Italien: Ungeimpfte Psychologin gewinnt Streit um Impfpflicht

Die Justitia (Symbolbild).Foto: iStock Dass das gegen sie verhängte Berufsverbot wegen fehlender COVID-Impfung rechtswidrig ist, hat eine …
Lisi Sterndorfer
Lilana auf Twitter: "Mein Kollege. 38 Jahre. 1. Impfung damit er mit seinem Sohn ins Freibad kann. Starke Muskelschmerzen über Wochen. Nach der 2. Impfung Probleme mit dem Darm. Letzte Woche Magenspiegelung. Jetzt Darmkrebs. Ich hasse euch widerlichen Lügner. Er ist Vater von 2 Kleinkindern."
Mensch Meier
Was für ein Satz in der Gerichtsentscheidung auf Seite 2! Gott segne diese Richterin und beschütze Sie, damit sie noch lange "Recht sprechen kann"! Ich freu mich für die Psychologin und für jeden, der den Kampf gegen den Totalitarismus aufnimmt und gewinnt! Deo gratias!
Die Bärin
Bei uns bekommen Richter, die solch ein Urteil fällen, Hausdurchsuchungen!
viatorem
Die sind halt noch nicht wehrhaft genug , das kann sich vielleicht aber auch mal ändern, wenn die zu erwartenden Impfschäden in die Höhe schnellen und nicht mehr vertuscht werden können.
Dieser Tag wird kommen....zu viele junge , gesunde , dann krankgeimpfte Menschen sind plötzlich und unerwartet gestorben.More
Die sind halt noch nicht wehrhaft genug , das kann sich vielleicht aber auch mal ändern, wenn die zu erwartenden Impfschäden in die Höhe schnellen und nicht mehr vertuscht werden können.

Dieser Tag wird kommen....zu viele junge , gesunde , dann krankgeimpfte Menschen sind plötzlich und unerwartet gestorben.
Mario Dzakula
@viatorem die kommenden spätfolgen der Impfung sind uns sicher aber es wird erfolgreich vertuscht werden. Die Symptome sind so unterschiedlich dass es möglich sein wird alles zu leugnen. Mithilfe der Medien, Gaystapo, Sportler, Schauspieler usw klappt das.
viatorem
Ja, es gibt Sympthome, die für Ärzte unerklärlich sind und gegen die sie auch nichts machen können, nichts hilft.
Die unerkannten Impffolgen sind wahrscheinlich weiter verbreitet als man es sich vorstellen kann.
Und wenn sie unerkannt bleiben, dann gibt es sie einfach nicht in den Statistiken.More
Ja, es gibt Sympthome, die für Ärzte unerklärlich sind und gegen die sie auch nichts machen können, nichts hilft.

Die unerkannten Impffolgen sind wahrscheinlich weiter verbreitet als man es sich vorstellen kann.

Und wenn sie unerkannt bleiben, dann gibt es sie einfach nicht in den Statistiken.