elisabethvonthüringen
Interessant ist vor dem Hintergrund des Kommentars dieser
Artikel, den man ebenfalls in der heutigen Ausgabe der Presse findet und der sich ebenfalls mit Machtausübung befaßt:
Eine Allianz von vier Reformbewegungen will nun Druck auf den Vatikan ausüben, vor der Entscheidung über die Ernennung eines Bischofs auf die betroffene Ortskirche zu hören. Motto: „Schluss mit der römischen Willkür!“

More
Interessant ist vor dem Hintergrund des Kommentars dieser
Artikel, den man ebenfalls in der heutigen Ausgabe der Presse findet und der sich ebenfalls mit Machtausübung befaßt:
Eine Allianz von vier Reformbewegungen will nun Druck auf den Vatikan ausüben, vor der Entscheidung über die Ernennung eines Bischofs auf die betroffene Ortskirche zu hören. Motto: „Schluss mit der römischen Willkür!“

Pfarrer-
und Laieninitiative, „Wir sind Kirche“ und „Priester ohne Amt“ wollen nächstes Jahr Befragungen durchführen, wer als Bischofskandidat geeignet sein könnte, und die Ergebnisse in den Vatikan übermitteln.

...

Gleichzeitig will die Laieninitiative mit Ex-Volksanwalt Herbert Kohlmaier an der Spitze auch die Arbeit der schon amtierenden Bischöfe evaluieren. In Fragebögen sollen Menschenfreundlichkeit, Volksverbundenheit, Aufgeschlossenheit und Förderung der Laienmitwirkung, insbesondere der Frauen, nach dem Schulnotensystem bewertet werden.

Das Ganze wird natürlich total objektiv ablaufen und der Druck, der auf den Vatikan ausgeübt werden soll hat selbstverständlich überhaupt nichts mit einem falschen Machtverständnis zu tun. Bleibt nur zu hoffen, daß auch die immer dialogbereiten und reformfreudigen Vertreter der Kirche einsehen, als wie unbeständig auch ihr Thron sich vor der Krippe erweist.
a.t.m
Lieber Hans: leider sind diejenigen die sie als Randgruppe bezeichnen soch mächtiger als sie es sich vorstellen können. Denn diese haben es sogart geschafft das Linz keinen Weihbischof bekommt, weil der von seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI auserkorene mit Lügen und Intrigen bekämpft wurde.

Gott zum Gruße.
hans03
a.t.m.: Ich frage mich bei all ihren zahllosen Kommentaren, in denen Sie sich über einige Randgruppen unserer Kirche aufregen, ob Sie überhaupt noch Zeit für das Wichtigste in unserem Glaubensleben haben: Das Gebet. Einen segenreichen Advent als Zeit der Ankunft des Herrn in unser aller Leben wünsche ich Ihnen von Herzen. Im Gebet verbunden... 🙏
a.t.m
Für jeden echten Katholiken muss es doch eine schwere Beleidigung sein, alleine schon verdächtigt zu werden, einem der Glaubens- u. Kirchezerstörerischen Vereine Wir sind Ke....., Laieninitiative, Pfarreininitiative oder Priester Ohne Amt, nahe zu stehen oder gar Mitglied zu sein. 🤐 🤮 Kann daher ja nur hoffen und beten das diese Zietgeistigen Vereine vom Vatikan endlich massiv unter Druck …More
Für jeden echten Katholiken muss es doch eine schwere Beleidigung sein, alleine schon verdächtigt zu werden, einem der Glaubens- u. Kirchezerstörerischen Vereine Wir sind Ke....., Laieninitiative, Pfarreininitiative oder Priester Ohne Amt, nahe zu stehen oder gar Mitglied zu sein. 🤐 🤮 Kann daher ja nur hoffen und beten das diese Zietgeistigen Vereine vom Vatikan endlich massiv unter Druck gesetzt werden. Denn es ist eine Glaubenwahrheit der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche:
Der Papst besitzt die volle und oberste Jurisdiktionsgewalt über die gesamte Kirche nicht bloß in Sachen des Glaubens und der Sitten, sondern auch in der Kirchenzucht und der Regierung der Kirche.

