kyriake
KäsFrau macht ihrem Namen wieder mal alle Ehre und labert wie immer nur Käse!!
Carlus
Margot Käßmann fängt wieder mit ihrem Käse an. Sie beabsichtig auch Jesus Christus Vorschriften zu machen. Käßmann und Merkel sind das Schloss einer Kette. Sie wollen die Kette zusammen halten, übersehen aber nicht am Schloss bricht die Kette auseinander sondern in der schwächsten Stelle der Kette.
sedisvakanz
Wenn diese alte Schnapsdrossel doch endlich einmal schweigen würde!
Cavendish
Wozu noch Weihnachten, wenn die neue Göttin Corona heißt?
SvataHora
"Weihnachtsimpuls" von Frau Käßmann: "Freilich war Josef der leibliche Vater Jesu. So habe ich das auch immer meinen Töchtern erklärt.", so die TheoLOGin vor einigen Jahren. Da LOG sie aber ohne mit der Wimper zu zucken. Wie immer: "...so 'n Käs, Mann"!!
viatorem
"Weihnachtsimpuls" von Frau Käßmann: "Freilich war Josef der leibliche Vater Jesu. So habe ich das auch immer meinen Töchtern erklärt.",

Da fragt man sich doch, warum dann über den ganzen Erdball ,so ein Brimborium um die Geburt Jesu gemacht wurde , das bis heute anhält, über 2020 Jahre bereits schon. Josef war ein einfacher Zimmermann und Maria war auch nur eine einfache Frau. Also unter den …More
"Weihnachtsimpuls" von Frau Käßmann: "Freilich war Josef der leibliche Vater Jesu. So habe ich das auch immer meinen Töchtern erklärt.",

Da fragt man sich doch, warum dann über den ganzen Erdball ,so ein Brimborium um die Geburt Jesu gemacht wurde , das bis heute anhält, über 2020 Jahre bereits schon. Josef war ein einfacher Zimmermann und Maria war auch nur eine einfache Frau. Also unter den Umständen damals , keine Veranlassung eine normale Geburt zu dokumentieren, und in das Buch der Bücher einzufügen.

Lüge vergeht recht schnell, Wahrheit hat Bestand.

Frau Käßmann sollte eher lernen mit Mysterien umzugehen, als sie einfach zu leugnen.
Wenn sie so denkt, dann sollte sie doch besser den Mund halten, bevor sie noch ihre Umgebung mit Irrlehren "vergiftet". Sie weiß, dass bei vielen ihr Wort noch sehr viel Wirkung zeigt.
SvataHora
In der ursprünglichen "Christnacht" waren nur Maria und Josef mit den Kind zusammen. Um Mitternacht kamen dann die Hirten dazu. - Die Weisen aus dem Morgenland kamen erst später. Da heißt es in der Bibel: ...als sie zu dem Haus kamen (also nicht mehr Stall). Und wenn sie gleich nach der Geburt gekommen wären, dann hätte Herodes nicht alle Knaben bis zum Alter von 2 Jahren töten lassen!
Gottfried von Globenstein
"Der Deutschen liebste Pfarrerin"........das stimmt nicht, niemals.
De Profundis
Tina 13
„Josef und Maria waren nicht im großen Familienkreis“

Dass sich eine ehemalige hohe Würdenträgerin einer christlichen Kirche für derartige Einschränkungen bei einem der höchsten Feste ihres Glaubens ausspricht, ist bereits Neuland. Sie tritt stattdessen für ein rigoroses „Kontaktfasten“ in der Adventszeit ein. Dem aber nicht genug: Denn sie versuchte ihre Ansicht sogar noch mit einer theologisc…More
„Josef und Maria waren nicht im großen Familienkreis“

Dass sich eine ehemalige hohe Würdenträgerin einer christlichen Kirche für derartige Einschränkungen bei einem der höchsten Feste ihres Glaubens ausspricht, ist bereits Neuland. Sie tritt stattdessen für ein rigoroses „Kontaktfasten“ in der Adventszeit ein. Dem aber nicht genug: Denn sie versuchte ihre Ansicht sogar noch mit einer theologischen Erklärung zu untermauern. Die Menschen sollten sich demnach nicht fürchten, denn: „Josef und Maria waren auch nicht in einem großen Familienkreis zusammen in der Ursprungsgeschichte“, sondern „alleine in der Fremde“.
Tina 13
„Käßmann steht für linke und „progressive“ Positionen

