Kardinal spendet von der Kirchensteuer. Sein Gehalt beträgt über 12.000
De Profundis

Aus Mitteln des Erzbistums: Kardinal Marx spendet 50.000 Euro für Seenotrettung

Stand: 18:41 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten Morddrohungen gegen Bedford-Strohm Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-…
dlawe
Haltet den Dieb!
Nicolaus
Also ich kann schon Marx kaum sehen, bei Bedford-Strom aber komme ich auf die Idee Boxen zu lernen, mit seinem Konterfei auf dem Sandsack.
Theresia Katharina
@Nicolaus Bedford-Strohm geht uns doch gar nichts an, das ist doch das Problem der EKD, wenn sie den weiter an der Spitze hält, dann wollen sie das offensichtlich! Bei denen herrscht dasselbe falsche Konzept wie bei uns in der Katholischen Kirche: Hauptsache Geld, immer mehr Geld aus der Kirchensteuer, da diese an die steigenden staatlichen Steuen gekoppelt ist!! Egal, Hauptsache die Kasse …More
@Nicolaus Bedford-Strohm geht uns doch gar nichts an, das ist doch das Problem der EKD, wenn sie den weiter an der Spitze hält, dann wollen sie das offensichtlich! Bei denen herrscht dasselbe falsche Konzept wie bei uns in der Katholischen Kirche: Hauptsache Geld, immer mehr Geld aus der Kirchensteuer, da diese an die steigenden staatlichen Steuen gekoppelt ist!! Egal, Hauptsache die Kasse stimmt (noch), auch wenn die Gläubigen beiden Kirchen massenweise weglaufen, ca. 200.000/ Jahr pro jeweiliger Kirche!! Kardinal Marx ist dieselbe Katastrophe und gehört abgesetzt, beide sind bekanntermaßen beste Freunde!!
Wer will schon Schlepperschiffe voll mit Mohammedanern mit Kirchensteuern finanzieren?? Reicht doch, wenn diese Leute, die uns gar nichts angehen, bereits über die staatlichen Steuern alimentiert werden!!!
Nicolaus
Das verehrte @Theresia Katharina ist mein einziger Trost, der Mann verursacht mir körperliche Übelkeit!
nujaas Nachschlag
Das ist ein gutes Beispiel, um die Finanzstruktur unserer deutschen Kirche zu verstehen. Über Kirchensteuermittel wird in einem von Laien kontrollierten und zu veröffentlichen Etat seit dem Kulturkampf Bismarks entschieden. Davon unabhängig gibt es das Vermögen des bischöflichen Stuhls, über das der Bischof allein verfügt. Das ist abhängig von der Geschichte sehr unterschiedlich hoch. Die …More
Das ist ein gutes Beispiel, um die Finanzstruktur unserer deutschen Kirche zu verstehen. Über Kirchensteuermittel wird in einem von Laien kontrollierten und zu veröffentlichen Etat seit dem Kulturkampf Bismarks entschieden. Davon unabhängig gibt es das Vermögen des bischöflichen Stuhls, über das der Bischof allein verfügt. Das ist abhängig von der Geschichte sehr unterschiedlich hoch. Die Bistümer, die nach Napoleons Säkularisation katholische Obrigkeit hatten, Beispiel München, Limburg. Paderborn, Köln verfügen über mehrere Milliarden, die norddeutschen Bistümer über erheblich weniger, es geht kaum um Millionen, was ehemals DDR war, hat so gut wie nichts. Marx hat natürlich aus dem Vermögen des bischöflichen Stuhl gespendet, Wenn er will, kann er sich eine Flotte leisten.
