Sin Is No Love
SvataHora
Ganz so einfach sehe ich das nicht: die Kirche bzw. die Liturgie ist kein Experimentierfeld und keine Spielwiese irgend eines Papstes. Und wenn Ratzinger als Benedikt XVI. festgestellt hat, dass die alte Messe de facto nie verboten war, dann kann Bergoglio auch nicht wieder das Gegenteil behaupten ohne sein "Amt" zu missbrauchen. Aber was interessiert Bergoglio ein "Amt": er hat eine Agenda, …More
Ganz so einfach sehe ich das nicht: die Kirche bzw. die Liturgie ist kein Experimentierfeld und keine Spielwiese irgend eines Papstes. Und wenn Ratzinger als Benedikt XVI. festgestellt hat, dass die alte Messe de facto nie verboten war, dann kann Bergoglio auch nicht wieder das Gegenteil behaupten ohne sein "Amt" zu missbrauchen. Aber was interessiert Bergoglio ein "Amt": er hat eine Agenda, einen Plan, ein Ziel, nämlich die Kirche nach seinen Vorstellungen zu verändern und zu zerstören. Er ist das ausführende Organ dunkler Mächte, der in "Papst"gestalt diese Drecksarbeit verrichtet.
Thomas Moore
Ich glaube, dass die katholische Amtskirche andere Probleme hat, als die "alte Messe" zu sanktionieren oder sie faktisch wieder verbieten zu wollen. Sie ist die wahre Messe und kann nicht verboten werden. Für mich persönlich würde so ein Rückschritt keine Rolle spielen, weil man dahin geht, wo generell die alte Messe gelesen wird.
Ottaviani
Man muß klar sagen wie es Joseph Ratzinger ,als er noch Benedikt XVI war,
frei stand eine merkwürdige Haltung einnahm was den römischen Ritus betraf steht es Papst Franziskud frei wieder zur vorherigen Sichtweise zurückzukehren
Magee
Einmal Hüh einmal Hott, vorwärts nur im Schweinsgalopp. Lächerlich und infantil dieser neuerliche Versuch, sich dem Ritus aller Zeiten in den Weg zu stellen.
Escorial
@Ottaviani auch Ihnen steht es frei sich als Freimaurer zu outen 😂
SvataHora
@Escorial - Nicht schon wieder in die Unsachlichkeit abdriften.
Maria Katharina
@Ottaviani
Lange wird er ja nicht zur vorherigen Sichtweise zurückkehren dürfen.
Der HERR selber wird ihm eine Ende setzen.
Maria Katharina
@Escorial
Das würden jene nicht. Der Teufel verbirgt sich selber und gibt sich als Engel des Lichtes aus.
One more comment from Maria Katharina
Maria Katharina
Evtl. noch jene, in den unteren Rängen, da sie ja naiv genug sind, zu glauben, sie würden hier einer wunderbaren Hilfsorganisation beiwohnen. @Escorial
Escorial
@Maria Katharina ich glaube Mitglied Ottaviani ist einfach nur ein Opfer des unsäglichen doppeldeutig formulierten und protestantisierten Konzils. Für manche Leute ist es "Das Konzil" der Erlösung, "Das Neue Pfingsten". Dass sich noch während des Konzils Abertausende Kleriker eine Freundin gesucht haben, in der Annahme der Zölibat würde abgeschafft werden, daran denkt der Ottaviani nicht. …More
@Maria Katharina ich glaube Mitglied Ottaviani ist einfach nur ein Opfer des unsäglichen doppeldeutig formulierten und protestantisierten Konzils. Für manche Leute ist es "Das Konzil" der Erlösung, "Das Neue Pfingsten". Dass sich noch während des Konzils Abertausende Kleriker eine Freundin gesucht haben, in der Annahme der Zölibat würde abgeschafft werden, daran denkt der Ottaviani nicht. Seltsam. Dabei war Kardinal Ottaviani, sein angebliches Vorbild, ein Kardinal, der das Zweite Vatikanum am meisten kritisierte, ja mit dem Papst zusammen das Geheimnis von Fatima durch die heilige Schwester Lucia erfahren durfte....welches im Vatikan eingemauert wurde. Beten wir fürs Mitglied "Ottaviani", dass es von diesem verrückten Modernismus ablässt und glaubt, was der heilige Paulus mahnt: "Haltet fest am überlieferten!"
Ottaviani
@Escorial ich halte nicht von Geheimgesellschaten und Logensystemendaher bin ich kein Freimaurer und kann mit nicht als solcher outen
Ottaviani
@Maria Katharina wer wann stirbt wissen wir nicht jedenfallst steht es jedem Papst wer immer es sein mag frei jederzeit ein Motuproprio zu verändern es zu ersetzten mehr wollte ich dazu nicht sagen
Maria Katharina
Da jener kein Papst ist, steht ihm gar nichts frei.
Wer jetzt noch nicht gerafft hat, wer er ist und ihn auch noch als "heiligen Vater" betitelt, der tut mir echt leid!
Escorial
@Ottaviani mich überrascht nichts. Auch in Garabandal sagte Unsere Liebe Frau den vier Mädchen: "Ihr tretet nun ein in die Zeit der größten Verwirrung der Menschheitsgeschichte, es wird einen falschen Frieden geben und eine verfälschte Religion. In keiner anderen Epoche sind soviele Menschen der Hölle zugekommen...." Das sind klare Worte sich am Glauben der Väter zu orientieren. Aber! Keiner …More
@Ottaviani mich überrascht nichts. Auch in Garabandal sagte Unsere Liebe Frau den vier Mädchen: "Ihr tretet nun ein in die Zeit der größten Verwirrung der Menschheitsgeschichte, es wird einen falschen Frieden geben und eine verfälschte Religion. In keiner anderen Epoche sind soviele Menschen der Hölle zugekommen...." Das sind klare Worte sich am Glauben der Väter zu orientieren. Aber! Keiner will Sie zu irgendwas überreden, Sie werden hier weiterhin Ihren Konzilsgeist verbreiten, das ist ganz klar.
Ottaviani
@Maria Katharina bitte sinnerfassend lesen
Maria Katharina
@Ottaviani
Ich habe durchaus alles erfasst, was erfasst werden muss.
Bitte sinnerfassend denken!😉
Ottaviani
neuin Sie haben mein Posting nicht verstanden oder reagieren Sie wie ein Autist reflexartig und nicht auf das bezogen was da steht
Ottaviani
@EscorialMeine Malitant hat auch viel gesagt warum sollte dieser Privatoffenbarungs trallala bedeutend sein
und nochmal langsamm zum mitschreiben ich habe weder mit dem Konzil noch mit den Freimaurern was zu tun
Maria Katharina
@Ottaviani
Ich habe gar nicht auf Ihren Kommentar geantwortet, sondern auf das Handeln von FP Bezug genommen.
Also: Sinnerfassend denken!
Maria Katharina
@Aber Sie sind ein Feind des wahren Glaubens.
Das allein reicht ja aus! @Ottaviani
Ottaviani
@Maria Katharina Sie haben sich direkt auf meinen Beitrag bezogen
also lügen Sie nicht
ich habe geschrieben: Zitat