Iacobus:
Ja hat mich auch überrascht das trotz der Jahrzehnte langen ProtestKatholischen Indoktrinierung der Glaubens und Kirchenzerstörer der obgenannten linksseitigen Vereine sowie KFB, KA usw. noch immer 43% am Weihnachtsabend in die Kirche gehen.

Gott zum Gruße.
Iacobus
@Bibeltreu:
Wir leiden an der Erbsünde, weil wir Menschen sind.

@Latina:
43 % sind "viel", dachte es seien weitaus weniger...
elisabethvonthüringen
Fürsten der Finsternis
Reinhard Mohr
Die vermeintlichen Internet-Idealisten von Wikileaks haben ein neues weltweites Business entwickelt: Im Namen der schrankenlosen Transparenz und radikalen Öffentlichkeit zelebrieren sie die Rückkehr des Staatsgeheimnisses.
Ein Paradox, das zur Dialektik wird: Selbst offenkundige Banalitäten und Informationen, die in der Substanz kaum etwas Neues bieten, …More
Fürsten der Finsternis
Reinhard Mohr
Die vermeintlichen Internet-Idealisten von Wikileaks haben ein neues weltweites Business entwickelt: Im Namen der schrankenlosen Transparenz und radikalen Öffentlichkeit zelebrieren sie die Rückkehr des Staatsgeheimnisses.
Ein Paradox, das zur Dialektik wird: Selbst offenkundige Banalitäten und Informationen, die in der Substanz kaum etwas Neues bieten, verwandeln sich in skandalöse Geheimberichte, die mit Hilfe von Servern in einem schwedischen Atombunker in die Welt geschickt werden müssen.
Die völlig normale Arbeit von Botschaften in aller Welt wird so ins Zwielicht von Komplott und Verschwörung getaucht. Und exakt das sind die Wikileaks-Jünger: Verschwörungstheoretiker, virtuelle Fürsten der Finsternis, die sich selbst nicht in die Karten schauen lassen wollen, während sie den Rest der Welt in ein Aquarium verwandeln möchten. Sie handeln mit gestohlenen Daten, feiern sich aber als selbstlose Robin Hoods, die nichts kennen als Wahrheit und Lüge, schwarz oder weiß. www.dradio.de/…/1340076
Bibeltreu
Papst Benedikt XVI. versteht die Erbsünde nicht im Sinne einer biologischen Vererbung, sondern betont die kollektiven menschlichen Verstrickungen der Vergangenheit, in die jeder Mensch durch seine Geburt eintritt. Diese schränken die Selbstbestimmung ein und geben den Rahmen der eigenen Freiheit vor: Niemand hat die Möglichkeit, an einem perfekten "Punkt Null" anzufangen und sein Gutes in …More
Papst Benedikt XVI. versteht die Erbsünde nicht im Sinne einer biologischen Vererbung, sondern betont die kollektiven menschlichen Verstrickungen der Vergangenheit, in die jeder Mensch durch seine Geburt eintritt. Diese schränken die Selbstbestimmung ein und geben den Rahmen der eigenen Freiheit vor: Niemand hat die Möglichkeit, an einem perfekten "Punkt Null" anzufangen und sein Gutes in völliger Freiheit zu entwickeln.

Vgl.: Artikel in Wikipedia
Bibiana
louisa

- es ist lieblos zu meinen: Von diesen Menschen, die (nur) Weihnachten zur Kirche gehen, kann man den grössten Teil abschreiben... Das Recht haben wir nicht, auch nicht als "treue" Kirchgänger.
Und werden wir mal unter kirchlichem Beistand zur letzte Ruhe geleitet,
heisst es in der Liturgie sinngemäss doch auch...Er, Christus, hat seinen/ihren Glauben gekannt...

