de.news
243.1K

Die deutschen Bischöfe „verstehen” geschlechtslose Deutsche

Das Bundesverfassungsgericht entschied am 8. November, dass Deutsche künftig nicht automatisch als männlich oder weiblich eingestuft werden. Die …
Sieglinde
Arme Seelen, welche nicht merken, wie man sie manipuliert.
jmjilers
Sex-süchtige Menschen unter dem Joche Satans sind das alles und die deutschen "Bischöfe" verbeugen sich vor ihnen und ihrem Meister.
PIUS13
@Melchiades: soweit echte (!) intersexuelle Menschen für den Genderirrsinn instrumentalisiert werden, benötigen sie erst recht Schutz vor allen die sich nicht die Mühe machen wollen zwischen diesen und pervertierten Formen sexuellen Auslebens zu unterscheiden.
Sofia M
Künftig NICHT automatisch als männlich oder weiblich......deswegen keine männlichen oder weiblichen Namen.... Um das „Problem“ zu lösen werden Nummers verteilt (wahrscheinlich Chips) .....und so lässt das „Neue Welt Ordnung“ Grüssen. 🤗 (⬅ Marx mit seinem Kollegen) www.comece.eu/site/de/home
Melchiades
@PIUS13
Sie haben Recht ,und doch lassen Sie außeracht, dass sich, bedauerlicherweise, gerade die Genderisten dieser betroffenen Menschen bedienen, um so ihre eigenen Wahnvorstellungen untermauern zu können. Natürlich ist dies keine Entschuldigung für einen rohen Sprachgebrauch gegenüber den Betroffenen. Doch braucht man auch Zeit sich bewußt zu machen, dass die Betroffenen und die Genderisten …More
@PIUS13
Sie haben Recht ,und doch lassen Sie außeracht, dass sich, bedauerlicherweise, gerade die Genderisten dieser betroffenen Menschen bedienen, um so ihre eigenen Wahnvorstellungen untermauern zu können. Natürlich ist dies keine Entschuldigung für einen rohen Sprachgebrauch gegenüber den Betroffenen. Doch braucht man auch Zeit sich bewußt zu machen, dass die Betroffenen und die Genderisten nicht ein und das gleiche sind.
Melchiades
Dass diese Menschen Hilfe benötigen ist wohl jeden verständlich. Doch, dass sie im Grunde, nun dafür herhalten müssen ,um letztendlich, den Genderisten als Gesetzesveränderung zu dienen, ist an Niederträchtigkeit kaum zu überbieten ! Denn würden eben nicht Unsummen an Finanzmittel in der zwanghaften Umsetzung des Gender Mainstreamings verschwinden, könnten die seriösen Wissenschaften, einschliesslich …More
Dass diese Menschen Hilfe benötigen ist wohl jeden verständlich. Doch, dass sie im Grunde, nun dafür herhalten müssen ,um letztendlich, den Genderisten als Gesetzesveränderung zu dienen, ist an Niederträchtigkeit kaum zu überbieten ! Denn würden eben nicht Unsummen an Finanzmittel in der zwanghaften Umsetzung des Gender Mainstreamings verschwinden, könnten die seriösen Wissenschaften, einschliesslich der Verhaltensforschung, den Betroffenen möglicherweise eine wirklich adäquate Lösung anbieten, die spätere physische und psychische Probleme fast gänzlich ausschließt.
PIUS13
Wenn das so ist, dass eine geschlechtliche Zuordnung zu Mann oder Frau nach medizinischen Gesichtspunkten nicht möglich ist, dann verdienen diese sog. Intersexuellen jede Hilfe, Anerkennung und Liebe. Eines aber sicher nicht: die zT rohe Sprache über sie wie hier im Forum.
Verehrer der Gottesmutter
Die dbk ist eine Schande!
Isolde Essen
Steht in der Bibel im Schöpfungsbericht nicht sowas wie
"als Mann und Frau schuf er sie"...?
Roland Wolf
@Carlus Theologische Erkenntisse haben in einem solchen Gesetz auch wenig zu suchen. Ethik ja, Religion nein, wir haben in Deutschland keine Staatsreligion.
Woher wissen Sie das medizinische Erkneentnisse dem nicht zugrunde lagen? Haben Sie dafür Belege?More
@Carlus Theologische Erkenntisse haben in einem solchen Gesetz auch wenig zu suchen. Ethik ja, Religion nein, wir haben in Deutschland keine Staatsreligion.

Woher wissen Sie das medizinische Erkneentnisse dem nicht zugrunde lagen? Haben Sie dafür Belege?
Carlus
1. zu diesem neuen Gesetz wurde weder medizinische noch theologische Erkenntnisse als Grundlage eingesehen,
2. hier haben lediglich angebliche Juristen und Weltverbesserer sich breit gemacht uns Verwirrung unter die Bevölkerung gebracht,
heidrichberlin
War es nicht der Kardinal Marx von München, der uns diese Schwulen-Ehe der Merkel in den Asch ihrer getrieben hat ?
a.t.m
Ist doch klar und Selbst erklärend, Gottlose können nicht anders als Geschlechtslose verstehen, diese verstehen Alles aber eben nur nichts wahrlich katholisches. Hauptsache man wirkt wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, daher eben fördert man ja auch die "Himmelschreiende Sünde der Sodomie" und nicht umsonst erhalten diese monatlich vom Staat einen …More
Ist doch klar und Selbst erklärend, Gottlose können nicht anders als Geschlechtslose verstehen, diese verstehen Alles aber eben nur nichts wahrlich katholisches. Hauptsache man wirkt wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, daher eben fördert man ja auch die "Himmelschreiende Sünde der Sodomie" und nicht umsonst erhalten diese monatlich vom Staat einen fürstlichen "Judaslohn".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Hyla
Solchen Menschen einen "Raum" zu geben, halte ich nicht für abwegig, schließlich sind wir selbst es, die durch Sünde gegen das 6. Gebot dies verschuldet haben. Bitte um Nachsicht für diese "Abartigen" und um Nachsicht für uns selbst!
Hyla
Nicht alle diese Personen sehen soooo aus!
Man berücksichtige, welche Verantwortung auf den Eltern VOR der Zeugung liegt. MEINE Nachbarin erwähnte, daß ihre Mutter vor der Zeugung bezüglich Hormonen "gebastelt" habe.
Da werden wohl einige der Herren Doktoren auch vor dem Herrn Zeugnis ablegen müssen.
Schon gelesen bei Hildegard von Bingen? Das Kind, das nach einer Abtreibung im Mutterleib entsteht …More
Nicht alle diese Personen sehen soooo aus!

