M.RAPHAEL
1446

QFT, Schwarmintelligenz und die objektive Sünde der Unkeuschheit

Noch einmal: Der Glaube ist nicht das subjektive Fürwahr halten einer sozialintegrativen Fiktion, sondern die unhinterfragte Überzeugung in Bezug auf …
michael7
Vielleicht als Ergänzung: Eine wahre Überzeugung ist nie "unhinterfragt", denn sie gründet sich immer auf das Zeugnis der Wahrheit, nach dem sie auch suchen und fragen muss.
Die Lüge kann nicht für sich selbst zeugen, sondern höchstens versuchen, sich durch andere Lügen den Schein von "Wahrheit" (aber leider nur scheinbar!) zu geben. Nur die Liebe und das Gute bezeugen ihre Wertfülle aus sich …More
Vielleicht als Ergänzung: Eine wahre Überzeugung ist nie "unhinterfragt", denn sie gründet sich immer auf das Zeugnis der Wahrheit, nach dem sie auch suchen und fragen muss.
Die Lüge kann nicht für sich selbst zeugen, sondern höchstens versuchen, sich durch andere Lügen den Schein von "Wahrheit" (aber leider nur scheinbar!) zu geben. Nur die Liebe und das Gute bezeugen ihre Wertfülle aus sich selbst, weil sie in sich licht, klar und gerecht sind.
Un-Werte bleiben im Licht der Wahrheit immer wertlos, ohne Licht und können nicht für sich selbst zeugen, weil sie nicht aus der Wahrheit sind!