Käßmann sorgte bereits in der Vergangenheit durch ihre Standpunkte immer wieder für Furore. Bekannt ist etwa ihre vehemente Fehde gegen patriotisch gesinnte Deutsche, vor drei Jahren quittierte sie etwa die Forderung der AfD nach einer Politik, die einheimische Familien zum Kinderkriegen animiert mit folgenden Worten: „Zwei deutsche Eltern, …More
„Käßmann steht für linke und „progressive“ Positionen

Käßmann sorgte bereits in der Vergangenheit durch ihre Standpunkte immer wieder für Furore. Bekannt ist etwa ihre vehemente Fehde gegen patriotisch gesinnte Deutsche, vor drei Jahren quittierte sie etwa die Forderung der AfD nach einer Politik, die einheimische Familien zum Kinderkriegen animiert mit folgenden Worten: „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht.“
Tina 13
Das böse zeigt sich immer offener !
gennen
Zeugen Jehovas nun am Telefon. Mich hat gerade eine angerufen und wollte mir das Vater unser aus einander legen. Ob ich es auch kennen würde.
Elista
"Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, aber die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden..."
Sunamis 49
gibt es ein recht auf diesen käs oh mann...?
Waagerl
Sollen wir schon mal, mit dieser Aussage, auf die nächsten Jahre, Zukunft vorbereitet werden?
Tja, diese Leute wissen eben mehr, als sie zugeben!
Waagerl
Natürlich gibt es ein Recht, auf das Weihnachtsfest, in einem christlichen Abendland, das sollte sogar ein Protestant verstehen.
Waagerl
Soviel zur Aussage von Murks, das christliche Abendland sei ausgrenzend. Nee. inzwischen werden die Menschen aus der Kirche ausgegrenzt und um das Osterfest und Weihnachtsfest betrogen!
Nicky41
Die vollständige Frage lautete:

Frau Käßmann, haben die Menschen in Deutschland ein Recht auf ein Weihnachtsfest im Kreis der Großfamilie oder im großen Freundeskreis?

Klingt etwas anders, als im Artikel dargestellt, nicht wahr? Hier wird verfälscht, gekürzt und zugeschnitten was das Zeug hält... aber über die MainstreamMedien gehetzt. 😂
Iwanow
...und trotzdem Frau Käßmann käst mich an. 🤮
Nicky41
Ich find die jetzt auch nicht toll.
Iwanow
Alleine nur diese Frau wäre wirklich in der Lage Kardinal Marx zu rasieren. 😎
Nicky41
Das ist gemein. 🙈
viatorem
@Nicky41
"Die vollständige Frage lautete:

Frau Käßmann, haben die Menschen in Deutschland ein Recht auf ein Weihnachtsfest im Kreis der Großfamilie oder im großen Freundeskreis?"

Das hört sich allerdings wirklich anders an.
Dennoch ...wie lautete denn ihre Antwort?
Nicky41
Weihnachten feiert man mit der Familie. @viatorem (Was Frau Käßmann dazu sagt interessiert mich nicht, habe das Interview nicht weiter gelesen)
viatorem
@Nicky41

Ja, mit allen die dazugehören und von nah und fern kommen.

Bei manchen sind es 3-5 Personen und bei manchen 20 Familienmitglieder.
Nicky41
Ja. Wir haben auch eine große Familie.@viatorem
nujaas Nachschlag
Gibt es ein Recht auf Weihnachten?
Maria Katharina
Absolut!
nujaas Nachschlag
Ich meinte die Frage religiös.
Maria Katharina
War die Antwort ja!
Wer steht denn über dem HERRN, dass er dies verweigern würde.
Wen sollte ich den danach fragen wollen: Die Schergen des Widersachers in der Welt, Politik oder Kirche??
Die Mietlinge??
nujaas Nachschlag
Auf die Gnade des Herrn gibt es kein Recht.
Maria Katharina
Wieso denn Gnade?
Es gibt aber offenbar ein "Recht" auf "Meinungseinschränkung", "Zwangsimpfung", "Lügen" etc.
Darauf haben die Obrigen scheinbar schon ein großes Abo!
viatorem
Es gibt für Christen ein Recht auf Weihnachten, denn dies hat uns Jesus Christus durch Seine Ankunft auf Erden geschenkt. Christen haben ein Recht darauf, die Geburt ihres Erlösers Jesus Christus zu feiern.
Wenn man es als ein religiöses Recht bezeichnen will, @nujaas Nachschlag so ist das richtig.