Man berücksichtige, welche Verantwortung auf den Eltern VOR der Zeugung liegt. MEINE Nachbarin erwähnte, daß ihre Mutter vor der Zeugung bezüglich Hormonen "gebastelt" habe.

Da werden wohl einige der Herren Doktoren auch vor dem Herrn Zeugnis ablegen müssen.

Schon gelesen bei Hildegard von Bingen? Das Kind, das nach einer Abtreibung im Mutterleib entsteht, fühlt noch sehr genau dessen Tod!
Usambara
@Tina 13 "Wo sind diese Bischöfe, die den Hirtenstab tragen; aber, ihre Herden im Stich lassen? Sie sind zu feige, ihre Stimme gegen die gottlosen Gesetze und gegen alles gottlose Tun, zu erheben! --> Wie der Herr, so's Gscherr! Wohin geht dieser Weg, wenn es keinen Kapitän am Schiff gibt??? Sicher nicht nach Hause. Man ist JEDEM und ALLEM ausgeliefert, ein Fähnchen im Wind, ohne Halt, ohne Ziel …More
@Tina 13 "Wo sind diese Bischöfe, die den Hirtenstab tragen; aber, ihre Herden im Stich lassen? Sie sind zu feige, ihre Stimme gegen die gottlosen Gesetze und gegen alles gottlose Tun, zu erheben! --> Wie der Herr, so's Gscherr! Wohin geht dieser Weg, wenn es keinen Kapitän am Schiff gibt??? Sicher nicht nach Hause. Man ist JEDEM und ALLEM ausgeliefert, ein Fähnchen im Wind, ohne Halt, ohne Ziel angreif- und verletzbar bin ins Innerste. Wen wundert es da noch???
Hyla
Bitte urteilt nicht, wenn ihr solche Menschen viell. gar nicht kennt!
Meine verstorbene Nachbarin war eine Betroffene. "Sie" hatte wahrlich kein leichtes Leben, das sie sich aber schön zu reden versuchte. Diese Lebensgeschichte könnte ein Büchlein füllen. Als sie an einem 13. Oktober gestorben war, wurde ich abends unwiderstehlich aus der Fatima-Messe (dauern dort etwas länger) innerlich nach …More
Bitte urteilt nicht, wenn ihr solche Menschen viell. gar nicht kennt!

Meine verstorbene Nachbarin war eine Betroffene. "Sie" hatte wahrlich kein leichtes Leben, das sie sich aber schön zu reden versuchte. Diese Lebensgeschichte könnte ein Büchlein füllen. Als sie an einem 13. Oktober gestorben war, wurde ich abends unwiderstehlich aus der Fatima-Messe (dauern dort etwas länger) innerlich nach Hause gerufen und fand ihre Angenhörigen bereits beim Ausmisten ihrer Wohnung vor. Einen "Barmherzigen Jesus", den ich ihr geschenkt und den sie auch geschätzt hatte - sie war katholisch erzogenen, aber nicht praktizierend - konnte ich retten.
ROSENKRANZMUTTI
Von den deutschen Bischöfen habe ich auch nichts
anderes erwartet...
Roland Wolf
Es betrifft zwar nur relativ wenige Menschen, aber es werden tatsächlich jedes Jahr einige tausend Hermaphroditen geboren. Diese sind aufgrund ihrer Geschlechtsmerkmale tatsächlich nicht eindeutig als männlich oder weiblich einzuordnen. Oftmals sind dann auch die Chromosomen nicht eindeutig, dasselbe gilt für den Hormonhaushalt.
Früher ist das kurz nach der Geburt operativ ein Geschlecht nach Wunsch …More
Es betrifft zwar nur relativ wenige Menschen, aber es werden tatsächlich jedes Jahr einige tausend Hermaphroditen geboren. Diese sind aufgrund ihrer Geschlechtsmerkmale tatsächlich nicht eindeutig als männlich oder weiblich einzuordnen. Oftmals sind dann auch die Chromosomen nicht eindeutig, dasselbe gilt für den Hormonhaushalt.

Früher ist das kurz nach der Geburt operativ ein Geschlecht nach Wunsch der Eltern hergestellt worden. Dies hatte z.T. negative Folgen, es traten z.B. starke Depressionen auf. Daher wird diese OP heute zurückgestellt um den Patientenwillen mit zu berücksichtigen. Daher gibt es tatsächlich Menschen die nicht eindeutig zuordenbar sind, zumindest bis sich diese entscheiden.

Dafür Verständniss zu zeigen ist m.E. nicht verwerflich. Für einen sicherlich möglichen Mißbrauch eher nicht, aber mal ehrlich: Wem von uns schadet das?

Sowohl das Foto als auch der Text sind "clickbait" und werden den Menschen die unter einer solchen Situation leiden kaum gerecht.