de.news
1673.6K

Franziskus zitiert Altritus-Gemeinschaften nach Rom

Die Verantwortlichen der altrituellen Gemeinschaften Petrusbruderschaft, Christus-König-Institut, Institut vom Guten Hirten und anderer werden im September nach Rom einberufen. Das berichtet TaylorMarshall.com (24. August).

Gerüchten zufolge sollen Themen wie die volle Akzeptanz des Zweiten Vatikanischen Konzils, die Legitimität des Novus Ordo, die Konzelebration bei der Novus-Ordo-Chrisammesse und mehr diskutiert werden.

Stimmen in den sozialen Medien befürchten, dass die Gemeinschaften des Römischen Ritus nur allzu bereitwillig sein werden, die Loyalitätstests von Franziskus zu erfüllen.

Die Petrusbruderschaft hat ihre Mitglieder dazu aufgerufen, vom 22. bis 30. August eine Novene für Franziskus und die Bruderschaft zu beten.

#newsJftkikqeyh

Vates
Ein Außenseiter, der genau dieses Szenario als Realist mit unbeliebten Kommentaren vorausgesagt hat, kann also immerhin auf Gesinnungsgenossen in den sozialen Medien verweisen, die sich ebenfalls keine Illusionen über die Gesinnung der altrituellen Oberen machen, deren "oberstes Dogma" der bedingungslose, auch unheilige, Gehorsam ist.
Dabei spielt es nicht die geringste Rolle, daß sie die echten…More
Ein Außenseiter, der genau dieses Szenario als Realist mit unbeliebten Kommentaren vorausgesagt hat, kann also immerhin auf Gesinnungsgenossen in den sozialen Medien verweisen, die sich ebenfalls keine Illusionen über die Gesinnung der altrituellen Oberen machen, deren "oberstes Dogma" der bedingungslose, auch unheilige, Gehorsam ist.
Dabei spielt es nicht die geringste Rolle, daß sie die echten, alten, kath. Prophezeiungen,
insbes. der Gottesmutter in Quito, La Salette und Fatima, stets befehdet haben..... .
Gott sei es geklagt!
prince0357
Und feier mit Priesterfreunden die Hl Messe nach dem Ritus 1962 oder früher oder dominikanisch oder sarisch oder gallikanisch oder mozarabisch oder glagolitisch.....
Rosenkranz
Naja, FSSP hat sich ja bisher schon tapfer gehalten. Bischof liest Gebet für Indulgentiam von der Tafel ab. Priesterweihe FSSP in USA 13.03.2021.
prince0357
Wenigstens liest er dies ab!
Rosenkranz
Klar, er könnte es auch durch eine spontane Geste der Verzeihung, was ihm halt dazu gerade einfällt, ersetzen. So Kasperle-Gesten hebt ja heut keinen mehr vom Stuhl. Geschweige denn es käme eine Reaktion vom Stuhl Petri. Es ist wie bei Corona. Söder feiert ohne Maske, aber wehe einer in der S-Bahn schiebt sie unter die Nase. Dann holt ihn die Polizei aus dem Zug. (Berlin) (Alles in letzter Zeit …More