@Maria Katharina wer wann stirbt wissen wir nicht jedenfallst steht es jedem Papst wer immer es sein mag frei jederzeit ein Motuproprio zu verändern es zu ersetzten mehr wollte ich dazu nicht sagen

Zitat Ende

Sie haben geantwortet
Zitat

vor 3 Stunden

Da jener kein Papst ist, …More
@Maria Katharina Sie haben sich direkt auf meinen Beitrag bezogen
also lügen Sie nicht
ich habe geschrieben: Zitat

@Maria Katharina wer wann stirbt wissen wir nicht jedenfallst steht es jedem Papst wer immer es sein mag frei jederzeit ein Motuproprio zu verändern es zu ersetzten mehr wollte ich dazu nicht sagen

Zitat Ende

Sie haben geantwortet
Zitat

vor 3 Stunden

Da jener kein Papst ist, steht ihm gar nichts frei.
Wer jetzt noch nicht gerafft hat, wer er ist und ihn auch noch als "heiligen Vater" betitelt, der tut mir echt leid!
Zitat Ende

Also haben Sie nicht verstanden was ich geschrieben habe oder eben wie ein Autist geantwortet daß Sie der Meinung sind daß der Papst nur "Papst" ist nur das war nicht Thema es ging mir um die Frage kann ein Papst ein Motu proprio zurücknehmen
und das kann er
Ottaviani
@Maria Katharina jetzt reden Sie auch noch wirr
wozu reicht es auch daß ich angeblich ein Feind dessen bin was Sie den wahren Glauben nennen
Maria Katharina
Wenn Sie meinen, ich hätte mich ausschließlich auf Ihren Kommentar bezogen, so sei es Ihnen vergönnt.
Sie brauchen es offenbar für Ihr unterentwickeltes Ego!
SvataHora
Wird einen Dominoeffekt geben: davon wird die FSSPX profitieren. Und viele Gläubige werden wohl endgültig erkennen, dass in Rom ein Pseudopapst sein Unwesen treibt!
Salzburger
Wahrscheinlich waren diese BeFragungen zu günstig. Hätten alle zurückgeschrieben, daß nur wenige Alte die Hl.Messe wollen, so wäre wohl noch Gnade ergangen.
Pazzo
Bergoglio hat ein Ziel. Erst wenn er das unwiderruflich, also manifestiert hat, will/wird er abtreten. (Sollen seine eigenen Worte sein.)
Trost Jesu über Seine Kirche: ". . . und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen."
SvataHora
Aber Bergoglio und Konsorten sind schon längst von den Pforten der Hölle überwältigt worden!
M.RAPHAEL
summorum-pontificum.de

