Clicks1.5K
Tina 13
29

Johannes Paul Il erscheint einer Ordensschwester am 7. Oktober 2021

Johannes Paul Il erscheint einer Ordensschwester am 7. Oktober 2021
In diesem Video berichtet ein Mann in spanischer Sprache über die angebliche Erscheinung. Die italienische Übersetzung ist in Untertiteln angeführt. (Aus gloria.tv)

Apparizione del Papa Giovanni Paolo II 07.10.2021

Der folgende deutsche Text folgt der italienischen Übersetzung, ist stellenweise etwas gekürzt:

Benedikta vom Kreuz, eine Ordensschwester in einem kontemplativen Kloster, berichtet, dass ihr am 7. Oktober 2021 um 11:35 Uhr in ihrer Zelle Papst Johannes Paul Il erschien. Sie betete den Rosenkranz und bat Gott auf die Fürbitte Mariens hin für die Kirche, die so gespalten und von Stürmen geschüttelt ist, einzutreten. Sie dachte an die Missionare, die es in diesen Zeiten schwer haben, den Glauben und die christliche Moral weiterzugeben und zu verteidigen.

"Ich dachte an die Zerbröckelung der Familien und den Verlust der christlichen Werte, ich dachte an die Priester und die Verwirrung unter ihnen, an die hl. Eucharistie, die von so vielen Beleidigungen, Sakrilegien und Häresien getroffen ist. Am Ende sind mir die vielen Nöte in den Sinn gekommen und ich bat Gott und die selige Jungfrau in all diesen Nöten. Ich hatte ein beklemmendes Gefühl im Herzen und betete das 3. Gesätzchen des Rosenkranzes, als Karol Wojtyla, Papst Johannes Paul II vor mir erschien. Es überraschte mich, ihn zu sehen; ich sah in stehend, strahlend voll Licht. Er war sehr verjüngt, wie in den ersten Jahren seines Pontifikats. Er war ganz weiß wie ein Papst gekleidet und hatte zudem einen sehr schönen purpurroten Umhang, der auf besondere Weise leuchtete. Auf der Brust trug er ein schönes Kreuz in Gold und Smaragd. In seiner rechten Hand hielt er einen Rosenkranz mit Perlen, die schön glänzten und in der anderen Hand hielt er eine kleine Palme, ganz grün.

Als er erschien, blieb ich in Stille und schaute ihn an. Ich nützte die Gelegenheit, um Papier und einen Schreibstift zu nehmen.

Er betete den Rosenkranz und machte eine Geste. Ich verstand, dass er wollte, dass ich mit ihm
den Rosenkranz bete und so machte ich es. Am Schluss sagte er:

Beten wir für die Einheit der Kirche und für die Familien, für die Weitergabe des Glaubens und die
Verteidigung der Eucharistie.

Wir beteten ein Pater Noster, ein Ave Maria und ein Gloria Patri. Den Rosenkranz haben wir in Latein gebetet. Als wir den Rosenkranz beendet hatten, habe ich ihn sofort gefragt:

Darf ich einige Fragen stellen und darf ich das aufschreiben?
Ja.

Warum haben wir den Rosenkranz in Latein gebetet?
Weil es die universale Sprache der Kirche ist.

Ich freue mich, dass ich Sie so glorreich sehe.
Nachdem ich kurze Zeit im Fegfeuer war, genieße ich jetzt die selige Schau der heiligen und unteilbaren Dreifaltigkeit.

Warum ist eine Palme in Ihrer Hand?
Stellvertreter Christi zu sein schließt ein, deinem Herrn in allem zu gleichen, bis zum Martyrium.

HI. Vater, verzeihen Sie mir meine Frage, aber warum mussten Sie durch das Fegefeuer, wenn Seine Heiligkeit doch quasi sofort heilig gesprochen wurde?

Tochter, die Kirche ist heilig, weil ihr Haupt heilig ist, nicht weil ihre Glieder es sind. Der Stellvertreter Christi auf Erden ist zuerst ein Mensch und als Mensch fehlt er, weil er ein Sünder ist. Ich habe in meinem Stand als Stellvertreter Christi auf Erden verschiedene Irrtümer begangen, einige davon waren von den Umständen verursacht. Und hier in der Ewigkeit zählt man alles. Und wir werden mit großer Strenge über die Herde, die unserer Sorge anvertraut ist, gerichtet und müssen über jede Seele (dieser Herde) Rechenschaft geben.

HI. Vater, können Sie sagen, wem Sie ihre Rettung schulden?
Sie war meiner Hingabe an Gott und die Mutter unseres Herrn geschuldet. Von ihr erbat ich im
Rosenkranzgebet immer Hilfe und Führung. Sie war es, die mich am Ende meines irdischen Le-
bens vor dem Bösen verteidigte, der mich anschuldigte und sie rettete meine Seele vor der Ver-
dammnis.

Aber Seine Heiligkeit, warum sprechen Sie von der Verdammnis, wenn ihr Pontifikat gut war?
Niemand kennt die Waage in der Ewigkeit außer uns, die wir hier schon angelangt sind und jene, denen es unser Herr offenbaren will. Auf der Erde zählt man auf die Barmherzigkeit Gottes, die unendlich ist, aber in der Ewigkeit müssen wir alle durch das Gericht Gottes gehen und das ist unerbitterlich.

