de.news
243.2K

Kanada: Starpriester verlässt Novus-Ordo-Priestertum

Dominic LeRouzès (48), der seit 2021 für die Jugend- und Berufungspastoral in der Erzdiözese Quebec zuständig war, hat sein Priesteramt aufgegeben. …
Ad Orientem
Sehr gut, er soll sich auch sogleich durch einen Bischof des lat. Ritus nachweihen lassen, denn die Gültigkeit der NO Weihe ist zunehmend sehr umstritten
simeon f.
Vielleich hatte er ja eine Erscheinung von Adrienne von Speyer. 😇
Vates
Wie das Gescherr, so der Herr? Immerhin ist der Superopportunist Ouellet einer der erbittertsten öffentlichen Feinde der trid. hl. Messe, aber Gott sei Dank ein chancenloser Möchtegernpapabile!
Goldfisch
Eine harte schwerwiegende Entscheidung: Scheidung von Gott - ähnlich wie das eines Ehebundes??? Wird der gebrochene Bund jemals aufgelöst sein???
fire stone
Da wird die Entscheidung vom Papsttum zurückzutreten noch gravierender gewertet werden - alle Botschaften, die den Rücktritt Benedikts angeblich von Himmel her als gewünscht bzw. gerechtfertigt verteidigen, sind des Teufels Dirigat . . .
viatorem
"Scheidung von Gott"
Ist es nicht wirklich, wenn keine Berufung vorlag. Es ist eher eine Korrektur.More
"Scheidung von Gott"

Ist es nicht wirklich, wenn keine Berufung vorlag. Es ist eher eine Korrektur.
Wolfi Pax
Das ist keine "Scheidung" von Gott. Konsequent zu Ende gedacht würde das heißen, dass Ehepaare oder Singels kein Leben mit Gott führen bzw. der Zölibat heilsnotwendig ist.
viatorem
Wenn die Voraussetzung dazu gegeben ist..ja!
Goldfisch
@viatorem "....wenn keine Berufung vorlag." >> War dieser Mann zum Zeitpunkt seiner Entscheidung VOLLJÄHRIG???? Ich kann auch nicht sagen, ach 3 Jahre waren wir verheiratet - ich stelle nun fest, daß das doch nicht meine Berufung ist, ich gehe! - Entweder oder! Deshalb hat uns der Herr auch einen Verstand gegeben, den wir nützen sollten. Und weshalb ist der Mensch dann so erpicht darauf, schon …More
@viatorem "....wenn keine Berufung vorlag." >> War dieser Mann zum Zeitpunkt seiner Entscheidung VOLLJÄHRIG???? Ich kann auch nicht sagen, ach 3 Jahre waren wir verheiratet - ich stelle nun fest, daß das doch nicht meine Berufung ist, ich gehe! - Entweder oder! Deshalb hat uns der Herr auch einen Verstand gegeben, den wir nützen sollten. Und weshalb ist der Mensch dann so erpicht darauf, schon mit 18 Jahren als VOLLJÄHRIG gelten zu wollen, wenn er mit über 30 Jahren noch in den Kinderschuhen herumläuft???
Wolfi Pax
@Goldfisch - Ihr Glaube an die Volljährigkeit ist rührend. Volljährigkeit inkludiert nicht automatisch Reife und ebensowenig innere Freiheit. Dito wenn es um Verwundungen und Prägungen aus dem Elternhaus, der Pubertät und Jugend geht um in echter Freiheit eine Berufung ergreifen und dann auch halten zu können. Freilich mag es verwundern, wenn nach 6 Jahren Priesterseminar, Pastoral- und Diakonatsjahr …More
@Goldfisch - Ihr Glaube an die Volljährigkeit ist rührend. Volljährigkeit inkludiert nicht automatisch Reife und ebensowenig innere Freiheit. Dito wenn es um Verwundungen und Prägungen aus dem Elternhaus, der Pubertät und Jugend geht um in echter Freiheit eine Berufung ergreifen und dann auch halten zu können. Freilich mag es verwundern, wenn nach 6 Jahren Priesterseminar, Pastoral- und Diakonatsjahr ein Mensch seine Berufung nicht entdeckt hat bzw. einen Weg eingeschlagen hat, der nicht zu ihm gepasst hat.
Was sagt uns das? Ein solches Drama weist auf die Bedeutung einger guten Begleitung in der Berufungswahl und in der Zeit der Formung hin. Ist dies nicht ausreichend gewährleistet, kommt es zu solchen bedauerlichen und für die Betroffenen und auch das Umfeld sehr schmerzhaften Situationen.
Franz Graf
Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, vermutlich ist diese Person, als Priester, kein Verlust für die hl. Kirche, ganz im Gegenteil.
viatorem
Er hat doch gesagt, dass er nicht berufen war, dass er das nur so gedacht hatte und wenn das so war, dann ist seine Entscheidung richtig und konsequent.
Vielleicht hat ihm das ja der Himmel offenbart, das wissen wir doch alles nicht.
Fallt doch jetzt nicht über diesen Mann her, wie eine Schar Heuschrecken.More
Er hat doch gesagt, dass er nicht berufen war, dass er das nur so gedacht hatte und wenn das so war, dann ist seine Entscheidung richtig und konsequent.