Die Konzilskirche versteht einfach nicht, dass der deutsche synodale Weg die Erfüllung des Konzilsgeistes ist und nicht im Gegensatz zu diesem steht. Früher oder später wird die Kirche so all das verwirklichen, was der synodale Weg will. Warum? Weil der Konzilsgeist, wie er im NOM zum Ausdruck kommt, der Selbstverwirklichung statt der Selbstaufopferung des Menschen, d.…More
summorum-pontificum.de

Die Konzilskirche versteht einfach nicht, dass der deutsche synodale Weg die Erfüllung des Konzilsgeistes ist und nicht im Gegensatz zu diesem steht. Früher oder später wird die Kirche so all das verwirklichen, was der synodale Weg will. Warum? Weil der Konzilsgeist, wie er im NOM zum Ausdruck kommt, der Selbstverwirklichung statt der Selbstaufopferung des Menschen, d.h. seinem Willen statt dem Willen Gottes, dient, selbst wenn er glaubt, immer noch in Kontinuität mit der Tradition zu stehen. Gerade deshalb sind die Konzilskleriker über die Rückkehr der Tradition so wütend. Die Menschen sollen weiterhin durch den seichten, oberflächlichen und formlosen NOM von der Sehnsucht nach der Verehrung der Herrlichkeit Gottes befreit und zur Vergötzung der eigenen Größe geführt werden. Jesus liebt jeden sowieso.
SvataHora
@Zweihundert - Wären wir nur immer so ein Herz und eine Seele wie in diesem Punkt. 😉 😉
Zweihundert
Kurz gesagt: Er wollte sagen, dass er die katholische Kirche abschaffen will! - Salamitaktik, damit bisher alle katholisch Gläubigen schön weiterschlafen können!
Boni
Es ist sehr zu begrüßen, dass der Kult des wahren Gottes kraft der Initiatve dieses verantwortungsbewussten Religionsführers bald nicht mehr innerhalb von dessen Sekte nachgeäfft wird. Verstehe nicht, wie man sich darüber, dass die Ungläubigen endlich wieder Respekt vor der Liturgie der Kirche zeigen, nicht freuen kann.
SvataHora
Wir wussten doch schon am 11.2.13, was die Abdankung Benedikts bedeuten wird! Am 13.3.13 erschien eine Teufelsfratze auf der Loggia des Petersdoms!
alfredus
Italien wird viel zu leiden haben, sagt die Prophezeiung und noch mehr, wenn Franziskus die " Hl. Messe aller Zeiten " unterbinden wird ! Es ist ja bekannt, dass die Bischöfe Italiens und nicht nur dort, gegen das Motu Proprio Summarum sind und in ihren Meßformularen alles gestrichen haben, was zur Tradition gehört. So wird nach und nach der letzte Segen von der nicht koscheren Konzilskirc…More
Italien wird viel zu leiden haben, sagt die Prophezeiung und noch mehr, wenn Franziskus die " Hl. Messe aller Zeiten " unterbinden wird ! Es ist ja bekannt, dass die Bischöfe Italiens und nicht nur dort, gegen das Motu Proprio Summarum sind und in ihren Meßformularen alles gestrichen haben, was zur Tradition gehört. So wird nach und nach der letzte Segen von der nicht koscheren Konzilskirche genommen. Zu der Corona-Epidemie herrscht allgemeines Schweigen, nichts mit Gebetsaufruf und Bittprozessionen ! So wird es nach der Erhebung der Urwaldgöttin noch einige Antworten Gottes geben, dass ihnen Hören und Sehen vergehen wird !
Moselanus
Wir werden es sehen. Wenn § 2 SP beschränkt würde, würde es mich sehr wundern.
a.t.m
Wie der Teufel das Weihwasser scheut, so scheuen die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche die "Heilige Opfermesse aller Zeiten".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Daran sieht man, wie kostbar diese heilige Messe ist. Je mehr man sich dagegen wehrt, desto mehr Gläubige werden sie kennenlernen, auch aus Neugierde.
Joseph Franziskus
Nun sind die gläubigen Laien gefragt, wir müssen nun für unsere treuen Priester beten und nie war daß Gebet für unsere gute Priesterschaft die so und so rein zahlenmäßig, eher überschaubar ist, wichtiger als jetzt. Ich bin davon überzeugt, das die Beter , also wir, durch unser Gebet, bei vielen Priestern, den Mut, die Kraft und vor allem Gottes Hilfe, mehren können. So darf man hoffen daß viele …More
Nun sind die gläubigen Laien gefragt, wir müssen nun für unsere treuen Priester beten und nie war daß Gebet für unsere gute Priesterschaft die so und so rein zahlenmäßig, eher überschaubar ist, wichtiger als jetzt. Ich bin davon überzeugt, das die Beter , also wir, durch unser Gebet, bei vielen Priestern, den Mut, die Kraft und vor allem Gottes Hilfe, mehren können. So darf man hoffen daß viele gute Priester standhaft bleiben werden.
Rosalia
Denkt dann auch an die finanzielle Unterstützung! Auch ein Priester muss leben können.
