Oenipontanus
61.6K

Coronaterror an der Universität Innsbruck

Ein paar Auszüge aus einem heute an alle Mitarbeiter der Universität Innsbruck ausgegangenen Rektoratsemail:

...
Als Voraussetzung für die Teilnahme an Präsenzterminen in Lehre und Forschung (Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Exkursionen, Laborpraktika; Tagungen, Symposien, wissenschaftliche Treffen) ist momentan ein negativer COVID-19-Test vorzuweisen (Testpflicht).
Personen, die einen entsprechenden anderen Nachweis vorweisen können (3-G Nachweis), sind, je nach Nachweis, für unterschiedliche Zeiträume von dieser Testpflicht an der UIBK befreit. Dabei sind folgende Regelungen für diesen 3-G Nachweis zu beachten:
- GETESTET (Nachweis über ein negatives Testergebnis)
- PCR Test - nicht älter als 72 Stunden
- Antigen-Schnelltest durchgeführt von einer befugten Stelle - nicht älter als 48 Stunden
- Antigen-Schnelltest zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist - nicht älter als 24 Stunden (Genaue Informationen finden Sie hier: tirol.gv.at/…s-covid-19-informationen/tirol-testet/selbsttests/)
- GEIMPFT (behördlicher / elektronischer Impfnachweis)
- Ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung - Befreiung von der Testpflicht für 3 Monate
- Nach Erhalt der Zweitimpfung - Befreiung von der Testpflicht für 9 Monate ab der Erstimpfung
- Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist - Befreiung von der Testpflicht für 9 Monate
- Geimpfte Personen, die mindestens 21 Tage vor der Impfung einen positiven molekularbiologischen Test auf COVID-19 oder einen Nachweis über neutralisierende Antikörper vorweisen können, sind für 9 Monate von der Testpflicht befreit
- GENESEN (Nachweis über eine überstandene COVID-19-Infektion)
- Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene COVID-19-Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde - Befreiung von der Testpflicht für 6 Monate (ab dem ersten positiven PCR Test)
- Absonderungsbescheid aufgrund ihrer COVID-19-Erkrankung (nicht älter als 6 Monate) - Befreiung von der Testpflicht für 6 Monate (ab dem ersten positiven PCR Test)
- Nachweis über die neutralisierenden Antikörper - Befreiung von der Testpflicht für 3 Monate

Das bisherige Antragsverfahren für (neue) Präsenztermine bleibt für das laufende Sommersemester 2021 in Geltung. Die aktuellsten Formulare finden Sie hier: uibk.ac.at/arbeitssicherheit/covid-19/dokumente.html
Für Lehrveranstaltungen im kommenden Wintersemester 2021/2022 ist das Antragsverfahren nicht vorgesehen.

Die für Lehrveranstaltungen, Prüfungen und wissenschaftliche Veranstaltungen freigegebenen Räumlichkeiten entsprechen exakt den gültigen Sicherheitsstandards der Universität. Dort dürfen nur die gekennzeichneten Sitzplätze benützt werden (trotz der Verringerung des Mindestabstandes laut Punkt 1.4 bleiben Sitzplätze frei)! Sobald Sie oder die Studierenden sich am Platz befinden, kann die Maske abgenommen werden.
Es werden stichprobenartig Kontrollen über das Vorliegen des verlangten 3-G Nachweises durch den Wachdienst vorgenommen. Es steht den Lehrveranstaltungsleiterinnen und Lehrveranstaltungsleitern frei, selbst Kontrollen durchzuführen.
Für Studierende, die nicht vor Ort an einer Präsenzlehrveranstaltung teilnehmen können, muss für das laufende Sommersemester nach wie vor ein Alternativangebot angeboten (z. B. über Streaming) werden. Für das Wintersemester wird ein Alternativangebot nur mehr für Personen, die aufgrund von Reisebeschränkungen oder eines Absonderungsbescheids (einer behördlichen Verordnung einer Quarantäne) nicht an Präsenzlehrveranstaltungen teilnehmen können, zur Verfügung gestellt.
...
Um das Risiko für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie (angehende) Studierende so gering wie möglich zu halten, können Termine in der Studienabteilung und in den Prüfungsreferaten ab dem 1. Juli nur noch mit einem 3-G-Nachweis (getestet - geimpft - genesen) vereinbart werden. Die Details dazu entnehmen Sie Punkt 1.1. Mit dem Vorhandensein eines Nachweises entfällt die Maskenpflicht am Beratungsplatz. Das Vorliegen des 3-G-Nachweises wird stichprobenartig kontrolliert. Es kann natürlich weiterhin freiwillig eine Maske getragen werden.
...
Rest Armee
Sind die Pcr Gurgeltests nicht gültig ?
Klaus Elmar Müller
Eine ameisenhafte Parodie von Recht.
Michael Karasek
Es wird immer noch schlimmer und teuflischer,ich hoffe dass die Lichtkräfte den Dunkelmächten das Zepter aus den Händen reißen.
DrMartinBachmaier
Verstehe ich es richtig? Ist eine Impfung zur Teilnahme am Präsenzunterricht unerlässlich?
Oenipontanus
@DrMartinBachmaier Noch ist es ausreichend zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn man sich ein Stäbchen in die Nase rammen lässt, aber wir wissen ja wo das Ganze enden wird.
Für einen Wahnsinn halte ich, dass man nur noch Zutritt zur Studienabteilung und zum Prüfungsreferat hat, wenn man unter die 3-D-Regel fällt. So werden Leute, die sich zum Studium anmelden wollen und solche, die vor oder bei …More
@DrMartinBachmaier Noch ist es ausreichend zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn man sich ein Stäbchen in die Nase rammen lässt, aber wir wissen ja wo das Ganze enden wird.

Für einen Wahnsinn halte ich, dass man nur noch Zutritt zur Studienabteilung und zum Prüfungsreferat hat, wenn man unter die 3-D-Regel fällt. So werden Leute, die sich zum Studium anmelden wollen und solche, die vor oder bei ihrem Abschluss beim Prüfungsreferat die üblichen Formalitäten zu erledigen haben, zumindest zum Testen gezwungen werden.
Aber was solls, ich bleibe auf jeden Fall bei der 3-U-Regel: Ungeimpft – Ungetestet – Ungenesen 😇
Die Bärin
Der Wahn greift um sich.