Clicks2.9K
de.news
29

Benedikt XVI. zu Opus Dei Ex-Innenminister: "Die Feinde der Kirche machen Lärm in den Medien"

Der Teufel will Spanien zerstören, weil er die Besten von uns am meisten angreift", sagte Benedikt XVI. am 17. Juni 2015 in einer Privataudienz zu Jorge Fernández Díaz, einem ehemaligen spanischen Innenminister (2011 bis 2016).

Fernández, ein Supernumerarier des Opus Dei und Mitglied der spanischen Abtreibugnspartei Partido Popular, enthüllte Benedikts Worte während einer Buchpräsentation am 22. Januar (spanische Videosequenz unten).

Benedikt XVI. betonte, dass "der Teufel weiß", welche positive Rolle Spanien in der Geschichte gespielt habe. Er nannte die Evangelisierung Amerikas, die Gegenreformation und die kommunistische Kirchenverfolgung im Spanien der 1930er Jahre.

Er rief Fernández dazu auf, "zuversichtlich zu sein", und fügte hinzu, dass "die Feinde Gottes und der Kirche viel Lärm machen und in den Medien sehr präsent sind". Es gebe jedoch viele Menschen, die beten, ohne sich an die Medien zu wenden und ohne Lärm zu machen. Dieses Gebet sei "sehr machtvoll".

Benedikt nannte vier Waffen, um den "Teufel zu besiegen": Demut, Gebet, Leiden und Hingabe an die Muttergottes.

Bild: © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsTphtiowiog

Santiago74 and 4 more users like this.
Santiago74 likes this.
Joannes Baptista likes this.
Gestas likes this.
ROSENKRANZMUTTI likes this.
Susi 47 likes this.
Goldfisch
Daß der Glaube an Jesus Christus allgemein Angst und Verunsicherung erzeugt, ist ja nichts Neues. Auf der einen Seite glaubt man nicht an Gott und erst recht nicht an den DREI-FALTIGEN!! - Auf der anderen Seite schiebt man den "angeblich nicht existierenden GOTT" - wenn etwas passiert - alles in die "Schuhe".
UND, wenn Gott nicht existiert, existiert auch der Teufel nicht - Wenn aber einer…More
Daß der Glaube an Jesus Christus allgemein Angst und Verunsicherung erzeugt, ist ja nichts Neues. Auf der einen Seite glaubt man nicht an Gott und erst recht nicht an den DREI-FALTIGEN!! - Auf der anderen Seite schiebt man den "angeblich nicht existierenden GOTT" - wenn etwas passiert - alles in die "Schuhe".
UND, wenn Gott nicht existiert, existiert auch der Teufel nicht - Wenn aber einer von beiden existiert, dann unweigerlich auch der andere. Und so wie es Gut und Böse gibt, wird auch der Teufel an den teuflischen Handlungen (Abtreibung!-Mord!) seine Freude haben, wie Gott an den edlen Haltungen, die unser Papst oben angeführt hat: Demut, Gebet, Leiden und die Liebe zur Gottesmutter!
Joannes Baptista and 2 more users like this.
Joannes Baptista likes this.
Ischa likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Dr.Boer likes this.
Tina 13 likes this.
CollarUri likes this.
Das ist richtig und deshalb wurde der Freimauer Staatsstreich (falsche Französische Revolution) in Frankreich organisiert (ältere Tochter der Kirche)
Joannes Baptista and 2 more users like this.
Joannes Baptista likes this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus likes this.