Hl. Vater, was geschieht gerade in der Kirche, warum so viel Verwirrung?
Die Kirche erlebt die Passion Christi und als Braut muss sie den Bräutigam nachahmen bis zur ganzen Aufzehrung. Sie muss durch das Feuer gehen und sie wird gereinigt werden, solange sie noch nicht heilig und frei von Rost ist. Es ist alles in den Plänen Gottes. Und so ist es geschrieben, dass es geschehen muss. Die Menschheit wollte nicht auf die Stimme seines Herrn hören, aber jetzt ist die Zeit der Ernte gekommen. Die Ernte ist reif und die Schnitter sind bereit für ihre Arbeit. Die streitende Kirche muss sich mit der triumphierenden Kirche verbinden. Aber zuerst muss sie durch die Reinigung gehen, weil sie sich vom wahren Weg, der Christus ist, entfernt hat und sie einem Geist folgt, der nicht von Gott kommt.

HI. Vater, ist Benedikt XVI weiter der Papst?
Ja.

HI. Vater, wer ist Papst Franziskus?
Die Menschheit hat frei ihre eigene Geißel der Reinigung gewählt und Gott hat erlaubt, dass es so sei. Und damit erfüllen sich treu die Schriften.

HI. Vater, darf ich Ihnen eine letzte Frage stellen?
Ja.

Hl. Vater, was müssen wir tun?
Betet weiter den hl. Rosenkranz. Hört auf die Stimme Gottes, erfüllt seine Gebote und das Gesetz, das er euch hinterlassen hat. Der Sieg ist gegeben. Aber diese Reinigung ist notwendig. Verliert nicht den Glauben.

Und danach hat er mich so gesegnet:
Ich segne dich, meine Tochter und ich segne die ganze Kirche.

(Und) er zeichnete ein großes Kreuz sehr langsam. Und ist er verschwunden.
Maria Katharina
Mein lieber Papst Johannes Paul der II.
😍😍😍
Tina 13
🙏🙏🙏
viatorem
@Erich Christian Fastenmeier

" In Assisi und auch später noch hat er die Welteinheitsreligion vorbereitet, an der nun sein Nachfolger eifrig arbeitet."

Er hatte an seinen Nachfolger , das war nämlich Benedikt XVI ! eine lebendige jugendstarke , also junge und gut funktionierende Kirche übergeben. Benedikt XVI wollte in diesem Sinne weitermachen und wie das ausging wissen wir ja.......Ab …More
@Erich Christian Fastenmeier

" In Assisi und auch später noch hat er die Welteinheitsreligion vorbereitet, an der nun sein Nachfolger eifrig arbeitet."

Er hatte an seinen Nachfolger , das war nämlich Benedikt XVI ! eine lebendige jugendstarke , also junge und gut funktionierende Kirche übergeben. Benedikt XVI wollte in diesem Sinne weitermachen und wie das ausging wissen wir ja.......Ab diesem Zeitpunkt ging die Kirche einen anderen Weg.

Ein Blitz, der herniederfuhr und in der Mitte des Vatikan ( Peterskirche) einschlug ,dokumentierte den sich anbahnenden "Wechsel".

Der hl. Johannes Paul II hat zwar Fehler gemacht, aber die Kirche ist bei ihm gewachsen. Ihn auf Assisi und Korankuss zu reduzieren ,wird seiner großartigen Persönlichkeit nicht gerecht.
Katholik25
@viatorem es waren nicht nur Assisi oder der Korankuss. Er hat eine falsche und schlimme Theologie gelehrt, Interkommunion usw
Tina 13
Ein großer Heiliger und ein großes Zeichen, wie er über sein Fegefeuer spricht, jede Schuld MUSS gesühnt werden. JEDE 🙏
Tina 13
Und wenn die Schuld gesühnt ist, ist der Himmel offen. 🙏🙏🙏
Carlus shares this
367
Johannes Paul sagt selbst er habe Irrtümer begangen. So war es gut, für seine Seele zu beten und ihn nicht postum als Heiligen zu erheben.
Wenn ein Mensch in der Gnade Gottes stirbt, dann hat Gott in Jesus Christus bereits dessen Versagen getragen und am Kreuz geopfert.
Joannes Baptista shares this
7528
Papst Johannes Paul II. aus dem Jenseits
Erich Christian Fastenmeier
Er ist kein Heiliger, zumindest nicht für Katholiken. In Assisi und auch später noch hat er die Welteinheitsreligion vorbereitet, an der nun sein Nachfolger eifrig arbeitet.
Naive Tradis werden das nie verstehen... Was soll man dazu noch sagen?
Carlus
@Erich Christian Fastenmeier
Wenn die Erscheinung stimmt, dann sagt Johannes Paul II. nicht er sei ein Heiliger.
Erich Christian Fastenmeier
Ich ging von dem Bild aus, denn ich lese sowas nicht.
Tina 13
Hatte für den Beitrag und für den Text der mir geschickt wurde leider kein Bild, da hab ich mir eines genommen, dass mich berührt.
Tina 13
Das Kreuz unser Schicksal 🙏🙏🙏
simeon f.
Ich hätte auch ein Bild beizusteuern:
Joannes Baptista
Er sagte ja, er habe ins Fegefeuer gemusst. Aber nun ist er im Himmel. Er war ein treuer Skapulierträger und hat die Muttergottes von Fatima sehr verehrt, der er ihr Leben am 13.5.1981 verdankte.
Katholik25
Warum soll man jeder Erscheinung glauben?
miracleworker
"jeder" ?? ? ? Wo sehen Sie Widersprüche zur geltenden Lehre der kathol. Kirche?
Katholik25
@miracleworker ich empfehle Ihnen den hl. Johannes vom Kreuz zu studieren.