Der verheissene Trost des heiligen Augustinus

Der heilige Augustinus (Kloster Neuburg Das allmähliche Wachsen im Geist Wer in der Erkenntnis Gottes, in der Gerechtigkeit und Heiligkeit von Tag zu Tag voranschreitet und so erneuert wird, überträg…
Eugenia-Sarto
Und wenn bei diesem Fortschritt und Anlauf der letzte Tag dieses Lebens jemand im Besitze des Glaubens an den Mittler (Christus) vorfindet, dann muss er hingeführt werden zu Gott, dem er diente.
Eugenia-Sarto
Worte des heiligen Kirchenvaters Johannes Cassian:

Die Notwendigkeit geistigen Fortschritts
-------------------------------------------------
Es muss sich einer im Inneren des Geistes notwendig erneuern und jeden Tag fortschreiten, immer auf das hin gespannt, was vor ihm liegt.
Vernachlässigt einer das, so muss er folgerichtig rückwärts kommen und in schlimmeren Zustand geraten.
Will einer seine…More
Worte des heiligen Kirchenvaters Johannes Cassian:

Die Notwendigkeit geistigen Fortschritts
-------------------------------------------------
Es muss sich einer im Inneren des Geistes notwendig erneuern und jeden Tag fortschreiten, immer auf das hin gespannt, was vor ihm liegt.
Vernachlässigt einer das, so muss er folgerichtig rückwärts kommen und in schlimmeren Zustand geraten.
Will einer seinen Kahn mit gewaltigen Ruderschlägen gegen die Wasser des Stromes zwingen, so muss er notwendig mit ganzer Kraft den Andrang des strömenden Flusses durchschneiden und aufwärts dringen;
denn mit schlaffen Händen wird er abwärts gerissen, wie es der Strömung beliebt.

Es wäre also ein augenscheinliches Zeichen unserer Verschlimmerung, wenn wir sehen würden, dass wir in nichts weiter gekommen sind, und wir dürfen nicht zweifeln, dass wir durchweg zurückgekommen sind, wenn wir an einem Tage keinen Fortschritt zum Höheren merken.
Denn der Geist des Menschen kann nicht beständig im gleichen Zustand bleiben. Und auch keiner der Heiligen hat in diesem Fleischesleben den Gipfel der Vollkommenheit so inne,
dass er unbeweglich dabei verharrt. Es muss ihnen notwendig immer etwas hinzukommen oder etwas genommen werden. In keiner Kreatur kann eine solche Vollkommenheit sein, dass sie nicht nötig hätte, Veränderungen zu erfahren.