Clicks4.5K
Gloria Global am 14. Februar 2019 Pro-Franziskus Nachrichtenseite nennt Immakulata-Franziskanerinnen „Prostituierte“ Die zum engen Franziskus-Kreis gehörende Nachrichtenseite FaroDiRoma.it hat am 9. …More
Gloria Global am 14. Februar 2019

Pro-Franziskus Nachrichtenseite nennt Immakulata-Franziskanerinnen „Prostituierte“

Die zum engen Franziskus-Kreis gehörende Nachrichtenseite FaroDiRoma.it hat am 9. Februar einen Hassartikel gegen die Franziskanerinnen der Immakulata veröffentlicht. Die Schwestern werden unter Franziskus brutal verfolgt. Der Titel des Artikels spricht von den Schwestern als – Zitat – „Prostitutierte“.

Haltlose Anschuldigungen

FaroDiRoma schreibt, dass einige Schwestern dazu gedrängt wurden Wohltätern der Gemeinschaft – Zitat – „Gefälligkeiten zu erweisen“. Das sei - Zitat – „eine Art traditionelle Prostitution mit Hilfe des Beichtstuhls“ gewesen. Der Artikel sagt nicht, was diese unterstellenden Formulierungen bedeuten soll. Es werden weder Zeugen noch Beweismaterial angeführt.

Symbolische Geste verweist „auf Mafia“

FaroDiRoma skandalisiert einen harmlosen Stich in den Finger, mit dem die Schwestern an einem bestimmten Punkt ihrer Ausbildung ihre Bereitschaft symbolisierten, für Christus ihr Blut zu geben. FaroDiRoma bringt diese Handlung sogar mit der italienischen Mafia in Verbindung, die angeblich einen ähnlichen Ritus praktiziere. Der Artikel behauptet außerdem, dass die Schwestern mit einem Brenneisen gezeichnet worden seien, wie dies bei „Kühen“ oder in „nationalsozialistischen Konzentrationslagern“ geschehen sei. Für „Kuh“ verwendet der Artikel das Wort „vacca“, was im modernen Italienisch eine Prostituierte bezeichnet. Das normale italienische Wort für Kuh ist „mucca“.

Franziskaner der Immakulta waren „Teil der Mafia“

FaroDiRoma versteigt zu weiteren Absurditäten. So erklärte der Artikel, dass die Franziskaner der Immaculata als – Zitat: „Kasse und Frontorganisation der Camorra“ dienen würden. Die Camorra lukriere über den Orden Einnahmen. Mit dem Geld würden – so FaroDiRoma – in Nigeria Drogen gekauft, die man in Italien raffiniert. Die Gewinne werden nach England verschoben.

Pater Fidenzio Volpi wurde „ermordet“

Das I-Tüpfelchen des Artikels ist die Behauptung, dass Pater Fidenzio Volpi, der ehemalige Apostolische Kommissar der Immakulata-Franziskaner, ermordet worden sei. FaroDiRoma bezeichnet den autoritären Volpi als „Liberalen“. Der schwer übergewichtige Pater starb im Juni 2015 an einer Gehirnblutung. Die Polizei schloß ein Fremdverschulden aus. Trotzdem unterstellt FaroDiRoma, dass Volpi im Krankenhaus mit einem Arsen-Cappuccino vergiftet worden sei.
Carlus
Die Schwestern können sich glücklich schätzen von Bergoglio und seinem Anhang verfolgt zu werden.
Ein altes Sprichwort;
"der Lob eines Ganoven ist für einen Menschen mit Ehre die größtmögliche Beleidigung!"
alfredus
Das Böse hat viele Helfer und Helfershelfer ! 🤗 😊 ✍️
Tina 13
alfredus
Am meisten wird das Herz des Erlösers verletzt, wenn seine Diener und Hirten, die Anbetung und die Sakralität vernachlässigen. Dadurch schwindet die Andacht und das Frommen der Seele ! 🙏 😇 🤫
Tina 13
One more comment from Tina 13
Tina 13
Eugenia-Sarto
Louis de Funez in der Kirche. VideoLouis et la quête à l'église...
Eugenia-Sarto
Buchempfehlung : "Franz Stock", erhältlich z.B. bei Amazon. Franz Stock war ein wunderbarer Priester aus Neheim Hüsten, der während des 2. Weltkrieges in Paris die zum Tode Verurteilten (Franzosen und Deutsche) seelsorglich betreut und bis zur Hinrichtung durch Erschiessen begleitet hat. Er hat sich dieser schweren Aufgabe völlig über seine Kräfte hingegeben. Ein Martyrer der Nächstenliebe. …More
Buchempfehlung : "Franz Stock", erhältlich z.B. bei Amazon. Franz Stock war ein wunderbarer Priester aus Neheim Hüsten, der während des 2. Weltkrieges in Paris die zum Tode Verurteilten (Franzosen und Deutsche) seelsorglich betreut und bis zur Hinrichtung durch Erschiessen begleitet hat. Er hat sich dieser schweren Aufgabe völlig über seine Kräfte hingegeben. Ein Martyrer der Nächstenliebe. Die Gefangenen und deren Familien haben ihm sehr gedankt. Viele haben sich bekehrt. Franz Stock starb früh mit 43 Jahren. Ein sehr ergreifendes Buch. Sehr zu empfehlen.
Vered Lavan
geringstes Rädchen
❤ Wer Ohren hat zu hören — der höre meine Gebete mit seinem Herzen (11 neue Gebete)

Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten: 156. Jesus, sende mir Deinen Heiligen Geist, damit Er mich an Erkenntnis wachsen lässt. Amen. 155. Jesus, ich lege alles in Deine …
Tina 13
alfredus
Der katholische Glaube ist wirklich ein kostbarer Schatz, den wir hüten, bewahren und schützen müssen, denn die Feinde der Kirche schlafen nicht. Verrückt vor Freude, katholisch zu sein, war die Devise von Erzbischof Dyba, der heiligmäßig gestorben ist und das sollte uns ein Vermächtnis sein ! 😇 🙏 👏
Tina 13
Tina 13
Maria Katharina
So viele Warnungen des Himmels. Und so viel Ignoranz dahingehend kann man nicht verstehen. Obwohl es schon anhand der Zeichen der Zeit absehbar ist. Und durch Lesen - und Verstehen - einer guten Bibel!
alfredus
Die Welt ist hartherzig geworden, sie ist nicht mehr ansprechbar, besonders auf geistigem Gebiet. Wenn ihr nicht Wunder und Zeichen seht, sagt Jesus, dann glaubt ihr nicht ! Selig wer nicht sieht und doch glaubt. Die Menschheit wird nicht umdenken und sich bekehren, so wird kommen, was kommen muss. Ein böses Zeichen ist auch, dass der oberste Klerus, weitgehend nicht mehr der Lehre der Kirche …More
Die Welt ist hartherzig geworden, sie ist nicht mehr ansprechbar, besonders auf geistigem Gebiet. Wenn ihr nicht Wunder und Zeichen seht, sagt Jesus, dann glaubt ihr nicht ! Selig wer nicht sieht und doch glaubt. Die Menschheit wird nicht umdenken und sich bekehren, so wird kommen, was kommen muss. Ein böses Zeichen ist auch, dass der oberste Klerus, weitgehend nicht mehr der Lehre der Kirche folgt, denn sie haben keine Gottesfurcht mehr ! 🤗 🤬 😇 🤫 😲
Nicky41
Die Anbetung ist von größter Wichtigkeit, nicht nur für das religiöse, sondern auch für das geistige Leben des Menschen.(R.Guardini)
Tina 13
alfredus
Selig sagt Jesus, du kleine Schar, dir will ich die Schlüssel des Himmelreiches geben ! 🙏 🙏 🙏
gennen
Auf Bibel.Tv beginnt der Film: der Jesus Film
alfredus
@Tradition und Kontinuität Leider ist ein Widerspruch zu erkennen, auf der einen Seite bemängeln Sie die Beiträge von @Tina 13 und sehen sie als krankhafte Fantasien und auf der anderen Seite sind Sie auch von der Lehre über das Fegefeuer und der Hölle überzeugt. Man muss bedenken, dass jeder Mensch anders glaubt und liebt, oder fromm ist und mehr rational denkt und handelt. 🤫 🙏 ✍️
Tradition und Kontinuität
@Maria Katharina
Kein Mensch hat auch nur die geringste Ahnung, wie es im sogenannten Fegefeuer ist. Es gibt aber die Lehre der Kirche. Die besagt, dass es gleich nach dem Tode das persönliche Gericht gibt. Die Seelen im Reinigungsort wissen also, dass sie gerettet sind. In der Hölle hingegen herrscht tiefste Hoffnungslosigkeit. Da ist keine Konfusion möglich.
Maria Katharina
Es gibt genug Zeugnisse betreffend dem Fegefeuer.
Diese sind uns nicht umsonst zur Verfügung gestellt worden.
Die Armen Seelen im Fegefeuer leiden sehr.
Sie sind oft ganz vergessen und können nichts mehr für sich tun.
Deshalb bedürfen sie unserer stetigen Gebete. Oder das Lesen lassen einer Hl. Messe etc.
Dem Widersacher gefällt es, uns glauben zu machen, wir müssten nichts für sie tun, weil sie …More
Es gibt genug Zeugnisse betreffend dem Fegefeuer.
Diese sind uns nicht umsonst zur Verfügung gestellt worden.
Die Armen Seelen im Fegefeuer leiden sehr.
Sie sind oft ganz vergessen und können nichts mehr für sich tun.
Deshalb bedürfen sie unserer stetigen Gebete. Oder das Lesen lassen einer Hl. Messe etc.
Dem Widersacher gefällt es, uns glauben zu machen, wir müssten nichts für sie tun, weil sie ja eh gerettet sind.
Das ist zwar richtig, doch die Reinigung in Fegefeuer ist kein Sonntagspaziergang.
