30:01
Nikolaus und seine Begleiter – wo im Land kann man sie im Advent finden? Ho – Ho – Ho, der Nikolaus kommt! Und das nicht nur am 6. Dezember. Wir zeigen, wo und wann man ihn und seine schaurigen …More
Nikolaus und seine Begleiter – wo im Land kann man sie im Advent finden?
Ho – Ho – Ho, der Nikolaus kommt! Und das nicht nur am 6. Dezember. Wir zeigen, wo und wann man ihn und seine schaurigen Begleiter im Advent treffen kann: ob in Sonthofen im Allgäu, Bregenz am Bodensee oder Wissembourg im Elsass. Aus halb Europa sind die Nikoläuse ins Allgäu gekommen, zum 10. internationalen Nikolaustreffen in Missen-Wilhams. Auf einem kleinen Markt und bei einem Nachtumzug präsentieren sich die Nikoläuse mit ihren Begleitern. Im Allgäu gibt es noch in vielen Orten Nikoläuse, die in der Regel sanfte Engel und wilde Begleiter an ihrer Seite haben. Wenn in Sonthofen der Nikolaus seine Besuche bei den Familien erledigt hat, fliegt er am 3. Advent mit einem Heißluftballon in den Himmel und nimmt die Wunschzettel der Kinder ans Christkind gleich mit. In Titisee-Neustadt in der Chocolaterie Lisa, werden nicht nur Schokonikoläuse von Hand gemacht, sondern ganz süße Lebkuchennikoläuse gebacken. Eine tolle Idee für die Adventszeit – auch zum Nachmachen. Wenn am Nikolaustag, dem 6. Dezember, oder am Vorabend der Nikolaus zu den Familien kommt und Geschenke bringt, hat er meist auch schaurige Gesellen bei sich, die den Kindern hier und da einen Schrecken einjagen. Im Alpenraum heißen sie Perchten und Krampusse. Ein großes Treffen dieser wilden und bösen Gestalten mit einem Umzug durch die Stadt gibt es in Bregenz am Bodensee. In Wissembourg, im Elsass, heißt der Begleiter des Nikolaus Hans Trapp. Am vierten Advent hat er dort bei einem nächtlichen Umzug mit dem Christkindel seinen großen Auftritt. Dieser Hans Trapp geht auf den Raubritter Hans von Trotha zurück, der einst im Dahner Felsenland auf Burg Berwartstein lebte. Bis heute ist die Burg ein beliebtes Ausflugsziel – eine Abenteuerreise in die Welt von Hans Trapp.