Klar, er könnte es auch durch eine spontane Geste der Verzeihung, was ihm halt dazu gerade einfällt, ersetzen. So Kasperle-Gesten hebt ja heut keinen mehr vom Stuhl. Geschweige denn es käme eine Reaktion vom Stuhl Petri. Es ist wie bei Corona. Söder feiert ohne Maske, aber wehe einer in der S-Bahn schiebt sie unter die Nase. Dann holt ihn die Polizei aus dem Zug. (Berlin) (Alles in letzter Zeit passiert.)
Rosenkranz
Mir vsjem
"Priesterweihe FSSP in USA 13.03.2021"
Weihe von wem? Hat er eine gültige Bischofsweihe, welche Weiheformel benützt er?
Rosenkranz
Mir vsjem Mir wurscht. Die, die draußen sind, richtet Gott, sagt Paulus. Da braucht sich nicht jeder den Kopf um ungelegte Eier zerbrechen.
Escorial
Kopf hoch liebe Tradis, dem Pachamamaterrorist braucht ihr nicht gehorchen, niemals. Warum? Weil Bergoglio Anweisungen erstellt, die Gebote Gottes zu brechen. Somit hasst er Christus, obwohl er von Barmherzigkeit spricht. War Jesus hartherzig, wenn er aufrief die Gebote Gottes zu halten?? Mal zum nachdenken.
Boni
Es ist sehr zu hoffen, dass diese Oberen vom großen Religionsführer zu Rom eine Konversion zum Glauben der Kirche einfordern.
Wolfi Pax
Ich glaube eher nicht, dass viele Petrus zu Pius wandern würden. Viele von denen vergeuden seit Jahren wertvolle Kraft in der Abwehr und sich-Abhebung von den Pius. Diese Kraft würden sie x besser in die Seelsorge stecken.
"Wenn ein Reich in sich selbst gespalten ist, so kann das Reich nicht bestehen." - Markus 3,24. Die Tradition ist gepalten. Vielleicht ist ihnen das ja eine Lehre und sie …More
Ich glaube eher nicht, dass viele Petrus zu Pius wandern würden. Viele von denen vergeuden seit Jahren wertvolle Kraft in der Abwehr und sich-Abhebung von den Pius. Diese Kraft würden sie x besser in die Seelsorge stecken.
"Wenn ein Reich in sich selbst gespalten ist, so kann das Reich nicht bestehen." - Markus 3,24. Die Tradition ist gepalten. Vielleicht ist ihnen das ja eine Lehre und sie konzentrieren sich ganz auf die Verherrlichung Gottes und das Heil der Seelen in aktiver, vorauseilender, eifriger und nicht erbettelter Cura animarum.
viatorem
@Thomas Moore
" Aber dieser Gehorsam dem Diktator - Papst gegenüber ist falsch, weil er den altrituellen Gemeinschaften selbst schadet."
Und so befinden sie sich in einer Zwickmühle aus der sie nicht herauskommen können, weil ihnen der Gehorsam (zu Recht) wichtig und unumgänglich ist.
Ich hoffe es wird eine einvernehmliche Lösung gefunden, es sind ja viele Schriftgelehrte anwesend.
( ich antwo…More
@Thomas Moore
" Aber dieser Gehorsam dem Diktator - Papst gegenüber ist falsch, weil er den altrituellen Gemeinschaften selbst schadet."