Tradition und Kontinuität
Ich stimme Ihnen zu, dass wir für die Armen Seelen beten müssen. Wir dürfen sie niemals vergessen. Auch ist ein Reinigungsort kein "Sonntagspaziergang". Das ist logisch. Was allerdings diese Pseudo-Zeugnisse betrifft, so sind das wohl eher Einbildungen frommer und meist verängstigter Seelen. Da wurde schon viel Unsinn in die Welt gesetzt (z.B. betreffend die Handkommunion, usw).
viatorem
Es ist wohl ein "Wartenmüssen" und je mehr Fürsprache seitens der noch Lebenden erfolgt ,um so kürzer die Wartezeit. So helfen die Lebenden den Toten mit Liebe und das ist etwas, was wichtig ist. Die Liebe reinigt und bereitet den Weg zum Himmel.
Maria Katharina
Ich glaube jenen Zeugnissen über die Armen Seelen.
Selbst ein Zeugnis des Hl. Pfarrers von Ars existiert dazu.
alfredus
@Tradition und Kontinuität Sie widersprechen sich !
Tradition und Kontinuität
Gibt es denn niemanden bei Gtv, der dieser Tina 13 die Grenzen aufzeigt? Warum darf diese Person hier jeden Unsinn, jede Verrücktheit, jede Häresie (z.B. die Seelen im Fegefeuer dächten, sie seien in der Hölle) verzapfen? Diese krankhaften Fantastereien schaden Gtv sehr.
Maria Katharina
Wenn man in den untersten Stufen des Fegefeuers landen würde, wäre dies durchaus denkbar.
Wenn schon eine Stunde Fegefeuer ca. 20 Jahre Leid auf Erden gleichzusetzen ist.
Da muss man m.E. schon differenzieren.
Ob weit oben, oder weit unten bei der Hölle.
alfredus
.. krankhafte Fantastereien .. ? Diese Bezeichnung kann man auf Sie anwenden, wenn Sie die Beiträge von @Tina 13 kritisieren und als abwegig bezeichnen ! @Tradition und Kontinuität Diese von Ihnen kritisierten Beiträge vermitteln mehr Glauben, als Ihr Name es tun sollte. Man muss sich wundern, wo Tina 13 diese schönen und frommen Bilder her bekommt. Vielen Dank Tina 13 ! 🙏 👏 🙏
Tradition und Kontinuität
@alfredus
Also, ich kann mit dieser schwülstigen Frömmelei, vor allem aber mit diesem Katastrophismus und diesem Sich-Suhlen in Horrorszenarien nicht anfangen und finde dies zum Teil höchst schädlich. Man wähnt sich in einem schlechten Film. Und as wiederholt sich Tag für Tag. Schrecklich! Aber ich lasse mich nicht hinausekeln, sondern werde Paroli bieten und zurechtbiegen, was allzu krass ist. …More
@alfredus
Also, ich kann mit dieser schwülstigen Frömmelei, vor allem aber mit diesem Katastrophismus und diesem Sich-Suhlen in Horrorszenarien nicht anfangen und finde dies zum Teil höchst schädlich. Man wähnt sich in einem schlechten Film. Und as wiederholt sich Tag für Tag. Schrecklich! Aber ich lasse mich nicht hinausekeln, sondern werde Paroli bieten und zurechtbiegen, was allzu krass ist. Ich zitiere in diesem Zusammenhang Bild vom glühenden Luther in Ketten, der einem Pfarrer erschienen sein soll. Aber dies ist nur ein Beispiel von vielen. Diesem Unfug soll und muss in Ende gesetzt werden!
Ministrant1961
Also ich muss sagen, Personen, die ständig nur mit tot und Teufel drohen, gehen auch mir auf den Geist und vertreiben "suchende" eher, als sie zu Gott zu führen. Allerdings ist doch das bei @Tina 13 überhaupt nicht der Fall. Ich finde sie stellt sowohl erbauliches, wie aber auch manchmal eine Bibelstelle, die vor der Verdammnis warnt, ein. Sicherlich ist das Evangelium keine reine Drohbotschaft…More
