Clicks1.4K
de.news
6

Mit dem Strom schwimmen: Franziskus zitiert Martin Luther

Franziskus beschwört in einem Artikel auf dem Oligarchen-Medium Corriere.it (22. November) eine "bessere Welt".

Der Text ist Teil eines Buches, das er nächste Woche veröffentlichen wird. Franziskus erwähnt darin die "verwandelnde Kraft" des Christentums und sagt, dass dies nur eine " Nebenwirkung" der "spirituellen Intensität" der Christen sei.

Der Ursprung dieser Kraft sei "der Primat der Gnade", der nicht zu Passivität führe, sondern die Energie und Sensibilität gegenüber Ungerechtigkeit erhöhe.

Obwohl er mit Fratelli tutti die längste Enzyklika aller Zeiten veröffentlichte, warnt Franziskus vor christlichen Worten, die "ihre Bedeutung verlieren" würden, und vor Moralismus.

Dann benützt er ein langes Zitat von Martin Luther, um zu moralisieren, dass einem Armen nicht zu helfen auch Diebstahl bedeute. Ferner zitiert er wiederum Luther und den protestantischen Theologen Reinhold Niebuhr (+1971), um die Binsenwahrheit zu erklären, dass Gerechtigkeit von Barmherzigkeit begleitet sein muss.

#newsQnqirpnbnk

Escorial
Interessant, warum liest er nicht Luthers Verse gegen die Juden, ihren Besitz zu konfiszieren, sie zur Zwangsarbeit führen, mit Saudreck bewerfen...usw. Wie Bergoglio, so haben sich auch die Nazis beim Nürnberger Prozess auf Luther berufen. Und was die Barmherzigkeit Bergoglios angeht, vor der hat die Kirche mittlerweile die Nase voll. Nur Mitglied "Antikäs" fiebert natürlich wieder mit, wie so …More
Interessant, warum liest er nicht Luthers Verse gegen die Juden, ihren Besitz zu konfiszieren, sie zur Zwangsarbeit führen, mit Saudreck bewerfen...usw. Wie Bergoglio, so haben sich auch die Nazis beim Nürnberger Prozess auf Luther berufen. Und was die Barmherzigkeit Bergoglios angeht, vor der hat die Kirche mittlerweile die Nase voll. Nur Mitglied "Antikäs" fiebert natürlich wieder mit, wie so oft auch er antisemitisch...naja...

Antiquas

Melden
Kommentar ändern
Kommentar entfernen
vor 5 Stunden
Tolles Foto! Titel: Die Reformatoren!
Goldfisch
Dieser Luftblasen-Heini möchte selber mal vor seiner Haustür kehren, bevor er große Sprüche klopft, die ohnehin keiner mehr hören kann!
geringstes Rädchen
Oh no - ich sehe gerade ROT!
alfredus
Der diabolische Geist Luthers breitet sich immer mehr aus und spukt in vielen Köpfen unserer kirchlichen Autoritäten ... ! Unsere Bischöfe zum Beispiel, haben Luther schon seit Kardinal Lehmanns Zeiten als Lehrer des Glaubens enddeckt. So mancher Priester konnte in seiner Predigt nicht auf Luthers Thesen verzichten : .. soll gesagt haben .. ? So kann auch Franziskus nicht auf diesen Glaubens…More
Der diabolische Geist Luthers breitet sich immer mehr aus und spukt in vielen Köpfen unserer kirchlichen Autoritäten ... ! Unsere Bischöfe zum Beispiel, haben Luther schon seit Kardinal Lehmanns Zeiten als Lehrer des Glaubens enddeckt. So mancher Priester konnte in seiner Predigt nicht auf Luthers Thesen verzichten : .. soll gesagt haben .. ? So kann auch Franziskus nicht auf diesen Glaubensbringer und dieser Lichtgestalt verzichten ! Damit zeigt es sich ganz offen, dass das Konzil von Anfang an die Protestantisierung der katholischen Kirche wollte. Mit der Ökumene und der Betonung der Laien, wurde der Grundstein gelegt. Damit will man mit Gewalt die Einheit des Glaubens erzwingen, wie jetzt mit der geplanten Interkommunion ! Dabei werden nicht die Protestanten der katholischen Kirche zuführt, sondern die Katholiken den Protestanten ! Bezeichnend dafür ist der synodale Weg, der jetzt eingeführt werden soll !
Escorial
Diabolisch nicht für Mitglied Antikäs:

Antiquas

Melden
Kommentar ändern
Kommentar entfernen
vor 5 Stunden
Tolles Foto! Titel: Die Reformatoren!