Und so befinden sie sich in einer Zwickmühle aus der sie nicht herauskommen können, weil ihnen der Gehorsam (zu Recht) wichtig und unumgänglich ist.

Ich hoffe es wird eine einvernehmliche Lösung gefunden, es sind ja viele Schriftgelehrte anwesend.

( ich antworte Ihnen an dieser Stelle, weil ich unter Ihrem Kommentar blockiert bin von Waagerl)
Küsterlein
Da darf man gespannt sein, wie das ausgeht und wie sich die einzelnen Gemeinschaften verhalten werden.
Rosenkranz
Ich bin echt megagespannt!!! Wieder Leben in der Bude. Da ich nicht zu den Opfern gehöre, warte ich in beobachtender Stellung, wie in der Vision des hl. Don Bosco über den Kampf der Kirche beschrieben. Nicht meckern, ich weiß, in dem Bild sind es die getrennten Brüder, die abwarten. Ich übernehme nicht alles von diesem Bild! Nur eines, diese Wartestellung. (Zitiert aus "Das Präventivsystem" hl. …More
Ich bin echt megagespannt!!! Wieder Leben in der Bude. Da ich nicht zu den Opfern gehöre, warte ich in beobachtender Stellung, wie in der Vision des hl. Don Bosco über den Kampf der Kirche beschrieben. Nicht meckern, ich weiß, in dem Bild sind es die getrennten Brüder, die abwarten. Ich übernehme nicht alles von diesem Bild! Nur eines, diese Wartestellung. (Zitiert aus "Das Präventivsystem" hl. Don Bosco, S. 58, ISBN 978-3-944961-24-8) Auf die Haltung von P. Gerstle, Recktenwald, Eichhorn bin ich megagespannt. (hab ich ja schon oben gesagt.)
Wolfi Pax
Don Bosco wurde gefragt, wann diese Vision eintreffen würde. Antwort: 100 Jahre nach meinem Tod. Er starb 1888.
Rosenkranz
Ja, aber ist ja nix falsches. a) Der Kirchenkampf ist ja ein längerer Vorgang und hat sich seit den Bischofsweihen 1988 verstärkt. (Es flog damals sogar ein Hubschrauber über dem Zelt. Warum weiß ich nicht. Einschüchterung?)
b) Andererseits war der 1. Schuß 1981, und der 2. fiel bisher aus (oder wurde verheimlicht. Achtung, Verschwörungstheorie.)
fire stone
Wie wär's mit der Umsetzung der "Gleichberechtigung" beider Riten nach P.Benedikt XVI' motu proprio: niemand zelebriert die NOM erlaubt, der nicht auch zugleich den Überlieferten Röm Kanon zelebriert!
prince0357
Ich geh in die Katakomben!
Confitemini Domino
Nein, nein, so schnell gibt man nichr auf...erst wenn die ersten Sirenen heulen geht man in den Keller oder die Katakomben; der liebe Gott prüft ob wir ihm vertrauen; wer ist schon Papst Franziskus, wenn man auf das Kreuz blickt: nur eine kleine Mücke....
philipp Neri
Confitemini Domino, also, wenn Sie blutsaugende Mücken ausschließen, bin ich Ihrer Meinung: einfach ignorieren!
rumi
Eine Novene für was? Sie haben Christus nachzufolgen oder sollen es sein lassen.
Rosenkranz
Man soll seine Feinde lieben, also auch für sie beten. Jesus hat für den 1. Verräterpapst gebetet. "Ich aber habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre; und wenn du einst bekehrt bist, so stärke deine Brüder." Lk 22,32 Der 1. PP hatte damals gesagt, "Ich kenne diesen Menschen nicht." Toppt das der heutige PP? 😎
philipp Neri
Soweit ich weiß, Rosenkranz, übertrug Jesus dem "Verräter" erst nach dem Verrat und der Bekehrung das Papstamt. Petrus hat demnach Jesus nicht als Papst verleugnet!
sedisvakanz
@Rosenkranz
Sie erkennen ja gar nichts mehr!
Du meine Güte! Wie können Sie diesen Frevler nur mit Petrus vergleichen!
Petrus fürchtete sich zu Tode und hat deshalb seinen geliebten Meister verleugnet. Er war ja wie von Sinnen, vor lauter Angst! Er weinte nach dem Krähen des Hahnes bitterlich wegen seines Leugnens aus Feigheit und Angst , obwohl er den Herrn doch so liebte!
Er hat alles bereut …More
@Rosenkranz
Sie erkennen ja gar nichts mehr!
Du meine Güte! Wie können Sie diesen Frevler nur mit Petrus vergleichen!

Petrus fürchtete sich zu Tode und hat deshalb seinen geliebten Meister verleugnet. Er war ja wie von Sinnen, vor lauter Angst! Er weinte nach dem Krähen des Hahnes bitterlich wegen seines Leugnens aus Feigheit und Angst , obwohl er den Herrn doch so liebte!
Er hat alles bereut und wieder gutgemacht und ist für seinen Glauben gekreuzigt worden!

Der Herr ersparte ihm das wohl nicht, damit er Verständnis haben würde, für andere Feiglinge in der kommenden Christenverfolgung!
Sie wissen ja offensichtlich gar nichts aus der Apostelgeschichte, sonst würden Sie nicht so einen - Entschuldigung - Mist schreiben!

Dieser Bergoglio ist ein MONSTER!
Er lästert die Lehre der katholischen Kirche, die Hl. Schrift und die Gebote des Herrn , wann immer er Gelegenheit dazu bekommt!

Er ist ein antikatholisches Lästermaul!
Er ist der Vorsitzende der Antikirche!