Aber bitte nicht im Sinne, wie es im Augenblick gehandhabt wird: Kein Mensch kann mit 7 € am Tag leben (Nicht in Deutschland, Österreich und der Schweiz).
Wir haben vergessen, dass die Priester, als Stellvertreter Christi ANTEIL AN ALL UNSEREN GÜTERN HABEN SOLLEN – so steht es in der Bibel geschrieben!
Die Afte…More
Denkt dann auch an die finanzielle Unterstützung! Auch ein Priester muss leben können.
Aber bitte nicht im Sinne, wie es im Augenblick gehandhabt wird: Kein Mensch kann mit 7 € am Tag leben (Nicht in Deutschland, Österreich und der Schweiz).
Wir haben vergessen, dass die Priester, als Stellvertreter Christi ANTEIL AN ALL UNSEREN GÜTERN HABEN SOLLEN – so steht es in der Bibel geschrieben!
Die Afterkirche wird eh nicht mehr lange existieren können, wenn alle – die noch Glauben haben – sich von ihnen abwenden und sie aushungern lassen, indem man solche Gottesdienste nicht mehr besucht und gute Priester unterstützt.
Auf in den Kampf!
Maria Katharina
Ja, es sollte für uns selbstverständlich sein, die guten Priester sowohl finanziell als auch mit Gebet treu und fest zu unterstützen.
SvataHora
@Maria Katharina - Wie einig wir uns doch in den wesentlichen Punkten sind. 😊 😊
Eugenia-Sarto
Der Priester soll vom Altar leben. Was uns gehört, soll auch ihm gehören. Jedenfalls soweit er dessen bedarf.
Kirchenkätzchen
Wir haben es nicht anders verdient. Miserere nobis, Domine.
Escorial
nicht ganz, um der unsterblichen Seelen willen muss das Kardinalskollegium immer den moralisch besten Mann wählen, keinen Verbrecher, der schon im Jesuitenkolleg zwei Mitbrüder ans Foltergefängnis hinliefern liess.
kyriake
1. Wurde Bergoglio wurde nicht rechtmäßig gewählt - es war ein abgekarteter Mafiosi-Streich. 2. Ist Benedikt immer noch Papst, weil er nur das ministerium, nicht aber das munus abgegeben hat - oder hat irgendjemand schon mal seine unterschriebene Abdankungsurkunde zu Gesicht bekommen?!
In naher Zukunft wird die Ungültigkeit des jetzigen Mafiosi-Pontifikats ans Licht kommen und die Schattenkirche …More
1. Wurde Bergoglio wurde nicht rechtmäßig gewählt - es war ein abgekarteter Mafiosi-Streich. 2. Ist Benedikt immer noch Papst, weil er nur das ministerium, nicht aber das munus abgegeben hat - oder hat irgendjemand schon mal seine unterschriebene Abdankungsurkunde zu Gesicht bekommen?!
In naher Zukunft wird die Ungültigkeit des jetzigen Mafiosi-Pontifikats ans Licht kommen und die Schattenkirche sich selbst auflösen - dann muss alles rückgängig gemacht werden, was dieser Usurpator im Papstkostüm angerichtet hat!!!
Papst Benedikt wird sich bezüglich des Motu Proprios schon wieder was einfallen lassen - schließlich ist er nach wie vor der rechtmäßige Papst!! 😉😍
Kirchenkätzchen
@kyriake Ihr Wort in Gottes Ohr.
Confitemini Domino
Ein Papst kann sowieso vor Menschen nicht abdanken, weil ihn Menschen ja auch nicht zum Papst "geweiht" haben... Papst ist man ewig....
DrMartinBachmaier
Doch, die Kardinäle des Konklaves haben ihn zum Papst gewählt. Vor denen könnte er abdanken, aber das hat er nicht gemacht.
nujaas Nachschlag
Wie kommen Sie auf die Idee, daß es die Kardinäle des Konklave braucht, damit ein Papst zurücktreten kann? Papst Pius XII beabsichte mit einem Brief zurückzutreten, wenn er in deutsche Gefangenschaft fiel. Kirchenrechtlich gibt es dafür keine Anhaltspunkte, dogmatische Hindernisse, erst Recht nach dem ersten Vaticanum, zu Hauf.
SvataHora
@kyriake - Stimme fast in allem zu. Nur hat Josef Ratzinger sein Papstamt zur Disposition gestellt. Für mich ist er nicht mehr Papst. Jezt: sede vacante!
kyriake
Laut dem lateinischen Text, den er vor dem Kardinälen vorgelesen hat, ist er nur von seinem ministerium zurückgetreten, nicht vom munus!!
Seltsam bei dieser Angelegenheit ist auch, dass er noch bis zum 28.02.2013 /29.00!!!
Uhr im Amt blieb!! Dieses Datum gibt es überhaupt nicht!!! Eine offizielle Abdankungsurkunde gibt es auch nicht!!! Benedikt trägt immer noch seine weiße Soutane und seinen …More
Laut dem lateinischen Text, den er vor dem Kardinälen vorgelesen hat, ist er nur von seinem ministerium zurückgetreten, nicht vom munus!!
Seltsam bei dieser Angelegenheit ist auch, dass er noch bis zum 28.02.2013 /29.00!!!
Uhr im Amt blieb!! Dieses Datum gibt es überhaupt nicht!!! Eine offizielle Abdankungsurkunde gibt es auch nicht!!! Benedikt trägt immer noch seine weiße Soutane und seinen Siegelring und unterschreibt mit P.P. im Gegensatz zu Bergoglio, der weder seinen Fischerring trägt noch mit Titel unterschreibt!

