Clicks1.2K

Unser Leben ist wie zerissen: zwischen Katholischsein und dem alten Sünder

Patmos 2018
46
Predigt von Don Reto Nay bei der Gloria.tv Pilgerreise nach Patmos 2018
Es ist jedenfalls ziemlich schwer zu verstehen, dass es im Leben Niederlagen, Sünden und Traurigkeit braucht, um die Gnade erleben und erkennen zu dürfen. Aber wenn man sich dessen bewusst ist und es richtig überdenkt, dann kann man das auch besser verkraften.
Wilhelmina likes this.
Wilhelmina
.....es gehört zum Weg, um die Wahrheit zu verkraften, damit wir leben bevor wir sterben...
gennen likes this.
gennen likes this.
Wilhelmina
Ich möchte noch anfügen, das „ .....mich dürstet „ auch einen göttlichen raumlosen und zeitlosen Aspekt beinhaltet.
So wie Jesus Christus Mensch und Gott ist, so ist sein wirken einmalig-menschlich, als auch mehrmals- göttlich zeitlich ungebunden.

...... die Gnaden die aus Den Sakramenten fließen, haben daher auch einen einen zeitlich gebundenen und einen zeitlich ungebundenen Fluß. Auch das …
More
Ich möchte noch anfügen, das „ .....mich dürstet „ auch einen göttlichen raumlosen und zeitlosen Aspekt beinhaltet.
So wie Jesus Christus Mensch und Gott ist, so ist sein wirken einmalig-menschlich, als auch mehrmals- göttlich zeitlich ungebunden.

...... die Gnaden die aus Den Sakramenten fließen, haben daher auch einen einen zeitlich gebundenen und einen zeitlich ungebundenen Fluß. Auch das Gefäß, das mit Essig gefüllt, indem sich die Soldaten, das Blut der Gekreuzigten, vom Leibe wuschen, ein zeitlich einmaliges Symbol als Annahme der menschlichen Sünde ist, als auch Jesus, indem er mehrmals seinen Kopf gewendet und noch nicht sofort bereit war, den Kelch zu trinken ( ein Zeichen der gleichzeitig, zeitlosen göttlichen Ausschüttung der Vaterliebe bedeutet.)

Erst kurz vor seinen Tod, nachdem er sich Raum und Zeitlos, in einer uns nicht vorstellbaren Zeitwahrnehmung, als Gott Sohn, den Menschen zugewandt hat, den Jesus ist das Alpha und Omega, bietet allen Menschen vom Anfang bis zum Ende im Zeitkontinium ( von Adam und Eva bis zum letzten gelebten Menschen vor dem Endgericht), die Möglichkeit der Erlösung; hat sich in allen gültigen, heiligen Messen der Zukunft vergegenwärtigt und die Liebe des Vaters verströmt, als auch Opfer und Sühne mit uns Menschen weiter getragen.


Jesus Christus als Mensch ( wahrhaft Mensch und Gott) am Kreuz, gab es im Zeitkontium nur einmal vor 2000 Jahren.....Jesus Christus als Gott ( wahrhaft Gott und Mensch ) gab es vor 4 Milliarden Jahren, also auch in 4 Milliarden Jahren..... Die zeitliche Reihenfolge spielt dabei keine Rolle - nur die Tatsache das es in dieser Welt einen göttlichen, liebevollen Akt gab ( der zeitlich gebundene menschliche Opfer am Kreuz), reicht aus ; das der Vater in unser Universum wirkt, in Vergangenheit und Zukunft....der Liebe wird Ehre zuteil..... die größte Liebe, die jeh in diese Welt getragen wurde, die Liebe vom Kreuz ( der zeitlich ungebundene göttliche Liebe, die allen Menschen befähigt zu lieben, wie der Herr uns geliebt hat, empfangen wir in der Eucharistie.....
( und das als Realpräzens - raum und zeitlos immer wieder, fortwährend... )

Nach der Auferstehung wirkt die Dreifaltigkeit als eine Einheit im Geist und in den gereinigten, befreiten Menschenseelen, die sichtbare Tat am Kreuz und die unsichtbare Tat in den heiligen Messen, wird aber nur Christus zur Ehrerbietung im Endgericht gereicht, wo alle Gerechten ihn huldigen und als König preisen.
Harmonia celestiala likes this.
Maria Faustyna and 5 more users like this.
Maria Faustyna likes this.
Harmonia celestiala likes this.
onda likes this.
Klaus Peter likes this.
Melchiades likes this.
Theresia Katharina likes this.
Anemone
Hier wird erklärt und gelebt, was katholisch ist! Wenn es nur mehr solcher Priester und Bischöfe gäbe!
Wilhelmina and 2 more users like this.
Wilhelmina likes this.
onda likes this.
Theresia Katharina likes this.