,
angedeutet in der Lauretanischen Litanei... Maria, du mächtige Jungfrau!

Einmal weiblich, dann auch noch Jungfrau - welch Graus für solche Menschen.
Melchiades and 2 more users like this.
Melchiades likes this.
Ad Extirpanda likes this.
Gestas likes this.
simeon f. and one more user like this.
simeon f. likes this.
MMB16 likes this.