Der seligen Mystikerin Anna Katharina Emmerick wurde in ihrer Vision von den zwei Päpsten, der Hl. Vater gezeigt, der wie ein Gefangener im Vatikan lebt und sehr viel zu leiden hat, dem aber auch himmlische Tröstungen zuteil werden!
Hören wir nicht auf für ihn zu beten!
nujaas Nachschlag
Er hat Rosenmontag seinen Rücktritt angekündigt, er ist an diesem Datum nicht zurückgetreten.
kyriake
Genau das ist es!! Wieso hat er sich noch einen halben Monat Zeit gelassen und dann ein Datum genannt, das es überhaupt nicht gibt!!
Er wartete dann auch nicht bis zum Abend, sondern flog bereits kurz nach 17.00 Uhr nach Castel Gandolfo.
In seinem Gespräch mit Seewald vergleicht er seinen Rücktritt auch nicht mit dem von Papst Coelestin, sondern er nennt einen Papst, der vor 1000 Jahren (1012) …More
Genau das ist es!! Wieso hat er sich noch einen halben Monat Zeit gelassen und dann ein Datum genannt, das es überhaupt nicht gibt!!
Er wartete dann auch nicht bis zum Abend, sondern flog bereits kurz nach 17.00 Uhr nach Castel Gandolfo.
In seinem Gespräch mit Seewald vergleicht er seinen Rücktritt auch nicht mit dem von Papst Coelestin, sondern er nennt einen Papst, der vor 1000 Jahren (1012) sein Amt zuerst verloren hat und dann durch den Kaiser wieder eingesetzt wurde: Benedikt VIII.!!!!
Kirchenkätzchen
@kyriake Danke für den Hinweis auf Benedikt VIII.
Der Befund ist eindeutig. Wir haben auch die weitblickende Aussage zur Ehe nach AL und die Aussage zum Zölibat vor der Amazonassynode. Hirtenworte!
Escorial
Wie der heilige stigmatisierte Diakon Franziskus schon im Mittelalter über den nicht kanonisch gewählten "Papst" prophezeite, der sein Gift mit süßen Worten verbreiten alles Heilige bekämpfen wird und die Frechheit haben wird, seinen Namen anzunehmen: Franziskus. Man kann von einem Kadavergeier nicht erwarten, dass er wie ein göttliches Schäflein blöckt.
DrMartinBachmaier
Hier die Handschrift zu dieser Prophezeiung. Hab ich persönlich in der Marienbibliothek zu Halle eingesehen.
Escorial
@DrMartinBachmaier danke, Sie hätten das Zeug zum päpstlichen Oberbibliothekar 😉 Habe mir erlaubt den Originaltext hierher zu kopieren:
Der Prophezeiungstext

Die einzelnen Zeilen der lateinischen Handschrift, im Original, in heutigen Druckbuchstaben und in deutscher Übersetzung

Decimum setpimum ostendent [ostendens?] hoc est quod beatus Franciscus praedixit sc[h]isma
1

Das 17., werden sie …More
@DrMartinBachmaier danke, Sie hätten das Zeug zum päpstlichen Oberbibliothekar 😉 Habe mir erlaubt den Originaltext hierher zu kopieren:
Der Prophezeiungstext

Die einzelnen Zeilen der lateinischen Handschrift, im Original, in heutigen Druckbuchstaben und in deutscher Übersetzung

Decimum setpimum ostendent [ostendens?] hoc est quod beatus Franciscus praedixit sc[h]isma
1

Das 17., werden sie zeigen, gibt es deshalb [Das 17. ist dies darlegend], weil der selige Franziskus ein Schisma vorausgesagt hat,
quod nunc est in ecclesia sancta dei de antipapa et plura alia etiam
2

das jetzt da ist in der heiligen Kirche Gottes, über den Gegenpapst und mehreres andere noch
de ordine praedixit, sicut socii beati Francisci retulerunt, Et frater Leo scrip-
3

über den Orden vorausgesagt hat, wie die Gefährten des seligen Franziskus berichtet haben. Und Bruder Leo hat geschrie-
sit beatum Franciscum intellexisse venturae et « futurae tribulationis
4

ben, dass der selige Franziskus wahrgehommen hat, dass der kommen werdenden und zukünftigen Drangsal
tempora appropinquare, in quibus spiritualiter et temporaliter discrimina inunda-
5

