Tina 13
55.8K

Visionen zur Endzeit – Marie Julie Jahenny

Visionen zur Endzeit – Marie Julie Jahenny Einführung Marie Julie Jahenny Die seit 1873 stigmatisierte Jungfrau Marie Julie Jahenny (1850-1941) war mehr als fünfzig Jahre ans Bett gefesselt, während …More
Visionen zur Endzeit – Marie Julie Jahenny
Einführung Marie Julie Jahenny
Die seit 1873 stigmatisierte Jungfrau Marie Julie Jahenny (1850-1941) war mehr als fünfzig Jahre ans Bett gefesselt, während der ganzen Zeit ohne Speise und ohne Schlaf! Ein Sühneleben für die Sünden der Menschen.
Was sie im Verlaufe ihrer zahlreichen erlebten Ekstasen äußerte, mußte auf Verlangen des Himmels von freiwilligen Helfern aufgezeichnet werden. Die prophetischen bzw. apokalyptischen Ankündigungen der Marie Julie Jahenny beziehen sich zumeist auf Frankreich und auch in kleinerem Ausmaß auf andere Länder.
Visionen der Marie Julie Jahenny
Strafgerichte Gottes in vielen Ländern

In der Sonne: "Die Kirche sitzt auf einer tief ausgehobenen Grube. Es ist nur ein schwaches Netz aus Gebeten und religiösen Zeremonien, das sie hält. Ihre Feinde sind in der Grube: Sie warten nur auf den Ruf der Herrschenden, die ihre blutigen Pfeile auf Frankreich schleudern. Die Kirche fällt in ihrem Netz zusammen und wird zum …More
Tina 13
wer hören kann, der höre !
Tina 13
"Ich lese: "In Russland und in der Türkei – die Worte sind so geschrieben, wie ich sie ausspreche – wird das Blut während vierundfünfzig Tagen in Strömen fliessen, ohne Unterbruch, tagsüber und in der Nacht. Mehrere der beiden vermischten Gruppen werden entweichen. Der Kopf jener aber, die sie führen, wird fallen unter der Schneide des Schwertes während der völligen und schrecklichen Entzweiung …More
"Ich lese: "In Russland und in der Türkei – die Worte sind so geschrieben, wie ich sie ausspreche – wird das Blut während vierundfünfzig Tagen in Strömen fliessen, ohne Unterbruch, tagsüber und in der Nacht. Mehrere der beiden vermischten Gruppen werden entweichen. Der Kopf jener aber, die sie führen, wird fallen unter der Schneide des Schwertes während der völligen und schrecklichen Entzweiung. Ich werde sie hemmen in ihrer gegenseitigen Eifersucht. Ich werde alles in meiner Weisheit richten."

Die Stimme Gottes sagt auch, dass der Herr vom persischen Volk – ich lese das Wort, wie es geschrieben steht – strenge Rechenschaft fordern wird. "Ich werde meinem Volk in Frankreich", sagt die Stimme, "den Grund des Kommens dieser Völker in das Land meines aus dem Exil zurückgerufenen Dieners offenbaren." Worte Gottes. (25. Januar 1881)"
3 more comments from Tina 13
Tina 13
"Was sie im Verlaufe ihrer zahlreichen erlebten Ekstasen äußerte, mußte auf Verlangen des Himmels von freiwilligen Helfern aufgezeichnet werden. Die prophetischen bzw. apokalyptischen Ankündigungen der Marie Julie Jahenny beziehen sich zumeist auf Frankreich und auch in kleinerem Ausmaß auf andere Länder."
Tina 13
"Die seit 1873 stigmatisierte Jungfrau Marie Julie Jahenny (1850-1941) war mehr als fünfzig Jahre ans Bett gefesselt, während der ganzen Zeit ohne Speise und ohne Schlaf! Ein Sühneleben für die Sünden der Menschen."
Tina 13
"Schrecklicher Krieg in Italien
Der Heilige Geist sagt: "Frankreich wird zuerst zusammenbrechen, nicht völlig, doch grösstenteils. Die Welt wird sehr hell sein, wenn die Sonne unter den Wolken hervordringt, um den Frieden und einen glücklicheren Frühling zu bringen. Frankreich wird das Band des Glaubens (den Papst) verteidigen müssen, das eingekerkert ist, bevor der Friede richtig unterzeichnet …More
"Schrecklicher Krieg in Italien

Der Heilige Geist sagt: "Frankreich wird zuerst zusammenbrechen, nicht völlig, doch grösstenteils. Die Welt wird sehr hell sein, wenn die Sonne unter den Wolken hervordringt, um den Frieden und einen glücklicheren Frühling zu bringen. Frankreich wird das Band des Glaubens (den Papst) verteidigen müssen, das eingekerkert ist, bevor der Friede richtig unterzeichnet ist. Der Papst wird den Triumph der Kirche nicht erleben. Jener, der ihm nach seinem Tod nachfolgt, wird drei Jahre in mörderischen und unerträglichen Ketten verbringen. Der fürchterliche Krieg Italiens wird lange dauern. Die drei letzten Jahre verlaufen in Italien wie in Frankreich: sie werden kaum noch Menschen am Leben lassen.

Jener, der dem Herrscher Italiens, der der Kirche und ihrem Oberhirten gegenüber schlecht gesinnt war, nachfolgen wird, stammt aus keiner Gegend Italiens. Er wird aus dem Orient kommen. Er wird Italien ungefähr zur Hälfte des zweiten Jahres, des schrecklichen Jahres also, das aber den Frieden bringen wird, betreten. Er wird ein Jahr und sechs Monate, inmitten der fürchterlichsten Umwälzungen herrschen, die sich bis auf die letzten Gotteshäuser erstrecken, die noch dem Feuer tödlicher Waffen und allen andern Leiden widerstanden haben.

Vom Juli bis gegen Ende November wird ein Kampf durch eine kleine Zahl ohne Chef ausgelöst, die sich gegenseitig bis zum Tod verfolgen. Erst im Mai des nachfolgenden Jahres wird ein christlicher Herrscher in Italien eingesetzt werden. Er ist von reinem und lebensvollem Königtum. Anfangs Mai wird er, inmitten der Trümmer der Kirche in Ruinen, gekrönt. Ruht jetzt aus, liebe Kinder, in der Hoffnung, dass Gott für sein wahres Volk Sieger bleiben wird über alle Übel." (20. April 1882)"