Gloria.tv
2916.5K
pina
@cantate-- 😉 ,leider gibt es den monksatire nicht,noch nicht...
cantate
@tiffy

Sie Spaßvogel!

Sie haben ja richtig Humor!

Toll, wenn man das sympathische Eintreten für die Wahrheit auch noch mit einer Prise Humor würzen kann!

Sie sind ein dufter Kerl! Hoffentlich bleiben Sie uns mit Ihrer angenehmen Art hier noch lange erhalten und bereichern unsere Diskussionen durch Ihre feinsinnigen Beiträge!
Johann Tserclaes Graf von Tilly
He, Canti:
Hier ist etwas für Sie, da können Sie sich endlich auch mal mit katholischer Glaubenssubstanz auseinandersetzen und das sogar noch auf einer Ihrem Niveau angemessenen Stufe:

Das Malbuch Jesu hat seine Fortsetzung
gefunden. Die verschiedenen
Gleichnisse Jesu werden in vier
Sprachen kurz geschildert: englisch,
französisch, deutsch und spanisch.
Ein sehr ansprechendes Bild auf der
recht…
More
He, Canti:
Hier ist etwas für Sie, da können Sie sich endlich auch mal mit katholischer Glaubenssubstanz auseinandersetzen und das sogar noch auf einer Ihrem Niveau angemessenen Stufe:

Das Malbuch Jesu hat seine Fortsetzung
gefunden. Die verschiedenen
Gleichnisse Jesu werden in vier
Sprachen kurz geschildert: englisch,
französisch, deutsch und spanisch.
Ein sehr ansprechendes Bild auf der
rechten Seite lädt förmlich dazu ein,
frei nach eigenen Vorstellungen das
Bild anzumalen. Das Kind kann sich
spielerisch mit den Gleichnissen
auseinandersetzen. Diese Beschäftigung
fördert die Kreativität, ist
sinnvoll und eine gute Alternative
zum Fernsehen, das meist nur passiv
geschieht.
Die schönen und kindgerechten Bilder
regen die Phantasie der Kinder
besonders an und prägen in guter
Weise die Vorstellungsgabe der Kinder
und verweisen auf das Gute.


petrusbruderschaft.eu/media/pdf/Petrus_Info171.pdf
Johann Tserclaes Graf von Tilly
@canti
Sind Sie etwa schon im Kindergarten.
Ihren Beiträgen nach zu urteilen hätte ich nicht gedacht, daß Sie sogar schon die Kindergartenreife erlangt haben....
cantate
@tiffy

Huch! Mit Ihrer Schlagfertigkeit stellen Sie noch das ein oder andere Kindergartenkind in den Schatten.

Gratuliere!
Johann Tserclaes Graf von Tilly
@canti
Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.
Schön, daß Sie endlich erkannt haben, daß in Ihrem Oberstübchen etwas nicht stimmt...
cantate
Johann Tserclaes Graf von Tilly
@canti
"Bei dem geringen Glaubenswissen vieler meiner Mitmenschen, die ich bisher für Protestanten gehalten hatte, fühle ich mich auf einmal so wunderbar heimisch unter lauter Katholiken, die davon gar nichts wissen ..."

Kein Wunder, bei dem geringen Glaubenswissen vermeintlicher Katholiken fällt es Ihnen selbst nicht auf, daß Sie mit diesen schon längst selbst Protestant geworden sind...
Eva
Die Pfarrei, wo ich gehört habe, dass ein Laie mit Erlaubnis der Obrigkeit tauft, ist Aschach an der Donau. Angabe ohne Gewähr. (Gute Quelle).
jonatan
@cantate ist doch ganz einfach: man muss davon ausgehen, dass ein kind in seiner unschuld noch keiner irrlehre anhaengt und somit ganz einfach, natuerlich in ganz unreflektierter weise, an die wahrheit glaubt.

die katholische lehre ist ja nicht eine art oder spielweise der christlichen weltsicht, sondern einfach die realistische beschreibung der welt - eine haeresie ist eine geistliche lehre, …More
@cantate ist doch ganz einfach: man muss davon ausgehen, dass ein kind in seiner unschuld noch keiner irrlehre anhaengt und somit ganz einfach, natuerlich in ganz unreflektierter weise, an die wahrheit glaubt.

die katholische lehre ist ja nicht eine art oder spielweise der christlichen weltsicht, sondern einfach die realistische beschreibung der welt - eine haeresie ist eine geistliche lehre, die christlich sein will, aber nicht der wahrheit entspricht. da man also davon ausgehen darf, dass das kind durch die taufgnade einen echten glauben bekommen hat und noch nicht die ausreichende vernunft hat, diesen glauben durch irgendwelche hirngespinste zu verfaelschen, wird dieser glaube gerade in seiner unreflektiertheit natuerlich der realitaet entsprechen - dadurch ist es katholisch.
Ursula Wegmann
Zur Erinnerung:
3.10.2004 Seligsprechung von Kaiser Karl und Anna Catharina Emmerick durch Papst Jh. Paul II.
😇 3.10.2009 = Herz-Mariä-Sühne-Samstag 🙏
cantate
@Lisi

Und der Beleg für diese Meinung?