Er hat ÖFFENTLICH zu einem Rabbi gesagt, dass er nicht glaube, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist!!!
😡 😡 😡
Escorial
Somit ist der Ketzer Bergoglio endgültig der Ober-Djihaddist der Homosex-Segnugssekte. Das dürfte radikale Landeskirchentaliban wie Marx, Bätzing, Dieser und andere Chaoten freuen. Aber meine Guten, Bergoglio will eine Spaltung offiziell machen, dabei ist er allein durch Pachamama der größte Häretiker aller Zeiten.
sudetus
und sie begreifen nichts.....
Sancta
Wir müssen diese Gemeinschaften bestärken, daß sie Widerstand leisten, auf keinem Fall einknicken.
philipp Neri
Ottaviani, nur zum Verständnis Kirche ist nicht gleich Kirche. Das eine ist der mystische Leib Jesu, die Gemeinschaft der Heiligen, und die zweite ist ein Bauwerk, von Letzterem schreiben Sie offenbar. Nun, auch der mystische Leib Christi, die Gemeinschaft der Heiligen, die wahre Kirche, kam aus den Katakomben und wird wieder dorthin zurückkehren, und genau das scheint Sancta zu meinen.
Mir vsjem
Lefebvre hatte nach seiner bitteren Erfahrung im Jahre 1988 seine eigene Bruderschaft gewarnt, von der einige immer wieder liebäugelten mit denen, die die sich mit Rom eingelassen haben:
"Einige Leute werden stets das Gras in des Nachbars Wiese bewundern ... sie schauen auf unsere Gegner auf der anderen Seite: schließlich müssen wir lieb sein, müssen wir freundlich sein, dürfen wir nicht …More
Lefebvre hatte nach seiner bitteren Erfahrung im Jahre 1988 seine eigene Bruderschaft gewarnt, von der einige immer wieder liebäugelten mit denen, die die sich mit Rom eingelassen haben:

"Einige Leute werden stets das Gras in des Nachbars Wiese bewundern ... sie schauen auf unsere Gegner auf der anderen Seite: schließlich müssen wir lieb sein, müssen wir freundlich sein, dürfen wir nicht trennend sein, schließlich feiern sie die Überlieferte Messe, sie sind nicht so schlecht, wie alle sagen.
Aber sie verraten uns - verraten uns! Sie schütteln die Hände mit den Zerstörern der Kirche. Sie schütteln die Hände mit den Leuten, die modernistische und liberale Ideen vertreten, die von der Kirche verurteilt sind. Und so tun sie des Teufels Arbeit.
Sie werden jetzt sagen: So lange sie uns die alte Messe gewähren, können wir mit Rom Hände schütteln, kein Problem. Aber wir werden sehen, wie es funktioniert.
Nein! Sie sind in einer unmögliche Situation. Unmöglich. Man kann nicht beides: Hände schütteln mit Modernisten und weiter die Tradition halten. Unmöglich. Unmöglich“.

Auch die Piusbruderschaft selbst hat nach der damaligen Erfahrung Lefebvres nichts gelernt. Sie versuchten eine Annäherung erneut.
sedisvakanz
Warum hat er dann alle Sedisvakantisten rausgeworfen, @Mir vsjem?
Und zwar genau dann, als er selber mit Rom in Verhandlungen trat??
Er duldete nicht, dass man sein "Parallel- Lehramt" in Frage stellte und warf alle gnadenlos aus der Bruderschaft, die ihm nicht beipflichteten!
Selbst wenn sie auf der Straße landeten!
Es war aber nicht möglich, ihm beizupflichten!
Denn ein Häretiker kann eben …
More
Warum hat er dann alle Sedisvakantisten rausgeworfen, @Mir vsjem?
Und zwar genau dann, als er selber mit Rom in Verhandlungen trat??

Er duldete nicht, dass man sein "Parallel- Lehramt" in Frage stellte und warf alle gnadenlos aus der Bruderschaft, die ihm nicht beipflichteten!
Selbst wenn sie auf der Straße landeten!
Es war aber nicht möglich, ihm beizupflichten!
Denn ein Häretiker kann eben nicht gültiger Papst sein!

