Clicks1.6K
de.news
5

Unheiliges Schweigen: Keine müde Silbe über das Treffen zwischen Franziskus und dem argentinischen Präsidenten

Franziskus empfing am 13. Mai den argentinischen Präsidenten Alberto Fernández der im Januar 2021 die Abtreibung in Argentinien durchboxte und damit als einziges seiner Wahlversprechen umsetzte.

Das vatikanische Presseamt veröffentlichte keine Informationen über dieses Treffen, sondern erwähnte nur "herzliche Gespräche" mit Staatssekretär Parolin über den Coronavirus, die Finanzkrise und den Kampf gegen die Armut - ein Beweis dafür, dass die Welt zum Sauerteig für die Kirche geworden ist und ihr ihre Themen vorgibt.

Warum hielt die Pressestelle das Treffen zwischen Franziskus und Fernández geheim? Man hat offenbar aus dem Public-Relations-Desaster nach dem ersten Franziskus/Fernández-Treffen im Januar 2020 “gelernt”. Danach hatte die Pressestelle erklärt, Franziskus habe die Abtreibungsfrage angesprochen. Dies war jedoch eine Lüge, und Fernández hat diese Behauptung persönlich dementiert.

Während dieses Besuchs empfingen der blutige Fernández und seine Konkubine die Kommunion aus den Händen des in Argentinien geborenen Kurienbischofs Sánchez Sorondo.

#newsGdtumsmtbu

kyriake
Freimaurer unter sich....😰
Michael Karasek
Franziskus soll angeblich der letzte Papst sein,dann entsteht eine neue Erde hat mir einst ein Fremder mitgeteilt.
Online Zitate
Womöglich auch nur Ausfluß der paganen Äonentheorie. Man errechnete den Quotienten der Äonenjahre und der durchschnittlichen Herrschaftszeit bisheriger Päpste und "erzählt" den angeblich letzten Papst. Heidnischer Humbug.
Heilwasser
Täglich sind wir Zeuge davon, was die an den grünen Tischen so einfädeln und ausfratscheln. Das Ergebnis ist: immer größeres Chaos. Das hätte man mit deutlich weniger Aufhebens auch hinkriegen können - mit der Abrissbirne - , aber dann hätten wir der Nachwelt nichts von dem erbärmlichen Drehbuch der Kirchenfeinde erzählen können.
a.t.m
Wir können nur hoffen und beten, das uns Gott der Herr nach mehr als 6 Jahrzehnten wieder einen wahrlich katholischen Papst zukommen lässt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen