Clicks2.7K
de.news
17

Der Verräter von Benedikt XVI. ist verstorben R.I.P.

Paolo Gabriele, 54, der von 2007 bis 2012 als persönlicher Hausdiener von Benedikt XVI. arbeitete, ist am 24. November nach langer Krankheit gestorben.

Die vatikanische Polizei verhaftete ihn im Mai 2012, nachdem in seiner vatikanischen Wohnung vertrauliche Dokumente gefunden worden waren. Außerdem gab er geheime Informationen an einen Journalisten weiter. Der Skandal wurde als Vati-Leaks bekannt.

Gabriele wurde des Diebstahls für schuldig befunden und zu 18 Monaten Haft verurteilt. Der Papst begnadigte ihn später. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

#newsCxqslsqiep
Eugenia-Sarto
Bestimmt hat er bereut und gesühnt.
Eugenia-Sarto
Am 25. Oktober 2012 trat Gabriele die Haftstrafe im Vatikan an (und nicht wie allgemein erwartet in einem italienischen Gefängnis).[21] Benedikt XVI. besuchte ihn am 22. Dezember 2012 im Gefängnis, vergab ihm und hob die Verbüßung der Reststrafe auf. Gabriele wurde noch am selben Tag entlassen und kehrte zu seiner Familie zurück.[22]More
Am 25. Oktober 2012 trat Gabriele die Haftstrafe im Vatikan an (und nicht wie allgemein erwartet in einem italienischen Gefängnis).[21] Benedikt XVI. besuchte ihn am 22. Dezember 2012 im Gefängnis, vergab ihm und hob die Verbüßung der Reststrafe auf. Gabriele wurde noch am selben Tag entlassen und kehrte zu seiner Familie zurück.[22]
Goldfisch
Ooh, ich denke er hat das schon tausende Male bereut, angesichts dessen, was nach unserem Benedikt für Unheil den Thron Gottes bestiegen hat. - Alt ist er nicht geworden, vielleicht hat da der Wurm ordentlich gekratzt ....!
Sunamis 49
herr erbarme dich seiner
und seih ihm gnädig und barmherzig
geringstes Rädchen
Wie mag er wohl bei unserem Herrn Jesus Christus angekommen sein? 'Der Rosenkranz für die Verstorbenen' (Beitrag 7)More
Wie mag er wohl bei unserem Herrn Jesus Christus angekommen sein? 'Der Rosenkranz für die Verstorbenen' (Beitrag 7)
Bibiana
Was wissen wir schon - vielleicht hat er ja bereut und gebeichtet.
Ratzi
Jesus Christus hatte auch einen Verräter.
Vered Lavan
Weiß man ob er vielleicht erpresst wurde? Hat er es wirklich aus eigener Willensentscheidung getan? 🤔
nujaas Nachschlag
Nach seinen Aussagen nicht. Er wollte Papst Benedikt nicht schaden, hatte aber wirre Vorstellungen darüber, dass er so Korruption und andere Fehlentwicklungen in der Kirche bekämpfen könne.
Vered Lavan
Klingt eher nach Deep State. 😬
gennen
Der Herr gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr lass ihn ruhen in Frieden. Gib seiner Familie die Kraft, es mit Gottes Kraft zu überstehen.
gennen
Überschrift erbärmlich für ein katholisches Forum.
gennen
@Antiquas ich kann mir vorstellen, dass Sie es noch nicht gemerkt haben, aber wollen wir hoffen, dass auch bei Ihnen mal der Groschen fällt.
SCIVIAS+
Leider hatte Antiquas damit nicht ganz unrecht, der Diener mag eigenmächtig gehandelt haben. Aber von einem Verrat um die Kirche zu schaden, weit gefehlt. Habe aber auch Verständnis für Journalistische Übertreibung.
dlawe
Auch JUDAS wurde mit "Verräter" tituliert.
CollarUri
R. I. P.
Sunamis 49
🙏🏻🙏🏻🙏🏻