Also ich muss sagen, Personen, die ständig nur mit tot und Teufel drohen, gehen auch mir auf den Geist und vertreiben "suchende" eher, als sie zu Gott zu führen. Allerdings ist doch das bei @Tina 13 überhaupt nicht der Fall. Ich finde sie stellt sowohl erbauliches, wie aber auch manchmal eine Bibelstelle, die vor der Verdammnis warnt, ein. Sicherlich ist das Evangelium keine reine Drohbotschaft, aber natürlich warnt die Bibel die Menschen auch und zwar wiederum aus Liebe, Weil Gott eben nicht will, daß Menschen verloren gehen. Natürlich muß böses verurteilt werden und Sünder gewarnt werden, natürlich sollen wir auch solches lesen, anhören, akzeptieren und anderen erklären. Natürlich soll auch oft von der liebe, der Gerechtigkeit, der Barmherzigkeit, einfach über die Schönheit des christlichen Glaubens geredet und gelehrt werden. Ich jedenfalls finde, macht Tina das mit ihren Schriftstellen und ihren wunderschönen Bildern, die sie immer einstellt, in ganz hervorragender Weise und Ausgewogenheit.
Tradition und Kontinuität
Also ich muss sagen, Personen, die ständig nur mit tot und Teufel drohen, gehen auch mir auf den Geist und vertreiben "suchende" eher, als sie zu Gott zu führen.
Tina ist aber genau der Prototyp eines solchen Verhaltens. Nichts gegen Moralisten, die vor den Gefahren der Sünde warnen, aber die Inbrunst mit der in diesem Falle immer wieder Hölle, Strafgerichte, Katastrophen und dergleichen …More
Also ich muss sagen, Personen, die ständig nur mit tot und Teufel drohen, gehen auch mir auf den Geist und vertreiben "suchende" eher, als sie zu Gott zu führen.
Tina ist aber genau der Prototyp eines solchen Verhaltens. Nichts gegen Moralisten, die vor den Gefahren der Sünde warnen, aber die Inbrunst mit der in diesem Falle immer wieder Hölle, Strafgerichte, Katastrophen und dergleichen thematisiert werden, überschreitet bei weitem das Maß des Erträglichen. Ich bin zutiefst erschüttert, dass Sie werter Ministrant1961, den ich immer für einen besonnenen und moderaten Mitforisten gehalten habe, an so was Gefallen finden kann. Widersprüchlicher geht nicht. Wenn aber Gtv zu einem Tummelplatz von Extremisten und religiösen Spinnern verkommt, habe ich hier nichts mehr zu suchen. Schade!
Ministrant1961
Also, nun habe ich mir extra die letzten Posts von @Tina 13 noch einmal angesehen, liebe(r) @Tradition und Kontinuität, die sind doch ganz in Ordnung. Es tut mir leid, aber ich kann da nichts extremistisches entdecken. Alles meinen Gott zu ehren....., was ist dabei denn schlecht? Dann eine Predigt von hw. May, ein Priester, den ich für sehr kompetent halte, ein hervorragender Seelsorger, ein …More
Also, nun habe ich mir extra die letzten Posts von @Tina 13 noch einmal angesehen, liebe(r) @Tradition und Kontinuität, die sind doch ganz in Ordnung. Es tut mir leid, aber ich kann da nichts extremistisches entdecken. Alles meinen Gott zu ehren....., was ist dabei denn schlecht? Dann eine Predigt von hw. May, ein Priester, den ich für sehr kompetent halte, ein hervorragender Seelsorger, ein vorbildlicher Priester. Dann , " dein Wort ist Licht und Wahrheit..., was gibt es dabei auszusetzen? Bei den letzten 20 Posts von Tina, ist vielleicht zwei Mal Kritik, gegen heutzutage auftretende Ärgernisse, hervorgerufen durch schlechte Angehörige der kirchlichen. Hierarchie, zu finden und einmal eine Warnung für Sünder, wegen gefahren für ihr Seelenheil. Was ist denn da extremistisch? Ich verstehe schon, was sie meinen und ich gebe ihnen Recht, daß das Evangelium vor allem, frohe Botschaft ist. Natürlich muß auch auf das einhalten der Gebote Gottes hi gewießen werden, dazu gehört auch der Hinweis auf Dinge, wie das jüngste Gericht. Aber ständige Drohungen und moralisieren, in übertriebener Form, ist nervig und abschreckend. Nur warum nur zählen sie Tina zu dieser Kategorie Menschen. Mir gefallen ihre Posts sehr und ich kann dabei nichts extremistisches entdecken. Und wie sie geschrieben haben, ich halte auch mich selbst nicht für einen Extremisten.
Tina 13