🤗
barbaramaria
😎

Zur Euro-Finanzkrise :

www.faz.net/…/Doc~E39BAD5607F…
Bibeltreu
Keine "Vertuschungstheologie"
sondern eine sehr tiefgehende schöne Erbsündentheologie.
elisabethvonthüringen
Bitte was? Altliberale Vertuschungstheologie 😲 🤨 🤨 ...+net

„Mit Erbsünde ist gemeint, daß der Mensch nicht nur persönlich sündigt, sondern daß er unter vielen Bedingungen lebt, die seine Entscheidungen beeinflussen. „Sündigen“ ist damit in einem großen Zusammenhang zu sehen. Es meint nicht in erster Linie, etwas ethisch „Verbotenes“ zu tun, sondern in Angst um sich selbst zu leben, anstatt …More
Bitte was? Altliberale Vertuschungstheologie 😲 🤨 🤨 ...+net

„Mit Erbsünde ist gemeint, daß der Mensch nicht nur persönlich sündigt, sondern daß er unter vielen Bedingungen lebt, die seine Entscheidungen beeinflussen. „Sündigen“ ist damit in einem großen Zusammenhang zu sehen. Es meint nicht in erster Linie, etwas ethisch „Verbotenes“ zu tun, sondern in Angst um sich selbst zu leben, anstatt ganz Gott zu vertrauen.“

Aus einem Artikel der Pressestelle der Diözese Linz zum Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Muttergottes
elisabethvonthüringen
Nun ja, Bibeltreu...die Zeiten sind einem steten Wandel unterworfen.
Vor 20, 30 Jahren war "Ratzinger" noch ein Schimpfwort.

Die "Presse" wird in Zukunft ausgeglichener "berichten" müssen...
auch dort sollte Geschwisterliebe so gehandhabt werden , wie auf GTV.

Strenge Trennung zwischen Technik und Botschaft.... 😁 🤗
Bibeltreu
Hier ist der link zum Bericht in der Presse zum Nachlesen:

diepresse.com/…/Katholische-Kir…
Bibeltreu
Was bdeutet denn die Etikettierung "links" für

"Wir sind Kirche",
"Laieninitiative",
"Priester ohne Amt" und
"Pfarrerinitiative"?

Ist das als Schimpfwort zu verstehen, oder als Ausdruck einer bestimmten politischen Gesinnung?
Latina
das stimmt natürlich,aber vielleicht bekehrt sich auf diesem Wege der eine oder andere ja,man sollte diese Möglichkeit nicht außer Acht lassen. 😇 mir hat ein Pfarrer gesagt,dass die Predigt an Heiligabend die schwierigste im ganzen Jahr ist,eben weil auch Menschen darunter sind,die gerade an diesem Tag wieder neu mit Gott ihren Weg anfangen wollen.....natürlich gibt es auch viele,die nur wegen …More
das stimmt natürlich,aber vielleicht bekehrt sich auf diesem Wege der eine oder andere ja,man sollte diese Möglichkeit nicht außer Acht lassen. 😇 mir hat ein Pfarrer gesagt,dass die Predigt an Heiligabend die schwierigste im ganzen Jahr ist,eben weil auch Menschen darunter sind,die gerade an diesem Tag wieder neu mit Gott ihren Weg anfangen wollen.....natürlich gibt es auch viele,die nur wegen der festlichen Stimmung einmal im Jahr in die Kirche gehen oder aus sonstigen Gründen,die natürlich sehr ungut sind--aber die Chance zur Umkehr sollte auch keinem verwehrt werden, deshalb freue ich mich trotzdem über die hohe Zahl der Kirchgänger.
louisa
@Latina: jeder 2.geht an Weihnachten in die Kirche--das ist doch viel - eine Schwalbe macht noch keinen Frühling... Von diesen Menschen die an Weihnachten gehen kann man noch den Grösstenteil abschreiben, denn die gehen meistens der Familie, dem Freund oder irgendwem zu liebe. Ich finde man muss den Realitäten in die Augen sehen!Nur so kann man dem rasant gehenden Abfall bremsen. 🙏

.
stclemente
43 % finde ich großartig!
🤗
Latina
jeder 2.geht an weihnachten in die kirche--das ist doch viel,wenn sonst nur 10% gehen......im osten sind etwa 25 % Christen,wenn dann über 20% an Weihnachten einen Gottesdienst besuchen,ist das viel....man kann es eben so oder so sehen.......