Zeiten sich nähern, in denen geistig und weltzeitlich entscheidende Gefahren hereinschwemmen
re[n]t, et caritas multorum frigesceret, et super(h)abundaret
6

würden und die Liebe vieler erkalten würde und überhandnehmen würde
iniquitas, et daemonum potestas plus solito solveretur, et suae re-
7

die Unbill und der Dämonen Macht mehr als gewöhnlich losgebunden würde und seines Or-
ligionis et aliorum [aliarum?] puritas immaculata deformaretur, et
8

dens und der anderen [Orden?] unbefleckte Reinheit entstellt würde und
profana dissensio et ap(p)ostasia ab utroque imperio
9

die unheilige Zwietracht und der Abfall von jedem der beiden Machtansprüche
compleretur, in tantum quod summo pontifici et Ecclesiae Romanae paucis-
10

vollendet würde in solchem Maße, dass dem Papst ("obersten Brückenbauer") und der römischen Kirche nur die wenigs-
simi ex caritate veritatis ob[o]edirent. Et quod aliquis, non canoni-
11

ten aus Liebe zur Wahrheit gehorchen würden. Und dass irgendwer, nicht kano-
ce electus et haeretica pravitate infectus, in articulo tribulationis
12

nisch gewählt und von häretischer Schlechtigkeit infiziert, am Knöchelchen der Drangsal
istius ad papatum assumptus, multis mortem sui erroris
13

dieser eurer (= dieser eurer Drangsal) zum Papsttum erkoren, vielen den Tod seines Irrweges
sagaciter procurare mol(l)iretur. Et quod tunc multiplica-
14

scharfsinnig zu besorgen sich ins Zeug legen würde. Und dass sich dann vervielfachen
rentur scandala et quod tunc divideretur sua religio eo complures
15

würden die Ärgernisse und dass dann geteilt werden würde sein eigener Orden, deswegen ziemlich viele
ex aliis frangerentur, eo quod plures consentirent et non
16

von den anderen zerbrochen werden würden und dass mehrere beipflichten würden und nicht
contradicerent errori. Essentque opiniones et schismata tot
17

widersprechen würden dem Irrtum. Und es gäbe Meinungen und Schismen so viele
et tanta in populo et in religiosis et in clero, quod nisi breviarentur dies
18

und so große im Volk und in den Orden und im Klerus, dass, wenn nicht abgekürzt würden die Tage
illi iuxta verbum domini, si fieri posset, inducerentur in errorem etiam
19

jene (= jene Tage) gemäß dem Wort des Herren, wenn es geschehen könnte, hineigezogen werden würden in den Irrweg sogar
elecli, nisi in tanto turbine ex misericordia Dei regerentur immensa.
20

die Auserwählten, wenn sie nicht aus der Barmherzigkeit Gottes heraus gerade gerichtet würden, einer unermesslichen.
Voluit ergo beatus Franciscus, secundum quod ex revelatione perceperat, ex illis
21

Es wollte also der selige Franziskus gemäß dem, was er aus der Offenbarung wahrgenommenhatte, aus jenen
verbis Regulae: « Franciscus promittit ob[o]edientiam et reverentiam domino papae Honorio
22

Worten der Regel: "Franziskus verspricht Gehorsam und Ehrerbietung dem Papst Honorius
et suis successoribus, canonice intrantibus et Ecclesiae Romanae»,
23

und seinen kirchenrechtlich eintretenden Nachfolgern und der römischen Kirche."
ob[o]edientiam promittere sedi apostolicae et fideliter haerere, iuxta promis-
24

Gehorsam versprechen dem Apostolischen Stuhl und (ihm) treu anhängen, gemäß dem hervorgebrach-
sae evangelicae vitae votum districtionis praebere scientiam et venturi
25

ten Wunsch nach einem evangeliumsgemäßem Leben der Strenge Verstehen darbieten und der zukünftigen
in Ecclesia scandali praenuntiare periculum et dare reme-
26

Verführung Gefahr in der Kirche vorausverkünden und geben ein Heilmit-
dium; videlicet, quod tunc incederent fratres, forti et perfecta observatione
27

tel; es ist offensichtlich, dass dann einherschreiten würden die Brüder, in wackerer und vollkommener Beobachtung
promissae vitae et regulae se munirent, quando aliquis non canonice
28

der gelobten Lebensführung und Regel sich verschanzen würden, sobald irgendwer nicht kononisch
electus papatum usurpare tyrannice, autem haeretica pravitate
29

Gewählter das Papsttum tyrannisch zu usurpieren, aber auch, von häretischer Schlechtigkeit
infectus perverse tenere videretur, quoniam tunc, ut dicebat
30

infiziert, pervers zu halten scheinen würde, weil ja dann, wie er zu sagen pflegte,
felices, qui perseverabunt in hi(i)s, quae coeperunt et spontanee
31

glücklich, die ausharren werden in diesem, was sie begonnen haben, und freiwillig
promiserunt Domino observare». Dicebat etiam beatus Franciscus « coram domino
32

versprochen haben, dem Herrn Ehrerbietung zu erweisen. Es pflegte auch der selige Franziskus zu sprechen vor dem Herrn
Hostiensi et multis fratribus et etiam populo frequentius praedicavit,
33