Bei dem geringen Glaubenswissen vieler meiner Mitmenschen, die ich bisher für Protestanten gehalten hatte, fühle ich mich auf einmal so wunderbar heimisch unter lauter Katholiken, die davon gar nichts wissen ...
Lisi Sterndorfer
Ich habe frühestens geschrieben. Wenn sich die 6/7jährigen Kinder später für die protestantischen Irrlehren entscheiden, bleiben sie länger katholisch. Irgendwann erwacht jedenfalls der Verstand und die Kindlein müssen Verantwortung übernehmen.
cantate
@Lisi

Und wie hat man sich das konkret vorzustellen? Ein 6-Jähriger entscheidet sich für die Konsubstantiationslehre und gegen die Transsubstantiationslehre? Oder eine 7-Jährige vertieft sich in die Frage der apostolischen Sukzession?

Das ist doch Quatsch! Oder können Sie diese Meinung irgendwie belegen?
Lisi Sterndorfer
@cantate

Sie haben es erfasst. So frühestens mit sechs bis sieben Jahren kann ein protestantisch getauftes Kind von der Kirche abfallen. Bis dahin ist es natürlich katholisch.
cantate
@jonathan

"selbst wenn man von einem haeretiker getauft wird, so wird man dadurch in die kirche aufgenommen; schliesslich haben protestanten usw. keine "eigene" kirche in die deren taufe den getauften eingliedern koennte"

Soll das heißen, dass ein Säugling, der in der evangelischen Kirche getauft wird, solange Glied der katholischen Kirche ist, bis er sich - im mündigen Alter - bewusst von …More
@jonathan

"selbst wenn man von einem haeretiker getauft wird, so wird man dadurch in die kirche aufgenommen; schliesslich haben protestanten usw. keine "eigene" kirche in die deren taufe den getauften eingliedern koennte"

Soll das heißen, dass ein Säugling, der in der evangelischen Kirche getauft wird, solange Glied der katholischen Kirche ist, bis er sich - im mündigen Alter - bewusst von der katholischen Kirche trennt?
jonatan
die pius-priester sind suspendiert, nicht exkommuniziert - somit sind sie einfach katholiken. ein suspendierter priester darf die sakramente nicht erlaubt spenden, allerdings gueltig. ein laie darf die taufe gar nicht spenden ausser in bestimmten notfaellen. das kleinere uebel ist in dem fall sicherlich der priester. 🤨

"der Taufspender - ob Kleriker oder Laie - den Täufling in die volle Gemeinsc…More
die pius-priester sind suspendiert, nicht exkommuniziert - somit sind sie einfach katholiken. ein suspendierter priester darf die sakramente nicht erlaubt spenden, allerdings gueltig. ein laie darf die taufe gar nicht spenden ausser in bestimmten notfaellen. das kleinere uebel ist in dem fall sicherlich der priester. 🤨

"der Taufspender - ob Kleriker oder Laie - den Täufling in die volle Gemeinschaft seiner Kirche aufnimmt"
nicht "seiner" sondern "der" kirche - selbst wenn man von einem haeretiker getauft wird, so wird man dadurch in die kirche aufgenommen; schliesslich haben protestanten usw. keine "eigene" kirche in die deren taufe den getauften eingliedern koennte (die regeln, die seit arles 314 fuer die ketzertaufe gelten, sind ja oft genug bestaetigt worden).
dass "die piusbrueder" aber, wie mans auch dreht und wendet, keine eigene kirchliche gemeinschaft darstellen koennen, sollte sogar im modernen oekumenismus noch eindeutig sein...
cantate
Wenn das Protokoll G-TV vorliegt, kann es hier doch einfach als Textdokument veröffentlich werden. Dann braucht man sich nicht auf die einzelnen Textschnipsel zu stützen und sieht auch die Gewichtung der Themen in der Sitzung.
cantate
@Markus

"Vor ein paar Monaten gab es in der Diözese Linz großen Streit, weil der heilige Vater den Linzer Laien das Taufen verboten hat.
Laien dürfen Taufen, PiusX nicht?"


Eva hat völlig recht: "Die Laien stehen auch in voller Gemeinschaft mit der Linzer katholischen Kirche."

Müssen Sie sich das als Priester von einer Laiin erklären lassen, dass der Taufspender - ob Kleriker oder Laie - …More
@Markus

"Vor ein paar Monaten gab es in der Diözese Linz großen Streit, weil der heilige Vater den Linzer Laien das Taufen verboten hat.
Laien dürfen Taufen, PiusX nicht?"


Eva hat völlig recht: "Die Laien stehen auch in voller Gemeinschaft mit der Linzer katholischen Kirche."

Müssen Sie sich das als Priester von einer Laiin erklären lassen, dass der Taufspender - ob Kleriker oder Laie - den Täufling in die volle Gemeinschaft seiner Kirche aufnimmt?