Das ist die Wahrheit!
SvataHora
Sie werden einknicken. Denn es geht um Sein oder Nichtsein. Sie werden alles erfüllen, was ihr "Heiliger Vater" von ihnen verlangt. Wahrer Widerstand wird wieder am "Gehorsam" scheitern. Dieser falschverstandene Gehorsam hat auch 1970 diese unselige Abschaffung der alten Messe erst möglich gemacht. Dieser Gehorsam wirkte wie ein lähmendes Gift, das sehr viele Priester wider besseres Wissen …More
Sie werden einknicken. Denn es geht um Sein oder Nichtsein. Sie werden alles erfüllen, was ihr "Heiliger Vater" von ihnen verlangt. Wahrer Widerstand wird wieder am "Gehorsam" scheitern. Dieser falschverstandene Gehorsam hat auch 1970 diese unselige Abschaffung der alten Messe erst möglich gemacht. Dieser Gehorsam wirkte wie ein lähmendes Gift, das sehr viele Priester wider besseres Wissen widerstandsunfähig machte. - Die Zukunft der Kirche liegt in der Priesterbruderschaft St. Pius X. sowie den sedisvakantistischen Gemeinden. - Nur einzelne Priester der Gemeinschaften, die der Diktator"papst" nun nach Rom zitiert, werden Widerstand leisten und die Konsequenzen ziehen. Diese sog. altrituellen Gruppen werden vor ein Kriegsverbrechertribunal gestellt: das "Verbrechen", "die Kirche zu spalten"!
SvataHora
Wobei ich hoffe, dass ich mich diesmal ganz gewaltig täusche!!
Andreas Hauser
Warum so negativ - prophetisch?
SvataHora
@Andreas Hauser - Weil wir das alles schon mal hatten ...
Andreas Hauser
Gerade deswegen - Beten, hoffen und auf den Hl.Geist vertrauen.
Thomas Moore
@SvataHora
Besser kann man es nicht sagen!
Geschlossenheit aller altritueller Gemeinschaften und Widerstand wäre das Gebot der Stunde.
Es wäre ein Eklat im Vatikan und der Diktator wäre machtlos.
Aber zu dieser Konfrontation der Wahrheit zuliebe und zur Rettung der Seelen ist man nicht bereit!
Das ist nicht nur falsch verstandener Gehorsam, sondern auch Feigheit und Opportunismus.
viatorem
@ Thomas Moore
"Geschlossenheit aller altritueller Gemeinschaften und Widerstand wäre das Gebot der Stunde."
Eine solche Geschlossenheit existiert nicht mehr, sie wurde im Laufe der Jahre erfolgreich auseinandergezerrt. Widerstand ist daher nicht zu erwarten zumal er gut organisiert sein müsste.
Es bleibt nur eine schmerzliche Trennung und eine solche geht ganz leise von statten ,je schneller …More
@ Thomas Moore

"Geschlossenheit aller altritueller Gemeinschaften und Widerstand wäre das Gebot der Stunde."

Eine solche Geschlossenheit existiert nicht mehr, sie wurde im Laufe der Jahre erfolgreich auseinandergezerrt. Widerstand ist daher nicht zu erwarten zumal er gut organisiert sein müsste.

Es bleibt nur eine schmerzliche Trennung und eine solche geht ganz leise von statten ,je schneller desto besser, damit wieder eine Ordnung herrscht.
philipp Neri
Komische (trollige) Ansicht, mit einer Trennung wieder Ordnung herstellen zu wollen!?
viatorem
@philipp Gold
Manchmal ist dies der beste Weg zu einer späteren Einigung.
Wie soll es denn sonst weitergehen?More
@philipp Gold

Manchmal ist dies der beste Weg zu einer späteren Einigung.

Wie soll es denn sonst weitergehen?
Waagerl
Die meißten Bischöfe und Priester halten sich doch auch nicht dran, kein Homosex-Segnungen abzuhalten oder verteilen den Heiligen Leib des Herrn an Protestanten. Halten Regenbogenmessen in Sinne der LGTB Lobby usw. Die tragen keine Konsequenzen davon, keine Ermahnungen, kein Rauswurf!
Warum sollten sich jetzt, die Altritus-Priester an die Anweisungen von PF halten?
More
Die meißten Bischöfe und Priester halten sich doch auch nicht dran, kein Homosex-Segnungen abzuhalten oder verteilen den Heiligen Leib des Herrn an Protestanten. Halten Regenbogenmessen in Sinne der LGTB Lobby usw. Die tragen keine Konsequenzen davon, keine Ermahnungen, kein Rauswurf!