Ostiensis und vielen Brüdern; und auch vor dem Volk hat er häufiger gepredigt,
quod fratres sui, malignis spiritibus procurantibus, recedent
34

dass seine Brüder; während böse Geister Fürsorge leisten, sich zurückziehen werden
via simplicitatis sanctae et etiam altissimae paupertatis et pecuniam et testamenta et quae-
35

vor dem Weg der heiligen Einfachheit und auch der höchsten Armut und das Geld und die Testamente und, was
cumque eis legata acciperent. Et locis pauperculis et
36

immer ihnen vermacht wurde, annehmen würden. Und nachdem die ärmlichen Wohnungen und
solitariis relictis, in castris et civitatibus aedificarent sum-
37

die einsamen (Wohnungen) zurückgelassen worden waren, würden sie in Festen und Staaten bauen kost-
ptuosa loca, quae non statum pauperum ostendunt sed faustum
38

spielige Wohnungen, die nicht den Status der Armen zeigen, sondern einen begünstigt
mundi dominorum et principum. Et quod privilegia ab Ecclesia et
39

seitens der Welt Herren und Fürsten. Und dass sie Privilegion von der Kirche und
a summis pontificibus, cum multa astutia et humana prudentia
40

von den Päpsten mit viel Verschlagenheit und menschlicher Klugheit
et importunitate procurarent et impetrarent, promissae regulae et vitae sibi
41

und Rücksichtslosigkeit besorgen und durchsetzen würden, die der gelobten Regel und Lebensführung,
a Christo revelatae, non solum relaxantia, sed destruentia puritatem,
42

die ihnen von Chrisuts offenbart wurde, nicht nur lockern, sondern zerstören die Reinheit,
quibus muniti ad litigia et inferendas iniurias, non solum
43

damit gewappnet zu Streitereieun und zum Unrechthinzufügen, nicht nur
mundi hominibus, sed etiam aliis religiosis et clero superbiendo perti-
44

den Menschen der Welt, sondern auch den anderen Ordensleuten und dem Klerus durch ihr Übermütigsein hart-
naciter resistent. Et quod sibi ipsis laqueum foderent, in quem
45

näckig sich entgegenstellen. Und dass sie sich selbst eine Fallgrube graben würden, in die
finaliter caderent, et seminarent semina, de quibus multa meterent scan-
46

sie letztlich fallen würden, und Samen säen würden, von denen sie ernten würden viele Skan-
dala. Et quod dignum non pastorem, sed exterminatorem mittet eis Christus,
47

dale. Und dass einen würdigen Hirten nicht, sondern einen Exterminator senden wird ihnen Christus,
qui iuxta eorum adinventionem et studium redderet eis. Et mo-
48

der gemäß deren Finte und Eifer ihnen vergelten würde. Und er wird ver-
vebit tentationem validam sicut meruerint, ut involvantur et
49

anlassen eine starke Versuchung, so dass sie befürchten, dass sie involviert werden
illaqueentur cupiditatibus desideriorum suorum, ut iusto Dei
50

und verstrickt werden in die Begierlichkeiten ihrer Sehnsüchte, dass sie, von Gottes gerechtem
iudicio castigati, ad suae vocationis statum red(d)eant humi-
51

Gericht gezüchtigt, zu ihrer Berufung Stand zurückkehren als Gede-
liati, aut a vivifico, salutari modo vivendi, quem coram
52

mütigte, oder von der lebensspendenden, heilsamen Art zu leben, die sie vor
Domino usque in finem se servaturos iuraverant, funditus evel-
53

dem Herrn bis an das Ende bewahren zu werden geschworen hatten, von Grund auf herausgeris-
lantur. Nam veritas tunc a praedicatoribus cooperietur silentio,
54

sen werden. Denn die Wahrheit wird dann von Predigern überdeckt werden mit Schweigen
vel conculcata negabitur, et vitae sanctitas a suis professo-
55

oder, nachdem sie zerstampft worden ist, geleugnet werden und einer Lebensführung Heiligkeit von ihren eigenen Professo-
ribus habebitur in derisum. Qui vero spiritu ferventes paupertati
56

ren gezogen werden ins Lächerliche. Die aber, vom Geist glühend, an der Armut
adhaerebunt et pietati, persecutiones innumeras sustinebunt ».
57

festhangen werden und an der Frömmigkeit, werden unzählige Verfolgungen auf sich nehmen."
Praedicabat etiam beatus Franciscus, sicut socii retulerunt, videlicet fraters Bernardus,
58

Es pflegte auch der selige Franziskus zu predigen, sowie die Gefähren berichtet haben, freilich die Brüder Bernardus,
Angelus, Massaeus, Leo et ceteri socii testabantur, quod « tunc tanta erit
59