Vielleicht hat ihm das ja der Himmel offenbart, das wissen wir doch alles nicht.

Fallt doch jetzt nicht über diesen Mann her, wie eine Schar Heuschrecken.
Goldfisch
Aber egal, ob berufen oder nicht. Wenn ich heirate und hinterher feststelle nicht für die Ehe tauglich zu sein ...., war und bin ich doch verheiratet und .... !?!?!? Entscheidungen müssen wirklich überdacht werden.
Franz Graf
@viatorem, ja stimmt schon, eigentlich haben sie schon Recht. Ich wollte aber eigentlich auch nicht über ihm "herfallen" . Ich wollte nur sagen, wenn er sich so und so nicht berufen sieht, ist es besser, wenn er seinen Abschied nimmt. Aber es stimmt, wir sollten uns hierbei mit Urteilen zurückhalten.
Jan Kanty Lipski
Und was macht er jetzt?
Der Hofrat
es ist das Recht dieses Herrn sein Leben anders zu gestalten wie auch der unlängst in Frankreich konvertierter Schauspieler, der hier ausführlich besprochen wurde
michael7
🙏 🙏 🙏
vir probatus
"Starpriester":
Was für ein Unfug, allein der Begriff.
Der Hofrat
@Escorial warum sollte die Aussage dieses psychisch auffälligen Pfarrers für den Herrn von Bedeutung sein
vir probatus
nw.de
Den Herrn hatten wir Jahre lang als Vikar. Er hat die Leute deutlich überstrapaziert.
Er hatte auch den Habitus eines Stars und hat ihn in dem Interview immer noch.
Heute tun mir die Schulkinder leid.More
nw.de

Den Herrn hatten wir Jahre lang als Vikar. Er hat die Leute deutlich überstrapaziert.
Er hatte auch den Habitus eines Stars und hat ihn in dem Interview immer noch.
Heute tun mir die Schulkinder leid.
Franz Graf
@vir probatus, In wie fern überstrapaziert?
vir probatus
Wenn mir einer erklärt, ich solle statt Sylvester feiern in eine Anbetungsstunde kommen, dann ist das so.
Escorial
Hl. Pfarrer von Ars: "Ein Priester ohne Berufung. Welch ein Unglück! Aber nur Mut, dazu braucht es Ruhe, Gebet und Einsamkeit.
Eugenia-Sarto
Genau. Es ist nicht ausgeschlossen, daß er doch Berufung hat, sich aber nicht wiederfindet in der Nachkonzilstheologie, die ja niemanden begeistern kann.