de.news
1182K

Strickland wird nicht "freiwillig" zurücktreten

Bischof Joseph Strickland (64) von Tyler, Texas, hat vom Vatikan nichts darüber gehört, dass Franziskus ihn zu einem Rücktritt auffordern wolle. Er sagte ReligionNews.com (12. September): "Ich habe keine Informationen darüber aus Rom erhalten."

Die Frage, ob er zurücktreten würde, wenn Franziskus ihn dazu aufforderte, verneint Strickland: "Grundsätzlich kann ich das Mandat, das mir Papst Benedikt XVI. erteilt hat, nicht niederlegen."

Er fügte hinzu: "Natürlich kann dieses Mandat von Franziskus aufgehoben werden, aber ich kann die Herde, die mir als Nachfolger der Apostel anvertraut wurde, nicht freiwillig im Stich lassen."

#newsVmtnszomqe

Vates
Bischof Strickland ist zwar sicherlich ein (von den Irrtümern des von ihm wohl voll akzeptierten
II. Vatikanums abgesehen) guter katholischer Bischof, aber kein Glaubensheros wie Eb Lefebvre,
der seine ungerechten und daher null und nichtigen Strafen ("Suspendierung" und "Exkommunikation"), die wegen seiner Verteidigung des Glaubens, der Ehre der Kirche und des Heils der Seelen gegen ihn ausgesprochen …More
Bischof Strickland ist zwar sicherlich ein (von den Irrtümern des von ihm wohl voll akzeptierten
II. Vatikanums abgesehen) guter katholischer Bischof, aber kein Glaubensheros wie Eb Lefebvre,
der seine ungerechten und daher null und nichtigen Strafen ("Suspendierung" und "Exkommunikation"), die wegen seiner Verteidigung des Glaubens, der Ehre der Kirche und des Heils der Seelen gegen ihn ausgesprochen wurden, ignorierte!
Wie einst Bischof Athanasius seine "Exkommunikation" durch den feigen Papst Liberius wegen seiner Verteidigung der Gottheit Christi ignorierte!

Bischof Strickland müßte sich ähnlich wie Bischof Huonder im Fall des Falles der FSSPX anschließen, die dringend zwei neue Bischöfe braucht (solange diese nicht vor Franziskus kapituliert.....)!
Katja Metzger
Strickland zwingt Franziskus, sich offen als der Tyrann zu verhalten, der er ist. Damit wird die Maske fallen gelassen (bzw. was davon übrig ist).
Werte shares this
3290
Bischof Strickland lehnt Rücktritt auch dann ab, wenn Franziskus darum bittet
Boni
Nach Auskunft von Taylor Marshall soll dieser Bischof unheimlich beliebt sein.
Sunamis 49
er ist sehr beliebt
Goldfisch
Ein Bergoglio bittet nicht - das ist ein Fremdwort, das er NIE gebraucht, er befiehlt und alles hat zu springen, Tyrannen agieren so.
Goldfisch
BRAVO!!!! Es liegt auch kein GRUND vor, dessen er sich GOTT gegenüber schuldig gemacht hätte.
Aufrecht für GOTT einzustehen, IHM zu dienen und sich für IHN einzusetzen, das ist Aufgabe eines jeden wahren Hirten. Leider gibt es davon nicht mehr all zu viele. Gott behüte ihn und DU Hl. EZ Michael, steh ihm mit deinen Himmelslegionen bei. Amen.
Erzherzog Eugen
@Klaus Elmar Müller und wer sollte den Papst den korrigieren? es gibt keine Instanz in der realen Kirche die den Papst verpflichtend korrigieren kann ich erinnere an das herum geeiere von Kardinal Burke zur brüderlichen Ermahnung eine peinliche Lächerlichkeit
VeonikaCz
Korrigieren kann ihn nur Jesus, aber wir müssen und dürfen den Abweichungen von der wahren Lehre nicht folgen.
Erzherzog Eugen
@VeonikaCz das war nicht meine Frage
Klaus Elmar Müller
Eine Absetzung Stricklands ist wohl kaum durch den Jurisdiktionsprimat gedeckt, der nicht päpstliche Eitelkeit und Glaubenszerstörung schützt. Stricklands Weigerung, zu gehorchen, könnte kirchenhistorisch Segen bringen. Das schrieb zu Recht andernorts auch @Vates: "Die treuen Gläubigen warten darauf, daß er auf diese Weise ein unübersehbares Zeichen setzt und dem geistlichen Terror Bergoglios …More
Eine Absetzung Stricklands ist wohl kaum durch den Jurisdiktionsprimat gedeckt, der nicht päpstliche Eitelkeit und Glaubenszerstörung schützt. Stricklands Weigerung, zu gehorchen, könnte kirchenhistorisch Segen bringen. Das schrieb zu Recht andernorts auch @Vates: "Die treuen Gläubigen warten darauf, daß er auf diese Weise ein unübersehbares Zeichen setzt und dem geistlichen Terror Bergoglios offen die Stirn bietet."
Rodenstein
Trolle nicht füttern!
Erzherzog Eugen
der Papst soll ihm zu Titularbischof machen mit der Auflage in Rom zu leben und nur mit päpstlicher Erlaubnis Vorträge und Zeremonien übernehmen
prince0357
Träumen Sie weiter, Eure Durchlaucht.
Welcher sonstige Bischof hält sich noch an einen Befehl von Rom?
Erzherzog Eugen
ja dann halt auch die Konsequenzen tragen man kann nur hoffen dass der nächste Papst da strenger ist und Vigáno Burke usw endlich Diszipliniert
michael7
Dürfte schwierig werden, wenn angebliche "Päpste" sich selbst nicht mehr an die Kirchendisziplin halten(wollen)! 🤔 😬 😎
Oenipontanus
@Erzherzog Eugen
Ernstgemeinte Frage: Auf welcher rechtlichen Grundlage kann das römische Nudlaug einem US-Staatsbürger zur Auflage machen, in Rom zu leben?
Erzherzog Eugen
kirchenrechtlich es geht um nicht anderes ein klassisches Beispiel für so ein Vorgehen ist Bischof Micheld´Herbigny schhon damals konnte niemand einen französischen Staatsbürger zwingen in Belgien zu leben
Strickland trifft also wenn nur eine Kirchenstraffe
hat das Nudelaug @Oenipontanus das jetzt verstanden?
Oenipontanus
Jawohl, euer erherzogliche Gnaden! 😎
Tradition und Kontinuität
Sympathischer Bischof. Hoffentlich hält er durch.
Girolamo Savonarola
Der nächste Papst, Durch(sch)laucht, wird Ihren Bruder im Schurz, den freimaurerischen Begoglio-Papst, seine Wahl und seine häretischen, schismatischen und apostatischen Handlungen aus dem katholischen Glaubensgut entfernen.
Bethlehem 2014
Beten wir für ihn!