Clicks1.1K
de.news
1

Petersdom: Es geht um Veruntreuung und Dienstvergehen

Gegen vier Unternehmen, die an der Restaurierung der Kuppel des Petersdoms beteiligt sind, wird laut HuffingtonPost.it (30. Juni) nach den gestrigen Razzien in der Bauhütte des Petersdoms ermittelt.

Laufende Restaurationsarbeiten sollten 4 Mio. € kosten, aber die Summe wird überschritten werden. Andere Verträge sollen ohne eine Ausschreibung abgeschlossen worden sein, und es seien Lücken in der Abrechnung gefunden worden.

Die strafrechtliche Untersuchung wurde eingeleitet, nachdem Fragen des Rechnungsprüfers nicht beantwortet wurden. Die Verwaltung des Petersdoms ist autonom.

Verantwortlich für diesen Schlamassel ist Kardinal Angelo Comastri, 76, der 2005 Präsident der Dombauhütte wurde.

Er verdankt seine Karriere dem Privatsekretär von Johannes Paul II. Stanisław Dziwisz, der Comastri zwei Monate vor dem Tod Johannes Pauls II. ernannte. Comastri gehörte zu den wenigen, die Franziskus im Amt belassen hat.

Bild: © Hsuanya Tsai, CC BY-NC, #newsKlqkiagjfc

Magee
Hört!, hört!, bislang wurden doch vom bergoglionischen Vatikan eher die verfolgt, die Verbrechen und Korruption aufdecken wollten. Siehe: Eminenz Pell oder Eminenz Burke und Seine Hoheit Eminenz Fra Matthew Festing. 🤪