Pater Julian Altmann FSSP wurde heute zum Priester geweiht
np-coburg.de

Kehlbach: Glockengeläut für den neuen Hirten

Kehlbach - Diakon Julian Altmann, ein gebürtiger Kehlbacher, wird am Sonntag, 24. Mai, zum Priester geweiht. Die heilige Weihe, auf die man sich …
kyriake
Wo bitteschön kann man den Primizsegen noch bekommen?
Moselanus
Den können Sie von den betreffenden Priestern noch solange bekommen, bis die nächsten Priesterweihen in Wigratzbad gespendet werden. Also circa ein ganzes Jahr.
Bethlehem 2014
Vermisse da doch sehr ein "X"...!!!
Moselanus
Wozu? Man vermißt ja auch nicht hinter jedem OFM ein Cap!
Bethlehem 2014
Klar! - DIE sind ja auch BEIDE genuin katholisch - und nicht etwa aus Verrat entstanden...!
Moselanus
Das war 1988 nicht so einfach zu beurteilen. Ob nämlich Bischofsweihen ohne Auftrag des Papstes erlaubt, sogar vor dem Gewissen geboten oder vielmehr im Gewissen verboten seien. Man konnte jeweils mit guten Gründen zu beiden Überzeugungen kommen. Ob man da also von Verrat sprechen sollte, ziehe ich doch in Zweifel. Jedenfalls übt mehr als dreißig Jahre später niemand Verrat, der von vornherein …More
Das war 1988 nicht so einfach zu beurteilen. Ob nämlich Bischofsweihen ohne Auftrag des Papstes erlaubt, sogar vor dem Gewissen geboten oder vielmehr im Gewissen verboten seien. Man konnte jeweils mit guten Gründen zu beiden Überzeugungen kommen. Ob man da also von Verrat sprechen sollte, ziehe ich doch in Zweifel. Jedenfalls übt mehr als dreißig Jahre später niemand Verrat, der von vornherein in die Petrusbruderschaft eintritt und für diese geweiht wird, zumal, wenn er 1988 noch nicht einmal geboren war, was mittlerweile auf die allermeisten Neupriester zutrifft, @Bethlehem 2014! Und natürlich gab es auch unter den Kapuzinern zu Beginn ein Überlegenheitsgefühl als Reformbewegung, lange Konkurrenzdenken und vielleicht auch bei denen, von denen sie sich trennten, das Gefühl, verraten worden zu sein.
SvataHora
EB Lefebvre hat des öfteren um Erlaubnis für die Bischofweihen gebeten. Ohne Erfolg. JPII zeigt ihn die eiskalte Schulter - wohl wissend, dass dann mit des Tod des Erzbischofs die FSSPX ohne Bichöfe am Ende ist. Dem EB blieb nur die Wahl, die Weihen "unerlaubt" vorzunehmen. Sonst wäre die FSSPX gestorben - und es gäbe heute keine Petrusbruderschaft, kein Christkönig, und wie sie alle heißen. Und …More
EB Lefebvre hat des öfteren um Erlaubnis für die Bischofweihen gebeten. Ohne Erfolg. JPII zeigt ihn die eiskalte Schulter - wohl wissend, dass dann mit des Tod des Erzbischofs die FSSPX ohne Bichöfe am Ende ist. Dem EB blieb nur die Wahl, die Weihen "unerlaubt" vorzunehmen. Sonst wäre die FSSPX gestorben - und es gäbe heute keine Petrusbruderschaft, kein Christkönig, und wie sie alle heißen. Und wenn es Weihen durch einen Amtsbischof gegeben hätte, dann wäre die FSSPX so in der Zange der Amtskirche gewesen, dass heute auch nichts mehr davon übrig wäre. EB Lefebvre musste "ungehorsam" sein; aber der "heilige" JPII benahm sich äußerst brutal!!
Mission 2020
Virgina
NUR HEILIGE, KEINE ANDERE!
UND DIESE BRAUCHEN VIEL GEBET, DENN SIE HABEN EINEN STEINIGEN WEG VOR SICH!