Angelus, Massaeus, Leo und die übrigen Gefährten bezeugten, dass dann so groß sein wird
daemonum et hominum perversorum contra simpliciter gradientes agitatio et insul-
60

der Dämonen und der perversen Menschen Agitation und Anfall gegen einfach Einherschreitende,
tus, ut relicti ab omnibus cogantur loca deserta et solitaria petere,
61

dass sie, von allen verlassen, gezwungen werden, verödete und einsame Orte aufzusuchen
vel ad infideles transire, aut dispersi, saeculi habitu iterum sumpto, per-
62

oder zu den Ungläubigen überzulaufen oder zerstreut, der Welt Kleidertracht wiederum genommen, in der
egrinam agere vitam, vel latere aput [apud] quosque fideles, vel sub innumeris
63

Fremde zu verbringen das Leben oder verborgen zu sein bei all den einzelnen Gläubigen oder unter zahllosen
calumniis et [querelis?] querelas poenas innumeras et mortem sustinere
64

Falschanklagen [und Beschwerden?] sowohl Beschwerden, unzählige Strafen als auch den Tod auf sich zu nehmen.
Et beatus erit, qui tunc, dicebat, socium fidelem poterit invenire. Nam
65

Und glücklich wird sein, welcher dann, pflegte er zu sagen, einen treuen Gefährten wird finden können. Denn
persequentes eos a malignis spiritibus agitati, magnum esse ob-
66

die verfolgen sie, von bösen Geistern angepeitscht, dass groß sei der Ge-
sequium dicent Deo tam pestilentes homines interficere et de terra
67

horsam, werden sie sagen, vor Gott, derart verseuchte Menschen zu töten und von der Erde
delere ».Praevidit enim beatus Franciscus, ut frater Leo et socii beati Francisci testabantur,
68

zu tilgen. Es sah nämlich der selige Franziskus voraus, wie Bruder Leo und die Gefährten des seligen Franziskus bezeugten,
quod ministri et alii, qui praeessent in ordine, magnam tribulationem facerent
69

dass Untergebene und andere, die im Orden zugegen wären, große Unannehmlichkeit bereiten würden
regulam volentibus observare. Et hoc beatus Franciscus dixit papae Honorio
70

denjenigen, die die Regel einhalten wollen. Und dies sagte der selige Franziskus Papst Honorius
in regulae confirmatione.
71

bei der Regel Bestägigung.
Confitemini Domino
@DrMartinBachmaier Danke! Sie heben ja richtige Schätze!!!!
Immaculata90
De facto kann ein Priester heute sowieso nirgends mehr zelebrieren außer im Untergrund! Wie gut, daß laut Gänswein kein Blatt Papier zwischen Ratzinger und Bergoglio paßt!
SvataHora
Das mit dem Zelebrieren ist so eine Sache: Bei vielen "Priestern" ist die Weihegültigkeit fraglich und somit auch die der Zelebration der alten Messe, Da hilft auch eine aufrichtige Intention nicht weiter.
PeterPascal
Ob mit Verbot oder nur geduldet, diese Messe wird auch Franziskus überleben. Was Gott einsetzt kann und wird nur durch Gott beendet!
Escorial
Gott hat aber den Bergoglio nicht eingesetzt...die Heiligen sagten voraus, dass jener Unwürdige den Thron Petri NICHT besteigen darf, weil dadurch ein großer Schaden enstehen wird, eine schreckliche Spaltung. Und das kann nicht gottgewollt sein...
SvataHora
Wenn Bergoglio amtsunfähig wird, stimme ich ein Te Deum an, wenngleich dann wohl ein noch größerer Teufel sein satanisches Werk zu Ende führen wird!
Michael99
Unerhört! Aber nicht überraschend. Die alten Männer erkennen: die Jugend zieht es zur Tradition. Überall blüht und gedeiht sie, weil sie die wahre Schönheit unseres Heiligen Glaubens offensichtlich werden lässt - vor allem in der Liturgie. Da die Herrschaften mit dem von unerträglicher Hybris geprägten Bewusstsein vergiftet wurden, mithilfe des Konzils die Kirche neu zu denken (das Ergebnis ist …More
Unerhört! Aber nicht überraschend. Die alten Männer erkennen: die Jugend zieht es zur Tradition. Überall blüht und gedeiht sie, weil sie die wahre Schönheit unseres Heiligen Glaubens offensichtlich werden lässt - vor allem in der Liturgie. Da die Herrschaften mit dem von unerträglicher Hybris geprägten Bewusstsein vergiftet wurden, mithilfe des Konzils die Kirche neu zu denken (das Ergebnis ist bekannt) und sie letztlich in einer Welteinheitsreligion (Siege Assisi, Siege Abu-Dhabi) aufgehen zu lassen, müssen sie das mit härtesten Maßnahmen bekämpfen, was dem im Wege steht: die Wahrheit. Die Verfolgung Lefebvres durch die Konzilspäpste beweist das!
Escorial
so ist es, die alten Pharisäer Annas und Kaiphas räuspern sich und laufen zu Pilatus...und sie krächzen. Denn Aasgeier singen kein Gotteslob, sie kreischen und sammeln sich um den Kadaver ihrer Homosex-Sekte.