Warum sollten sich jetzt, die Altritus-Priester an die Anweisungen von PF halten?
Thomas Moore
Weil für sie gerade der Gehorsam wichtig ist und weil sie der Kirche JESU CHRISTI treu geblieben sind. Aber dieser Gehorsam dem Diktator - Papst gegenüber ist falsch, weil er den altrituellen Gemeinschaften selbst schadet.
Ein Priester
Die Frage von Waagerl ist schon korrekt gestellt, mit dem Warum? Die Pius- und Petrusbruderschaft wollen es nach wie vor nicht einsehen das ihr Gehorsam ein blinder und unbedachter ist. Der Sinn des "Gehorsam" kann einen Menschen ins Verderben führen. Würden endlich einmal alle Katholiken, egal ob Laien oder Kleriker, die Tatsache von Bergoglio ernsthaft hinterfragen, so müssten zwingend alle zu …More
Die Frage von Waagerl ist schon korrekt gestellt, mit dem Warum? Die Pius- und Petrusbruderschaft wollen es nach wie vor nicht einsehen das ihr Gehorsam ein blinder und unbedachter ist. Der Sinn des "Gehorsam" kann einen Menschen ins Verderben führen. Würden endlich einmal alle Katholiken, egal ob Laien oder Kleriker, die Tatsache von Bergoglio ernsthaft hinterfragen, so müssten zwingend alle zu demselben Ergebnis gelangen, dass Bergoglio nicht der Papst ist. Darüber hinaus würde sich so einges von alleine klären. Es gibt neben den Pius- und Petrusbrüdern, auch noch andere Kleriker und Orden des Altritus und diese werden zunehmend stärker. Diese wissen um die Wahrheit und lehren die Gläubigen den wahren katholischen Glauben, jedoch zur Zeit des Vor-Konzils. Alles andere ist zu verwerfen....siehe die Frucht des heutigen Zeitgeist, somit erübrigt sich jede weitere Diskussion....
Andreas Hauser
Die Oberen der Altritus.Gemeinschaften werden ihre Chance nutzen und Klartext mit Papst Franziskus sprechen.
Joseph Franziskus
Das hoffe ich auch.
Copertino
Wenn man sie reden lässt. Zu vermuten ist eher, dass ER es ist, der den Tarif durchgeben wird: "Noch Fragen?? Abtreten, umsetzen! Marsch!"
Marienfloss
So einfach wird es wohl nicht zugehen!
Andreas Hauser
Die Oberen der traditionellen Gemeinschaften sind Idealisten - keine Novus.Ordo Funktionäre! Sie werden die seltene Gelegenheit nutzen und für unsere Sicht der Dinge werben.
philipp Neri
Geschätzter Thomas Moore, sind Sie sich der Bedeutung Ihrer beiden Sätze, "Weil für sie gerade der Gehorsam wichtig ist und weil sie der Kirche JESU CHRISTI treu geblieben sind. Aber dieser Gehorsam dem Diktator - Papst gegenüber ist falsch, weil er den altrituellen Gemeinschaften selbst schadet", bewusst? Ich finde, damit wird genau das Grundprinzip ausgedrückt, das der jesuitische Bruder auf …More
Geschätzter Thomas Moore, sind Sie sich der Bedeutung Ihrer beiden Sätze, "Weil für sie gerade der Gehorsam wichtig ist und weil sie der Kirche JESU CHRISTI treu geblieben sind. Aber dieser Gehorsam dem Diktator - Papst gegenüber ist falsch, weil er den altrituellen Gemeinschaften selbst schadet", bewusst? Ich finde, damit wird genau das Grundprinzip ausgedrückt, das der jesuitische Bruder auf dem Stuhl Petri so meisterhaft lebt, nämlich sich so undeutig, mehrdeutig, verwirrend, unklar und daher stets interpretationsdürftig auszudrücken, dass für jeden Geist und Ungeist etwas enthalten ist.
Marienfloss
Wenn der Papst von den Gläubigen verlangen würde in Unterhosen in die Kirche zu kommen würde man an seinem Verstand zweifeln. Bei vielen Äußerungen und Entscheidungen von Franziskus muss man wirklich fragen wer seine Berater sind. In der Sache der Tradition hat er bezüglich der Maßregelung über das Ziel geschossen und wird von den Gläubigen entsprechend ernst genommen. Die Tradition muss sich in …More
Wenn der Papst von den Gläubigen verlangen würde in Unterhosen in die Kirche zu kommen würde man an seinem Verstand zweifeln. Bei vielen Äußerungen und Entscheidungen von Franziskus muss man wirklich fragen wer seine Berater sind. In der Sache der Tradition hat er bezüglich der Maßregelung über das Ziel geschossen und wird von den Gläubigen entsprechend ernst genommen. Die Tradition muss sich in diesem Punkt der Hl.Messe im traditionellen Ritus nicht an seine diktatorischen Maßnahmen halten und eventuell bis auf weiteres ohne Papst existieren.