Andere Religionen haben dieses Recht nicht, es sei denn Coca-Cola macht einen Feiertag für …More
Es gibt für Christen ein Recht auf Weihnachten, denn dies hat uns Jesus Christus durch Seine Ankunft auf Erden geschenkt. Christen haben ein Recht darauf, die Geburt ihres Erlösers Jesus Christus zu feiern.
Wenn man es als ein religiöses Recht bezeichnen will, @nujaas Nachschlag so ist das richtig.

Andere Religionen haben dieses Recht nicht, es sei denn Coca-Cola macht einen Feiertag für diese, daraus.
nujaas Nachschlag
Sie interpretieren wie Maria Katharina die Frage weltlich, @viatorem. Ich meinte sie wirklich religiös
viatorem
@nujaas Nachschlag
Ich verstehe nicht ganz was Sie genau meinen. Ich dachte, ich hätte religiös argumentiert.

Das Weihnachtsfest ist für Christen ein religiöses Fest und für Nichtchristen ein Familienfest.

Auf ihre religiösen Fest haben Menschen einen Rechtsanspruch zumal das Weihnachtsfest in unseren Regionen traditionell zementiert ist.
nujaas Nachschlag
Rechtlich haben Sie natürlich Recht.
Ich dachte an den letzten Satz des Weihnachtsevangelium.
viatorem
@nujaas Nachschlag

"Auf die Gnade des Herrn gibt es kein Recht."

Dann lasse ich mal das irdisch rechtliche beiseite und versuche das religiöse etwas mehr zu finden.

Die Hirten, die als die Ersten, die Geburt des Herrn miterlebt , bzw. IHM ihre Aufwartung , gemacht hatten, die gingen, nachdem sie alles gesehen und miterlebt haben, wieder nach Hause und erzählten , was sie gesehen und gehört …More
@nujaas Nachschlag

"Auf die Gnade des Herrn gibt es kein Recht."

Dann lasse ich mal das irdisch rechtliche beiseite und versuche das religiöse etwas mehr zu finden.

Die Hirten, die als die Ersten, die Geburt des Herrn miterlebt , bzw. IHM ihre Aufwartung , gemacht hatten, die gingen, nachdem sie alles gesehen und miterlebt haben, wieder nach Hause und erzählten , was sie gesehen und gehört haben.

Einige sahen ein besonderes Kind in einer Krippe und andere sahen den Heiland, den Erlöser der Welt ,der als Kind in einer Krippe zu Bethlehem geboren wurde, so wie von den Propheten und den Engeln kundgetan.

Ein Recht, auf die Gnade des Erkennens , dieses einmaligen und großartigen Ereignisses das existiert nicht.

Aber Frau Käßmann hat sich bestimmt auf das gesellschaftliche Weihnachten bezogen.
nujaas Nachschlag
Friede auf Erden den Menschen seiner Grade.
Maria Katharina
Wahrscheinlich heißt sie "Käßmann", weil sie so einen "Käs'" von sich gibt...!!
Nomen est Omen!
Zweihundert
Maria Katharina
Doch, gibt es.
Und das wirst Du auch noch lernen (müssen).
So oder so.
Auf die leichte, oder die schwere Tour.
====
Ratsvorsitzende! So ein Schwachsinn...
Zweihundert
Fischl
alles klar
Tina 13
„Käßmann kann Ihnen das Ganze sogar noch theologisch begründen, Sie erklärt es Ihnen sicher gerne auch nochmal bei einer Privatpredigt (ich persönlich könnte mir nichts Schöneres vorstellen). „Josef und Maria waren auch nicht in einem großen Familienkreis zusammen“, analysiert Käßmann dann nämlich messerscharf.“
viatorem
"Josef und Maria waren auch nicht in einem großen Familienkreis zusammen“, analysiert Käßmann dann nämlich messerscharf.“"

Wer kam denn sofort zum Stall gelaufen, als die Geburt des Herrn bekannt wurde. Ein oder zwei Hirten, denen es erlaubt wurde...oder ganz viele von ihnen, so dass der Stall ganz voll war?