Caruso
Die damaligen, sehr geschmackvollen und wertigen Bau- und Modernisierungsmaßnahmen im Bistum Limburg wurden m.W. auch aus dem bischöflichen Stuhl finanziert. Dennoch hat man dem Bischof damals ganz schön Feuer unterm Hintern gemacht- salopp formuliert. Das schützt also nicht vor Kritik.
nujaas Nachschlag
Nö, vor Kritik schützt das gar nicht, Ich hatte meinen Beitrag selbst als Kritik an diesen feudalen Strukturen gemeint und als Appell für einen Finanzausgleich innerhalb der deutschen Bistümer.
thomas11
gut gemacht kommst doch in DIE HÖLLE
Tina 13
😈 😈
Theresia Katharina
Kardinal Marx hat schon 2 mal je 50.000 Euro an die Menschenschlepper vor Afrika aus Bistumsmitteln gegeben! Sind das jetzt die dritten 50.000 Euro??
Wenn die ev. Kirche gar ein ganzes Schiff ( Kosten 1 Mio Euro) den Menschenschleppern geben will, so ist das deren Sache! Blöder geht es allerdings nicht mehr!!
vir probatus
Mir erzählte jemand, er habe sein Mandat im Kirchenvorstand niedergelegt und sei auch ausgetreten, weil Bischof Ackermann angekündigt hat, die Missbrauchsopfer aus Kirchensteuermitteln zu entschädigen.
Letztlich ist das konsequent. Den Bischöfen ist es egal, ob da Leute in die Kirche kommen oder nicht,
Für sie zählt nur, was in der Kasse ist und nur über die Kasse bringt man sie zum Umdenken.
More
Mir erzählte jemand, er habe sein Mandat im Kirchenvorstand niedergelegt und sei auch ausgetreten, weil Bischof Ackermann angekündigt hat, die Missbrauchsopfer aus Kirchensteuermitteln zu entschädigen.
Letztlich ist das konsequent. Den Bischöfen ist es egal, ob da Leute in die Kirche kommen oder nicht,
Für sie zählt nur, was in der Kasse ist und nur über die Kasse bringt man sie zum Umdenken.
Briefe an den Bischof schreiben, das kann man vergessen: Die wandern in den "Rundordner" noch bevor sie der Bischof gelesen hat.
byzantiner
Über die Achse Palermo finanziert der kath. Erzbischof Hans-Josef Becker (Paderborn) auch das bekannte Sea Eye Rettungsschiff Alan Kurdi
sea-eye.org/weihnachten-auf…
Bedford-Strohm segnet das Schiff ab Min 2.51
www.youtube.com/watchMore
Über die Achse Palermo finanziert der kath. Erzbischof Hans-Josef Becker (Paderborn) auch das bekannte Sea Eye Rettungsschiff Alan Kurdi
sea-eye.org/weihnachten-auf…
Bedford-Strohm segnet das Schiff ab Min 2.51
www.youtube.com/watch
schorsch60
Unfassbar. Bei uns gibt es genügend Bedürftige. Überall fehlt Geld bei den Kindergärten, Krippenplätze usw. Und was macht dieser Linke Kirchenmann, er nimmt aus Mitteln des Erzbistum Gelder die auch aus der Kirchensteuer kommen und finanziert die Zuwanderung der Feinde des Christen, die Moslem das sie nach Europa kommen. Normal sollte sofort jeder Katholik der diese Linke Politik dieses …More
Unfassbar. Bei uns gibt es genügend Bedürftige. Überall fehlt Geld bei den Kindergärten, Krippenplätze usw. Und was macht dieser Linke Kirchenmann, er nimmt aus Mitteln des Erzbistum Gelder die auch aus der Kirchensteuer kommen und finanziert die Zuwanderung der Feinde des Christen, die Moslem das sie nach Europa kommen. Normal sollte sofort jeder Katholik der diese Linke Politik dieses Kardinal ablehnt, aus der Kirche austreten. Ich trete nicht aus , weil ich kirchlich Beerdigt werden will. Aber ich werde an die Kirche keinen Cent mehr spenden. Außerdem ist es eine bodenlose Frechheit das dieser Kirchenmann 12.000 Euro verdient und nicht diese Spende aus seinen Privatvermögen finanziert.
Adamantius
"Ich trete nicht aus , weil ich kirchlich Beerdigt werden will." !!!
Glaubende
Je mehr Geld die Herrschaften haben, umso fauler werden sie!
Liberanosamalo
🤮 🤮 🤮